Clicks9.5K

Gloria Global am 30. Mai 2014

Unterstützung von Kardinal Bergoglio Frankreich. Papst Franziskus hat die Biographie über Erzbischof Marcel Lefebvre nach Angaben des Pius-Generaloberen Bischof Bernard Fellay zweimal gelesen. …More
Unterstützung von Kardinal Bergoglio

Frankreich. Papst Franziskus hat die Biographie über Erzbischof Marcel Lefebvre nach Angaben des Pius-Generaloberen Bischof Bernard Fellay zweimal gelesen. Fellay berichtete ferner, dass der ehemalige Kardinal von Buenos Aires ausländische Mitglieder der Bruderschaft vor der Ausweisung bewahrt habe. Diese benötigen für die Aufenthaltserlaubnis die Unterschrift eines Bischofs. Kardinal Bergoglio half dem Distriktsoberen ganz selbstverständlich dabei. Zitat: „Ihr seid katholisch, das ist offensichtlich.“

Bischöfe raten Katholiken, bei Geschlechtsumwandlungen zu helfen

Großbritannien. Der Entwurf eines Gender-Dokuments der englischen Bischofskonferenz widerspricht der katholischen Moral. Das schreibt der Lebensschützer John Smeaton auf seinem Blog. Im Dokument geht es um die Umsetzung eines Gleichbehandlungsgesetzes aus dem Jahr 2010. Zum Beispiel sollten kirchliche Sozialarbeiter Personen, die eine sogenannte Geschlechtsumwandlung durchführen wollten, diesen Schritt so leicht wie möglich machen und ihnen medizinischen und sozialen Rat geben.

Kein Skandal, sondern Alltag

Österreich. Am Dienstag wurde die Anzeige gegen eine Laienliturgie bekannt, die im Juni 2013 in Kottingbrunn in der Erzdiözese Wien stattfand. Bei der Liturgie schritten eine Dame und ein Herr in liturgischen Gewändern zum Altar und simulierten eine Messe mit Evangelium, Laienpredigt und Hochgebet – nur die Wandlungsworte wurden ausgelassen. Kardinal Schönborn nannte das in einem Schreiben an den Nuntius eine „unerlaubte und irreführende Form des Wortgottesdienstes“. Folgen hatte er freilich keine. Ähnliche Mess-Simulationen werden fast überall in Österreich abgehalten.

Belgien: Fünf Euthanasie-Opfer täglich

Belgien. Im Jahr 2013 wurden in Belgien über 1800 Menschen der Euthanasie zugeführt. Im Jahr zuvor waren es etwa 1400. Somit wurden im Land letztes Jahr täglich fünf
Gunther Maria Michel
Hildegard51
Ich wünsche Ihnen Gottes Schutz und Segen!
Galahad
@a.t.m

Da bin ich voll auf Deiner Seite. Ich weiß aber auch die werte Hildegard meint es gut. Aber dennoch, bitte liebe Hildegard, wir müssen doch die Wahrheit sehen. Das tut mir doch auch leid, daß alles so ist. Ich weiß, daß es Piuspriester gibt, die GERADE IN DER LIEBE SIND. Natürlich ist da Sentire cum ecclesia! Ich kenne Priester, die sind ob der heutigen Sitution regelrecht krank …More
@a.t.m

Da bin ich voll auf Deiner Seite. Ich weiß aber auch die werte Hildegard meint es gut. Aber dennoch, bitte liebe Hildegard, wir müssen doch die Wahrheit sehen. Das tut mir doch auch leid, daß alles so ist. Ich weiß, daß es Piuspriester gibt, die GERADE IN DER LIEBE SIND. Natürlich ist da Sentire cum ecclesia! Ich kenne Priester, die sind ob der heutigen Sitution regelrecht krank geworden, weil sie sich grämen. Das ist wirklich wahr. Glaube mir das bitte. Die sind in der Liebe.

