Clicks2.5K

Papst Urban VIII - "Es ist besser die Privatoffenbarung zu glauben, als sie abzulehnen."

Tina 13
643
Es wird nicht den Weisen und Klugen gegeben. Nein! Den Kleinen wird es offenbart!

Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du all das den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart hast.

Du hast das den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart

Evangelium nach Matthäus 11,25-27.

In jener Zeit sprach Jesus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du all das den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart hast.
Ja, Vater, so hat es dir gefallen.
Mir ist von meinem Vater alles übergeben worden; niemand kennt den Sohn, nur der Vater, und niemand kennt den Vater, nur der Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will.

"Es ist besser die Privatoffenbarung zu glauben, als sie abzulehnen. Denn wenn sie echt sind, wirst du dich überglücklich schätzen, weil du an sie glaubtest, als unsere Heilige Mutter es so verlangte. Und wenn es sich herausstellt, dass sie falsch waren, du bekommst all die Segnungen, als ob sie echt gewesen wären." Papst Urban VIII., 1636

kath-zdw.ch/maria/vorwort.html (Link zum Text)

Jede Schrift, die von Gott eingegeben ist, dient zur Belehrung, zum Erweis der Wahrheit, zur sittlichen Besserung und zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mann Gottes vollkommen sei und gerüstet zu jeder guten Tat."
Hl. Paulus in seinem 2. Brief an Timotheus

Prophezeiungen sind uns von Gott zu unserem Nutzen gegeben, zur Erbauung und zur Ermahnung. Erkennen wir sie als Göttlich, so können wir diese nicht einfach als Privatoffenbarung abtun und Gott ignorieren, sondern müssen unser Handeln danach richten.

Jede Schrift, die von Gott eingegeben ist, dient zur Belehrung, zum Erweis der Wahrheit, zur sittlichen Besserung und zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mann Gottes vollkommen sei und gerüstet zu jeder guten Tat." Hl. Paulus in seinem 2. Brief an Timotheus.
diana 1
Evangelium nach Matthäus 11,25-27.

In jener Zeit sprach Jesus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du all das den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart hast.
Ja, Vater, so hat es dir gefallen.
Mir ist von meinem Vater alles übergeben worden; niemand kennt den Sohn, nur der Vater, und niemand kennt den Vater, nur der Sohn und der, dem es der Sohn …More
Evangelium nach Matthäus 11,25-27.

