3
4
1
2
Clicks3.9K

Benediktinermönch Arsenius schreibt zum Kurswechsel der FSSPX 2012 (II von III)

Faber
11
Man muss “Den Finger in die Wunde legen” Ein Benediktinermönch vom Mosteiro da Santa Cruz in Nova Friburgo RJ, Brasilien, schreibt unter dem Pseudonym Arsenius zum Kurswechsel der FSSPX 2012. (…More
Man muss “Den Finger in die Wunde legen”

Ein Benediktinermönch vom Mosteiro da Santa Cruz in Nova Friburgo RJ, Brasilien, schreibt unter dem Pseudonym Arsenius zum Kurswechsel der FSSPX 2012. (Übersetzung ins Deutsche plus Original)

PDF-Version auf scribd.com (bitte verbreiten!)

Text II von III.

Text I: Das Problem betrifft den Glauben und es ist schwerwiegend
Text II: Man muss “Den Finger in die Wunde legen”
Text III: In Anbetracht
Faber