Bibeltreu
Bibeltreu

Gloria Global am 15. Dezember

Liebe Elisabeth

"Als Kinder warnte man uns immer vor "Mandl'n", die ihr "Anderssein" (=homo) ausleben, weil die hätten eine "Gehirnerweichung!"

Verwechseln sie da nicht etwas?
Uns hat man im Internat gesagt, Gehirnerweichung bekäme man von der Selbstbefriedigung.

Aber vielleicht gabs da in Osttirol eine andere Variante von diesen Sprüchen.
Bibeltreu

Gloria Global am 15. Dezember

Danke, Elisabeth!

Ab jetzt sind sie Ehrenmitglieder in allen von ihnen genannten Grppierungen.

Wir sind Kirche
Laieninitiative
Pfarrerinitiative und
Priester ohne Amt


Herzlich willkommen!!
Bibeltreu

Gloria Global am 15. Dezember

So, lieber Sankt Michael!

Jetzt haben sie ja all ihren Hass einmal herausgelassen.
So gäbe es nun eine Chance, wieder normal und sachlich miteinander zu reden, wie es sich unter Brüdern und Schwestern im Herrn gehört.
Bibeltreu

"Die Bischöfe wollen keinen Dialog"

@Elisabeth

Natürlich gab es die Piusbruderschaft bereits in der Zeit der kommunistischen Diktaturen!

aus:Wikipedia

"Die Priesterbruderschaft St. Pius X. ist eine Priestervereinigung katholischer Traditionalisten. Sie wurde 1970 von Erzbischof Marcel Lefebvre gegründet, um an Riten und Lehren der römisch-katholischen Kirche festzuhalten, die das Zweite Vatikanische Konzil (1962–1965) aus …More
@Elisabeth

Natürlich gab es die Piusbruderschaft bereits in der Zeit der kommunistischen Diktaturen!

aus:Wikipedia

"Die Priesterbruderschaft St. Pius X. ist eine Priestervereinigung katholischer Traditionalisten. Sie wurde 1970 von Erzbischof Marcel Lefebvre gegründet, um an Riten und Lehren der römisch-katholischen Kirche festzuhalten, die das Zweite Vatikanische Konzil (1962–1965) aus seiner Sicht aufgegeben hatte. Sie lehnt Konzilsbeschlüsse wie die Öffnung zur Ökumene, Religionsfreiheit, Kollegialität der Bischöfe, Anerkennung des Judentums (Nostra Aetate) sowie die auf Anordnung des Konzils durchgeführte Liturgiereform als „modernistisch“ ab und strebt eine „Erneuerung des Priestertums“ und „Verbreitung und Wiederherstellung der authentischen katholischen Lehre“ an.

Seit 1975 hat die Piusbruderschaft keinen kanonischen Status in der römisch-katholischen Kirche mehr und betreibt ohne Erlaubnis der jeweiligen Diözesanbischöfe Priesterseminare, Priorate und Kapellen. Im Jahr 1988 führten illegale Bischofsweihen zur Exkommunikation der vier geweihten und zwei weihenden Bischöfe. Die Exkommunikation der vier Geweihten wurde am 21. Januar 2009 von Papst Benedikt XVI. aufgehoben. Sie und die Priester der Bruderschaft sind weiterhin suspendiert und gelten nach römisch-katholischem Kirchenrecht als „vagante Kleriker“, die größtenteils in irregulärer Weise zum Priester geweiht wurden und ohne kirchliche Erlaubnis wirken."

Was sagten sie zu Rellümkath? Lernen sie Geschichte!
Bibeltreu

Gloria Global am 15. Dezember

Liebe Elisabeth!

Herzlichen Dank für ihre wunderbare Werbung für die Anliegen von reformbetonten Gruppen in der katholischen Kirche durch ihren link!
Bibeltreu

Gloria Global am 15. Dezember

@Sankt Michael

Ihr letzter Beitrag war ja wunderbar christlich!
Bibeltreu

Gloria Global am 15. Dezember

Guten Morgen, Elisabeth!

"Der kleine Bruchteil von katholiken, der sich für Bischöfe noch interessiert, kann gut damit leben, wie es die Vorsehung bestimmt..."