In jener Zeit sprach Jesus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du all das den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart hast.
Ja, Vater, so hat es dir gefallen.
Mir ist von meinem Vater alles übergeben worden; niemand kennt den Sohn, nur der Vater, und niemand kennt den Vater, nur der Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will."
Tina 13 likes this.
Tina 13
diana 1 likes this.
Übrigens sagt der obige Text des Evangeliums bereits alles aus.
In diesen Zeiten, in denen man besonders aus der Kirche heraus in die Irre geführt wird, sollte man genau hinsehen, ob sich unter dem Schafspelz eines manchen Hirten nicht doch ein Wolf befindet...
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Pater Jonas likes this.
Tina 13 likes this.
Maria Katharina likes this.
Oh, Mann. Ich glaube, jene Hirten die alles ablehnen, würden selbst den HERRN nicht erkennen, wenn er vor ihnen stünde.
Bin mir sicher, sie hätten auch - wären sie damals dabei gewesen - gegen IHN (wie einst die Pharisäer), gegen Fatima und Lourdes gewettert....
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Pater Jonas likes this.
Tina 13 likes this.
@Pater Jonas
Danke sehr für Ihre Kommentare!
Richtig auf den Punkt gebracht!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Tina 13 likes this.
Wenn das "Zitat" von Urban VIII. echt wäre, dann bräuchte die Kirche nicht abzuklären, ob Privatoffenbarungen wahr oder falsch sind. Man könnte alles wildwachsen lassen. Doch das ist offenkundig nie (bzw. nur heute) die Position der Kirche gewesen. Ergo, kann das "Zitat" von Urban VIII. nicht echt sein.
Harmonia celestiala and one more user like this.
Harmonia celestiala likes this.
gennen likes this.
@Don Reto Nay Das Eine schliesst das Andere nicht aus. Ich kann glauben und soll doch prüfen. Wurden den alle Privatoffenbarungen, welche sehr wohl bekannt sind, geprüft und anerkannt?
Maria Katharina likes this.
Ich habe inzwischen Urban VIII (Sanctissimus Dominus Noster) im Original nachgelesen: Urban VIII lässt nur die Verbreitung von geprüften Privatoffenbarungen von Heiligen zu. Alles andere verbietet er.
Wilhelmina likes this.
Merkwürdig dass andere Dokumente, ebenfalls Originale, genauso diese zu lassen. Hat nicht Jesus selbst dauernd den Pharisäern und Schriftgelehrten widersprochen, aufgrund Halsstarrigkeit? Egal ob und was Urban VIII., schlussendlich zu oder nicht zugelassen hatte, ob geprüfte oder nicht geprüfte Privatoffenbarung, was ist der Grund dass wir uns mit Händen und Füssen gegen mögliche wahre …More
Merkwürdig dass andere Dokumente, ebenfalls Originale, genauso diese zu lassen. Hat nicht Jesus selbst dauernd den Pharisäern und Schriftgelehrten widersprochen, aufgrund Halsstarrigkeit? Egal ob und was Urban VIII., schlussendlich zu oder nicht zugelassen hatte, ob geprüfte oder nicht geprüfte Privatoffenbarung, was ist der Grund dass wir uns mit Händen und Füssen gegen mögliche wahre Privatoffenbarungen wehren, dies obwohl inzwischen so vieles was gesagt wurde an Offenbarungen, welche noch nicht geprüft werden konnten, sich jedoch sichtbar vor unseren Augen ab spielt? Dies kann ich nicht verstehen. Sprechen nicht die Zeichen der Zeit eine in sich bereits klare Sprache?
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13 likes this.
@Pater Jonas: Bitte nennen Sie Ross und Reiter: Welche "Originale" meinen Sie? Dass Jesus den Pharisäern und Schriftgelehrten widersprochen hat, stimmt. Aber was hat das mit Privatoffenbarungen zu tun? Wir wehren uns gegen "mögliche" Privatoffenbarungen, weil es blasphemisch ist, der Muttergottes Dinge in den Mund zu schieben, die sie nie gesagt hat. Die "Zeichen der Zeit" mögen eine klare …More
@Pater Jonas: Bitte nennen Sie Ross und Reiter: Welche "Originale" meinen Sie? Dass Jesus den Pharisäern und Schriftgelehrten widersprochen hat, stimmt. Aber was hat das mit Privatoffenbarungen zu tun? Wir wehren uns gegen "mögliche" Privatoffenbarungen, weil es blasphemisch ist, der Muttergottes Dinge in den Mund zu schieben, die sie nie gesagt hat. Die "Zeichen der Zeit" mögen eine klare Sprache sprechen. Aber wieder: Was hat das mit Privatoffenbarungen zu tun?
@Don Reto Nay Es ist eigentlich nicht mehr wesentlich und wichtig um was es sich für andere Originale handelt. Viel wichtiger ist doch, dass wir uns den Tatsachen stellen, da wo die Wahrheit sich präsentiert, auch im Bereich Privater Offenbarungen. Haben wir in Kirche und Wirtschaft inzwischen nicht der Beispiele genügend, dass sich genau diese Voraussagen, welche wir ablehnen, heute real vor …More
@Don Reto Nay Es ist eigentlich nicht mehr wesentlich und wichtig um was es sich für andere Originale handelt. Viel wichtiger ist doch, dass wir uns den Tatsachen stellen, da wo die Wahrheit sich präsentiert, auch im Bereich Privater Offenbarungen. Haben wir in Kirche und Wirtschaft inzwischen nicht der Beispiele genügend, dass sich genau diese Voraussagen, welche wir ablehnen, heute real vor unseren Augen abspielen? Es versteht sich doch auch von selbst das Blasphemien niemals toleriert werden können und da verstehen wir uns auf derselben Ebene. Doch davon ist hier nicht die Rede. Mein Beispiel von Jesus den Pharisäern und Schriftgelehrten gegenüber, ist im Grunde genommen, dieselbe Situation zu diesem Thema. Dazu kann eigentlich nichts hinzugefügt werden, ausser dass nach wie vor die Meisten die Augen verschliessen und all die Geschehnisse verharmlosen, noch schlimmer als Normal bezeichnen. In Wahrheit sich jedoch eine schwerwiegende Tragödie in der Kirche Jesus Christus vollzieht. Dass ein Bischof am Ruder des Stuhles Petri regiert und seine Handlungen und Worte keine von Gott gesegneten Früchte sind, im Gegenteil! Ist dies nicht schockierend? Was sagt den die Bibel, sowie bereits anerkannter Privatoffenbarungen hierzu?
Es stimmt, was sie sagen. Das Problem ist ein anderes: Wenn man falsche Zitate oder Bezugnahmen auf nicht definierte "Originale" benützt, um "Privatoffenbarungen" zu rechtfertigen, tut man den "Privatoffenbarungen" keinen Gefallen, sondern unterminiert sind. Grundsätzlich hat jedes Argument, das auf die Bibel verweist und die kirchliche Lehre vielmehr Kraft, als irgendwelche Hinweise auf …More
Es stimmt, was sie sagen. Das Problem ist ein anderes: Wenn man falsche Zitate oder Bezugnahmen auf nicht definierte "Originale" benützt, um "Privatoffenbarungen" zu rechtfertigen, tut man den "Privatoffenbarungen" keinen Gefallen, sondern unterminiert sind. Grundsätzlich hat jedes Argument, das auf die Bibel verweist und die kirchliche Lehre vielmehr Kraft, als irgendwelche Hinweise auf irgendwelche abstruse "Privatoffenbarungen", von denen der eine diese und er andere jene glaubt. Lesen Sie einmal die Apokalypse des Heiligen Johannes. Danach brauchen Sie keine "Privatoffenbarungen" mehr.
Wilhelmina likes this.
Wilhelmina likes this.
Die Frage für alle Verfechter von Privatoffenbarungen dürfte sicherlich sein, ob sie den Weg zu Gott weiterhin äußerlich dadurch beschreiten, indem Sie die Kraft zu ihrer Spiritualität über aktuelle Visionen und Privatoffenbarungen holen , oder ob Sie auch bereit sind, ihren Glauben aus der inneren Haltung heraus aufzubauen.

