Turbata
Turbata

Muslime: Auch in Deutschland werden Lehrer eingeschüchtert!

Also mich hat damals die Karikatur von Charly Hebdo geärgert. Das hat für mich nichts mit Meinungsfreiheit zu tun. Was anderen heilig ist, sollten wir nicht mit Füßen treten - egal, um welche Religion es geht! Ich möchte auch nicht, dass Christus verspottet wird und habe nicht das Recht, mich über Buddha oder wen auch immer, lustig zu machen. Für mich gibt es Grenzen der Meinungsfreiheit. -- …More
Also mich hat damals die Karikatur von Charly Hebdo geärgert. Das hat für mich nichts mit Meinungsfreiheit zu tun. Was anderen heilig ist, sollten wir nicht mit Füßen treten - egal, um welche Religion es geht! Ich möchte auch nicht, dass Christus verspottet wird und habe nicht das Recht, mich über Buddha oder wen auch immer, lustig zu machen. Für mich gibt es Grenzen der Meinungsfreiheit. -- Wahrscheinlich hat der arme, ermordete Lehrer das ja auch überhaupt nicht vorgehabt, sondern ist nur Opfer völlig fanatisierter Islamisten geworden. Ja, beten wir für ihn und die Seinen. - Aber solche Mörder bzw. ihre Anstifter müssten schwerstens bestraft werden! Hoffentlich geschieht es!
Turbata

Reine Poesie

Eigentlich haben Sie Recht, catharina! Mich hat das auch immer sehr angewidert, doch dann kommt der Gewöhnungseffekt!
Turbata

Franziskus-Effekt: Immer weniger Berufungen

Franziskus-Effekt: Immer weniger Berufungen: Derzeit sind es wirklich düster aus in der westlichen Welt. Dennoch dürfen wir nicht pauschalieren, denn das wäre LÜGE und SÜNDE! Der Niedergang an Berufungen hatte längst begonnen, schon vor Jahrzehnten, als hier noch niemand von Papst Franziskus sprach! Die Ursachen sind wohl sehr vielfältig. Aber eines sollten wir verstärkt tun: den Herrn bitten …More
Franziskus-Effekt: Immer weniger Berufungen: Derzeit sind es wirklich düster aus in der westlichen Welt. Dennoch dürfen wir nicht pauschalieren, denn das wäre LÜGE und SÜNDE! Der Niedergang an Berufungen hatte längst begonnen, schon vor Jahrzehnten, als hier noch niemand von Papst Franziskus sprach! Die Ursachen sind wohl sehr vielfältig. Aber eines sollten wir verstärkt tun: den Herrn bitten um Berufungen! Es geschieht auch in den Kirchengemeinden kaum! Wir haben wenigstens jeden Montag eine Rosenkranzandacht um Berufungen; und jeder von uns kann es tun beim Spazierengehen, beim Essenkochen, wo auch immer! Der selige Carlo Acutis macht mir Hoffnung! Er scheint mir wie ein großes Geschenk in dieser Finsternis! Hoffentlich werden durch sein Vorbild junge Leute nachdenklich und suchen wieder den Herrn! Ich glaube, das geschieht schon!
Turbata

Was ist passiert? Weltjugendtagslogo ist NICHT verrückt

@Zweihundert: Gebe Gott, dass Sie nicht Recht behalten, doch ich befürchte Ähnliches!
Turbata

Franziskus wünscht sich mehr Frauen dort, wo "wichtige Entscheidungen" getroffen werden

nujaas Nachschlag: "Gleichzeitig geht das nicht"? Genau! BEIDES GEHT NICHT!
Turbata

Franziskus wünscht sich mehr Frauen dort, wo "wichtige Entscheidungen" getroffen werden

