Clicks422
hiti
146
Habe ich heute schon nachgedacht? Kurze Geschichten, die zum Nachdenken anregen sollten... (und wo auch wirklich KEIN User gesperrt ist!) fg Hiti (www.gottliebtuns.com)More
Habe ich heute schon nachgedacht?

Kurze Geschichten, die zum Nachdenken anregen sollten...

(und wo auch wirklich KEIN User gesperrt ist!)

fg
Hiti (www.gottliebtuns.com)
hiti
Alles muß man geben, um alles zu besitzen.
Von allem muß sich der Mensch entblößen,
um einst im Himmel mit der Stola
der Heiligen bekleidet zu werden.
hiti
Medien manipulieren und kritisches Hinterfragen tut not. Die Inhalte der Manipulation wechseln, aber die Methode bleibt. Der Manipulator schafft Angstgefühle und weist dann die in Angst versetzten Menschen auf einen Ausweg hin.
3 more comments from hiti
hiti
Güte gebiert Mitleid
Aus der Güte entsteht Mitleid und ein allgemeines Miterleiden mit allen Menschen. Denn keiner vermag mit allen Menschen zu leiden als der Gütige. Dieses Mitleiden ist eine innere Bewegung des Herzens, die sich der Not aller Menschen, sei sie leiblich oder geistig, zuwendet. Das Mitleid läßt den Menschen mit Christus die Passion erleiden und erdulden, indem der Mensch sich …More
Güte gebiert Mitleid
Aus der Güte entsteht Mitleid und ein allgemeines Miterleiden mit allen Menschen. Denn keiner vermag mit allen Menschen zu leiden als der Gütige. Dieses Mitleiden ist eine innere Bewegung des Herzens, die sich der Not aller Menschen, sei sie leiblich oder geistig, zuwendet. Das Mitleid läßt den Menschen mit Christus die Passion erleiden und erdulden, indem der Mensch sich nämlich mit dem „Warum», mit der Art der Schmerzen und mit Christi Gelassenheit auseinandersetzt: d. h. mit der Minne, den Wunden, seiner Empfindsamkeit, den Schmerzen, der Scham, seinem Edelmut, dem Elend, der Schande und der Verschmähung; dem Dornenkranz, den Nägeln, seiner Güte und mit seinem Zugrundegehen und Sterben in Geduld.
(JAN VAN RUUSBROEC - DIE ZIERDE DER GEISTLICHEN HOCHZEIT)
hiti
Es gibt Probleme, denen man besser aus dem Wege geht. Aber in der Regel müssen Probleme bearbeitet werden. Wenn wir Probleme mit anderen haben, sollten wir erst mal ehrlich mit uns selber sein: Wie ist es richtig, damit umzugehen? Wenn ein anderer Mensch in unser Leben tritt, lässt sich leicht sagen: Vorher hatte ich dieses Problem nicht. Also ist er Schuld. In Wirklichkeit jedoch lernen wir …More
Es gibt Probleme, denen man besser aus dem Wege geht. Aber in der Regel müssen Probleme bearbeitet werden. Wenn wir Probleme mit anderen haben, sollten wir erst mal ehrlich mit uns selber sein: Wie ist es richtig, damit umzugehen? Wenn ein anderer Mensch in unser Leben tritt, lässt sich leicht sagen: Vorher hatte ich dieses Problem nicht. Also ist er Schuld. In Wirklichkeit jedoch lernen wir uns selber durch ihn besser kennen. Unsere Fehler werden sichtbarer. Wenn wir uns dann nicht überwinden können und fliehen, wollen wir meistens nicht an uns arbeiten. Der Hintergrund für dieses Verhalten ist der Stolz; er lässt es nicht zu.
hiti
"Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken.Das ist das wichtigste und erste Gebot.
Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.
An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten." (Mt 22,37)
-
Den Nächsten lieben kann man aber nur, wenn man sich selber liebt!
Bei manchen herrscht …More
"Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken.Das ist das wichtigste und erste Gebot.
Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.
An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten." (Mt 22,37)