Die Vorsehung wird dabei aber - wie wir wissen - von bestimmten Seilschaften über dunkle Kanäle kräftig unterstützt.

"Bibeltreu hat Gefallen gefunden an der Homepage der Piusbrüder.."

Bibeltreu nicht.
Aber offensichtlich GTV

Ja, von …More
Guten Morgen, Elisabeth!

"Der kleine Bruchteil von katholiken, der sich für Bischöfe noch interessiert, kann gut damit leben, wie es die Vorsehung bestimmt..."

Die Vorsehung wird dabei aber - wie wir wissen - von bestimmten Seilschaften über dunkle Kanäle kräftig unterstützt.

"Bibeltreu hat Gefallen gefunden an der Homepage der Piusbrüder.."

Bibeltreu nicht.
Aber offensichtlich GTV

Ja, von der Sache her finde ich gut, was die Reformbewegungen

Wir sind Kirche
Laieninitiative
Pfarrerinitiative und
Priester ohne Amt


einfordern.
Bibeltreu

Gloria Global am 15. Dezember

Die Meldung über Postämter und Geschäfte in anglikanischen Kirchen ist wahrscheinlich der Homepage der Piusbruderschaft entnommen.

Wieder ein Hinweis auf die Nähe zwischen GTV und den Piusbrüdern?

www.piusbruderschaft.de/…/4805-anglikaner…
Bibeltreu

"Die Bischöfe wollen keinen Dialog"

Zur Information für Elisabeth

Univ.-Doz. Dr. Gerhard Hartmann

Anhand zahlreicher Zeugnisse kann man erkennen, dass die Wahl der Bischöfe die unbestrittene Praxis in den ersten Jahrhunderten der christlichen Kirche sowie der frühen westlichen, d. h. Lateinischen Kirche, war. Es steht außer Zweifel, dass von Anfang an eine Wahl durch das Volk und den Klerus die normale Form war. Diese Praxis …More
Zur Information für Elisabeth

Univ.-Doz. Dr. Gerhard Hartmann

Anhand zahlreicher Zeugnisse kann man erkennen, dass die Wahl der Bischöfe die unbestrittene Praxis in den ersten Jahrhunderten der christlichen Kirche sowie der frühen westlichen, d. h. Lateinischen Kirche, war. Es steht außer Zweifel, dass von Anfang an eine Wahl durch das Volk und den Klerus die normale Form war. Diese Praxis war dann rund 1000 Jahre, also die Hälfte der
Kirchengeschichte, vom Grundsatz her unbestritten.

In den konkordatären Regelungen nach dem Wiener Kongress (1815)

suchte der Heilige Stuhl noch überall das freie Wahlrecht der Domkapitel gegen Einflussversuche des Staates bzw. der regierenden Häupter durchzusetzen, was ihm auch fast immer gelang. Von einem alleinigen Ernennungsrechtsanspruch
des Papstes war damals nicht die Rede.

Im Verlauf des 19. Jahrhunderts kippte das bisherige System zugunsten

des alleinigen Ernennungsanspruchs des Papstes. Beschleunigt bzw. beeinflusst wurde das durch die Definition der Unfehlbarkeit und des Jurisdiktionsprimats des Papstes im Juli 1870 auf dem I. Vatikanum. Das jetzige System der Bischofsbestellungspraxis in der Lateinischen Kirche kann man als eine Fehlentwicklung bezeichnen, weil sie weder auf biblischen Grundlagen, noch
auf der historischen Praxis der Kirchengeschichte beruht.
Bibeltreu

Reformförderung mit Zukunft

Doch, können sie. Wenigstens in der Diözese Linz.
Die Hälfte ihres Kirchenbeitrages können sie an bestimmte Sozialeinrichtungen zweckwidmen.

Mehr Infos hier:

www.dioezese-linz.at/redsys/index.php
Bibeltreu

Gloria Global am 14. Dezember

Noch besser wäre es, sie würden den Herrn persönlich in der Kirche besuchen, ob mit oder ohne ausgesetztem Allerheiligsten.
Bibeltreu

"Die Bischöfe wollen keinen Dialog"

"Alle Macht geht vom Volk aus" ist der wichtigste Grundsatz einer Demokratie und hat aber schon gar nichts mit Rechtsradikalismus zu tun.

