Gloria.tv Needs Your Help - An Urgent Appeal
Abramo
1155.1K

Die Globaltemperatur sinkt seit 17 Jahren trotz steigender CO2-Konzentration der Luft

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner,
76351 Linkenheim-Hochstetten,
27.06.2015

Herrn Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der Bischofskonferenz

Sehr geehrter Herr Marx,

auf dem Ökumenischen Kirchentag in Fürstenfeldbruck (19.-21.06.2015) haben Sie in besonderer Weise die Enzyklika "Laudato Si" von Papst Franziskus hervorgehoben. Vermutlich wurde diese Enzyklika von Professor Schellnhuber inspiriert, der Berater der Bundeskanzlerin und stark politisch beeinflußt ist.

In der Enzyklika heißt es "Wir wissen, dass der größte Teil der globalen Erwärmung der letzten Jahrzehnte auf die starke Konzentration von Treibhausgasen zurückzuführen ist, die vor allem aufgrund des menschlichen Handelns ausgestoßen werden." Diese Behauptung ist falsch und bringt das Christentum in Mißkredit. Die Gründe sind folgende:

1. Die Globaltemperatur sinkt seit 17 Jahren trotz steigender CO2-Konzentration der Luft. Wissenschaftliche Quellen siehe: www.fachinfo.eu/fi017.pdf.

2. Der CO2-Gehalt der Luft ist in den letzten 50 Jahren um 75 ppm auf 387 ppm (2009) gestiegen. Wenn die Entwicklung weitergeht wie bisher, verdoppelt sich der CO2-Gehalt der Luft in 258 Jahren auf 0,8 Promille.

3. Es besteht weithin ein Konsens, daß die Klimasensitivität des CO2 (Erhöhung der Globaltemperatur durch Verdoppelung der CO2-Konzentration) unter 1°C liegt. Prof. Richard S. Lindzen, Massachusetts Institute of Technology, schreibt in "Reconsidering the Climate Change Act Global Warming: How to approach the science" (Seminar at the House of Commons Committee Rooms; Westminster, London; 22.02.2012): "If one assumes all warming over the past century is due to anthropogenic greenhouse forcing, then the derived sensitivity of the climate to a doubling of CO2 is less than 1C".

4. Von den vielen Büchern, welche die Klima-Unschädlichkeit der CO2-Emissionen fachwissenschaftlich belegen, erwähne ich "Was trägt CO2 wirklich zur globalen Erwärmung bei?" von Prof. Dr. Hermann Harde, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Harde berechnet die Klimasensitivität des CO2 zu 0,6°C. Das bedeutet ebenfalls, daß in 250 Jahren die Globaltemperatur um weniger als 1°C steigt. Das "Zwei-Grad-Ziel" der Frau Merkel ist folglich Unsinn. Erläuterungen zur Klimasensitivität siehe www.fachinfo.eu/fi036.pdf.

Die päpstliche Enzyklika fügt der deutschen Volkswirtschaft einen Schaden zu, der noch nicht absehbar ist. Diese Enzyklika unterstützt die katastrophale Energiepolitik der Bundeskanzlerin, die auf der wissenschaftlich unhaltbaren Hypothese der Klima-Schädlichkeit von CO2-Emissionen beruht.

Die Folgen der unbegründbaren Klimakatastrophen-Hypothese sind eine exorbitante finanzielle Belastung der Bevölkerung und die Desindustrialisierung Deutschlands. Ganze Industriezweige wandern wegen der zu hohen Stromkosten aus.

Dieses Schreiben kann verbreitet werden und steht im Internet unter www.fachinfo.eu/marx.pdf.

Die Wahrheit kann man untertauchen, aber nicht ertränken!

