00:19
Clicks4.8K
VerusOrdo
5
Mass at Mexico City Cathedral. Mass at the High Altar of Kings in the Metropolitan Cathedral of Mexico City.More
Mass at Mexico City Cathedral.

Mass at the High Altar of Kings in the Metropolitan Cathedral of Mexico City.
defendfaith
Uff. Pred týmto oltárom je človek skutočne iba maličkým stvorením, naproti Božej velebnosti. Pristúpiť k nemu po schodoch by si u mňa vyžadoval trojité vstupné modlitby. Omša ktorá likviduje humanizmus - človek v strede - ale upevňuje vieru v Krista, na ktorého je všetko zamerané... Nádhera, rešpekt, úcta...
Peter M. Bauer
Arquidiocese de Olinda e Recife, Pernambuco, Brasil -

In Olinda, Pernambuco, Brasilien (Arquidiocese de Olinda e Recife), wo ich lebe:

Beten und bitten sind für mich eins. Das Opfer Christi ist zentral im Mittelpunkt des katholischen Glaubens, vor allem die Hl. Kommunion mit Leib und Blut Christi. Ich kann mich mit nur der Gabe des Leibes Christi bei der Hl. Kommunion nicht abfinden. In Olinda,…
More
Arquidiocese de Olinda e Recife, Pernambuco, Brasil -

In Olinda, Pernambuco, Brasilien (Arquidiocese de Olinda e Recife), wo ich lebe:

Beten und bitten sind für mich eins. Das Opfer Christi ist zentral im Mittelpunkt des katholischen Glaubens, vor allem die Hl. Kommunion mit Leib und Blut Christi. Ich kann mich mit nur der Gabe des Leibes Christi bei der Hl. Kommunion nicht abfinden. In Olinda, Pernambuco, Brasilien, wo ich lebe, gibt es schon eine Gruppe von Priestern, welche auf Absprache nur noch die Hl. Kommunion trocken in die Hand geben. Auch tragen sie das Priestergewand ohne Kreuz und mit nichts mehr an christlicher Simbolik. Diese Priester lügen auch, wenn man sie auf die Gabe der Hl. Kommunion mit Leib und Blut Christi anspricht.


Dem einen Priester ist der Kelch oben zu eng, um die Hostie einzutauchen. Das sagte mir dieser Priester in der Kirche de SÂO PEDRO MÁRTIR DE VERONA in Olinda. Ich bot im Geld an, einen für ihn richtigen Kelch zu kaufen.

Dem anderen Priester ist eine Genehmigung erforderlich, eines Oberen, des leitenden Pfarrers in dieser grossen Pfarrgemeinde, namens PARÓQUIA DE REGINA, der Kirche SÂO PEDRO MÁRTIR DE VERONA in Olinda, wo doch eigentlich nur der Erzbischof von Olinda und Recife, (neben Gott,) sein Verantwortlicher ist.

Noch ein anderer Priester in der Kirche de SÂO PEDRO MÁRTIR DE VERONA in Olinda, sagte mir, dass er in jeden Kelch einen Tropfen Wein zugibt und das würde genügen. Diese Lügen zeigen mir, dass etwas mit diesen Priestern nicht stimmt und nicht koscher ist.

In der IGREJA SANTO ANTÔNIO DO CARMO OLINDA (IGREJA DO CARMO OLINDA), gab es bei der Verabschiedung eines Paters in der Hl. Messe auch von diesem die Hl. Kommunion ohne den Leib Christi.

Deshalb opfere ich meine Hl. Kommunion vor allem dem Hl. Geist auf für die Hl. Katholische Kirche und mit der Bitte, um gute Priester. Ich erlebe eine grosse Dekadenz der Priester.


Ein anderer Priester kann die Heilige Kommunion nur mit dem Leib Christi und nicht mit dem Blut Christi geben in der IGREJA de SÂO JOÂO in Olinda, wegen Bakterien und dem Grippe-Virus. Ich sagte ihm als Antwort, dass ich gegen Grippe geimpft bin (24. 4. 2015).

An Sonntagen und Feiertagen will man nun in der grossen Pfarrgemeinde, namens PARÓQUIA DE REGINA in OLINDA, die Heilige Kommunion mit dem Leib und dem Blut Jesu Christi, geben.

In der CAPELA DE SÃO JOSÉ DOS PESCADORES in OLINDA, PERNAMBUCO, BRASIL, welche zur grossen Pfarrgemeinde, namens PARÓQUIA DE REGINA, gehört, wurde jedoch am Samstag, 25. 4. 2015 um 19 Uhr 30, die Heilige Kommunion, wie immer, ohne dem Blut Jesus Christi, gegeben.

Auch beim Fest des Patrons der Kirche SÂO PEDRO MÁRTIR DE VERONA, OLINDA, wurde am 27. und 28. 4. 2015 die Heilige Kommunion nur mit dem Leib Christi gegeben, entgegen der Ankündigung eines Pfarrers, dass an Festtagen die Heilige Kommunion mit Leib und Blut Christi gegeben wird
. Am 29. 4. 2015 wurde im Beisein des Weihbischofs (Bispo Auxiliar) die Heilige Kommunion mir Leib und Blut Christi richtig gegeben.

In der Kirche de SÂO PEDRO MÁRTIR DE VERONA in Olinda, wurde ich am 26. 4. 2015 um 18 Uhr auf der Toilette, von aussen, eingeschlossen, um nicht an der Heiligen Messe teilzunehmen.

