Clicks17K
Gloria.tv
82
Jedem sein Tonbecher. In Wien gibt es mehrere Pfarreien, in denen schwere Liturigemissbräuche stattfinden. Die Erzdiözese schaut nicht nur weg. Sie lobt diese überalterten Gemeinden. Ein Beispiel …More
Jedem sein Tonbecher.

In Wien gibt es mehrere Pfarreien, in denen schwere Liturigemissbräuche stattfinden. Die Erzdiözese schaut nicht nur weg. Sie lobt diese überalterten Gemeinden. Ein Beispiel ist die Pfarre Akkonplatz. Der dortige Pfarrmoderator ist Mitglied der Pfarrer-Initiative.
null
Wenn ich so was sehe bekomme ich Magen Magenschmerzen ...ich hoffe das diese Messe ungültig ist ...
cyprian
Nicht Mahl halten sondern MAUL HALTEN!!
a.t.m
Sehr geehrter Freitag: Die Bischöfe verlangen ja ständig Beweise, und gibt es einen besseren Beweis als diesen zu filmen? Und sie haben es ja selber geschrieben, es sind nur "Gottes-(Menschen?)dienste" und keine "Heiligen Messen". Denn nicht jeder kann sich einen Privatdetektiv leisten, um das wirken der Wölfe im Schafspelz zu beweisen. Oder wollen sie gar die Täter zu Opfern machen???

Gottes …More
Sehr geehrter Freitag: Die Bischöfe verlangen ja ständig Beweise, und gibt es einen besseren Beweis als diesen zu filmen? Und sie haben es ja selber geschrieben, es sind nur "Gottes-(Menschen?)dienste" und keine "Heiligen Messen". Denn nicht jeder kann sich einen Privatdetektiv leisten, um das wirken der Wölfe im Schafspelz zu beweisen. Oder wollen sie gar die Täter zu Opfern machen???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
cyprian
Scheusslich! Wo bleibt da der eiserne Besen?! Aber stattdessen wird das noch hochoffiziell toleriert und unterstützt - vom Ordinarriat!
Conde_Barroco
"lieber a.t.m, aber der liebe Gott hat dir dafür gesunde Augen, ein Auto und die Möglichkeit ,eine würdige hl.Messe "auswärts" zu besuchen, gegeben."

Anderen Leuten hat er öffentliche Verkehrsmittel gegeben. Und ja, ich habe auch nur 1,5 Augen. Trotzdem erkenne ich den Herrn.
elisabethvonthüringen
<<<<Zwar stellten einige wenige bald fest, daß die überlieferte Messe nicht gestorben war. Aber man durfte sich nicht mehr mit ihr sehen lassen: die große, schöne, demütig stolze allesüberstrahlende Königin der katholischen Liturgie schien über Nacht zu einer Paria gewandelt. Mutige Standhafte gewährten ihr Asyl, nicht selten tatsächlich – zumindest räumlich – in Katakomben, mutige Diözesanpriest…More
<<<<Zwar stellten einige wenige bald fest, daß die überlieferte Messe nicht gestorben war. Aber man durfte sich nicht mehr mit ihr sehen lassen: die große, schöne, demütig stolze allesüberstrahlende Königin der katholischen Liturgie schien über Nacht zu einer Paria gewandelt. Mutige Standhafte gewährten ihr Asyl, nicht selten tatsächlich – zumindest räumlich – in Katakomben, mutige Diözesanpriester wurden angefeindet und verbannt.<<<
Hier weiterlesen...
Latina
lieber a.t.m, aber der liebe Gott hat dir dafür gesunde Augen, ein Auto und die Möglichkeit ,eine würdige hl.Messe "auswärts" zu besuchen, gegeben.
Gesegneten Sonntag wünsch ich Dir! 🤗 😁
Jesajafuture
Die eli hat heute ihren Reimetag? 👌 😀
elisabethvonthüringen
@ a. t.m. Satanisch schaut es nur für unsern armen, leidenden a.t.m. aus...
"Wo die Priester schmerzen,
hängt das Volk Jesus am Herzen"...oder so...