Kritisieren ist das eine, aber beleidigen das andere. Was einige hier von sich geben an beleidigenden Ausdrücken, ist absolut unmöglich und eines Christen unwürdig. Ich glaube nicht, dass man damit vor Gott bestehen kann - und das will doch wohl jeder - oder weshalb betätigt man sich hier sonst???
Turbata

Der schwarze König wird in Rottweil an der Krippe auch künftig nicht fehlen

Ich verstehe überhaupt nicht, weshalb man über dieses Thema diskutiert, das seit 2000 Jahren geklärt ist: "Geht hin in ALLE Welt!" Es kamen damals schon Heiden nach Jerusalem, um den einen Gott anzubeten (Kämmerer von Äthiopien z. B.). Damals wusste man nichts von Amerika und Australien. Die 3 Weisen waren somit Vertreter der ganzen Erde. - Was den schwarzen König im Ulmer Münster anbelangt (man …More
Ich verstehe überhaupt nicht, weshalb man über dieses Thema diskutiert, das seit 2000 Jahren geklärt ist: "Geht hin in ALLE Welt!" Es kamen damals schon Heiden nach Jerusalem, um den einen Gott anzubeten (Kämmerer von Äthiopien z. B.). Damals wusste man nichts von Amerika und Australien. Die 3 Weisen waren somit Vertreter der ganzen Erde. - Was den schwarzen König im Ulmer Münster anbelangt (man suche bei Google): der SCHWARZE ist derart hässlich gestaltet, dass man es als rassistisch, als lächerlichmachend empfinden kann. Ich könnte nur sagen: "Weg damit!" , und dann muss man zwangsläufig die anderen beiden (auch kein erfreulicher Anblick) mit rauswerfen.
Turbata

"SONO DESTINATO A MORIRE..."

Ti ringrazio, o Signore. Sono grandi i tuoi doni e le tue meraviglie. Amen
Turbata

"SONO DESTINATO A MORIRE..."

Svata Hora: ja, es gibt unzählige Heilige, aber sie erscheinen zumeist weit weg, vor allem für die junge Generation. Hier ist ein junger Mensch, der durch das Internet schon vielen bekannt ist. Er sprach die Sprache der heutigen Jugend und erscheint nicht wie eine steinerne Figur mit Lilien in der Hand an einer steinernen Säule, sondern ist aus unserer Zeit. Wir können ihn virtuell erleben, …More
Svata Hora: ja, es gibt unzählige Heilige, aber sie erscheinen zumeist weit weg, vor allem für die junge Generation. Hier ist ein junger Mensch, der durch das Internet schon vielen bekannt ist. Er sprach die Sprache der heutigen Jugend und erscheint nicht wie eine steinerne Figur mit Lilien in der Hand an einer steinernen Säule, sondern ist aus unserer Zeit. Wir können ihn virtuell erleben, seine Eltern sind da; ich habe mir gestern seine Mutter angehört, wie sie erzählt! Eine schlichte Frau, die wie der Vater durch den Sohn zur Kirche zurückfand! Das ist etwas ganz Großes, Schönes - ein Geschenk für unsere glaubensarme Umgebung! Und wenn sich dadurch nur eine einzige Person bekehrt! Ja, durch diesen jungen Menschen haben die eigenen Eltern sich bekehrt. Wann passiert so etwas schon? Ich bete seit Jahrzehnten darum, dass meine Geschwister zu Gott finden!
Turbata

"SONO DESTINATO A MORIRE..."

Ich glaube, der Herr hat uns diesen jungen Menschen genau zur rechten Zeit geschenkt, in dieser verrückten Zeit. Er ist praktisch ein Apostel, nicht nur für die Jugend, sondern für uns alle! Danke, Herr Jesus Christus! Amen
Und er wird vom Himmel her wohl mehr für uns tun, als wäre er noch hier.
Turbata

Hat der Mensch keine geschlechtliche Identität?

KEINE SORGE!!!!
Turbata

Hat der Mensch keine geschlechtliche Identität?