Es gibt aber auch zwei Priester, welche mir sagten, dass diese Erklärungen und Ausreden jener Priester Lügen sind. Der eine Priester erschrak sich richtig, über diese Absprache und diese Ausreden. Der andere Priester nahm klar dagegen Stellung und lud mich in seine Gemeinde in Casa Caiada, einem Viertel der Stadt Olinda, ein, wo er die Gabe der Hl. Kommunion nur mit Leib und Blut Christi gäbe. Als ich dann dort am 19. 4. 2015 bei der Hl. Messe in der PÀROQUIA DE SÂO JOSÉ, CASA CAIADA, OLINDA, war, war es auch eine Lüge: Es gab die Handkommunion trocken. Und noch etwas: Diese merkwürdigen Priester kommunizieren als Erste und trinken den Kelch immer sofort aus. Erst danach gibt es für die Gläubigen die verbleibende, trockene Kommunion in die Hand. Diese Art und Weise, den Kelch sofort auszutrinken, schockiert mich am meisten immer und immer wieder und macht mich betrübt und empört.

Auch unterbindet diese Priestergruppe auf Absprache bei anderen Priestern die Gabe der Hl. Kommunion und veranlasst, nur die Handkommunion trocken zu geben. Alle Priester, welche die Hl. Kommunion mit Leib und Blut Christi gaben, wurden ausgewechselt.

Ich empfinde damit eine sehr schlechte Behandlung der Gläubigen, auch von mir. Fazit: Wo fängt die Liederlichkeit dieser Jünger Jesu Christi an und wo wird sie enden?

Diese Priester zelebrieren die Hl. Messen in der Regel nur routiniert, satt, selbstsicher, selbstgefällig und vor allem, ohne die Ehrfurcht Gottes. Die Priester meinen einfach, alles besser zu wissen, so sicher sind sie sich. Sie wissen doch eh alles und was richtig ist. Und diese grosse Selbstsicherheit verstellt den Blick auf das Wesentliche und beinhaltet zu viel Routine. Die Gabe der Heiligen Kommunion im Trockenschnellverfahren und in die Hand, ist schrecklich, stösst ab und erschreckt. Es fehlt an Würde und an der Ehrfurcht Gottes.

Im einstigen katholischen Olinda, von wo aus die Zivilisation von Nordost-Brasiliens erfolgte, wird von den Priestern bereits das Blut von Jesus Christus verfolgt, in dem es bei der Heiligen Kommunion nicht mehr gegeben wird.

Es ist nicht einzusehen, weshalb das Blut Christi bei der Gabe der Heiligen Kommunion verweigert wird.

Und noch etwas: Ich bin Römisch Katholisch und möchte es unbedingt bleiben.

Sogar in der KIRCHE ZUM ALLERHEILIGSTEN SAKRAMENT (IGREJA DO SANTISSIMO SACRAMENTO RECIFE, im Stadtviertel von Boa Vista, in RECIFE, Pernambuco, Brasilien, wurde einem Obdachlosen die Gabe der Heilige Kommunion von einem Pfarrer verweigert. Auch wird in dieser KIRCHE ZUM ALLERHEILIGSTEN SAKRAMENT (IGREJA DO SANTISSIMO SACRAMENTO RECIFE, die Hl. Kommunion trocken gegeben.

Auch in der KIRCHE ZUM GÖTTLICHEN HEILIGEN GEIST RECIFE, (IGREJA DO DIVINO ESPIRITO SANTO RECIFE), wird die Heilige Kommunion ohne das Blut Christi gegeben.

Am 6. 5. 2015 in der IGREJA SANTO ANTÔNIO DO CARMO OLINDA (IGREJA DO CARMO OLINDA), gab es bei der Hl. Messe wieder die Hl. Kommunion ohne das Blut Christi.

Ich sprach den Pfarrer nach der Messe darauf hin an. Er bekam einen Wutausbruch. Er schrie und tobte und sagte, dass er mir niemals mehr die Hl. Kommunion mit Leib und Blut Christi geben werde. Nur auf Befehl des Papstes, würde er das tun. Auch warf er mir vor, die Pfarrgemeinde zu spalten. Ich spreche aber nur für mich und mein Bedürfnis, die Hl. Kommunion mit dem Leib und dem Blut Christi zu empfangen. Ich habe keine Anhänger und will auch keine Anhänger. Ich bin und bleibe Römisch Katholisch. Leider erkannte dieser Pfarrer nicht, dass viele andere Gläubige auch das Bedürfnis haben, die Hl. Kommunion auch mit dem Leib und auch dem Blut Christi zu empfangen.wie er selbst.


No dia 8. 5. 2015 as 19 horas 30 assisti a Santa Missa na Igreja SÂO PEDRO MÁRTIR DE VERONA, OLINDA com Padre Alessandro (Sandro) Corraza. Na transsubstanciação o Padre Alessandro (Sandro) Corraza não pronunciaçou as palavras da transsubstanciação do “Vinho”. Ele comungou de primeiro, bebendo de uma vez sô o vinho.
Classicvs_Romanvs_Latinvs
Dobrze, że w ostoi charyzmatyzmu wraca normalność.
...contra nequitiam et insidias diaboli esto praesidium
Piękny ołtarz , piękna oprawa Mszy Trydenckiej - godne Chwały Bożej przed Najświętszym Sakramentem .
Irapuato
👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 😇