Mit besorgten Grüßen

Hans Penner
Tradition und Kontinuität
Hier das bekannte gleichnamige Lied in einer Version für Kinder:
www.youtube.com/watch
Tradition und Kontinuität
Habe es mit dem Hochladen des Videos von "vatican" versucht. Vielleicht klappt es ja!
One more comment from Tradition und Kontinuität
Tradition und Kontinuität
Hier ein schönes, aber auch zum Nachdenken anregendes Video über die Enzyklika Laudato si von Papst Franzisks.
Unbedingt sehenswert!
www.youtube.com/watch
P.S. Gerne hätte ich das Video auch hochgeladen, aber leider weiß ich nicht wie man das anstellt mit einem Video, das man nicht in seiner persönlichen Sammlung hat. Und in diese reinkopiert kriege ich es leider auch nicht.
a.t.m
Also wenn die Pasterze am Großglockner, wie früher ein Moorgebiet wird und als Weidegebiet genutzt wird, dann muss ich doch überlegen, ob es nicht doch eine von Menschenhand verursachte Klimaerwärmung gibt, aber es ist offensichtlich die Welt fordert das Dogma der von Menschenhand verursachten Klimaerwärmung und schon arbeitet "Der Besetzte Raum - Nach VK II Religionsgemeinschaft - Konzilskirche …More
Also wenn die Pasterze am Großglockner, wie früher ein Moorgebiet wird und als Weidegebiet genutzt wird, dann muss ich doch überlegen, ob es nicht doch eine von Menschenhand verursachte Klimaerwärmung gibt, aber es ist offensichtlich die Welt fordert das Dogma der von Menschenhand verursachten Klimaerwärmung und schon arbeitet "Der Besetzte Raum - Nach VK II Religionsgemeinschaft - Konzilskirche - Die Neue Kirche" in diesen Sinne.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
CrimsonKing
Der Juni 2015 war der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Damit löst er den Juni aus dem Vorjahr 2014 als bisherigen Rekordhalter ab. Die gesamte erste Jahreshälfte 2015 war dabei die wärmste gemessene aller Zeiten, so dass das Jahr 2015 gute Chancen hat, das ingesamt wärmste Jahr aller Zeiten zu werden.
www.stern.de/…/temperaturrekor…
Aber Dr. Penner weiß natürlich besser, dass es keine …More
Der Juni 2015 war der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Damit löst er den Juni aus dem Vorjahr 2014 als bisherigen Rekordhalter ab. Die gesamte erste Jahreshälfte 2015 war dabei die wärmste gemessene aller Zeiten, so dass das Jahr 2015 gute Chancen hat, das ingesamt wärmste Jahr aller Zeiten zu werden.
www.stern.de/…/temperaturrekor…
Aber Dr. Penner weiß natürlich besser, dass es keine Erderwärmung gibt.
CrimsonKing
Lullu
Schaut jemand von Euch ab und zu mal den Himmel an? Vor allem, wenn er erst schön blau ist, und dann, im Laufe einiger Stunden, sich "zuzieht" mit angeblichen Kondensstreifen?
Ich beobachte diese Wettermanipulation seit 20 Jahren, und ich weiß noch sehr gut, wie der Himmel vor 1995 ausgesehen hat. Von Geo-engineering und HAARP steht nichts in dieser Freimaurer-"Entzücklika", nicht wahr?
Warum nur …More
Schaut jemand von Euch ab und zu mal den Himmel an? Vor allem, wenn er erst schön blau ist, und dann, im Laufe einiger Stunden, sich "zuzieht" mit angeblichen Kondensstreifen?
Ich beobachte diese Wettermanipulation seit 20 Jahren, und ich weiß noch sehr gut, wie der Himmel vor 1995 ausgesehen hat. Von Geo-engineering und HAARP steht nichts in dieser Freimaurer-"Entzücklika", nicht wahr?
Warum nur lassen sich die Menschen - weltweit!!! - diesen Genozid auf Raten gefallen??? Vielleicht sollten sie einfach mal die Glotze und die Zock-Instrumente abschalten und nach oben sehen.
elwand
"Diese Behauptung ist falsch und bringt das Christentum in Mißkredit."
Das ist doch der grundsätzliche Punkt. Man will die Welt verbessern und dafür von der Welt gelobet werden.
simeon f.
Wenn eine so brisante Debatte, wie diese, uns alle angehende Frage um unsere Zukunft, so geführt wird, wie dies der Fall ist, dann muss man von einer Ideologie ausgehen. Klimakritiker werden als Nazis beschimpft, sie werden als Verschwörungsfanatiker denunziert. Ihre Argumente sind nicht ernst zu nehmen und daher von der wissenschaftlichen Diskussion ausgeschlossen. Wenn es sich aber um eine …More
Wenn eine so brisante Debatte, wie diese, uns alle angehende Frage um unsere Zukunft, so geführt wird, wie dies der Fall ist, dann muss man von einer Ideologie ausgehen. Klimakritiker werden als Nazis beschimpft, sie werden als Verschwörungsfanatiker denunziert. Ihre Argumente sind nicht ernst zu nehmen und daher von der wissenschaftlichen Diskussion ausgeschlossen. Wenn es sich aber um eine Ideologie handelt, muss man sich fragen, welche Interessen stehen dahinter. Und die sind eigentlich ziemlich leicht zu erkennen.

1. Wir haben ein Umweltproblem. Die Müllberge wachsen, während die Rohstoffe für die Produktion von Konsumgütern immer schwerer zu beschaffen sind und irgendwann wohl aufgebraucht sein werden.

2. Die einzige einleuchtende Konsequenz daraus bestünde darin, Qualität zu produzieren und auf die Produktion von Überflüssigem zu verzichten.

