Clicks819
de.news
9

Erzbischof Gullickson sinniert über VERBOTENES Pontifikalamt nach

Das Paulus-Institut und Erzbischof Gullickson sind enttäuscht über das Verbot des Altritus-Pontifikalamtes am 15. August im National Shrine durch den Washingtoner Kardinal Gregory, schreibt Gullickson auf UtAdMereamur.blogspot.com (28. Juli).

Er spricht von einer "bürokratischen Zurückweisung der besten Bemühungen guter Leute" und wundert sich, "dass einige so sehr damit beschäftigt sind zu versuchen, 'die Schafe zu zerstreuen'". Seine Frage: "Warum würde jemand, der vorgibt, zur Kirche Christi zu gehören, auf die Lämmer einprügeln?"

Gullickson verweist auf einen Artikel von Ross Douthat in NYTimes.com vom 29. Juli, wonach jene, die den "Erfolg" dieses jüngsten Versuchs der Unterdrückung der Messe aller Zeiten prognostizieren, "nicht alle gegenwärtigen Variablen bedacht haben." Er schließt mit den Worten: "Ein anderer Tag wird kommen. Hab Mut, kleine Herde!"

Goldfisch
Seine Frage: "Warum würde jemand, der vorgibt, zur Kirche Christi zu gehören, auf die Lämmer einprügeln?">> doch nur, wenn er vom anderen Ufer ist. Wölfe im Schafspelz, werden sich nicht ändern sondern immer über die Beute herfallen.
Goldfisch
Die Reinigung steht vor der Tür. Jesu Kommen ist Nahe ... die Verfolgungen nehmen zu!
kyriake
Bergoglio ist nicht nur vom anderen Ufer, er gehört auch dem gegnerischen Lager an!!
Ein falscher Profet durch und durch!!!
catharina
Die Bischöfe aufrechter Gesinnung sollten sich endlich formieren. Aber dazu fehlt es wohl an übereinstimmender Überzeugung und an Mut.
Solimões
es fehlt an übernatürlichem Zusammenhalt.
PiusV+X
Das ist alles nicht so klar, klingt aber tiefsinnig. Für einen Amerikaner ungewöhnlich.
Gamaliel
Mut braucht nicht die Herde, sondern der Hirt. Erzbischof Gullickson soll sich eine Wiese,... in Washington mieten und dort eine Feldmesse zelebrieren. Hat er den Mut dazu?
Rosenkranz
Ich finde auch. Wenn die hl. Messen beim Erzbischof Lefebvre verboten wurden, wurde eine Ausweichlokalität verwendet und die Werbung war enorm. Sehr viele sind dann aus Neugier gekommen. Andere haben erst durch die Verfolgung davon gehört und waren sehr erfreut, teilzunehmen. Also los.