Beileidsbekundung

Lieber verehrter Kirchfahrter Archangelus,

es tut sehr weh, einen geliebten Menschen zu verlieren, noch dazu, wenn es das eigene Kind ist – spreche ich doch aus Erfahrung…

Von Herzen wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie Trost und viel Kraft für die Zeit der Trauer, wo einfach alles an den verstorbenen Sohn erinnert.

Tränen der Traurigkeit, Tränen der Erinnerungen werden fließen, doch wird Gott all diese Tränen von den Gesichtern wischen, denn ER ist das Leben und die Auferstehung! Wer an IHN glaubt, der hat das Ewige Leben!
Wohlwissend, dass Gott zum Wohl der Seelen handelt – Leben gibt und Leben nimmt – schenke ER Ihnen die Zuversicht, dass Ihr geliebter Sohn jetzt an einem besseren Ort ist.

Mein aufrichtiges Beileid
Ihre Mit-Userin Andrea, geringstes Rädchen.
Zweihundert
Denkt bitte bei aller Trauer an die Hl. AGNES!

... die ihren trauerenden Eltern erschienen ist am Grab und sie tröstlich getröstet hat!