Solange dies nicht passiert:

„Groß bist du, Herr, und über alles Lob …More
Die Frage für alle Verfechter von Privatoffenbarungen dürfte sicherlich sein, ob sie den Weg zu Gott weiterhin äußerlich dadurch beschreiten, indem Sie die Kraft zu ihrer Spiritualität über aktuelle Visionen und Privatoffenbarungen holen , oder ob Sie auch bereit sind, ihren Glauben aus der inneren Haltung heraus aufzubauen.

Solange dies nicht passiert:

„Groß bist du, Herr, und über alles Lob erhaben. Und da will der Mensch dich preisen, dieser winzige Teil deiner Schöpfung. Du selbst regst ihn dazu an;denn du hast uns zu dir hin geschaffen, und unruhig ist unser Herz, bis es ruht in dir.“ „Sag mir in der Fülle deiner Erbarmung, mein Herr und mein Gott, was
du mir bist! Sag zu meiner Seele: Dein Heil bin ich. Sag es so, dass ich es höre!“
(Augustinus, Bekenntnisse)


sucht der Mensch die Umwege „ über Privatoffenbarungen.......
..... ich denke die wichtigste Frage im geistigen Leben - inwieweit bin ich bereit, den Gott als eine reale Person in meinen Leben hörbar werden zu lassen - ein Teil meiner Seele - als Freund, der mich in übernatürlicher göttlicher Liebe begegnet.....in der Eucharistie...
Das stimmt so nicht. Denn nicht die Bibel alleine hat uns Gott geschenkt, auch wenn sie massgebend und wegweisend ist, denn mit einer solchen Aussage sind wir bei Martin Luther welcher sagte "nur das Wort". Dazu wissen wir dass nicht alle Worte und Taten vom Herrn in der Bibel stehen. Dazu bräuchte es mehr Bücher als eine Bibliothek fassen könnte. Selbst die Apokalypse ist in sich eine Private …More
Das stimmt so nicht. Denn nicht die Bibel alleine hat uns Gott geschenkt, auch wenn sie massgebend und wegweisend ist, denn mit einer solchen Aussage sind wir bei Martin Luther welcher sagte "nur das Wort". Dazu wissen wir dass nicht alle Worte und Taten vom Herrn in der Bibel stehen. Dazu bräuchte es mehr Bücher als eine Bibliothek fassen könnte. Selbst die Apokalypse ist in sich eine Private Offenbarung. Gott sprach schon immer zu und durch Menschen - Abraham, Moses, sowie im NT und in der heutigen Zeit. Was anderes als Private Offenbarungen sind dies denn?
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Tina 13 likes this.
1. Mit der Theorie von der "Bibel alleine", sind Sie gekommen, nicht ich. Bevor sich das Wort Gottes in der Bibel zeigt, zeigt es sich in der Liturgie der Kirche.

2. Die Apokalypse des Johannes ist keine "private Offenbarung", weil sie von einem Apostel stammt und von der Kirche mit unfehlbarem Anspruch als Offenbarung erkannt wurden. Das gleiche gilt für die Offenbarungen an Abraham, Moses etc. …More
1. Mit der Theorie von der "Bibel alleine", sind Sie gekommen, nicht ich. Bevor sich das Wort Gottes in der Bibel zeigt, zeigt es sich in der Liturgie der Kirche.

2. Die Apokalypse des Johannes ist keine "private Offenbarung", weil sie von einem Apostel stammt und von der Kirche mit unfehlbarem Anspruch als Offenbarung erkannt wurden. Das gleiche gilt für die Offenbarungen an Abraham, Moses etc.

4. Die Offenbarung ist mit dem Tod des letzten Apostels abgeschlossen. Damit ist jede Privat"offenbarung" im Geruch der Häresie. Auch der Papst oder ein Konzil haben kein Recht, neue "Offenbarungen" einzuführen.