3. Qualitativ gute Produkte sind teuer und wertvoll, so dass es sich lohnt, sie immer wieder zu reparieren, solange die Reparaturkosten nicht viel teuerer sind, als der Kauf eines neuen Produktes.

4. Davon könnten Dienstleister, wie Schumacher, Nähwerkstätten, Elektrotechniker usw. profitieren.

5. Der Staat hätte die Möglichkeit hier steuernd (1. durch Steuermaßnahmen) einzugreifen. D.h. Rohstoffe drastisch besteuern und Dienstleistung und Arbeit steuerlich entlasten. (2. durch sinnvolle Garantiegesetze) Längere Garantiezeiten ggf. mit Reparaturpflicht und Nachweis nicht durch Kassenbeleg, sondern durch Stempel, der am Produkt selbst angebracht ist. (Wer hat noch den Kassenzettel einer Glühbirne?)

6. Durch den teuren Rohstoff wäre ein qualitativ schlechtes Produkt trotzdem teuer und würde sich von dem qualitativ hochwertigen Produkt nur geringfügig unterscheiden, würde aber durch die häufig zu erbringende Garantiegewährleistungen letztlich schlechter abschneiden.

7. Staaten könnten hier regulierend eingreifen, tun dies aber nicht. Warum nicht? Wir hätten nicht weniger Arbeitsplätze. Es gäbe halt weniger Schuhfabriken, dafür aber viel mehr Schuhmacherläden. Schuhfabriken sind global, Schuhmacherläden sind aber lokal. Große Schuhfabriken haben eine hervorragende Lobby, wohingegen kleine Schuhmacherbetriebe keine Macht besitzen.

8. Der Staat hört also auf die globalen Player und die haben eine Interesse daran zu produzieren - viel zu produzieren - Schrott zu produzieren, der bald auf dem Müll landet, damit man neuen Schrott an den Mann bringen kann.

9. Die Verschrottungsprämie war genau so ein Schachzug. Im Namen der Klimaerwärmung und der Weltenrettung wurden Autos zu Schrott erklärt, um die Wirtschaft anzukurbeln. Welche Wirtschaft? Nicht die der kleinen KFZ-Reparaturwerkstätten, sondern von den Global Playern. (Man stellt sich die Frage, ob für die Produktion des neuen Autos nicht genausoviel Energie verbraucht wird, wie der neue Motor dann nachher einspart?)

10. Die Energiesparlampe war ein weiteres Beispiel. Ein relativ einfaches Produkt, das nachweislich auch so robust produziert werden könnte, dass es quasi nicht kaputt geht, wird per Gesetz vom Markt entfernt, um ein weitaus teuereres Produkt auf den Markt zu werfen, welches (entgegen der Werbekampagne) genauso schnell kaputt geht, wie die schlecht produzierten herkömmlichen Glühbirnen, aber eine katastrophale Ökobilanz hat (Quecksilber!) oder kaltes Licht erzeugt (LED), welches die Menschen unmerklich abstumpfen läßt.

11. Milliardenprogramme werden ausgetüftelt, um Tsunamiwarnsysteme zu errichten. Solar-, Wind- und Wärmeanlagen werden gebaut und die Vorgängersysteme zu Schrott erklärt.

12. Mit der Wärmekatastrophe lässt sich global gesehen viel Geld verdienen. Mit sinnvollem Umweltschutz ließe sich eher lokal Geld verdienen. Wir hätten zwar nicht jedes Jahr ein neues Handy und nicht wöchentlich neue Schuhe. Aber brauchen wir das?

Schlimm ist, dass genau dieser Papst, der vorgibt, sich für die Armen und Entrechteten einzusetzen, mit seiner Enzyklika genau diejenigen stärkt, denen das Los der Armen und Entrechteten vollkommen am A.... vorbeigeht. Von denen bekommt er dann auch großen Aplaus. Spätesten jetzt sollte er sich fragen, wie damals Franz Josef Strauß: "Die Oposition hat uns gelobt. Was haben wir nur falsch gemacht? "
Warum kritisiert dieser Papst die machthungrigen Bischöfe und setzt dann genau die karrieregeilsten Bischöfe in wichtige Positionen. Warum betitelt der Papst eine Schrift als "Theologie auf den Knien", wenn deren Verfasser vermutlich nicht einmal weiß, wo sich seine Knie überhaupt befinden. Warum geiselt dieser Papst die global Player und setzt dann (angeblich) McKinsey im Vatikan ein und überläßt der Firma Porsche die Sixtinische Kapelle? (Wenn er danach die Obdachlosen in die Sixtina einlädt, ist das vermutlich so wie jener Pfadfinder, der einer alten Frau über die Straße hilft, die dort gar nicht hinwollte. Eine gute Tat an jedem Tag ...). Wie kommt es, dass genau dieser Papst, der immer wieder Wert darauf legt, dass die Kirche nicht zu einer NGO (Nichtregierungsorganisation) reduziert werden darf, mit dieser Enzyklika dafür sorgt, dass sie genau eine solche wird und als solche wahrgenommen wird?