Obige Dame könnte vom Anblick her für mich auch als Mann durchgehen. - Dieser Tage wurde mir überraschend eine dringend nötige Hilfe angeboten von einem fremden Herrn. Ich bin sehr dankbar dafür. Seine Figur, sein Auftreten, seine Stimme, sein technisches Knowhow - alles männlich. Die Haarpracht jedoch und die Gesichtszüge - eher weiblich, irgendwie anders. - Um mir zu helfen, brauchte er noch …More
Obige Dame könnte vom Anblick her für mich auch als Mann durchgehen. - Dieser Tage wurde mir überraschend eine dringend nötige Hilfe angeboten von einem fremden Herrn. Ich bin sehr dankbar dafür. Seine Figur, sein Auftreten, seine Stimme, sein technisches Knowhow - alles männlich. Die Haarpracht jedoch und die Gesichtszüge - eher weiblich, irgendwie anders. - Um mir zu helfen, brauchte er noch etwas und fragte: "Ich frag' mal eben meine Frau, ob wir das haben!" Jetzt war ich wahrhaft irritiert; ich bin mir sehr sicher: diese Person ist ein Mann! - Es geht schon seltsam zu!
Turbata

Flashmob Basel Dezember 2011 Grosser Gott wir loben DICH

Mein Gott, wie schön! Da kann man vor Ergriffenheit nur Weinen - vor allem jetzt! Möge so etwas wieder möglich sein, dieses Zeugnisgeben, diese Dankbarkeit, weil Gottes Sohn in die Welt kam. DANKE FÜR DAS VIDEO!
Turbata

Sehr eindringliche Worte von Prof. Bhakti

Ich habe noch nicht das ganze Video gehört, möchte dennoch ein paar Worte dazu sagen: Herr Bhakti ist ja, wie schon gehört und gelesen, Virologe "durch und durch" mit sehr großer Erfahrung, sicherlich größerer als die derjenigen, die uns jetzt sagen, wo es längs geht. - Jeder von uns hat gewiss etwas Wichtiges gelernt für den eigenen Beruf und weiß: so muss es gehen! Und plötzlich sieht man, wie …More
Ich habe noch nicht das ganze Video gehört, möchte dennoch ein paar Worte dazu sagen: Herr Bhakti ist ja, wie schon gehört und gelesen, Virologe "durch und durch" mit sehr großer Erfahrung, sicherlich größerer als die derjenigen, die uns jetzt sagen, wo es längs geht. - Jeder von uns hat gewiss etwas Wichtiges gelernt für den eigenen Beruf und weiß: so muss es gehen! Und plötzlich sieht man, wie das alles, was man weiß, nicht mehr stimmen soll. Man sieht, wie andere in die Irre geführt werden. Tut das nicht weh? Und immerhin geht es in diesem Fall um WESENTLICHES! UM UNSER LEBEN, um UNSER MITEINANDER, um EXISTENZENZEN!
Turbata

Der Altar als Lernort zur Großzügigkeit

Warum wird es nur immer komischer, selbst in der "Kirchenkunst"? Ich denke immer noch daran, wie mir beigebracht wurde: "Die hl. Messe ist Vorgeschmack auf den Himmel!" (Na, dieses Empfinden von Vorgeschmack geht mir zusehends verloren! Und hier dieses "Käfiggestell von Altar! Die Christusfigur könnte mich in der Not auch nicht trösten. Es ist ein Elend). Und der arme afrikanische Priester, was …More
Warum wird es nur immer komischer, selbst in der "Kirchenkunst"? Ich denke immer noch daran, wie mir beigebracht wurde: "Die hl. Messe ist Vorgeschmack auf den Himmel!" (Na, dieses Empfinden von Vorgeschmack geht mir zusehends verloren! Und hier dieses "Käfiggestell von Altar! Die Christusfigur könnte mich in der Not auch nicht trösten. Es ist ein Elend). Und der arme afrikanische Priester, was mag der wohl denken angesichts unserer Abartigkeiten.
Turbata

Vielen Dank - und Auf Wiedersehen!