5. Darum sind Privat"offenbarungen" alle als Menschenworte zu betrachten. Ansonsten müssten sie der Heiligen Schrift hinzugefügt werden.
agafangel likes this.
Da man das Original des Zitats zu wenig genau kennt, ist es jedenfalls besser die Privatoffenbarung weder zu glauben noch sie abzulehnen, sondern sie einfach zur Kenntnis zu nehmen.
Eremitin
Inhaltlich stimme ich dem zu
Tina 13 likes this.
Tina 13
Vergelts Gott
diana 1 likes this.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
diana 1 likes this.
..... in der katholischen Kirche unterlaufen alle Aussagen von Päpsten, die für allgemein geltenes Glaubensgut gelten, vorgeschriebenen kirchenrechtlichen Verfahren; bevor sie als anerkannt von „ Gottlichen Ursprung“ (also im Sinne des hl.Paulus) als ordentliches Lehramt gelten. Eine Text zu übernehmen, von dem die Quelle nicht zu finden ist, sollte man wieder löschen.......man verbreitet sonst „…More
..... in der katholischen Kirche unterlaufen alle Aussagen von Päpsten, die für allgemein geltenes Glaubensgut gelten, vorgeschriebenen kirchenrechtlichen Verfahren; bevor sie als anerkannt von „ Gottlichen Ursprung“ (also im Sinne des hl.Paulus) als ordentliches Lehramt gelten. Eine Text zu übernehmen, von dem die Quelle nicht zu finden ist, sollte man wieder löschen.......man verbreitet sonst „Gift“ , das sich wie pfahles Salz in die Gehirne der Suchenden frißt.......irgendwann wird soetwas, wie in der heutigen Medienwelt als Wahrheit immer wieder übernommen.
Die Kausalität und Inhalt der Aussage, man könne auch aufgrund einer falschen Privatoffenbarung göttliche Gnaden erlangen ist doch perseh schon merkwürdig - da brauch ich noch nicht mal die Unterscheidung der Geister, sondern den normalen Menschenverstand, der in der heutigen Zeit, nicht nur bei weltlichen Themen, immer mehr von Wunschdenken abgelöst wird.....
CSc
Noch einmal: Ich war nicht in der Lage, den Originaltext zu finden. Solange der Originaltext nicht auf dem Tisch liegt, sollten man dazu nicht weiter diskutieren.
Anna Dagmar likes this.
@Don Reto Nay Das ist ein Text, der schon gefühlte tausend Mal verlinkt wurde, vor allem dann, wenn sich Widerspruch gegen Privatoffenbarungen regt. Die Leser kennen diesen Text vermutlich schon auswendig, und jetzt kommen Sie und bezweifeln dessen Richtigkeit
Pater Jonas likes this.
Gerti Harzl and one more user like this.
Gerti Harzl likes this.
Aquila likes this.
@Don Reto Nay Gerti Harzl hat hierzu eine gute Antwort kommentiert. Man kann auch sagen, was heute fehlt ist der Glaube, dass Gottes Gnade wirkt wo es der Mensch nicht mehr für möglich wahrhaben will.
Eremitin and 2 more users like this.
Eremitin likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13 likes this.
PaulK and 2 more users like this.
PaulK likes this.
Wilhelmina likes this.
agafangel likes this.
diana 1
Jede Schrift, die von Gott eingegeben ist, dient zur Belehrung, zum Erweis der Wahrheit, zur sittlichen Besserung und zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mann Gottes vollkommen sei und gerüstet zu jeder guten Tat." Hl. Paulus in seinem 2. Brief an Timotheus"
Tina 13 likes this.
Eremitin
ich finde, dieser gute Papst hat Recht.
Tina 13 likes this.
Tina 13
Amen
..... bei der angeblichen Aussage fällt auf, das es im Prinzip egal ist ob Wahrheit auch Wahrheit beinhaltet, sprich ob das Wort es wert, aus wessen Mund und auf welchen Papier es geschrieben steht. Das kann nicht vom heiligen Geist sein, denn bei Gott ist alles Wahrheit, er ändert sich nicht, spricht nicht die Unwahrheit, somit ist Annahme man könne auch aus falschen Privatoffenbarungen Gnaden …More
..... bei der angeblichen Aussage fällt auf, das es im Prinzip egal ist ob Wahrheit auch Wahrheit beinhaltet, sprich ob das Wort es wert, aus wessen Mund und auf welchen Papier es geschrieben steht. Das kann nicht vom heiligen Geist sein, denn bei Gott ist alles Wahrheit, er ändert sich nicht, spricht nicht die Unwahrheit, somit ist Annahme man könne auch aus falschen Privatoffenbarungen Gnaden ableiten zumindest fragwürdig - im Sinne Protestantisch, das nur der Glaube zählt......
Aquila likes this.
...... wenn in Zukunft jeder Satz des jetzigen Papstes als lehramtsmäßig dahingestellt wird und somit unfehlbar; dann ist die Verwirrung perfekt.
Nur in einer gewissen, rechtlichen, formellen Konstellation des Kirchenrechts spricht der Papst bindend und autoritär,katholisch und dem Sinne nach vom heiligen Geist inspiriert, andere Sätze sind private Ansichten und damit unterliegen sie menschlichen…
More
...... wenn in Zukunft jeder Satz des jetzigen Papstes als lehramtsmäßig dahingestellt wird und somit unfehlbar; dann ist die Verwirrung perfekt.
Nur in einer gewissen, rechtlichen, formellen Konstellation des Kirchenrechts spricht der Papst bindend und autoritär,katholisch und dem Sinne nach vom heiligen Geist inspiriert, andere Sätze sind private Ansichten und damit unterliegen sie menschlichen Fehldeutungen.....
Aquila likes this.
Rufinus
Hat jemand den Texte von Papst Urban oder weiß, wo er zu finden ist.
Gerti Harzl likes this.
Solche konkrete Fragen bleiben leider meist ohne eine Antwort.
Aquila likes this.
Rufinus
Der Text ist schwer zu beschaffen. Ein Versuch ist es wert.
DrMartinBachmaier likes this.
@Rufinus: Das Urbanus-"Zitat" ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Fälschung.
PaulK and one more user like this.
PaulK likes this.
Aquila likes this.
Rufinus
Danke für den Hinweis. Das Zitat hätte auch der gebotenen Vorsicht widersprochen. Aber der Text interessiert mich darüberhinaus. Immer wieder wird auf das päpstliche Schreiben Bezug genommen (vor allem in älteren Schriften), nur keiner kennt es.
PaulK and one more user like this.
PaulK likes this.
Aquila likes this.
Waagerl
Wenn ich daran denke, wieviel schaden das Buch der Wahrheit angerichtet hat in den Seelen.
Privatoffenbarungen können auch bis zu geistigen und körperlichen Erschöpfung führen, weil viele der Meinung sind Gott nie gut genug zu sein, wie sehr sie sich auch anstrengen.
Außerden führen Sie in den Internetforen immer wieder zu unschönen Auseinandersetzungen. Was dann den Schaden noch größer …More
Wenn ich daran denke, wieviel schaden das Buch der Wahrheit angerichtet hat in den Seelen.
Privatoffenbarungen können auch bis zu geistigen und körperlichen Erschöpfung führen, weil viele der Meinung sind Gott nie gut genug zu sein, wie sehr sie sich auch anstrengen.
Außerden führen Sie in den Internetforen immer wieder zu unschönen Auseinandersetzungen. Was dann den Schaden noch größer macht als den Nutzen.