-
Den Nächsten lieben kann man aber nur, wenn man sich selber liebt!
Bei manchen herrscht Verbitterung, Unversöhnlichkeit, Streit, Neid...
In der Folge ist es unmöglich, SICH, GOTT und den NÄCHSTEN zu lieben...
MEMRA
Mal 1,3 Ist nicht Esau Jakobs Bruder? spricht der HERR. Dennoch habe ich Jakob geliebt, Esau aber habe ich gehasst...
--------------------------
Weshalb?
--------------------------
Hebr 12,16 ein gottloser Mensch sei wie Esau...
hiti
Messe ist Wandlung und Wandlung ist Umgestaltung in Christus,
Bekehrung, Sterben des alten und
Werden eines neuen Menschen.
Wir selbst müssen Christus werden.
hiti
Jesus selbst lehrte, dass hassen etwas Schlimmes sei. Denn jemand totzuschlagen, kann im Affekt geschehen, also ohne groß nachzudenken und wird einmalig vollzogen, hassen aber bedeutet böse Gedanken über einen längeren Zeitraum. “...
3 more comments from hiti
hiti
. Jesus, der Herr des Lebens sagt: “Denn von innen, aus dem Herzen der Menschen, kommen die bösen Gedanken, Unzucht, Diebstahl, Mord, Ehebruch, Habgier, Bosheit, Hinterlist, Ausschweifung, Neid, Verleumdung, Hochmut und Unvernunft. All dieses Böse kommt von innen und macht den Menschen unrein.” (Mk. 7,21-22). An dieser Aussage Jesu erkennen wir, dass die bösen Gedanken der Ursprung für die …More
. Jesus, der Herr des Lebens sagt: “Denn von innen, aus dem Herzen der Menschen, kommen die bösen Gedanken, Unzucht, Diebstahl, Mord, Ehebruch, Habgier, Bosheit, Hinterlist, Ausschweifung, Neid, Verleumdung, Hochmut und Unvernunft. All dieses Böse kommt von innen und macht den Menschen unrein.” (Mk. 7,21-22). An dieser Aussage Jesu erkennen wir, dass die bösen Gedanken der Ursprung für die Tat sind; und die eigentliche Tat nur noch ihre Frucht ist. Wir erkennen aber auch, dass die bösen Gedanken selbst schon eine Tat sind.
hiti
Maria ruft uns auf, keine Angst zu haben. Die Angst von uns zu weisen oder abzulegen. Dabei klammert Maria keine der Angstgruppen aus. Aus ihrem Ruf geht hervor, dass die Angst eine Versuchung darstellt und wir sie zulassen oder abweisen können. Wenn sie wie eine Klette an uns hängt, sollen wir sie nehmen und wegschleudern. Die Angst darf bei uns keinen Nährboden finden. Wir dürfen nicht an das …More
Maria ruft uns auf, keine Angst zu haben. Die Angst von uns zu weisen oder abzulegen. Dabei klammert Maria keine der Angstgruppen aus. Aus ihrem Ruf geht hervor, dass die Angst eine Versuchung darstellt und wir sie zulassen oder abweisen können. Wenn sie wie eine Klette an uns hängt, sollen wir sie nehmen und wegschleudern. Die Angst darf bei uns keinen Nährboden finden. Wir dürfen nicht an das glauben, was sie uns androht und verheißt. Jesus Christus hat das Böse besiegt, nicht vergessen!
hiti
Viele Menschen leiden unter Gedanken der Verfolgung, Gewalt, Grausamkeit, Bosheit, Unzucht, des Todes oder anderen beunruhigenden und beängstigenden Gedanken, also Dingen, wonach sie nicht verlangen und Gedanken, die sie selbst gar nicht hegen. Demjenigen möchte ich erst einmal sagen: "Lass dich von deinen Gedanken nicht erschrecken...” (Dan 5,10) Diese Gedanken stammen wirklich vom Bösen (wie …More
Viele Menschen leiden unter Gedanken der Verfolgung, Gewalt, Grausamkeit, Bosheit, Unzucht, des Todes oder anderen beunruhigenden und beängstigenden Gedanken, also Dingen, wonach sie nicht verlangen und Gedanken, die sie selbst gar nicht hegen. Demjenigen möchte ich erst einmal sagen: "Lass dich von deinen Gedanken nicht erschrecken...” (Dan 5,10) Diese Gedanken stammen wirklich vom Bösen (wie oft bei Träumen).
Romanow
Joh 3

