HerzMariae
2
In Berlin darf die Betreiberin eines Schnellimbisses weiterhin einen Bibelvers aufhängen, der sich gegen Homosexualität richtet. Die Staatsanwaltschaft ist zu der Erkenntnis gekommen, dass die Meinungsfreiheit das zulässt.

Wirtin darf Bibelvers weiterhin aufhängen

Die Betreiberin eines koreanischen Schnellrestaurants (Symbolbild) in Berlin darf in ihrem Geschäft weiterhin Bibelverse aushängen Foto: Henry & Co. …
Solimões
?????????????????????
Joannes Baptista
Ein gerechtes Urteil!