Zu Zeiten Papst Urban VIII., 1636, gab es auch nicht diese Überflutung durch Internet und Medien jeglicher Art!
Harmonia celestiala and one more user like this.
Harmonia celestiala likes this.
gennen likes this.
Haben Sie das Buch überhaupt jemals gelesen und daneben mit der Bibel verglichen? Ich Ja! An den Inhalt des Buches der Wahrheit muss nicht geglaubt werden aber dem Inhalt der Bibel. Übrigens die Bezeichnung "das Buch der Wahrheit" finden Sie sogar in der Bibel. Es ist spannend zu entdecken wie viel Wahrheit der Privaten Prophetie korrekt sind und eine davon finden wir sogar in der Bibel, die …More
Haben Sie das Buch überhaupt jemals gelesen und daneben mit der Bibel verglichen? Ich Ja! An den Inhalt des Buches der Wahrheit muss nicht geglaubt werden aber dem Inhalt der Bibel. Übrigens die Bezeichnung "das Buch der Wahrheit" finden Sie sogar in der Bibel. Es ist spannend zu entdecken wie viel Wahrheit der Privaten Prophetie korrekt sind und eine davon finden wir sogar in der Bibel, die Offenbarung. Gott hat einem Menschen all diese Wahrheiten offenbart.....und wir glauben diese, da ja aus der Bibel. Wieso also, sollte das Buch der Wahrheit nicht doch stimmen?? Nur weil dies Buch wie damals die Worte Jesus unbequem waren, weil es die Menschen aus ihrer Lethargie aufrüttelt, weil die Menschen sich sehr weit von Gott und Seiner Wahrheit entfernt haben? Es ist wahrhaft Zeit, dass der Mensch diese unbequeme Realität einsieht. Wir werden überrollt von Muslimen und ihrer falschen Ideologie sowie anderen falschen Götzen, aber den wahren christlichen Glauben, den wollen wir nicht mehr wahr haben. Wie viele nehmen die Bibel noch zur Hand, oder Beten den Rosenkranz oder gehen zur Eucharistischen Anbetung? Warum wollen wir nicht glauben das Gott spricht....? Das Gott ruft....? Geben wir Gott überhaupt noch Antwort, ausser mit kritisieren? Bitten wir den Hl Geist um Erkenntnis, Unterscheidung und Weisheit?
Maria Katharina and 5 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Amazing grace likes this.
Tina 13 likes this.
smily-xy likes this.
diana 1 likes this.
Gestas likes this.
Waagerl
25 November 2013, 10:00
Die Hintergründe der 'Warnung'

Wie eine irische PR-Dame die Welt narrt – Was genau verbirgt sich hinter „Die Warnung“ und der angeblichen Prophetin „Mary Divine Mercy“? Von Michael Hesemann


Rom-Düsseldorf (kath.net) „Sie fragten (Jesus): Meister, wann wird das geschehen (die Endzeit) und an welchem Zeichen wird man erkennen, dass es beginnt? Er antwortete: Geb Acht, …More
25 November 2013, 10:00
Die Hintergründe der 'Warnung'

Wie eine irische PR-Dame die Welt narrt – Was genau verbirgt sich hinter „Die Warnung“ und der angeblichen Prophetin „Mary Divine Mercy“? Von Michael Hesemann


