Clicks71.1K
Crusader
58
Homo-Abendmahl in der Erzdiözese Wien. Das Wiener Dommuseum (gleich neben dem Stephansdom) zeigt neben wunderschönen Gemälden, Altären, Monstranzen und Kelchen in einer Sonderausstellung die …More
Homo-Abendmahl in der Erzdiözese Wien.

Das Wiener Dommuseum (gleich neben dem Stephansdom) zeigt neben wunderschönen Gemälden, Altären, Monstranzen und Kelchen in einer Sonderausstellung die Propaganda der Kirchenfeinde.
Carlus
1. wovon das Herz voll ist, davon läuft der Mund über , sagt ein altes Sprichwort.
2. Schönborn und seiner versaute Bande muß sich fragen lassen von welchem Geist sie sich jagen lassen,
3. diesen freiwillig gestarteten Umgang müssen sie alle vor Gott verantworten an der Spitze der falsche Hirte Schönborn und dann die ihm folgenden Schweineknechte.
m sr a
The mess out there in the world is because of the mess of Catholics.
Tiberias Magnus
Grüße Eva.

Über die Abfolge des Wiener Chaos bin ich als Bayer der Nordprovinzen nicht so im Bilde.

Das man für diese Gotteslästerung entschädigt, stellt sich mir erneut die Frage, ob das alles mit der Genehmigung des Kardinals geschieht. Und wenn doch, dann wage ich zu behaupten, sollte er nicht mehr an der Spitze der Erzdiozöse Wien stehen.

Im Übrigen. Was ist das denn für eine Logik? Eine …More
Grüße Eva.

Über die Abfolge des Wiener Chaos bin ich als Bayer der Nordprovinzen nicht so im Bilde.

Das man für diese Gotteslästerung entschädigt, stellt sich mir erneut die Frage, ob das alles mit der Genehmigung des Kardinals geschieht. Und wenn doch, dann wage ich zu behaupten, sollte er nicht mehr an der Spitze der Erzdiozöse Wien stehen.

Im Übrigen. Was ist das denn für eine Logik? Eine Blasphemie-Rücknahme mit der Genehmigung einer anderen Beleidigung zu "entschädigen".
Eva
@Tiberias Magnus

Das Video ist vom März 2008. Das Bild wurde vom Dommuseum noch während der Ausstellung entfernt (mittlerweile waren mehrere andere Ausstellung).

Die grauenhafte Skulptur der Prostituta war die Folge dieser Ausstellung. Als "Entschädigung" für die Abnahme der Blasphemie bekam Hrdlicka erst den Auftrag für die Prostituta (die sage und schreibe 80.000 Euro kostete).
Tiberias Magnus
Wenn der Kardinal davon weiß, dessen kann man sich wohl sicher sein, warum tut er dann nichts dagegen???

Ich dachte nach dieser grauenhaften Skulptur im Dom käme nichts mehr "besseres". Aber dieses schlüge dem Fasse den Boden aus, welches das Fass schon nicht mehr hat.
Kunst ist schön und gut, aber das ist längst keine mehr.
Corazon
Wollte ich das jetzt sehen?!...
🤒
catarina
richtige,echte entartete kunst-die im 3.reich war es nicht,diese hier schon
Nuno Alvares
Plinio Corrêa de Oliveira und TFP - mehr Infos unter:
Roberto de Mattei, Der Kreuzritter des 20. Jahrhunderts - Plinio Corrêa de Oliveira (mit einem Vorwort von
Kardinal Alfons Maria Stickler S.D.B.)
www.pliniocorreadeoliveira.info/DE_Der Kreuzrit…

oder

www.tfp.org/ref/Unity.pdf
Iacobus
@UTOPIA:

Rufen Sie direkt beim Dommuseum und bei der Erzdiözese an und beschweren Sie sich persönlich ; das bringt sicher mehr als e-Mails an 'oestjugend' zu senden 😉

Hier einige Telefonnummern:

---

Dr. Bernhard A. Böhler,
Direktor

Telefon +43 (0) 1 51552-3107
Telefax +43 (0) 1 51552-3599

eMail b.boehler@edw.or.at

---

Dom- und Diözesanmuseum
1010 Wien | Stephansplatz 6 (Durchgang …More
@UTOPIA:

Rufen Sie direkt beim Dommuseum und bei der Erzdiözese an und beschweren Sie sich persönlich ; das bringt sicher mehr als e-Mails an 'oestjugend' zu senden 😉

Hier einige Telefonnummern:

---

Dr. Bernhard A. Böhler,
Direktor

Telefon +43 (0) 1 51552-3107
Telefax +43 (0) 1 51552-3599

eMail b.boehler@edw.or.at

---

Dom- und Diözesanmuseum
1010 Wien | Stephansplatz 6 (Durchgang Wollzeile)

Telefon +43 (0) 1 51552-3689
Telefax +43 (0) 1 51552-3599

eMail dommuseum@edw.or.at

---

Erzdiözese Wien

Wollzeile 2
1010 Wien

Tel.: +43 - 1 - 51 552 - 0

---

Erzdiözese Wien - Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

1010 Wien, Stephansplatz 4/7/1
Telefon: +43 - 1 - 515 52 - 3591
Fax: +43 - 1 - 515 52 - 2776
E-Mail: oeff.arbeit@edw.or.at
Web: presse.stephanscom.at

Direktor

Prof. Erich Leitenberger
Telefon: (01) 515 52 - 3591

Büroleitung

Maria Faber
Telefon: (01) 515 52 - 3591

Sekretariat

Ingrid Cech
Telefon: (01) 515 52 - 3776

---

Dechant: Mag. Anton Faber , Domkap., Dechant und Dompfarrer

Adresse: Stephansplatz 3
PLZ/Ort: 1010 Wien
Tel.: ++43 1 515 52-3522
Fax: ++43 1 515 52-3720
E-Mail: a.faber@edw.or.at
Gregor
Kurzer Hinweis zu Unitypublishing.com, das Herr/Frau V2 als Kronzeugen gegen den TFP benennt:

Diese Seite scheint eine reine Abrechnungsseite gegen konservative und neokonservative Gruppen und Orden zu sein.

Erwähnt sei beispielsweise die äußerst fragwürdige Berichterstattung über die Legionäre Christi, die als "gefährliche Sekte" genauso schlimm seien wie die Moon-Sekte.

Welch ein Niveau dies…More
Kurzer Hinweis zu Unitypublishing.com, das Herr/Frau V2 als Kronzeugen gegen den TFP benennt:

Diese Seite scheint eine reine Abrechnungsseite gegen konservative und neokonservative Gruppen und Orden zu sein.

Erwähnt sei beispielsweise die äußerst fragwürdige Berichterstattung über die Legionäre Christi, die als "gefährliche Sekte" genauso schlimm seien wie die Moon-Sekte.

Welch ein Niveau diese Seite vertritt, kann man sich also ausrechnen.

Wieder einmal drängt sich der Eindruck auf, hier beanspruchte eine Altrituelle Vereinigung die gesamte Wahrheit für sich und alle anderen seien Sekte.
V 2
Kurze Info zur Organisation die diesen "Protest" organisiert:

Die "Aktion Österreich braucht Mariens Hilfe" und Die "Österreichische Gesellschaft zum Schutz von Tradition Familie und Privateigentum" (TFP) sind ein und die selbe Organisation. - TFP wurde 1960 in Brasilien von Plinio Corrêa De Oliveira gegründet und 1985 von der Brasilianischen Bischofskonferenz auf Grund Gruppen-internen …More
Kurze Info zur Organisation die diesen "Protest" organisiert:

Die "Aktion Österreich braucht Mariens Hilfe" und Die "Österreichische Gesellschaft zum Schutz von Tradition Familie und Privateigentum" (TFP) sind ein und die selbe Organisation. - TFP wurde 1960 in Brasilien von Plinio Corrêa De Oliveira gegründet und 1985 von der Brasilianischen Bischofskonferenz auf Grund Gruppen-internen Personenkultes und Irrlehren verurteilt. - Trotz dieser Verurteilung tritt TFP weiterhin weltweit in Erscheinung.