Da liegen sie voll daneben!

Übrigens, wie in ihrem link zu lesen:
Bischöfe wurden über Jahrhunderte hinweg in der katholischen Kirche vom gläubigen Volk gewählt. Also alte Tradition.
Bibeltreu

Gloria Global am 14. Dezember

Elisabeth!

Haben sie die "Glückserfahrung" der Lossprechung auch über ihren Priester im Fernseher?

Sehen sie:
Für die Gültigkeit und Wirksamkeit der Sakramente braucht es doch die persönliche Begegnung.
Bibeltreu

Gloria Global am 14. Dezember

Genauere Informationen über die vom Vatikan angeordnete "Entsorgung" des Gründers der Legionäre Christi lesen sie unten.
Ob das die Gemeinschaft überleben wird?

www.kath.net/detail.php
Bibeltreu

"Die Bischöfe wollen keinen Dialog"

Liebe Elisabeth!

Sie können doch nicht "Wir sind Kirche" und Rechtsextremismus auf eine Stufe stellen und miteinander vergleichen!

Das ist doch ungeheuerlich, wie sie damit diese Gruppe bewerfen.
Rechtsextremismus darf in der katholischen Kirche keinen Platz haben.
Bibeltreu

"Die Bischöfe wollen keinen Dialog"

Eben habe ich bemerkt, dass GTV Werbung für die "Junge Freiheit" macht.
Nun lese ich auf Wikipedia über diese Zeitung folgendes:

"Die Junge Freiheit ist eine überregionale deutsche Wochenzeitung für Politik und Kultur. Sie versteht sich als unabhängiges, konservatives Medium. Mehrere Politikwissenschaftler ordnen sie als Sprachrohr der Neuen Rechten sowie als Medium mit „Scharnier-“ oder „Brück…More
Eben habe ich bemerkt, dass GTV Werbung für die "Junge Freiheit" macht.
Nun lese ich auf Wikipedia über diese Zeitung folgendes:

"Die Junge Freiheit ist eine überregionale deutsche Wochenzeitung für Politik und Kultur. Sie versteht sich als unabhängiges, konservatives Medium. Mehrere Politikwissenschaftler ordnen sie als Sprachrohr der Neuen Rechten sowie als Medium mit „Scharnier-“ oder „Brückenkopf“-Funktion zwischen Konservatismus und Rechtsextremismus ein."

Da passt es doch gut dazu, dass GTV auch den Pius-Brüdern eine Bühne bietet.
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

@Sonnengesang

Also "Abfall" habe ich auf diesem Forum noch niemanden genannt!

@Sankt Michael

Wenn sie denken würden, bevor sie posten, bräuchten sie nachher nicht Haare spalten für eine Rechtfertigung!
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

"....denn es sind die Worte des antikirchlichen Abfalls."

Jeder hier möge sich selber ein Bild machen von der Christlichkeit des Schreibers solcher Zeilen!
Menschen als Abfall bezeichnen ist nun wirklich das Letzte.
Bibeltreu

Gloria Global am 14. Dezember

Bitte Handke nicht als "katholischen Schriftsteller" vereinnahmen!

Eben gelesen:

"Überraschend und die Generation der 1960er-Jahre auch befremdend ist dann, wie Handke sich mit seiner Kafka-Preis-Rede (1978) von seiner eigenen frühen Dichtung löst. Auf der Suche nach Zusammenhang in einer disparat, fragmentarisch und bedrohlich erfahrenen Welt werden die katholischen Sakramente, Elemente der …More
Bitte Handke nicht als "katholischen Schriftsteller" vereinnahmen!