Rom-Düsseldorf (kath.net) „Sie fragten (Jesus): Meister, wann wird das geschehen (die Endzeit) und an welchem Zeichen wird man erkennen, dass es beginnt? Er antwortete: Geb Acht, dass man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftreten und sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. – Lauft ihnen nicht nach.“ (Lk 21, 7-8)
www.portiunkula-2700.com/die-falschen-pr…
Aquila and one more user like this.
Aquila likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
Waagerl
@Pater Jonas

Ich habe dazu viele Beiträge im Internet gelesen und auch in Foren diskutiert.
Es war immer das selbe. Die Anhänger dieses Buches der Wahrheit welches später umbenannt wurde, in DIE WARNUNG hat Christen zu Feinden gemacht.

Familien entzweit.
Beleidigungen und Unterstellungen wurden ausgetauscht.
Manche sind fast durchgedreht, weil sie das Pensum der Gebete nicht mehr geschafft …More
@Pater Jonas

Ich habe dazu viele Beiträge im Internet gelesen und auch in Foren diskutiert.
Es war immer das selbe. Die Anhänger dieses Buches der Wahrheit welches später umbenannt wurde, in DIE WARNUNG hat Christen zu Feinden gemacht.

Familien entzweit.
Beleidigungen und Unterstellungen wurden ausgetauscht.
Manche sind fast durchgedreht, weil sie das Pensum der Gebete nicht mehr geschafft haben.
Warum wollen wir nicht glauben was Gott spricht?
Nun dazu muss man erst mal wissen, welche Botschaften sind von Gott.
Wenn sich das Unkraut unter den Weizen mischt, da ist die Unterscheidung der Geister gefragt.
Denn auch Beelzebub kann sich in der Gestalt des Engels des Lichts zeigen.
Aquila and one more user like this.
Aquila likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
@Waagerl Zu allem gehört letztendlich das richtige Mass. Solche Phänomene welche Sie hier beschreiben finden Sie in allem was extrem wird, da trägt dieses Buch und die Gebete keine Schuld. Wenn jemand den ganzen Tag NUR Rosenkranz betet und NUR noch in der Bibel liesst, daneben jedoch die Standespflichten vernachlässigt, ist dies auch nicht im Willen Gottes, sagen Sie deshalb dass der …More
@Waagerl Zu allem gehört letztendlich das richtige Mass. Solche Phänomene welche Sie hier beschreiben finden Sie in allem was extrem wird, da trägt dieses Buch und die Gebete keine Schuld. Wenn jemand den ganzen Tag NUR Rosenkranz betet und NUR noch in der Bibel liesst, daneben jedoch die Standespflichten vernachlässigt, ist dies auch nicht im Willen Gottes, sagen Sie deshalb dass der Rosenkranz und die Bibel schlecht sind?
Tina 13 and one more user like this.
Tina 13 likes this.
Gestas likes this.
Hier Gegenpropaganda zu machen finde ich mies. Denn wenn, dann sollte Sie und alle hier, gegen jegliche Propheten sein, wie P. Pio, A. K. Emmerich, Barbara Weigsand sowie unzählige mehr...... Doch was ich interessant finde ist, welche Reaktion dieses Buch bei den Menschen aus löst und niemand ist fähig, Beweise zu liefern, dass es eine Lüge sei. Das Einzige was immer wieder zu lesen ist, ist der …More
Hier Gegenpropaganda zu machen finde ich mies. Denn wenn, dann sollte Sie und alle hier, gegen jegliche Propheten sein, wie P. Pio, A. K. Emmerich, Barbara Weigsand sowie unzählige mehr...... Doch was ich interessant finde ist, welche Reaktion dieses Buch bei den Menschen aus löst und niemand ist fähig, Beweise zu liefern, dass es eine Lüge sei. Das Einzige was immer wieder zu lesen ist, ist der Rufmord gegen diese Frau, aber....
Tina 13 and one more user like this.
Tina 13 likes this.
Gestas likes this.
Waagerl
@Pater Jonas

Da ging es nicht ums Bibellesen oder den Rosenkranz.
Es ging darum das Antlitz der Kirche zu verändern und die Gläubigen
in eine verkehrte Richtung zu lenken.
Den Hass auf die Geistlichkeit zu schüren und zu spalten.
Wenn dieses Buch keine Schuld trägt, dann verteidigen Sie diese PR-Dame und ihre Ansichten?
Was sagen Sie zur Klarstellung von Michael Hesemann?
Aquila likes this.
Waagerl
@Pater Jonas vor 19 Minuten

Hier Gegenpropaganda zu machen finde ich mies.

Doch was ich interessant finde ist, welche Reaktion dieses Buch bei den Menschen aus löst und niemand ist fähig, Beweise zu liefern, dass es eine Lüge sei. Das Einzige was immer wieder zu lesen ist, ist der Rufmord gegen diese Frau, aber....