Man hat den Eindruck, dass dieser Papst blind ist. Er scheint ein willfähriger Diener der Mächtigen zu sein, während er vorgibt, der Diener der Ärmsten zu sein. Wenn mich mein Eindruck nicht täuscht, dann wäre die Situation unserer Kirche ähnlich der Situation in der "German Wing" Maschine. Der eigentliche Pilot hat das Cockpit verlassen, sein Ersatzmann hat sich eingeschlossen und hört nicht auf die Schreie, die aus dem Passagierraum nach vorne dringen.

Womit aber kaum jemand rechnet - ganz hinten im Flugzeug liegt Einer und schläft seelenruhig auf einem Kissen.
Da rüttelten ihn die Jünger wach und schrien voller Angst: "Herr, wir
werden zerschellen! Merkst du das nicht?"
Sofort stand Jesus auf,
und brachte das Flugzeug in seine Kontrolle. "Warum hattet ihr solche Angst?» fragte Jesus seine Jünger, "habt ihr denn gar kein Vertrauen zu mir?"
nach Markus 4, 38-40
CrimsonKing
Gletscher und Polkappen schmelzen, die Schneegrenze auf Berggipfeln steigt weiter nach oben, Wüsten breiten sich aus. Und trotzdem gibt es noch so viele, die sich das alles schönreden und schönlügnen lassen.
Selbst wenn es stimmen würde, dass es den letzten Jahren keine Erwärmung gegeben hätte (und es stimmt nicht, wie mein Link zeigt), ändert das rein gar nichts am Trend. Auch lange vor der …More
Gletscher und Polkappen schmelzen, die Schneegrenze auf Berggipfeln steigt weiter nach oben, Wüsten breiten sich aus. Und trotzdem gibt es noch so viele, die sich das alles schönreden und schönlügnen lassen.
Selbst wenn es stimmen würde, dass es den letzten Jahren keine Erwärmung gegeben hätte (und es stimmt nicht, wie mein Link zeigt), ändert das rein gar nichts am Trend. Auch lange vor der industriellen Revolution, die zum globalen Anstieg der CO² Ausschüttungen führte, gab es schon immer kühlere und wärmere Phasen. Daran ändert auch die (langfristige) Erderwärmung nichts und es wird auch weiterhin immer mal kühlere Jahre geben. Problematisch werden dann aber vor allem die sehr warmen Jahre, die dann besonders extrem werden, wenn der Klimawandel nicht gebremst wird.
TMB
Wer in verschiedenen Erdteilen gesehen hat, wie die Gletscher abschmelzen und sich die Tatsache vor Augen hält, dass sich die tieferen Schichten der Ozeane in den letzten Jahrzehnten signifikant erwärmt haben, der zweifelt nicht daran, dass sich die Globaltemperatur erhöht hat. Wir können gerne debatieren, ob bzw. zu welchem Anteil der CO2-Ausstoß Ursache dafür ist - aber die Erwärmung zu leugnen …More
Wer in verschiedenen Erdteilen gesehen hat, wie die Gletscher abschmelzen und sich die Tatsache vor Augen hält, dass sich die tieferen Schichten der Ozeane in den letzten Jahrzehnten signifikant erwärmt haben, der zweifelt nicht daran, dass sich die Globaltemperatur erhöht hat. Wir können gerne debatieren, ob bzw. zu welchem Anteil der CO2-Ausstoß Ursache dafür ist - aber die Erwärmung zu leugnen, ist naiv.
alfons maria stickler
Christen werden abgeschlachtet, unmoralische Gesetze werden verabschiedet und der Papst redet ueber Wuermer und kleine Reptilien.
Josephus
Der Papst ist leider der Klimalüge aufgesessen.
Eine gute Darstellung, die einige Behauptungen gerade rückt. Manchmal denke ich fast, dass genau das, die Desindustrialisierung" und gezielte Verarmung Deutschlands sogar beabsichtigt ist.More
Der Papst ist leider der Klimalüge aufgesessen.

Eine gute Darstellung, die einige Behauptungen gerade rückt. Manchmal denke ich fast, dass genau das, die Desindustrialisierung" und gezielte Verarmung Deutschlands sogar beabsichtigt ist.
alfons maria stickler
Papst Franz und Al Gore zum Rapport!!!
CrimsonKing
Carlus shares this
1
33. Franziskus & Politik.
in diesem Album werden alle politischen Aktionen von Franziskus und seinen Organen gesammelt.More
33. Franziskus & Politik.

in diesem Album werden alle politischen Aktionen von Franziskus und seinen Organen gesammelt.