Clicks44.2K
Sokrates
159
Zollitsch leugnet Sühnetod Christi. Am Karsammstag gab der Erzbischof von Freiburg, Robert Zollitsch ein Interview für die Sendung Horizonte.More
Zollitsch leugnet Sühnetod Christi.

Am Karsammstag gab der Erzbischof von Freiburg, Robert Zollitsch ein Interview für die Sendung Horizonte.
a.t.m
Leo Lämmlein: Können sie zu dieser Richtigstellung, über den im obigen Beitrag geleugneten Sühnetod Gottes unseres Herrn Jesus Christus verlinken? Und für die Kirche des deutschsprachigen Raumes, kann man ja wahrlich nur hoffen, das seine Heiligkeit Papst Franziskus das Rücktrittsgesuch dieses weltlichen Ungehorsamen Wolfes im Schafspelz unverzüglich annehmen wird. Denn ansonsten ist zu …More
Leo Lämmlein: Können sie zu dieser Richtigstellung, über den im obigen Beitrag geleugneten Sühnetod Gottes unseres Herrn Jesus Christus verlinken? Und für die Kirche des deutschsprachigen Raumes, kann man ja wahrlich nur hoffen, das seine Heiligkeit Papst Franziskus das Rücktrittsgesuch dieses weltlichen Ungehorsamen Wolfes im Schafspelz unverzüglich annehmen wird. Denn ansonsten ist zu befürchten das die Ablasshandel betreibenden "Körperschaften öffentlichen Rechts katholische Kirchen des deutschsprachigen Raumes" noch mehr von innen unterhöllt werden.

Gebet zum Heiligen Erzengel Michael

„Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe; gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels, sei unser Schutz. ‘Gott gebiete ihm‘, so bitten wir flehentlich; du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stoße den Satan und die anderen bösen Geister, die in der Welt umherschleichen, um die Seelen zu verderben, durch die Kraft Gottes in die Hölle. Amen.“

„Sancte Michael Archangele,defende nos in proelio contra nequitiam et insidias diaboli esto praesidium. ‘Imperet illi Deus‘, supplices deprecamur: tuque, Princeps militiae coelestis, Satanam aliosque spiritus malignos, qui ad perditionem animarum pervagantur in mundo, divina virtute, in infernum detrude. Amen.“
Leo Laemmlein
👍
Angelico
oh, dann tut es mir Leid, und ich widerrufe meine Notiz!
Leo Laemmlein
Der hwst. Erzbischof Zollitsch hat wenige Zeit nach dem unglücklichen Fernseh-Interview einen größeren Artikel im "Konradsblatt" veröffentlicht und darin seinen Fehler berichtigt. Deshalb sollte man diese Angelegenheit m.E. jetzt ruhen lassen.
Es ist nicht recht, jemandem einen wiedergutgemachten Fehler vorzuwerfen!
Angelico
Nach den Worten SE Zollitsch zu urteilen, ist dann aber der Barmherzigkeitsrosenkranz sehr fragwürdig und abzulehnen.

Wir beten darin doch: "Ewiger Vater, ich opfere Dir auf den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit Deines über alles geliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, zur Sühne für unsere Sünden und die Sünden der ganzen Welt."

Jetzt dünkt es mich, warum manchmal der …More
Nach den Worten SE Zollitsch zu urteilen, ist dann aber der Barmherzigkeitsrosenkranz sehr fragwürdig und abzulehnen.

Wir beten darin doch: "Ewiger Vater, ich opfere Dir auf den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit Deines über alles geliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, zur Sühne für unsere Sünden und die Sünden der ganzen Welt."

Jetzt dünkt es mich, warum manchmal der Versuch unternommen wird, gerade an dieser Stelle etwas anderes reinzuschreiben.
Katholisator
in alter logenbrudermanier relativiert er nicht nur das dogma sondern macht auch den sonst immer so geschassten politisierenden pfaffen und stänkert an gegen politische bewegungen die der satanistischen neuen weltordnung gefährlich werden können
Dr. Carlo Regazzoni
Und so jemand nennt sich katholisch? Als bekennender Katholike kann ich mich mit solchen Irrlehren nicht mehr identifizieren. Bischof Zollitsch ist Würdenträger der Konzilssekte und nicht der katholischen Kirche
Santiago_
😡 😡 😡
dominusiesu
🤬 🤬 🤬
Klatscher
"Wohin führt diese (neue) Theologie mit neuen Lehrern, von denen sie sich beeinflusssen lässt? Wohin anders als auf den Weg des Skeptizismus, der Phantasie und der Häresie."
Wahrheit
Er ist nur einer von vielen anderen.

Die Väter sind unter anderem die Begründer der neuen Theologie, sind wie bereits erwähnt Marie-Dominique Chenu, Yves Congar, Jean Daniélou und Henri de Lubac, in gewisser Weise auch Pierre Teilhard de Chardin, Hans Urs von Balthasar.

Eine Theologie des "Seins", des gesunden Menschenverstandes wurde zugunsten einer Theologie des "Werdens", der Spekulation …More
Er ist nur einer von vielen anderen.

Die Väter sind unter anderem die Begründer der neuen Theologie, sind wie bereits erwähnt Marie-Dominique Chenu, Yves Congar, Jean Daniélou und Henri de Lubac, in gewisser Weise auch Pierre Teilhard de Chardin, Hans Urs von Balthasar.

Eine Theologie des "Seins", des gesunden Menschenverstandes wurde zugunsten einer Theologie des "Werdens", der Spekulation und der Fantasie ersetzt.

Pater Garrigou-Lagrange OP schrieb bereits 1946 "Wohin führt diese (neue) Theologie mit neuen Lehrern, von dennen sie sich beeinflusssen lässt? wohin anders als auf den Weg des Skeptizismus, der Phantasie und der Häresie."

Ganze sechzehn Jahre, nachdem diese neue Theologie durch Pius XII in Humani Generis verurteilt wurde, ist sie "zur offiziellen Theologie des zweiten Vatikanischen Konzils geworden" (Zitat P. Henrici SJ , in der Zeitschrift 30 Tage Dezember 1991)

Selbst Vertreter der neuen Theologie geben diesen Bruch zu.

Und die Vertreter der neuen Theologie besitzen hohe Positionen in der Kirche.

Diese Ungehorsamen von gestern verlangen heute Gehorsam.
Tylko prawda jest ciekawa
Przewodniczący Konferencji Episkopatu Niemiec, metropolita Fryburga, Abp Robert Zollitsch w niedawnym wywiadzie telewizyjnym otwarcie przyznał, że nie wierzy w odkupieńczy charakter Męki i Śmierci naszego Pana Jezusa Chrystusa. Ksiądz arcybiskup twierdzi, że Chrystus umarł aby "okazać solidarność ze wszystkimi cierpiącymi i umierającymi".
Owoce pontyfikatu Jana Pawla II.
Za to masoneria che go …
More
Przewodniczący Konferencji Episkopatu Niemiec, metropolita Fryburga, Abp Robert Zollitsch w niedawnym wywiadzie telewizyjnym otwarcie przyznał, że nie wierzy w odkupieńczy charakter Męki i Śmierci naszego Pana Jezusa Chrystusa. Ksiądz arcybiskup twierdzi, że Chrystus umarł aby "okazać solidarność ze wszystkimi cierpiącymi i umierającymi".
Owoce pontyfikatu Jana Pawla II.
Za to masoneria che go swietym.

😡 😡 😡 😡 😡 😡