Herzlichen Gruß und Gottes Segen,

Galahad
a.t.m
EvT: Das was sie mit ihren letzten Beitrag machten, ist in meinen Augen nichts anderes als "antikatholische Guerillataktik" wie wir diese ja leider schon zur Genüge von der "Konzilskirche" alias der "Die Neue Kirche" vorgesetzt bekommen. Einfach etwas aussagen und warten bis irgendeine Reaktion kommt, aber ja nicht auf konkrete Anfragen antworten, denn man möchte ja keine Diskussion anfachen in …More
EvT: Das was sie mit ihren letzten Beitrag machten, ist in meinen Augen nichts anderes als "antikatholische Guerillataktik" wie wir diese ja leider schon zur Genüge von der "Konzilskirche" alias der "Die Neue Kirche" vorgesetzt bekommen. Einfach etwas aussagen und warten bis irgendeine Reaktion kommt, aber ja nicht auf konkrete Anfragen antworten, denn man möchte ja keine Diskussion anfachen in der man im Endeffekt als Unterlegener dasteht, daher schnell das angezettelte schnell ad acta legen und tschüüüüüüüüüüs. Aber das ist nichts anderes als Respektlosigkeit gegenüber den anderen. Aber machen sie sich nichts draus sie sind ja nicht die einzige die hier so agiert.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
elisabethvonthüringen
..."wenn einer ihrer Priester etwas macht"...dann bleibt er doch katholisch! Und aus! 👍
a.t.m
Besonders was die FSSPX betrifft erkennt man die alltägliche "Heuchelei" der nach VK II Kirche am besten, wenn einer ihrer Priester etwas macht, dann wird alles sofort ins negative Licht und als antikatholisch hingestellt.
Macht dasselbe aber ein Priester der ihr nicht angehört, wird dieser gelobt und als Vorbild der christlichen Barmherzigkeit, Feindes- Nächstenliebe hingestellt.

Spr. 20:10 …More
Besonders was die FSSPX betrifft erkennt man die alltägliche "Heuchelei" der nach VK II Kirche am besten, wenn einer ihrer Priester etwas macht, dann wird alles sofort ins negative Licht und als antikatholisch hingestellt.
Macht dasselbe aber ein Priester der ihr nicht angehört, wird dieser gelobt und als Vorbild der christlichen Barmherzigkeit, Feindes- Nächstenliebe hingestellt.

Spr. 20:10 Zweierlei Gewicht und zweierlei Maß, die sind beide dem HERRN ein Gräuel!

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
elisabethvonthüringen
Was Hildegard51 da schreibt, kann ich nachvollziehen.
Vor vielen Jahren besuchte ein Piusbruder (angeblich gibt es ihn als solchen nun nicht mehr) meine Verwandten, Tante und Onkel.
Er erzählte, dass es seiner Meinung nach zu wenig geistl. Führung gäbe für die Priester der Bruderschaft, die "draußen" wirken sollten. Dadurch gerieten viele in die Versuchung, sich es so zu richten, dass sie …More
Was Hildegard51 da schreibt, kann ich nachvollziehen.
Vor vielen Jahren besuchte ein Piusbruder (angeblich gibt es ihn als solchen nun nicht mehr) meine Verwandten, Tante und Onkel.
Er erzählte, dass es seiner Meinung nach zu wenig geistl. Führung gäbe für die Priester der Bruderschaft, die "draußen" wirken sollten. Dadurch gerieten viele in die Versuchung, sich es so zu richten, dass sie möglichst "gut" ankämen...Weil ständig das gleiche kleine Häuflein sonntags zu sehen und sonst nichts bewirken zu können/dürfen,wäre schon frustrierend für manche . Nicht alle Piuspriester seien für ein Eremitendasein geeignet!
Und dann kommt's halt wie's kommen muss...
a.t.m
Hildegard51: Haben sie die Anschuldigungen in ihren letzten Beitrag, den Distriktoberen oder den Generaloberen gemeldet und wie haben diese darauf reagiert?

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Galahad
Ja genau K.Freak, gehst mal wieder ins Gebet, gell? Mach das mal, daß ist eine gute Idee. Bete vllt. und am besten die Stundenuhr der Luisa Picaretta, am besten 24 Std. ohne Unterbrechung im Wiederholungsmodus. Dann tust Du was für Deine Seele, bist beschäftigt und blamierst Dich nicht durch gewisse Kommentare im Inernet.

😁 🙄 👌 🤨
Galahad
a.t.m
Galahad: 👏 🙏 👍 🤗 Ja, oder noch besser Exerzitien bei der FSSPX