Denn so [sehr] hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.

17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde.

18 Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, …More
Joh 3

Denn so [sehr] hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.

17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde.

18 Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat.
hiti
Diese „Schule Marias” beschreibt der Papst (Johannes Paul II) genauer anhand des Rosenkranzes. Wenn wir den Rosenkranz beten, betrachten wir mit Maria das Leben Jesu, und in uns soll dabei etwas geschehen. Wir sollen:
Mit Maria Christus betrachten
Mit Maria Christus kennenlernen
Mit Maria Christus ähnlich werden
Mit Maria Christus lieben lernen
Mit Maria Christus bitten
Mit Maria Christus verkünd…More
Diese „Schule Marias” beschreibt der Papst (Johannes Paul II) genauer anhand des Rosenkranzes. Wenn wir den Rosenkranz beten, betrachten wir mit Maria das Leben Jesu, und in uns soll dabei etwas geschehen. Wir sollen:
Mit Maria Christus betrachten
Mit Maria Christus kennenlernen
Mit Maria Christus ähnlich werden
Mit Maria Christus lieben lernen
Mit Maria Christus bitten
Mit Maria Christus verkünden
MEMRA
Warum bezeichnen Sie mich denn als Heuchler?
Weil Sie anderen etwas empfehlen, aber selbst nicht tun bzw. was Sie anderen vorhalten, aber selber tun.
-----------------
Und warum haben Sie denn die VII Bischöfe generell verurteilt?
Ich habe diese nicht verurteilt. Das wird Christus tun. Ich habe nur gesagt, was diese machen bzw. nicht machen und die wenigen Ausnahmen heraus genommen.
hiti
@MEMRA
Warum bezeichnen Sie mich denn als Heuchler?
Und warum haben Sie denn die VII Bischöfe generell verurteilt?
-
Andere zu kritisieren ist einfach.
NICHT einfach ist es, sich selbst kritisch zu betrachten.
Aber genau das wäre oft HEILSAMER!
MEMRA
@hiti
Es ist oft heilsamer über sich selbst nachzudenken und nicht über andere zu urteilen!
Na dann beherzigen Sie doch Ihre eigenen Worte... Sie kleiner Heuchler...
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
hiti:
Manche forschen in der Schrift, weil sie glauben, durch ihre Kenntnis das ewige Leben erwerben zu können. Oft …More
@hiti
Es ist oft heilsamer über sich selbst nachzudenken und nicht über andere zu urteilen!
Na dann beherzigen Sie doch Ihre eigenen Worte... Sie kleiner Heuchler...
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
hiti:
Manche forschen in der Schrift, weil sie glauben, durch ihre Kenntnis das ewige Leben erwerben zu können. Oft ist es so: wenn manche etwas finden, das ihren festgefahrenen Ideen widerspricht, weisen sie es zurück. Es fehlt die Demut! Manche bringen es nicht über sich zu sagen: "Ich habe gefehlt; dieser oder dieses Buch sagen die Wahrheit, und ich bin im Irrtum." So wie damals mit Johannes..., so mit den Schriften, so mit dem Wort... Manche können nicht mehr sehen und verstehen, weil sie in ihrem Hochmut eingehüllt und von ihren eigenen Stimmen besessen sind...
hiti
Es ist oft heilsamer über sich selbst nachzudenken und nicht über andere zu urteilen!
MEMRA
in Wirklichkeit ABER: dienen sie nur ihrem Ego, sie inszenieren SICH nur selbst
das ist für die VII Bischöfe wirklich sehr treffend!
--------------------------------------------------------------------------
KEINE Liebe zum Nächsten,
das trifft auf die VII Bischöfe auch ganz gut zu (von wenigen Ausnahmen immer abgesehen). Wenn diese den Nächsten wirklich lieben würden, würden sie - gegen jeden …More
in Wirklichkeit ABER: dienen sie nur ihrem Ego, sie inszenieren SICH nur selbst
das ist für die VII Bischöfe wirklich sehr treffend!
--------------------------------------------------------------------------
KEINE Liebe zum Nächsten,
das trifft auf die VII Bischöfe auch ganz gut zu (von wenigen Ausnahmen immer abgesehen). Wenn diese den Nächsten wirklich lieben würden, würden sie - gegen jeden Mainstream - allen Menschen ÖFFENTLICH LAUT SAGEN, dass diese ohne Jesus Christus verloren sind!
--------------------------------------------------------------------------
KEIN inniger Wunsch, anderen das Heil zu wünschen,
Die VII Bischöfe praktizieren das durch ihr Gesäusel täglich!
Schlimm ist, dass sich der Papst daran beteiligt (durch sein neues Video).

---------------------------------------------------------------------------
KEIN Bestreben andere zu verstehen oder Frieden zu stiften ...
Frieden wird nur(!) dadurch gestiftet, wenn Menschen zu Jesus Christus gebracht werden. Genau das machen die VII Bischöfe und eben nicht. Sie versuchen es durch Religionsvermischung (neuestes Papstvideo) und Anbiederung (bei den Juden).
Jes 48,22 Keinen Frieden, spricht der HERR, gibt es für die Gottlosen!
hiti
@MEMRA
Die Beschreibung trift wohl gut auf die VII Bischöfe zu.
-
Keinesfalls! Und bitte keine Vorurteile!
Es trifft generell auf solche zu, die sich für besonders religiös halten oder glauben, Gott zu besitzen...
in Wirklichkeit ABER:
dienen sie nur ihrem Ego, sie inszenieren SICH nur selbst,
KEINE Liebe zum Nächsten,
KEIN inniger Wunsch, anderen das Heil zu wünschen,
KEIN Bestreben andere …More
@MEMRA
Die Beschreibung trift wohl gut auf die VII Bischöfe zu.
-
Keinesfalls! Und bitte keine Vorurteile!
Es trifft generell auf solche zu, die sich für besonders religiös halten oder glauben, Gott zu besitzen...
in Wirklichkeit ABER:
dienen sie nur ihrem Ego, sie inszenieren SICH nur selbst,
KEINE Liebe zum Nächsten,
KEIN inniger Wunsch, anderen das Heil zu wünschen,
KEIN Bestreben andere zu verstehen oder Frieden zu stiften
...
Auch das ist Heuchelei.
MEMRA
Die Beschreibung trift wohl gut auf die VII Bischöfe zu.