Tina 13
152.7K

Wer war Pater Pio?

Wer war Pater Pio? Am 25. Mai 1887 regnet es heftig in Pietrelcina, einem Ort in der süditalienischen Provinz Benevent. Der Frühling hat sich verspätet. Trotzdem herrscht im Haus Nummer 27, an der Vico …More
Wer war Pater Pio?
Am 25. Mai 1887 regnet es heftig in Pietrelcina, einem Ort in der süditalienischen Provinz Benevent. Der Frühling hat sich verspätet. Trotzdem herrscht im Haus Nummer 27, an der Vico Stor-to Valla, freudige Stimmung. Die Eheleute Guiseppa de Nunzio und Grazio Forgiano halten ihr soeben geborenes jüngstes von acht Kindern in den Armen. Es ist ein Junge, und er wird schon am nächsten Morgen in der Kirche Santa Maria degli Angeli auf den Namen des heiligen Franz von Assisi getauft werden. Noch ahnt niemand in dem abgelegenen Dorf, daß den armseligen Bauersleuten Guiseppa und Grazio, die nicht einmal des Lesens und Schreibens mächtig sind, ein Sohn geschenkt wurde, vom dem in wenigen Jahrzehnten die ganze Welt sprechen wird.
Pater Pio ist geboren. Sein Weg scheint vorgezeichnet. Schon als Kind liebt er das Gebet, malt Kreuze auf den Boden, weiht sich dem heiligen Franziskus. Mit sieben Jahren wird er zum Schaf- und Ziegenhüten weggeschickt. Doch bald schon darf er bei …
More
diana 1 and one more user link to this post
10 more comments from Tina 13
Tina 13
„Zu den Anfechtungen in seinem Leben gehörten auch Verleumdungskampagnen gegen ihn von einigen Klerikern geführt wurden“
😡 😡 😡More
„Zu den Anfechtungen in seinem Leben gehörten auch Verleumdungskampagnen gegen ihn von einigen Klerikern geführt wurden“

😡 😡 😡
Tina 13
„Pfr. Hans Buschor: Am 20. Juli 1968 war ich mit meinem Team in San Giovanni Rotondo eingetroffen, und erst am 10. August durften wir nach langem Bitten und Warten eine Hl. Messe mit Pater Pio filmen. Wir hatten damals kein besonders großes Budget - es war lange vor der modernen Videozeit und das Filmmaterial war sehr teuer. Während der langen Wartezeit hatten wir Aufnahmen der umliegenden Umgebung …More
„Pfr. Hans Buschor: Am 20. Juli 1968 war ich mit meinem Team in San Giovanni Rotondo eingetroffen, und erst am 10. August durften wir nach langem Bitten und Warten eine Hl. Messe mit Pater Pio filmen. Wir hatten damals kein besonders großes Budget - es war lange vor der modernen Videozeit und das Filmmaterial war sehr teuer. Während der langen Wartezeit hatten wir Aufnahmen der umliegenden Umgebung gemacht, die wir für den Film benötigten. So hatten wir zur Pater-Pio-Messe nur noch 120 Meter Filmmaterial, was nicht ausreichte. Wir baten deshalb Pater Guardian, ein weiteres Mal drehen zu dürfen. Er vertröstete uns auf Weihnachten und erlaubte uns auch nicht eine Audienz mit Pater Pio zu filmen.
PUR: Wie lange blieben Sie in San Giovanni Rotondo?
Pfr. Hans Buschor: Wir blieben etwa fünf Wochen. Danach fuhren wir zurück. Ich besorgte neues Material und weitere Leute zur Verstärkung unseres Teams.
PUR: Wann kehrten Sie nach Italien zurück?
Pfr. Hans Buschor: Im September 1968. Fünf Tage vor dem Tod Pater Pios erhielten wir die Mitteilung: Morgen dürft ihr in der alten Sakristei Aufnahmen von ihm machen. Heute ist das Kloster froh, daß diese historischen Aufnahmen einer Audienz mit Pater Pio bestehen.“
Tina 13
Tina 13
„Zu den Schmerzen um die Wunden kommen die zahllosen kirchlich angeordneten medizinischen Untersuchungen und viele Verleumdungen, er sei ein Schwindler, ein Hysteriker.“
Viele haben Padre Pio damals gehasst und verachtet und viele tun es auch heute noch, ihnen wäre es am liebsten es hätte Padre Pio nie gegeben, aber es dab ihn !!!
More
„Zu den Schmerzen um die Wunden kommen die zahllosen kirchlich angeordneten medizinischen Untersuchungen und viele Verleumdungen, er sei ein Schwindler, ein Hysteriker.“