Lieber eine arme Seelenheil bringende kleine Kirche, als eine reiche Seelenunheil bringende große Glaubensgemeinschaft.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Galahad
Gib Dir keine Mühe a.t.m
der ist verstockt, der Junge. Der braucht keine Argumente (die will er nicht wahrhaben) sondern eventuell, wenn schon, die leonischen Gebete, meine ich. Das würde ihm mehr helfen. Was meinst Du?
a.t.m
Kirchenfreak: Und mit solchen Abscheulichkeiten www.facebook.com/media/set und indem die "Konzilskirche" alias "Die Neue Kirche" die häretisch- schismatischen Vereine wie WiSiKi, ZdK, Laien- Pfarrerinitiative, KFB, KA usw. ebenso wie den "Tötungsscheine" ausstellenden "Pro Choice Verein " "Aktion Leben Österreich" fördert und unterstützt, schafft sie es sogar die wenigen wahrlich noch …More
Kirchenfreak: Und mit solchen Abscheulichkeiten www.facebook.com/media/set und indem die "Konzilskirche" alias "Die Neue Kirche" die häretisch- schismatischen Vereine wie WiSiKi, ZdK, Laien- Pfarrerinitiative, KFB, KA usw. ebenso wie den "Tötungsscheine" ausstellenden "Pro Choice Verein " "Aktion Leben Österreich" fördert und unterstützt, schafft sie es sogar die wenigen wahrlich noch katholischen Gläubigen zu vertreiben und den Rest von Gott den Herrn und seiner Kirche zu entfernen. Wie hoch ist nun einmal der Messbesuch an den Messtagen 10 - 13 % , wie hoch wird dieser wohl bei denen sein, die bei der FSSPX in das "Heilige Messopfer aller Zeiten" gehen?? Haben sie schon einmal einen von diesen sagen gehört: Die aktive Homosexualität ist keine Sünde und Homoehe kein Problem, die Abtreibung ist Frauenrecht, Ehebruch kein Problem her mit der Kommunion, Beichte nur etwas für die anderen, das Zölibat gehört abgeschafft, usw. oder haben sie schon einmal von einen dieser eine HÄRESIE gehört??

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Galahad
@Kirchenfreak

Die FSSPX erreicht gerade die Leute. Weil sie nicht mit dem Zeitgeist schwimmt, sondern Profil zeigt. Aber das ist in erster Linie auch gar nicht wissen. Es ist u.a. die FSSPX, die den wahren katholichen Glauben und Kult aufrecht erhält (dort ist er am sichersten zu finden! Vllt. sogar beinahe schon ausschließlich!). Darum ziehen gehören sie dort auch zu den Katholiken, die nicht …More
@Kirchenfreak

Die FSSPX erreicht gerade die Leute. Weil sie nicht mit dem Zeitgeist schwimmt, sondern Profil zeigt. Aber das ist in erster Linie auch gar nicht wissen. Es ist u.a. die FSSPX, die den wahren katholichen Glauben und Kult aufrecht erhält (dort ist er am sichersten zu finden! Vllt. sogar beinahe schon ausschließlich!). Darum ziehen gehören sie dort auch zu den Katholiken, die nicht den Zorn Gottes auf sich ziehen, durch:

-den unseligen freimaurerischen Geist von "Assisi"
- durch Anbiederung an Prostestanten durch falschn Ökumenismus
-durch Angleichung an Political Correctness und Medien und gewisse vorherrschende politische Irrausrichtung, aus Feigheit, und aus unterwandert sein durch gewisse "aufklärerische Kliquen"! DARUM SEGNET GOTT SIE MEINER ANSICHT NACH MIT AUSBREITUNG, schlägt aber die sog. Volkskirche (die vom konzilsgeist fast ganz konterminiert wurde!)
Aber (damit auch als Antwort auf evts Frage meiner Verkündigung!), ich z.B. schicke Dir extra das Video von Bob dem Baumeister! Jedem die Verkündigung auf seinem Niveau! Du wolltest ja das ich nahe beim Menschen bin. Seid ihr mit mir "schwarzem Piusschäfchen" nun zufrieden, oh Euer Denkwürden! 🤨 😀
Galahad
a.t.m
EvT Kirchenfreak: Die FSSPX verkündet genau dort wo es wichtig ist, indem sie Katechesen in Familien betreibt, sie geht auf die Straße, sie ist im Internet aktiv, sie dreht Filme, sie Wallfahrten, usw. aber an EvT + Kirchenfreak ist zu erkennen, das sehen ja nur diejenigen die es sehen wollen. Und die FSSPX betreibt eine wahrlich katholische Katechese nicht so wie "Franziskus" der in Briefwechsel…More
EvT Kirchenfreak: Die FSSPX verkündet genau dort wo es wichtig ist, indem sie Katechesen in Familien betreibt, sie geht auf die Straße, sie ist im Internet aktiv, sie dreht Filme, sie Wallfahrten, usw. aber an EvT + Kirchenfreak ist zu erkennen, das sehen ja nur diejenigen die es sehen wollen. Und die FSSPX betreibt eine wahrlich katholische Katechese nicht so wie "Franziskus" der in Briefwechseln, Audienzen und Telefongesprächen usw. zum Ungehorsam gegen Gott den Herrn und seiner Kirche aufruft, sprich er eine antikatholische Katechese betreibt.