Eben gelesen:

"Überraschend und die Generation der 1960er-Jahre auch befremdend ist dann, wie Handke sich mit seiner Kafka-Preis-Rede (1978) von seiner eigenen frühen Dichtung löst. Auf der Suche nach Zusammenhang in einer disparat, fragmentarisch und bedrohlich erfahrenen Welt werden die katholischen Sakramente, Elemente der Liturgie und die christliche Bildwelt für Handke zu einem Formenschatz der ästhetischen Wahrnehmung und zu einer Möglichkeit, Glückserfahrungen dauerhaft zu erinnern. Das gilt in einer dogmatisch oder kirchlich unvereinnahmbaren Weise
bis in die jüngsten Werke Handkes."
Bibeltreu

Gloria Global am 14. Dezember

Dieser Einleitungssatz ist wahrscheinlich für die Beurteilung der Ausagen Handkes sehr wichtig:

"Bei Künstlerin i.A, bei Autoren besonders, und bei Peter Handke ganz besonders, weiß man ja auch in Interviews nicht, ob sie das, was sie sagen auch genau so meinen oder in Wahrheit eine Metabotschaft vermitteln wollen, die zu entschlüsseln letztlich jedem einzelnen überlasssen bleibt."
Bibeltreu

"Die Bischöfe wollen keinen Dialog"

Aber er steht zum Konzil und betont das auch immer wieder.
Aber es muss auch immer wieder interpretiert werden, eine Aufgabe, die aber nicht nur der Papst zu leisten hat, sondern auch Bischöfe und Theologen.
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

Liebe Monika!

Kirche von unten ist kein dogmatischer Begriff, sondern meint die Kirchenbasis, die Menschen in den Pfarreien, die sich um die Fleischwerdung der Grundfunktionen der Kirche bemühen.

Anders ausgedrückt:
Guardini sagte einmal :"Die Kirche erwacht in den Seelen"
Diese erwachten Seelen sind die Kirche von unten.
Bibeltreu

"Die Bischöfe wollen keinen Dialog"

Aber Elisabeth!

"Wäre das Konzil nicht so gründlich daneben gegangen..."

Wie kommen sie denn auf die Idee, dass das letzte Konzil daneben gegangen sei?
Der Papst selbst zitiert es doch ständig!
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

Lieber Sankt Michael!
Elisabeth fragte nach einem Bild, das Freude ausdrückt.Nun, Luftballons und lachende Gesichter drücken Freude aus
Und das sind die Bereiche, in denen ich mit meiner Frau in der Gemeinde vor Ort - also in der Kirche von unten - versuche den Glauben am Leben zu halten

GESANG
Männerschola
Offene Singrunde
LITURGIE
Hauskirche
Kommunionfeiern
Krankenhausseelsorge
Lebe…More
Lieber Sankt Michael!
Elisabeth fragte nach einem Bild, das Freude ausdrückt.Nun, Luftballons und lachende Gesichter drücken Freude aus
Und das sind die Bereiche, in denen ich mit meiner Frau in der Gemeinde vor Ort - also in der Kirche von unten - versuche den Glauben am Leben zu halten

GESANG
Männerschola
Offene Singrunde
LITURGIE
Hauskirche
Kommunionfeiern
Krankenhausseelsorge
Lebenswendepunkte
Begräbnischor
Begräbnisse
Taufen
Totenwache
Trauungen
Pfingstnovene
Tagzeitenliturgie
Adventvesper
Laudes
Mittagsgebet
Trauermette
Vesper

SPIRITUALITÄT
Erwachsenenkatechese
Exerzitien im Alltag
Geistliche Begleitung
Perlen des Glaubens

KIRCHE
Kolping
Kircheninfozentrum Urbi@Orbi
Bibeltreu

Neuer „schlichter Volksaltar“ im Paulinum in der Diözese Innsbruck

Sankt Michael!

Sie meinen sicher kath.net.
Dort wurde ich immer wieder so behandelt, wie sie es beschreiben.
Bibeltreu

"Die Bischöfe wollen keinen Dialog"

Sankt Michael!

Sie meinen sicher kath.net.
Dort wurde ich immer wieder so behandelt, wie sie es beschreiben.
Bibeltreu

Gloria Global am 14. Dezember

Elisabeth!

Es geht nicht nur um die Schwiegermutter des Petrus, es geht auch um
1 Kor 9,5 bei Paulus, die natürlich von den Zölibatsverteidigern sehr bekämpft und umgedeutet wird.