Viele haben Padre Pio damals gehasst und verachtet und viele tun es auch heute noch, ihnen wäre es am liebsten es hätte Padre Pio nie gegeben, aber es dab ihn !!!
Tina 13
„Es geschieht im Chor des Klosters Santa Maria delle Grazie in San Giovanni Rotondo. Wir schreiben den 20. September 1918, Freitag vor dem Fest des Heiligen Matthäus. Pater Pio befindet sich allein in der Kirche, betet inbrünstig und blickt auf das Kreuz. Plötzlich hat er hat eine Vision: Eine mysteriöse Gestalt, ans Kreuz geschlagen, erschreckt ihn. "Ich wäre gestorben, wenn der Herr nicht …More
„Es geschieht im Chor des Klosters Santa Maria delle Grazie in San Giovanni Rotondo. Wir schreiben den 20. September 1918, Freitag vor dem Fest des Heiligen Matthäus. Pater Pio befindet sich allein in der Kirche, betet inbrünstig und blickt auf das Kreuz. Plötzlich hat er hat eine Vision: Eine mysteriöse Gestalt, ans Kreuz geschlagen, erschreckt ihn. "Ich wäre gestorben, wenn der Herr nicht eingegriffen hätte, um mein Herz zu stützen, das mir aus der Brust zu springen schien", so Pater Pio selbst darüber. Als sich die Erscheinung auflöst, bemerkt er, daß seine Hände, seine Füße und seine Seite durchbohrt sind und Blut heraussickert. Ein Mönch findet den Stigmatisierten im Chor ausgestreckt auf dem Boden liegend. Man bringt ihn in seine Zelle. Die Oberen werden verständigt. Für Pater Pio beginnt eine schwere Zeit. In einem Brief, den er vier Wochen nach dem Ereignis an seinen Beichtvater, Pater Benedetto von San Marco in Lamis schreibt, berichtet er: "Stell Dir die Qual vor, die ich dabei erlitt und die ich andauernd empfinde, fast alle Tage. Die Wunde am Herzen blutet ständig, besonders von Donnerstagabend bis Samstag". Er bittet Gott, diese Zeichen von ihm zu nehmen, doch die Wundmale Christi bleiben ihm zeit lebens. Zu den Schmerzen um die Wunden kommen die zahllosen kirchlich angeordneten medizinischen Untersuchungen und viele Verleumdungen, er sei ein Schwindler, ein Hysteriker. Der Orden möchte die Geschehnisse geheimhalten. Doch die Nachricht von dem Pater mit den Wundmalen Christi verbreitet sich in Windeseile. Schon wenige Wochen später strömen erste Pilger nach San Giovanni Rotondo, um den "heiligen Pater" zu sehen. Ein Pilgerstrom der ständig wächst und bis heute nicht mehr abgebrochen ist.„
Tina 13
„Pater Pio ist geboren. Sein Weg scheint vorgezeichnet. Schon als Kind liebt er das Gebet, malt Kreuze auf den Boden, weiht sich dem heiligen Franziskus. Mit sieben Jahren wird er zum Schaf- und Ziegenhüten weggeschickt. Doch bald schon darf er bei einem Lehrer Unterricht nehmen. Denn seine Berufung ist klar erkennbar. Noch nicht 16 Jahre alt, tritt er am 6. Januar 1903 ins Noviziat der heimatlichen …More
„Pater Pio ist geboren. Sein Weg scheint vorgezeichnet. Schon als Kind liebt er das Gebet, malt Kreuze auf den Boden, weiht sich dem heiligen Franziskus. Mit sieben Jahren wird er zum Schaf- und Ziegenhüten weggeschickt. Doch bald schon darf er bei einem Lehrer Unterricht nehmen. Denn seine Berufung ist klar erkennbar. Noch nicht 16 Jahre alt, tritt er am 6. Januar 1903 ins Noviziat der heimatlichen Kapuziner ein. Fortan führt er den Namen Fra Pio. Immer ist er kränklich. Er leidet viel. Trotzdem führt er ein asketisches Leben, verrichtet seine theologischen Studien und kann am 10. August 1910 im Dom von Benevent zum Priester geweiht werden.
1916 darf Pater Pio auf eigenen Wunsch hin in das Kapuzinerkloster von San Giovanni Rotondo, einem bis dahin ziemlich verfallenen Gebäude, übersiedeln. Hier in der Einsamkeit des Gargano, 557 Meter über dem Meeresspiegel und umgeben von nur wenigen kleinen Bauerndörfern, beginnt das große Wunder dieses Gottesmannes.“
Tina 13
Man hat Padre Pio vieles angetan, aber er blieb IMMER tapfer und Jesus treu. Beichtverbot, Messverbot. Viele Jahre musste er den Verfolgungsweg gehen.
Er ist ein großes Vorbild !!!
Weihrauch riecht man, wenn er da ist. Viele haben die Gnade ihn zu sehen und sind immer mit ihm im Gebet verbunden.More
Man hat Padre Pio vieles angetan, aber er blieb IMMER tapfer und Jesus treu. Beichtverbot, Messverbot. Viele Jahre musste er den Verfolgungsweg gehen.

Er ist ein großes Vorbild !!!

Weihrauch riecht man, wenn er da ist. Viele haben die Gnade ihn zu sehen und sind immer mit ihm im Gebet verbunden.
Tina 13
Padre Pio bestätigt Mutter Lex 👏
„Ich war immer mit dem Kreuz in Eisenberg verbunden, aber die Macht der Ablehnung hinderte mich, eine öffentliche Erklärung über die Echtheit des Kreuzes abzulegen“
Worte Padre Pio
(23. September 1968 zu Mutter Aloise Lex)
More
Padre Pio bestätigt Mutter Lex 👏

„Ich war immer mit dem Kreuz in Eisenberg verbunden, aber die Macht der Ablehnung hinderte mich, eine öffentliche Erklärung über die Echtheit des Kreuzes abzulegen“

Worte Padre Pio

(23. September 1968 zu Mutter Aloise Lex)
Tina 13
🙏 🙏 🙏
Tina 13
😇 🤗
Adversus haereses Vaticanum II
michael 7 gestern
👍 Pater Pio, bitte bei Gott für die Beendigung der Kirchenkrise heute! 🙏
===============================
.....vor allem zu verjagen satanisten und Islamisten aus Europa !
michael 7
👍 Pater Pio, bitte bei Gott für die Beendigung der Kirchenkrise heute! 🙏