Mehr Infos unter: www.unitypublishing.com/…/FatimaCult

TFP zockt gutgesinnte Katholiken ab und beschafft sich Adressen mittels Aktionen wie dieser...
Protest gegen die Hrdlicka Ausstellung im Dommuseum ist absolut notwendig, darf aber keineswegs über diese Sekte erfolgen!
😡
UTOPIA
Noch ein Hinweis wer wirklich was sinnvolles tun will kann sich dem online-protest anschließen:

protest.oestjugend.at/dommuseum/protest.html

Dort steht übrigens auch zu lesen:

Ein kleines Video über diese blasphemische Ausstellung wird bei Gloria TV gezeigt. Wegen des schwerwiegenden blasphemischen und unmoralischen Charakters dieses Films raten wir dem Leser, ihn nicht anzuschauen.

GANZ …More
Noch ein Hinweis wer wirklich was sinnvolles tun will kann sich dem online-protest anschließen:

protest.oestjugend.at/dommuseum/protest.html

Dort steht übrigens auch zu lesen:

Ein kleines Video über diese blasphemische Ausstellung wird bei Gloria TV gezeigt. Wegen des schwerwiegenden blasphemischen und unmoralischen Charakters dieses Films raten wir dem Leser, ihn nicht anzuschauen.

GANZ MEINE MEINUNG!!!
✍️
👏
🤬
Rübezahl
So, so - und wie schaut's mit der Sc-h-e-i-ß-e der anderen Bilder aus?

Im übrigen:
Einer Person wie G-o-t-t-e-s-l-ä-s-t-e-r-e-r Hrdlicka, welche ein Bild dieses Pseudy-"Abendmahl" e-x-k-r-e-m-e-n-t-i-e-r-t, sollte eigentlich jedwede Möglichkeit schon von vornherein verwährt bleiben, in einem Diözesanmuseum auch nur irgendein Bruchteilchen ihrer anderweitigen Abart-"Kunst" zu p-r-o-s-t-i-t-u-i-e-…More
So, so - und wie schaut's mit der Sc-h-e-i-ß-e der anderen Bilder aus?

Im übrigen:
Einer Person wie G-o-t-t-e-s-l-ä-s-t-e-r-e-r Hrdlicka, welche ein Bild dieses Pseudy-"Abendmahl" e-x-k-r-e-m-e-n-t-i-e-r-t, sollte eigentlich jedwede Möglichkeit schon von vornherein verwährt bleiben, in einem Diözesanmuseum auch nur irgendein Bruchteilchen ihrer anderweitigen Abart-"Kunst" zu p-r-o-s-t-i-t-u-i-e-r-e-n.

Auch ein "wiener" braucht da hier gar nichts schönreden versuchen.
wiener
offenbar kann oder will man nicht registrieren, dass das "abendmahl"-bild schon seit zwei wochen aus der ausstellung entfernt wurde.
also:
es wurde gehandelt, jedoch sicher nicht auf die hier genannten interventionen hin (weil das bild schon längst weg war, bevor hier darüber polemisiert wurde).

man regt sich hier über etwas auf, was schon längst korrigiert wurde. aber man nimmt das nicht zur …More
offenbar kann oder will man nicht registrieren, dass das "abendmahl"-bild schon seit zwei wochen aus der ausstellung entfernt wurde.
also:
es wurde gehandelt, jedoch sicher nicht auf die hier genannten interventionen hin (weil das bild schon längst weg war, bevor hier darüber polemisiert wurde).

man regt sich hier über etwas auf, was schon längst korrigiert wurde. aber man nimmt das nicht zur kenntnis, weil man dann ja nicht mehr so schön losschimpfen und herumhetzen könnte.
Rübezahl
Unsinn.