Hljosef
Hljosef

Gloria Global am 13. Dezember

Lieber Pater Willibald,

Ihr Stil zu schreiben kommt meiner Meinung nach an den Rand einer Verunglimpfung. Sie gehen auf entscheidende Argumente nicht ein, sondern verallgemeinern diese mangels Gegenargumente für Ihre eigene moderne nicht lehramtstreue Meinung wiederzugeben.

Ich finde es sehr schade, daß gerade ein Priester in dieses Fahrwasser geraten ist.
Hljosef

Gloria Global am 13. Dezember

Lieber Pater Willibald,

ich kann Ihrer Meinung als praktizierender Katholik nicht zustimmen. Ich bin nicht der Piusbruderschaft zugehörig, aber was Sie über diese sagen, entspricht nicht der Wahrheit. Diese Priesterbruderschaft verkündet lediglich die reine Lehre Jesu Christi.

Die Umsetzung dieser reinen Lehre hätte für viele Menschen zur Folge, daß sie von ihrem bisherigen Weg umkehren müßten.…More
Lieber Pater Willibald,

ich kann Ihrer Meinung als praktizierender Katholik nicht zustimmen. Ich bin nicht der Piusbruderschaft zugehörig, aber was Sie über diese sagen, entspricht nicht der Wahrheit. Diese Priesterbruderschaft verkündet lediglich die reine Lehre Jesu Christi.

Die Umsetzung dieser reinen Lehre hätte für viele Menschen zur Folge, daß sie von ihrem bisherigen Weg umkehren müßten. Dies kostet Kraft, Mut und vor allem Disziplin. Das wollen aber die Menschen heutzutage nicht mehr. Und eben deshalb meinen viele Priester, wenn die Menschen nicht umkehren wollen, dann müssen wir auf sie zugehen und Ihnen in der ein oder anderen Frage ( entgegen der Lehre Christi ) eine Erlaubnis geben, damit alles wieder in Ordnung ist ( wie bei den geschiedenen Wiederverheirateten ). Daß diese Menschen seinerzeit einen schweren Fehler gemacht haben, steht sicherlich für alle außer Frage. Sie haben aber dennoch eine Möglichkeit der Umkehr, in dem sie zumindest ihre bürgerliche Lebensgemeinschaft in Form der Enthaltsamkeit weiter führen, was sie auch zum Empfang der heiligen Kommunion berechtigen würde. Aber selbst dieses Sühnopfer wollen die meisten nicht erbringen. Und dann geht man als Priester mit einer Selbstgerechtigkeit auf diese Menschen zu und erlaubt Ihnen im Einzelfall nach eigenem Gutdünken entgegen der offiziellen kirchlichen Lehre den Empfnag der heiligen Kommunion.

Ich möchte an dieser Stelle fragen: "Wer steht hier eigentlich entgegen der christlichen Lehre: Die Piusbruderschaft, die nur das verkünden, was unser Herr uns gelehrt hat und von den Päpsten des 19. und 20. Jahrhunderten immer wieder gelehrt worden ist oder die Priester, die ihre eigene Gerechtigkeit als Maßstab aller katholischen Dinge betrachten?
Hljosef

Betanien die Heimat von Lazarus, Maria und Martha

Danke!
Hljosef

Jesus ABDUCTED BY ALIEN at Papal Mass

Ein sehr schweres Sakrileg! Vielleicht konnte noch der weißhaarige Herr, der der Frau sofort nachging, die heilige Kommunion retten. Im übrigen haben auch die beiden anderen Personen unseren Heiland nicht gerade in ehrwürdiger Weise empfangen. An diesen Beispielen kann man erkennen, warum die Priester die Handkommunion überhaupt nicht reichen sollten. Wie schön und ehrfurchtsvoll war es doch …More
Ein sehr schweres Sakrileg! Vielleicht konnte noch der weißhaarige Herr, der der Frau sofort nachging, die heilige Kommunion retten. Im übrigen haben auch die beiden anderen Personen unseren Heiland nicht gerade in ehrwürdiger Weise empfangen. An diesen Beispielen kann man erkennen, warum die Priester die Handkommunion überhaupt nicht reichen sollten. Wie schön und ehrfurchtsvoll war es doch früher, als nur die Mundkommunion erlaubt war.