Aber Antwort haben sie noch immer nicht gegeben.
Ihr alter Pfarrer hatte wohl Recht:
Sie sind eine Meisterin des Wechselns der Ebenen!
Bibeltreu

Neuer „schlichter Volksaltar“ im Paulinum in der Diözese Innsbruck

Elisabeth!

Das wäre doch etwas für sie: fromme Pfarrers bzw. Bischofsköchin!

Vom Lob der Ehe wollen sie ja ohnedies nichts mehr wissen, verlassen sie Mann und Kinder und Enkelkinder und ziehen sie zu Bischof Manfred nach Innsbruck!
Bibeltreu

Gloria Global am 14. Dezember

Elisabeth!

Sie versuchen jetzt schon fast krampfhaft abzulenken und die Diskussion auf eine andere Ebene zu lenken.

Noch einmal: Es geht darum, dass GTV falsch zitiert hat.
Was sagen sie dazu?

Damit ihnen eine Antwort leichter fällt eine kleine Weihnachtsüberraschung!

www.youtube.com/watch
Bibeltreu

Gloria Global am 14. Dezember

Elisabeth!

Darum geht es hier nicht. Sie lenken ab!

Es geht hier darum, das GTV schlicht und einfach falsch zitiert hat.
Was sagen sie dazu?
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

@Elisabeth

Sehen sie sich doch diese Bild an

Da ist einiges an Freude zu bemerken.

@Sankt Michael

"Werden Sie doch mal konkret..."

Sehen sie sich doch die Homepages verschiedener Pfarren an. Da werden sie staunen über das viele Gute, das dort geschieht. Das bleibt sicher auch von den "Gottlosen" nicht unbemerkt.
www.dioezese-linz.at/…/IMG_4783.JPG
Bibeltreu

Neuer „schlichter Volksaltar“ im Paulinum in der Diözese Innsbruck

@Elisabeth

"..schicken Sie Ihrem Mitschüler Manfred eine Herzliche Einladung zum Mitdiskutieren auf GTV"

Ja, das wäre eine gute Idee.
Aber ich glaube, die Einladung müssen sie aussprechen, sie sind sein "Diözesankind" und außerdem eine Frau, auf die Bischof Manfred ja besonders viel hält.
Siehe Pastoralamtsleiterin!
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

@Sankt Michael

Kirche von unten sind alle Gläubigen in den einzelnen Gemeinden, die sich jeden Tag abmühen zusammen mit ihren Priestern, den Glauben zu leben und dadurch Christus für die Welt sichtbar und spürbar zu halten.

Und das nennen sie Auswurf?
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

@Elisabeth

Das gilt auch für sie:

1 Petr 3:15

Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der

Hoffnung fragt, die euch erfüllt;

Also: Raus mit der Kompetenz!
Bibeltreu

Gloria Global am 14. Dezember

Bitte, richtig zitieren!
Bischof Kapellari sagte über den Zölibat:

"Er war aber die Lebensform Jesu Christi selbst und er war die Lebensform des Apostels Paulus und seither unzähliger Männer und Frauen in der Kirche"

Er sagte nicht "der Apostel", was ja falsch wäre. Die waren nämlich verheiratet.

Und übrigens: Der Zölibat wird schon verstanden, aber nicht verstanden wird die unbedingte Koppel…More
Bitte, richtig zitieren!
Bischof Kapellari sagte über den Zölibat:

"Er war aber die Lebensform Jesu Christi selbst und er war die Lebensform des Apostels Paulus und seither unzähliger Männer und Frauen in der Kirche"

Er sagte nicht "der Apostel", was ja falsch wäre. Die waren nämlich verheiratet.