Doch wohl hoffentlich irgendwann in Gottes ewigem Licht!
Turbata

Vielen Dank - und Auf Wiedersehen!

Ich pflichte Ihnen in vielen Punkten bei und kann Sie gut verstehen. Aber tun wir weiterhin unser Bestes als treue Katholiken. Man ist als treuer, gläubiger Mensch oft einsam. Und Christus war gewiss sehr, sehr einsam. Wer Ihm treu sein will, kommt an Unverständnis und Alleinsein kaum vorbei - und heutzutage ganz besonders! So werden wir wohl auch geprüft "wie durch Feuer". Möge der Herr Ihnen …More
Ich pflichte Ihnen in vielen Punkten bei und kann Sie gut verstehen. Aber tun wir weiterhin unser Bestes als treue Katholiken. Man ist als treuer, gläubiger Mensch oft einsam. Und Christus war gewiss sehr, sehr einsam. Wer Ihm treu sein will, kommt an Unverständnis und Alleinsein kaum vorbei - und heutzutage ganz besonders! So werden wir wohl auch geprüft "wie durch Feuer". Möge der Herr Ihnen jeden Tag die Kraft geben, aus der Freude an Ihn zu leben, und er segne Sie!
Turbata

Was besagt die christliche Botschaft?

Moselanus: eine doppelte Kniebeuge? Wie schön, wenn man überhaupt noch EINE Kniebeuge sehen würde, z. B. vor dem Tabernakel. Ich komme mir dabei immer seltsamer vor.
Turbata

D: Bischof Voderholzer erläutert seine Haltung zum Reformprozess - Vatican News

Ich konnte jetzt aus Zeitmangel nicht allem zuhören, bin bislang aber sehr dankbar für die Worte von Bischof Voderholzer. Prima!
Turbata

Franziskus hat eingeräumt, Priester ermutigt zu haben, Schismatiker zu werden

Alfredus: heute morgen dachte ich so: wenn einzelne Personen, Väter, Mütter, Priester, sich restlos verwerflich verhalten durch Schläge, Missbrauch usw.), dann ist das furchtbar, aber irgendwie noch "eingegrenzt". Aber wir alle zusammen brauchen geistige Werte, die allen gelten und die uns Boden unter den Füßen geben. Das zerbricht mehr und mehr. Die Kirche in Europa: einst ein Bollwerk mit …More
Alfredus: heute morgen dachte ich so: wenn einzelne Personen, Väter, Mütter, Priester, sich restlos verwerflich verhalten durch Schläge, Missbrauch usw.), dann ist das furchtbar, aber irgendwie noch "eingegrenzt". Aber wir alle zusammen brauchen geistige Werte, die allen gelten und die uns Boden unter den Füßen geben. Das zerbricht mehr und mehr. Die Kirche in Europa: einst ein Bollwerk mit festen Werten, zerbröselt immer mehr. Es hat keinerlei Konsequenzen, wenn wir gegen den Glauben leben; uns nicht drum kümmern. "Wer jetzt keinen fundierten Glauben hat, ist arm und hilflos dran". - Ich denke an eine christl. Ferienfreizeit mit diversen Glaubensgemeinschaften vor über 30 Jahren in der Schweiz. Als Katholikin, die sich die Hacken abrannte, um irgendwo am Sonntag eine hl. Messe mitzufeiern, war ich eine seltsame "Exotin", merkte aber: wir Katholiken wurden bewundert wegen unserer Klarheit, unseren Regeln usw. - Was ist davon geblieben? Fast nichts! Wir geben keinen Halt mehr, es fehlt klare Führung. So sind wir unglaubwürdig, nicht mehr Salz und Licht für andere , sondern richten uns selbst zugrunde.