Gegenpropaganda?
Also mache ich gegen Ihre Propaganda, Gegenpropaganda? …More
@Pater Jonas vor 19 Minuten

Hier Gegenpropaganda zu machen finde ich mies.

Doch was ich interessant finde ist, welche Reaktion dieses Buch bei den Menschen aus löst und niemand ist fähig, Beweise zu liefern, dass es eine Lüge sei. Das Einzige was immer wieder zu lesen ist, ist der Rufmord gegen diese Frau, aber....


Gegenpropaganda?
Also mache ich gegen Ihre Propaganda, Gegenpropaganda? Interessant!
An den Früchten werdet ihr Sie erkennen.
Welche Früchte hat denn diese PR-Dame hervorgebracht?
Und welche Früchte haben die Heilgen hervorgebracht und die Sühneseele Barbara Weigand?
Ich finde Ihre Einstellung sehr sehr aufschlussreich. Die Heiligen mit einer gewinnsüchtigen PR-Managerin auf eine Stufe zu stellen ist für mich Grund genug Ihnen Ihre Glaubwürdigkeit abzusprechen.

Rufmord? Den begehen Sie, denn die Nachforschungen des Michael Hesemann liefern plausible und eindeutige Beweise.
Aquila likes this.
One more comment from Waagerl
Waagerl
Diese Prophetien der PR-Dame sind nichts anderes als geklaute Prophetien aus anderen Werken von Propheten und Privatoffenbarungen und Phantastereien. Ein Sammelsurium zusammengesetzt, vermischt mit Worten aus der Bibel.
Durchgeschüttelt und umgerührt!
Und wer kommt auf so perfide Ideen? Nur der Widersacher.
Was soll bewirkt werden?
Spaltung und Glaubensabfall.
Jeder soll sich sein eigenes Süppc…More
Diese Prophetien der PR-Dame sind nichts anderes als geklaute Prophetien aus anderen Werken von Propheten und Privatoffenbarungen und Phantastereien. Ein Sammelsurium zusammengesetzt, vermischt mit Worten aus der Bibel.
Durchgeschüttelt und umgerührt!
Und wer kommt auf so perfide Ideen? Nur der Widersacher.
Was soll bewirkt werden?
Spaltung und Glaubensabfall.
Jeder soll sich sein eigenes Süppchen kochen. Bis er so an der Kirche verzweifelt ist, das er letztendlich weder der Kirche noch Gott Vertrauen schenkt!
Aquila and one more user like this.
Aquila likes this.
Anna Dagmar likes this.
Gestas
Da spricht Papst Urban wahre Worte. So denke ich auch.
Severin
Die Irrtumslosigkeit der Päpste liegt in engen Grenzen, auch der guten Päpste.
Waagerl and one more user like this.
Waagerl likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
Tina 13 likes this.
Gestas likes this.
Dieses angebliche Zitat von Urban VIII. vertritt nicht die Position der Kirche. Die Kirche hat es (wenigstens bis in neueste Zeit) nie als irrelevant betrachtet, zwischen wahr und falsch zu unterscheiden. Wie lautet der Text im lateinischen Original?
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
Harmonia celestiala likes this.
Ich denke der lateinische Originaltext ist der Übersetzung ziemlich ähnlich. In der Zeit von Papst Johannes Paul II sowie dem emeritierenden Papst Benedikt XVI waren jedoch in dieser Richtung ab und zu solche Zitate zu vernehmen. Der Hl Geist ist es welcher heute in der Kirche fehlt und entsprechend die Weisheit sowie die Gottesfurcht. Diese, ist heute nur schwer erkennbar beim amtierenden, …More
Ich denke der lateinische Originaltext ist der Übersetzung ziemlich ähnlich. In der Zeit von Papst Johannes Paul II sowie dem emeritierenden Papst Benedikt XVI waren jedoch in dieser Richtung ab und zu solche Zitate zu vernehmen. Der Hl Geist ist es welcher heute in der Kirche fehlt und entsprechend die Weisheit sowie die Gottesfurcht. Diese, ist heute nur schwer erkennbar beim amtierenden, welcher sich übrigens selber ungerne als Papst bezeichnen lässt, vielmehr Bischof von Rom oder gar Vater Bergoglio. Ich hörte dies in Rom aus seinem eigenen Mund sagen.....
Tina 13 and 2 more users like this.
Tina 13 likes this.
Gestas likes this.
geringstes Rädchen likes this.
Severin likes this.
Der Text wird im Internet immer nur so verwendet, wie er auch hier zitiert wurde. Den Kontext zu erfahren, in dem er damals angeblich veröffentlicht wurde, wäre sehr nützlich zu einem besseren Verständnis für uns alle, denke ich.
Wilhelmina and one more user like this.
Wilhelmina likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
@Pater Jonas: Meine Frage ist unbeantwortet: Hat jemand den Originaltext gesehen oder nicht?
Aquila likes this.
Anna Dagmar and 3 more users like this.
Anna Dagmar likes this.
PaulK likes this.
Aquila likes this.
agafangel likes this.
diana 1
""Es ist besser die Privatoffenbarung zu glauben, als sie abzulehnen. Denn wenn sie echt sind, wirst du dich überglücklich schätzen, weil du an sie glaubtest, als unsere Heilige Mutter es so verlangte. Und wenn es sich herausstellt, dass sie falsch waren, du bekommst all die Segnungen, als ob sie echt gewesen wären." Papst Urban VIII., 1636"
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Tina 13 likes this.
Tina 13
Amen
diana 1 likes this.
Tina 13
Gestas likes this.
Tina 13
Und da der Mensch sich irren kann, darf es NIE eine Lästerung gegen die Boten des Himmel geben. Denn wer hat schon die Seelenschau wie Padre Pio? Wer lästert hat somit sein Schicksal schon besiegelt.