Und übrigens: Der Zölibat wird schon verstanden, aber nicht verstanden wird die unbedingte Koppelung zwischen Priesterberuf und Zölibat
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

@Elisabeth

"Die wenigsten wissen heute was ein auserwähltes Geschlecht ist"

Ja, dann erklären sies ihnen halt, anstatt dass sie irgendwelche Kopien für eine Adventfeier kopieren.
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

Mein vorrangiges Kirchenbild ist das durch die Zeit wandernde Gottesvolk.
Natürlich sind da auch der Papst und die Bischofe und die Priester dabei. Auch sie sind kleine bunte Steine. Aber sie alle gehören zunächst zum wandernden Volk Gottes. Übernehmen darin aber wichtige Leitungsaufgaben, Hirtenaufgaben. Sie sollten eigentlich mutig vorne vorangehen, fürchten sich aber oft vor dem, was kommt. …More
Mein vorrangiges Kirchenbild ist das durch die Zeit wandernde Gottesvolk.
Natürlich sind da auch der Papst und die Bischofe und die Priester dabei. Auch sie sind kleine bunte Steine. Aber sie alle gehören zunächst zum wandernden Volk Gottes. Übernehmen darin aber wichtige Leitungsaufgaben, Hirtenaufgaben. Sie sollten eigentlich mutig vorne vorangehen, fürchten sich aber oft vor dem, was kommt. Dann ist es gut, wenn die Herde hinten mal anschiebt, oder auch einmal vorausläuft, um den Hirten zu zeigen:Schaut, da ist ein guter Weg. Kommt nur, habt Mut.....
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

Und was ist mit diesem Text?

1.Petrus 2:9-10

"Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht,

die königliche Priesterschaft, das heilige

Volk, das Volk des Eigentums, dass ihr

verkündigen sollt die Wohltaten dessen,

der euch berufen hat von der Finsternis zu

seinem wunderbaren Licht; die ihr einst

»nicht ein Volk« wart, nun aber »Gottes

Volk« seid, und einst nicht in Gnaden

wart, nun aber in …
More
Und was ist mit diesem Text?

1.Petrus 2:9-10

"Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht,

die königliche Priesterschaft, das heilige

Volk, das Volk des Eigentums, dass ihr

verkündigen sollt die Wohltaten dessen,

der euch berufen hat von der Finsternis zu

seinem wunderbaren Licht; die ihr einst

»nicht ein Volk« wart, nun aber »Gottes

Volk« seid, und einst nicht in Gnaden

wart, nun aber in Gnaden seid."


Keine Rede von Papst, Bischöfen, Priestern, sondern vom Volk Gottes.
Kirche von unten eben, lauter bunte lebendige Steine....
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

Wie wärs als Ergänzung mit diesem Liedtext?

Gott baut ein Haus, das lebt, aus lauter bunten Steinen, aus großen und aus kleinen, eins, das lebendig ist.

Gott baut ein Haus das lebt, wir selber sind die Steine, sind große und auch kleine, ich du und jeder Christ
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

@a.t.m.

Was ist an der Formulierung „dass die Kirche von unten her lebt“
antikatholisch?
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

Elisabeth!

Das glauben sie doch selber nicht, dass Pühringer und Schwarz Freimaurer sind.
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

@Elisabeth

„dass die Kirche von unten her lebt.“

...dass jeder Mensch Tempel Gottes sei.

Was haben diese Formulierungen mit Freimaurern zu tun?
Bibeltreu

Neuer „schlichter Volksaltar“ im Paulinum in der Diözese Innsbruck

@Elisabeth

"In den meisten Pfarreien gibt es keine Möglichkeit mehr
zur Eucharistischen Anbetung."


Habt ihr in Osttirol keine Tabernakel mehr in den Kirchen?
Bibeltreu

Neue kreisrunde Kirche mit mobilder Trennwand zum Pfarrsaal in der Diözese Linz

Jesus Christus steht auch in dieser Kirche im Zentrum:

Der Altartisch ist DAS Symbol für Jesus Christus.

Tabernakel an der Seitenwand der Kirche haben übrigens eine lange, alte Tradition. Denken sie an die Sakramentshäuschen.
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

@a.t.m.

Lombardi an den Papst:
„Können Ihrer Ansicht nach auch die durch den Missbrauch von Minderjährigen verursachten Leiden der Kirche von heute im Rahmen dieser Vision (3. Geheimnis) gesehen werden?“

Es geht in der Frage also um den Missbrauchsskandal durch Verantwortungsträger in der Kirche.

