13:00
michael st.
2666
Erna Stieglitz der 3 Weltkrieg Prophezeihung. Mutter Erna Stieglitz, Augsburg, 1894 - 1975 Diese fromme und gottesfürchtige Frau verlor im 1. Weltkrieg ihren Gatten und betrieb dann in Augsburg ein „…More
Erna Stieglitz der 3 Weltkrieg Prophezeihung.

Mutter Erna Stieglitz, Augsburg, 1894 - 1975

Diese fromme und gottesfürchtige Frau verlor im 1. Weltkrieg ihren Gatten und betrieb dann in Augsburg ein „Lädele". In dem gab es so ziemlich alles, ja mehr noch, Menschlichkeit, Trost und Ermunterung. In ihrem kleinen Haus gründete sie später eine Volksküche und ein soziales Hilfswerk. Sie half, wo es ging, und gründete auch ein Altersheim. Die Kraft für ihr caritatives Hilfswerk holte sie sich aus dem Gebet und der Mitgliedschaft zum 3. Orden des Hl. Franziskus, aus dessen Geist heraus sie lebte und wirkte.

Erna Stieglitz sah vor ihrem inneren Auge sehr reale Bilder von einem Dritten Weltkrieg (ähnlich denen von Alois Irlmaier, und diese ergänzend). Um die Untersuchungen für einen Seligsprechungsprozess nicht zu stören, werden die Unterlagen über ihre Schauungen unter Verschluss gehalten, und es ist schwierig, 4 Genaueres zu erfahren. Die folgenden Aussagen (entnommen aus: Bekh „Das dritte Weltgeschehen"), sind also nur von Mittelspersonen zusammengesammelt, die von ihr hörten:

Während im Westen Bequemlichkeit, Weichheit, Wohlstand und Luxus obenan stehen, bereitet sich der Osten auf die große Auseinandersetzung vor und erzieht zur Entbehrung, stählt seine Völker und sorgt für Nachwuchs und Waffen.

Die Sowjetunion (Russland) versucht zuerst ihre Flanken militärisch zu sichern, bevor sie in der Mitte gegen Westeuropa vorstoßen kann. Sie muss nach den Gesetzen der klassischen Militärstrategie an den Flanken unverwundbar sein. Die Südflanke heißt: Afghanistan, Persien, Irak, Türkei, Griechenland, Jugoslawien. Die Nordflanke heißt: Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark.

In einem Sommer, wahrscheinlich im Monat Juli, wenn die Erdölregion (Naher Osten) schon ziemlich fest in sowjetischen Händen ist, erfolgt der Angriff der Sowjetunion auf die Süd- und Nordflanke: auf Türkei, Griechenland, Jugoslawien und auf Skandinavien. Gegen Ende Juli stoßen die sowjetischen Angriffskeile blitzartig gegen Westeuropa vor. Mitte August greifen sowjetische Eliteeinheiten Alaska an.

Prag wird durch Atombomben zerstört. Im August werden die eingedrungenen sowjetischen Panzerarmeen in Mittelfrankreich, vermutlich um Lyon, und wenig später bei Ulm vernichtet. In Westfalen werden die sowjetischen Panzereinheiten des Nordkeils fast völlig aufgerieben. Die Sowjets sind in Westeuropa in die Verteidigung gedrängt. Als Rache erfolgt der atomare Gegenschlag gegen alle Städte der USA. Gleichzeitig schlagen die USA atomar zurück. Weite Teile der Sowjetunion und die letzten sowjetischen Raketensilos werden zerstört. Als Folge dieser Ereignisse kommt es in der Sowjetunion zu einer Gegenrevolution, die das bisherige System stürzt (Russland wird sich bekehren). Im September gibt es den letzten verzweifelten Versuch sowjetischer Unterseeboot-Einheiten, Europa atomar zu verwüsten. Bei diesem Angriff werden viele französische und deutsche Städte in ein Flammenmeer verwandelt.
Mir vsjem
Mutter Erna Stieglitz starb am 15. April 1975. An ihrem Grabstein auf dem Augsburger Hermannsfriedhof stehen die Worte: "Es lebe Christus der König und seine heilige Mutter. Halleluja".
Auf ihrem Sterbebild heißt es: "Suchet zuerst das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit, alles andere wird euch dazugegeben werden."
Sie spricht über die kommende Zeit: "Mit Reklame, Verschwendung und Luxus, mit …More
Mutter Erna Stieglitz starb am 15. April 1975. An ihrem Grabstein auf dem Augsburger Hermannsfriedhof stehen die Worte: "Es lebe Christus der König und seine heilige Mutter. Halleluja".
Auf ihrem Sterbebild heißt es: "Suchet zuerst das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit, alles andere wird euch dazugegeben werden."

Sie spricht über die kommende Zeit: "Mit Reklame, Verschwendung und Luxus, mit Verhütung, Abtreibung und Ausschweifung, mit Glaubenslosigkeit, Wohlstand und Lüge wird es dann vorbei sein. Ehrlichkeit und Härte, Keuschheit und Kindsgeburten, Not und Gottesfurcht regieren wieder die Stunde. Nur Völker ohne Bedürfnisse werden leben."