Schau auch die Österreich-Karte der Gebetskreise an, lieber a.t.m.
Am meisten die Flämmchen funkeln,
wo ist die Kirche am dunkeln...
a.t.m
Liebe Latina: Ich kann ja nur für mein Dekanat, Diözese schreiben, und dort sieht es was den katholischen Glauben betrifft (bis auf einige wenige Ausnahmen, Linzer Priesterkreis ) sehr traurig ( eher satanisch) aus. Aber Gott dem Herrn sei es gedankt, kann und muss ich nur cirka 60 Km fahren (hin und retour cirka 120 km) um die "Heilige Messe im außerordentlichen römischen Ritus", besuchen zu …More
Liebe Latina: Ich kann ja nur für mein Dekanat, Diözese schreiben, und dort sieht es was den katholischen Glauben betrifft (bis auf einige wenige Ausnahmen, Linzer Priesterkreis ) sehr traurig ( eher satanisch) aus. Aber Gott dem Herrn sei es gedankt, kann und muss ich nur cirka 60 Km fahren (hin und retour cirka 120 km) um die "Heilige Messe im außerordentlichen römischen Ritus", besuchen zu können und muss daher nicht an den unordentlichen ordentlichen kirchlichen Veranstaltungen teilnehmen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Latina
lieber a.t.m vielleicht liegt es an solchen "Kleinigkeiten" wie eine gute ,sehr konservative,tief religiöse mesnerin, unsere kleine ,aber innige marianische werktagsgemeinde, ein lieber polnischer Pfarrer, ein altenheimseelsorger, der seine theologische Bildung in heiligenkreuz erfahren hat, sehr gute und spirituelle gemeindepfarrer, einen tüchtigen jungen Kaplan, gute laienmitarbeiter und last …More
lieber a.t.m vielleicht liegt es an solchen "Kleinigkeiten" wie eine gute ,sehr konservative,tief religiöse mesnerin, unsere kleine ,aber innige marianische werktagsgemeinde, ein lieber polnischer Pfarrer, ein altenheimseelsorger, der seine theologische Bildung in heiligenkreuz erfahren hat, sehr gute und spirituelle gemeindepfarrer, einen tüchtigen jungen Kaplan, gute laienmitarbeiter und last not least noch die latina 😁 . Auch in den anderen Pfarreien ist es sehr gut und man kann gut churchhoppen... wir haben sehr viele Gelegenheiten zur hl.messe etc.ich weiß,dass es aber schon in den nächsten Städten anders aussieht und von dort kommen intensivkatholiken zu uns,die weite anreisen mit bahn und bus unternehmen.
Monika Elisabeth
Endlich kein lateinisches
Gemurmel mehr, sondern Worte, die jeder versteht


Das bezweifle ich aber sehr. Noch nie verstanden so viele Katholiken so wenig von der Heilige Messe (deren Ablauf und Bedeutung), wie in der Zeit, nach dem die Volkssprache eingeführt wurde.
Oh, das hat im Prinzip nicht einmal etwas mit der Volkssprache zu tun - die Ursache reicht viel weiter.
a.t.m
Latina: In welchen katholischen Schlaraffenland leben sie denn? Denn dort wo ich wohne ist es genau umgekehrt, von den Zehn Priestern/Pfarrern meines Dekanats (Bad ISCHL), begehen nach dem gültigen Messbuch von 1975 alle mehr oder weniger liturgischen Missbrauch. Wobei Gott dem Herrn sei es gedankt, einer die Predigten auch wahrlich dazu benutzt, um den Glauben an Gott dem Herrn zu verkünden!

More
Latina: In welchen katholischen Schlaraffenland leben sie denn? Denn dort wo ich wohne ist es genau umgekehrt, von den Zehn Priestern/Pfarrern meines Dekanats (Bad ISCHL), begehen nach dem gültigen Messbuch von 1975 alle mehr oder weniger liturgischen Missbrauch. Wobei Gott dem Herrn sei es gedankt, einer die Predigten auch wahrlich dazu benutzt, um den Glauben an Gott dem Herrn zu verkünden!

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen.
Latina
die Wiener haben aber viele Möglichkeiten zu einem guten Messbesuch. Nun gibt es natürlich in unseren weiten Landen in den meisten katholischen Kirchen ordentlich und den Rubriken entsprechend gefeierte heilige Messen,bei denen keinerlei Missbrauch zu sehen ist. So auch in meiner Diasporagegend: Z.B. heute Morgen wieder eine wunderschöne innige Marienmesse ,oft singen wir gregorianischen Choral..…More
die Wiener haben aber viele Möglichkeiten zu einem guten Messbesuch. Nun gibt es natürlich in unseren weiten Landen in den meisten katholischen Kirchen ordentlich und den Rubriken entsprechend gefeierte heilige Messen,bei denen keinerlei Missbrauch zu sehen ist. So auch in meiner Diasporagegend: Z.B. heute Morgen wieder eine wunderschöne innige Marienmesse ,oft singen wir gregorianischen Choral...etc. Lateinisch kann auch im neuen Ritus wunderschön zelebriert werden und heute hörte ich wieder den römischen Kanon. Der gute polnische Priester trägt Priesterkleidung, ist sehr marianisch und feiert die hl Messe wie sie sein soll. Die allermeisten nehmen Mundkommunion, er steht zur beichte immer zur Verfügung. Auch andere Pfarrer kenne ich,die es ebenso gut machen und wahre Priester im Herrn sind, davon gibt es viele, gerade unter den jüngeren wieder. Ich kann in meiner Heimatstadt meinen katholischen Glauben voll leben.
Seminarist
@ a.tm.

