Klassikfreund
2848
58:36
Adventskonzert 2018 aus der Frauenkirche in Dresden. Adventskonzert 2018 aus der Frauenkirche in Dresden Festliche Einstimmung Mittlerweile zählt es zu einer liebgewonnenen Tradition: Anfang Dezember …More
Adventskonzert 2018 aus der Frauenkirche in Dresden.
Adventskonzert 2018 aus der Frauenkirche in Dresden
Festliche Einstimmung
Mittlerweile zählt es zu einer liebgewonnenen Tradition: Anfang Dezember stimmt die Staatskapelle Dresden ihr Publikum in der Frauenkirche und an den Bildschirmen ein auf die festliche Zeit des Advent. Der Ort steht für einen ausgeprägten Bürgersinn ebenso wie für Verständigung und Versöhnung. Das Programm sorgt für eine ausgewogene Stimmung der Besinnung, Einkehr und Hoffnung mit Momenten der Schönheit und Erbauung.
Programm:
Felix Mendelssohn Bartholdy
Trompeten-Ouvertüre C-Dur, op. 101
Max Reger Mariä Wiegenlied, op. 56, Nr. 52 Gabriel Fauré Cantique de Jean Racine, op.11 Wolfgang Amadeus Mozart Adagio aus dem Violinkonzert Nr. 3, G-Dur, KV 216 Francis Poulenc Gloria: Gloria / Laudamus te Felix Mendelssohn Bartholdy »Höre, Israel« und »Fürchte dich nicht« aus dem Oratorium »Elias« Engelbert Humperdinck Abendsegen und Traumpantomime aus der Oper »Hänsel und …More
Vered Lavan
Ich halte nichts davon aus Kirchen Konzertsäle zu machen. Die Sänger stehen dann im Chorgestühl wo normalerweise der Tabernakel ist. Mozarts Krönungsmesse und seine anderen Messen sollen ja die Heilige Messe begleiten. Das ist eine Ausnahme. So etwas habe ich einmal mit Trompeten-Orchster in einer Schloßkapelle erlebt. Ansonsten gehört so etwas nicht in eine Kirche.
Nicky41
Die protestantische Versammlungshalle ist immernoch eine Kirche.