Benedikt antwortet unter anderem:
„Die größte Verfolgung der Kirche kommt nicht von den äußeren …More
@a.t.m.

Lombardi an den Papst:
„Können Ihrer Ansicht nach auch die durch den Missbrauch von Minderjährigen verursachten Leiden der Kirche von heute im Rahmen dieser Vision (3. Geheimnis) gesehen werden?“

Es geht in der Frage also um den Missbrauchsskandal durch Verantwortungsträger in der Kirche.

Benedikt antwortet unter anderem:
„Die größte Verfolgung der Kirche kommt nicht von den äußeren Feinden, sondern erwächst aus der Sünde in der Kirche. Und darum ist es für die Kirche zutiefst notwendig, dass sie neu lernt, Buße zu tun, die Reinigung anzunehmen.“

Also ist es klar, auf was sich die Sünde in der Kirche wohl bezieht.

An alle Kritiker der neuen Kirche:
Vielleicht sollten sie den Raum einfach besuchen, erleben an Ort und Stelle. Dann würden sie sich ein unvoreingenommeneres Bild machen können.
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

@a.t.m.

«Heute sehen wir in wirklich erschreckender Weise, dass die größte Verfolgung der Kirche von Feinden nicht von außerhalb kommt, sondern aus der Sünde innerhalb der Kirche entsteht»

Das sagte Benedikt in Richtung des verbrecherischen Kindesmissbrauches durchVerantwortungsträgern innerhalb der Kirche.
Bibeltreu

Neuer „schlichter Volksaltar“ im Paulinum in der Diözese Innsbruck

Und weil es die Kirche immer geben wird, werden auch vor diesen Altären immer Menschen knien, stehen, sich rund um sie versammeln.....

Ja, Vestalinen könnten wir un unserer Zeit wieder brauchen, die der Kirchenleitung unter den Ärschen Feuer entzünden, damit sie sich endlich aus dem Schlaf der trügerischen Sicherheit erheben und den Gläubigen wieder brennende Hoffmung geben.

Und: Wenn ich an …More
Und weil es die Kirche immer geben wird, werden auch vor diesen Altären immer Menschen knien, stehen, sich rund um sie versammeln.....

Ja, Vestalinen könnten wir un unserer Zeit wieder brauchen, die der Kirchenleitung unter den Ärschen Feuer entzünden, damit sie sich endlich aus dem Schlaf der trügerischen Sicherheit erheben und den Gläubigen wieder brennende Hoffmung geben.

Und: Wenn ich an so manchen links von ihnen denke, dann genügen ihnen Hesekiel und Daniel eben nicht....
Bibeltreu

Bischof von Linz weiht Holzblock als Volksaltar

A.t.m. und Elisabeth beschwören immer den drohenden Untergang der Kirche.
Ja glauben die beiden nicht an das, was a.t.m. unten zitiert?

Matthäus 16, 18:

Und ich sage dir nun: Du bist Petrus. Auf diesen Felsen will ich bauen meine Kirche, und die Pforten
der Hölle werden sie nicht überwältigen.
Bibeltreu

Neuer „schlichter Volksaltar“ im Paulinum in der Diözese Innsbruck

Elisabeth!

Ihr Pessimismus ist nicht zu übertreffen. Ich glaube, sie lesen zu viele Untergangsszenarien in diversen Privatoffenbarungen!

Und sie vergessen dabei leider:
Altäre wirde es immer geben, weil es die Kirche immer geben wird.
Anders vielleicht, als es sich manche hier wünschen. Aber Kirche wird es bis zum Ende der Zeig geben.
Ist übrigens eine Zusage von Jesus persönlich!

Also, wo …More
Elisabeth!

Ihr Pessimismus ist nicht zu übertreffen. Ich glaube, sie lesen zu viele Untergangsszenarien in diversen Privatoffenbarungen!

Und sie vergessen dabei leider:
Altäre wirde es immer geben, weil es die Kirche immer geben wird.
Anders vielleicht, als es sich manche hier wünschen. Aber Kirche wird es bis zum Ende der Zeig geben.
Ist übrigens eine Zusage von Jesus persönlich!

Also, wo ist ihr Vertrauen, sie Kleingläubige!