Dem stimme ich zu, es wird aber immer so dargestellt, dass die bösen "Tradis" das 2. Vatikanum komplett ablehnen.
a.t.m
Seminarist: Die wahren katholischen Gläubigen, halten sich ja sehr wohl an die Textpassagen des VK II die mit Gott dem Herrn, seinen Heiligen Willen, der Glaubenslehre und der Heiligen Tradition der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche vereinbar sind, und lehnen nur die Textpassagen ab die dies eben nicht sind und zur inneren Unterhöllung der Kirche Gottes unseres Herrn führten,…More
Seminarist: Die wahren katholischen Gläubigen, halten sich ja sehr wohl an die Textpassagen des VK II die mit Gott dem Herrn, seinen Heiligen Willen, der Glaubenslehre und der Heiligen Tradition der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche vereinbar sind, und lehnen nur die Textpassagen ab die dies eben nicht sind und zur inneren Unterhöllung der Kirche Gottes unseres Herrn führten, siehe die Gottes- Gaubenslosigkeit in der heutigen Zeit.

Die PKK, Modernisten und Progressisten, lehnen aber alles ab, was nicht ihren eigenen sündigen Willen gefällt, so eben neben dem Texten des VK II , auch Gott dem Herrn, seinen Heiligen Willen, die Glaubenslehre und die Heilige Tradition seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche.

Und singular hat seinen letzten Kommentar sicher ironisch gemeint, oder es ist nicht mehr der selbe Singular unter diesen Namen aktiv.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Seminarist
singular, sind sie eigentlich katholisch?

1. Die heilige Messe ist kein Mahl, sie ist auch keine Versammlung der Gläubigen. Sie ist ein Opfer, das selbe Opfer, welches Christus für uns am Kreuz erwirkt hat. Das Opfer damals am Kreuz und heute auf den Altären ist das selbe, wobei es heute auf unblutige Weise geschieht.

2. Er benutzt eigene Texte:
Achtung!! Ein "Tradi" zitiert aus dem VK2 *hust* …More
singular, sind sie eigentlich katholisch?

1. Die heilige Messe ist kein Mahl, sie ist auch keine Versammlung der Gläubigen. Sie ist ein Opfer, das selbe Opfer, welches Christus für uns am Kreuz erwirkt hat. Das Opfer damals am Kreuz und heute auf den Altären ist das selbe, wobei es heute auf unblutige Weise geschieht.

2. Er benutzt eigene Texte:
Achtung!! Ein "Tradi" zitiert aus dem VK2 *hust*

§ 3. Deshalb darf durchaus niemand sonst, auch wenn er Priester wäre, nach eigenem Gutdünken in der Liturgie etwas hinzufügen, wegnehmen oder ändern.

(www.vatican.va/…/vat-ii_const_19…)
singular
Sehr sympathische Initiative der Pfarre am Akkonplatz. Endlich kein lateinisches
Gemurmel mehr, sondern Worte, die jeder versteht, auch Abwandlungen der vorgeschrieben Texte, die klar und schön sind ! Jung und alt werden mit einbezogen.
Wo steht geschrieben, dass liturgische Gefässe aus Silber oder Gold sein müssen ?
Diese Schlichtheit, diese Beschränkung auf das Wesentliche wird unserem Papst
More
Sehr sympathische Initiative der Pfarre am Akkonplatz. Endlich kein lateinisches
Gemurmel mehr, sondern Worte, die jeder versteht, auch Abwandlungen der vorgeschrieben Texte, die klar und schön sind ! Jung und alt werden mit einbezogen.
Wo steht geschrieben, dass liturgische Gefässe aus Silber oder Gold sein müssen ?
Diese Schlichtheit, diese Beschränkung auf das Wesentliche wird unserem Papst
Franziskus sehr gefallen, der selbst diesen einfachen Stil liebt und zelebriert.

☕ 👏 👏