Pastell
Pastell

pseudo. Intellektuelle u.ä

Danke!
Pastell

Allah's Puppen?

Puppen hin oder her - aber dass für den "Gesang" der Puppe ausgerechnet die Melodie von "Morgen kommt der Weihnachtsmann" hergenommen wird, das macht mich sprachlos (drum kann ich auch nichts mehr dazu schreiben).
Pastell

Kapelle Baumgarten weggebaggert

Krankenhaus und Religion scheint allgemein ein schwieriges Kapitel zu sein. Ich war in den vergangenen drei Jahren leider sehr oft in Spitälern und es war (außer bei den Barmherzigen Brüdern) sehr schwierig, an seelsorgliche Begleitung zu gelangen. Diesbezügliche Wünsche wurden einfach nicht weitergeleitet, trotz Routinefrage beim Aufnahmegespräch. Ich brauchte auch eine Weile, bis ich die …More
Krankenhaus und Religion scheint allgemein ein schwieriges Kapitel zu sein. Ich war in den vergangenen drei Jahren leider sehr oft in Spitälern und es war (außer bei den Barmherzigen Brüdern) sehr schwierig, an seelsorgliche Begleitung zu gelangen. Diesbezügliche Wünsche wurden einfach nicht weitergeleitet, trotz Routinefrage beim Aufnahmegespräch. Ich brauchte auch eine Weile, bis ich die Telefonnummer der Krankenhauspfarre fand (alles nicht einfach, wenn man frisch operiert ist). Da wundert es schon nicht mehr, wenn Krankenhauskapellen abgerissen werden. Die Gemälde waren für ihren Erhalt offensichtlich nicht hässlich genug (siehe Hrdlicka-Büste von Sr. Restitua Kafka im Wr. Stafansdom - das ist Kunst in den Augen der Wiener!)
Pastell

Gloria Global an Fronleichnam

Hier ein Auszug aus der Resolution Doc. 12267: (Aus den Dokumenten des Europarats: assembly.coe.int/ASP/Doc/DocListing_E.asp
)

Entwurf vom 26.5.2010

“The Parliamentary Assembly notes and deplores the fact that women are the victims of sexist

stereotypes in the media. On the one hand, they are under-represented, if not invisible in the media. On the other hand, the persistence of sexist …More
Hier ein Auszug aus der Resolution Doc. 12267: (Aus den Dokumenten des Europarats: assembly.coe.int/ASP/Doc/DocListing_E.asp
)

Entwurf vom 26.5.2010

“The Parliamentary Assembly notes and deplores the fact that women are the victims of sexist

stereotypes in the media. On the one hand, they are under-represented, if not invisible in the media. On the other hand, the persistence of sexist stereotypes in the media – confining women and men to the roles traditionally assigned by society, often portraying women as passive and lesser beings, mothers or sexual objects – is a barrier to gender equality.”

Ich finde, dass Gloria-TV diesen Passus durchaus richtig zusammengefasst hat.

Es geht in dem Entwurf (noch?) nicht darum, den Begriff „Mutter“ abzuschaffen – das hat Gloria-TV auch nicht behauptet - sondern vordergründig darum, gegen Diskriminierung durch Stereotype zu kämpfen. Aber welchen Schluss soll man daraus ziehen, wenn das Wort Mutter in einem Atemzug mit anderen (verwerflichen) Stereotypen über das Frausein genannt wird, nämlich mit: „passive und geringerwertige Wesen, Mütter oder Sexualobjekte“ …

Man könnte den Eindruck gewinnen, dass Muttersein (oder der Ausdruck Mutter) genauso zu bekämpfen ist, wie z.B. Sexualobjekt zu sein.
Pastell

Die Grünen und die Kinderschänderei

Die Abschaffung der Schulpflicht finde ich nicht schlecht. Die Gesetzeslage in Österreich finde ich z.B. recht gut: es gibt - was vile nicht wissen - keine "Schulpflicht" sondern eine Unterrichtspflicht, d.h. man kann sein Kind auch selber unterrichten, das Kind muss nur an öffentlichen Schulen Prüfungen ablegen. So können Eltern einer staatlichen Indoktrination ihrer Kinder entkommen. Nur …More
Die Abschaffung der Schulpflicht finde ich nicht schlecht. Die Gesetzeslage in Österreich finde ich z.B. recht gut: es gibt - was vile nicht wissen - keine "Schulpflicht" sondern eine Unterrichtspflicht, d.h. man kann sein Kind auch selber unterrichten, das Kind muss nur an öffentlichen Schulen Prüfungen ablegen. So können Eltern einer staatlichen Indoktrination ihrer Kinder entkommen. Nur wenige nützen dies aber. Es kann übrigens jeder, der sich dazu berufen fühlt, eine Schule aufmachen.
Seit es einige schlimme Fälle von vernachlässigten Kindern gegeben hat, wird leider auch in Österreich eine Schulpflicht diskutiert. Was das u.U. bedeuten kann, dazu erinnere ich an einzelne Fälle aus Deutschland, wo strenggläubige evangelikale Eltern, die ihre Kinder nicht in die Schule schickten, in Beugehaft genommen wurden, bzw. ein Kind wegen "unüberwindlicher Abneigung gegen die Schule" (oder so ähnlich) in der Psychiatrie landete. Ich räume ein, dass der Öffentlichkeit eventuell Informationen vorenthalten wurden und wir das nicht verallgemeinern dürfen, aber was eine Schulpflicht bei der derzeitigen Entwicklung der Gesetze bedeuten würde, kann man sich doch ausmalen!
Pastell

Gloria Fatal am Rosenmontag

Hahahahahihihaha!
Witzig, hinterlistig! Der Humor der Kinder Gottes in Freiheit!
Danke! 👏
Pastell

Dompfarrer Faber beerdigt Atheisten Hrdlicka

Es hat mich immer wieder verblüfft, was Hrdlicka mit seinem enormen künstlerischen Potential anstellte. Ich habe mir dann immer gewünscht, er könnte diese Fähigkeiten weniger geschmacklosen Sujets zuteil werden lassen. (Ein ähnliches Gefühl hat mich nun beim Hören von „Avanti popolo“ überkommen. )
Auf das Restituta-Denkmal im Wiener Stefansdom möchte ich lieber nicht eingehen. Sonst steigen …More
Es hat mich immer wieder verblüfft, was Hrdlicka mit seinem enormen künstlerischen Potential anstellte. Ich habe mir dann immer gewünscht, er könnte diese Fähigkeiten weniger geschmacklosen Sujets zuteil werden lassen. (Ein ähnliches Gefühl hat mich nun beim Hören von „Avanti popolo“ überkommen. )
Auf das Restituta-Denkmal im Wiener Stefansdom möchte ich lieber nicht eingehen. Sonst steigen Albträume hoch. Hoffentlich hat einmal ein Dompfarrer den Mut, dieses Werk wieder entfernen zu lassen.
Der Herr gebe Alfred H. die ewige Ruhe, das ewige Licht leuchte ihm. Herr, lass ihn ruhen in Frieden.