Ohoooo.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
One more comment from Tina 13
Tina 13
"Es ist besser die Privatoffenbarung zu glauben, als sie abzulehnen. Denn wenn sie echt sind, wirst du dich überglücklich schätzen, weil du an sie glaubtest, als unsere Heilige Mutter es so verlangte. Und wenn es sich herausstellt, dass sie falsch waren, du bekommst all die Segnungen, als ob sie echt gewesen wären." Papst Urban VIII., 1636
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
"Es ist besser die Privatoffenbarung zu glauben, als sie abzulehnen. Denn wenn sie echt sind, wirst du dich überglücklich schätzen, weil du an sie glaubtest, als unsere Heilige Mutter es so verlangte. Und wenn es sich herausstellt, dass sie falsch waren, du bekommst all die Segnungen, als ob sie echt gewesen wären." Papst Urban VIII., 1636
Gestas likes this.
Tina 13
Gestas likes this.
5 more comments from Tina 13
Tina 13
So sagte Jesus zu den Juden und genauso sagte Er es der heutigen Christenheit: „Jerusalem, Jerusalem, du tötest die Propheten und steinigst die Boten, die zu dir gesandt sind. Wie oft wollte ich deine Kinder um mich sammeln, so wie eine Henne ihre Küken unter ihre Flügel nimmt; aber ihr habt nicht gewollt! Siehe, euer Haus soll wüst werden“ (Mt 23,37-38)
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Caeleste Desiderium likes this.
Tina 13
Die Gegner von Marienerscheinungen oder anderer heutiger Propheten lehnen die Botschaften ab mit der Begründung, dass „die Offenbarungen Gottes mit dem Tod des letzten Apostels abgeschlossen sind.“ Damit haben sie zwar recht, aber ganz so einfach, wie ihre Begründung lautet, ist es eben nun auch nicht.

Die heutigen Propheten und die Botschaften der Gottesmutter verkünden kein neues Evangelium …More
Die Gegner von Marienerscheinungen oder anderer heutiger Propheten lehnen die Botschaften ab mit der Begründung, dass „die Offenbarungen Gottes mit dem Tod des letzten Apostels abgeschlossen sind.“ Damit haben sie zwar recht, aber ganz so einfach, wie ihre Begründung lautet, ist es eben nun auch nicht.

Die heutigen Propheten und die Botschaften der Gottesmutter verkünden kein neues Evangelium oder eine andere Offenbarung Gottes (sonst wären sie abzulehnen); sie haben den gleichen Zweck und Aufgabe wie die Propheten des Alten Testaments, die die Stimme und Mahnung Gottes verkündeten, wenn die Israeliten, das Volk Gottes, den rechten Weg verlassen hatten und Irrlehrern, falsche Propheten oder fremden Göttern nachliefen.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Caeleste Desiderium likes this.
Tina 13
Gestas likes this.
Tina 13
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Caeleste Desiderium likes this.
Tina 13
Da "klein Menschlein", sich ja sowieso über alles lustig macht, und sich besonders damit auszeichnet "nicht" zu hören, denn es müsste sich ja ändern . Wird es immer Mittel und Wege finden, den breiten Weg zu gehen!

Aber der führt nicht in dem Himmel, sondern einen Stock tiefer.

Der breite und der schmale Weg
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Caeleste Desiderium likes this.
Eugenia-Sarto
Dieser Satz ist natürlich genau zu lesen. Es ist ja auf das kirchliche Lehramt verwiesen worden, die verlangt, an anerkannte Botschaften zu glauben
Eugenia-Sarto
Ja wenn das der Papst gesagt hat, dann muss man es akzeptieren. Danke für diese Information. Ist mir ganz neu gewesen. Natürlich muss man sich immer bemühen die Spreu vom Weizen zu trennen und vorsichtig sein. Und oft braucht man auch Priester und Berater dazu.
Tina 13
"Es ist besser die Privatoffenbarung zu glauben, als sie abzulehnen. Denn wenn sie echt sind, wirst du dich überglücklich schätzen, weil du an sie glaubtest, als unsere Heilige Mutter es so verlangte. Und wenn es sich herausstellt, dass sie falsch waren, du bekommst all die Segnungen, als ob sie echt gewesen wären." Papst Urban VIII., 1636
Gestas likes this.
Tina 13
Gestas likes this.