Und hier liegt der Große Unterschied zwischen den Piusen und den Petrusen welche sich regelrecht in ihre Kirche einbunkern und nicht einmal mehr per Internet eine Katechese betreiben, weil es ihnen eben die Ortsbischöfe verboten haben.

Und lieber schlafende, als Jugendliche die an so einen antikatholischen Gott den Herrn du seine Kirche verspottenden "Gottesdienst?" teilnehmen, Cardinal Schönborn celebrates Youth Mass denn der schlafende hat dann größere Chancen nicht im Sinne der "Konzilskirche" alias der Die Neue Kirche" verWURSTet zu werden.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Galahad
Hier übrigens noch etwas für all die großen und kleiner "Baumeister aller Welten". Rauf ja das kunt er, aber wie kommt er runter:

Bob der Baumeister-Wie kommt Bob da wieder runter
Galahad
@Kirchenfreak
Ne, das ist klar, wenn der schlafende Jugendliche auch nicht aufwachen will und wie gewisse ihrer Art hier, lieber seine Seele antikatholische Bemerkungen im Internet in Gefahr bringt, dann ist das kein Wunder. Erinnert mich irgendwie an Wilhelm Busch:

(...) Anstatt durch der Weisheit Lehren, sich zu Guten zu bekehren, oftmals noch darüber lachten und sich heimlich lustig machten.…More
@Kirchenfreak
Ne, das ist klar, wenn der schlafende Jugendliche auch nicht aufwachen will und wie gewisse ihrer Art hier, lieber seine Seele antikatholische Bemerkungen im Internet in Gefahr bringt, dann ist das kein Wunder. Erinnert mich irgendwie an Wilhelm Busch:

(...) Anstatt durch der Weisheit Lehren, sich zu Guten zu bekehren, oftmals noch darüber lachten und sich heimlich lustig machten. (...)

@evt

Sag mal kennst Du die FSSPX eigentlich? Erst informieren, dann sprechen/schreiben, würde ich sagen! Die FSSPX ist vom Modernismus gehaßt weil sie noch missionieren und verkünden! Bleiben wir doch also sachlich und bei den Tatsachen, was meinst Du?

Übrigens: "Meine" und "Deine" Wahrheit kenne ich nicht. Ich kenne nur DIE WAHRHEIT und die steht (vollständig nur in den vorkonziliaren oder vllt. gewissen speziell traditionellen Versionen des) Katechismus! Nun aber noch zu Deiner Frage:
Ich verkünde diese Wahrheit indem ich mich nach bestem Wissen und Gewissen an den nachkonziliar meist geleugneten Missionsbefehl Christi halte! So wie das immer gemacht wurde.
elisabethvonthüringen
Galahad...mir fehlt generell die Verkündigungsfreude bei den Piuslern...außer der Predigt in der Kapelle gibt es keine Verkündigungsarbeit der WAHREN LEHRE!
Wie soll denn das ausschauen??

Außerdem will Dich niemand von "Deiner Wahrheit" abbringen; aber wie teilst Du die denn? Ich meine in Deiner realen Welt!?
Galahad
@Kirchenfreak

Wo fängt denn Wahrheit an @Galahad? Bei der FSSPX wohl sicher nicht, dass kann mir keiner verklickern...

Bei der wahren EWIGEN katholischen Lehre, die allerdings leider FAST AUSSCHLIESSLICH nur noch von der FSSPX verkündet wird (es mag noch gewisse Vereinigungen geben, die ebenfalls diskreditiert werden, das ist ja das wahre Gesicht des Modernismus - sieht man ja auch an der …More
@Kirchenfreak

Wo fängt denn Wahrheit an @Galahad? Bei der FSSPX wohl sicher nicht, dass kann mir keiner verklickern...

Bei der wahren EWIGEN katholischen Lehre, die allerdings leider FAST AUSSCHLIESSLICH nur noch von der FSSPX verkündet wird (es mag noch gewisse Vereinigungen geben, die ebenfalls diskreditiert werden, das ist ja das wahre Gesicht des Modernismus - sieht man ja auch an der Behandlung der Franzikaner der Immaculata).
Galahad
@evt

Auf die NEUE Art des menschenverachtenden Zynismus gehe ich generell gar nicht mehr ein. Dies ist keine Grundlage der auquinischen Diskusissionform, auch wenn sich das im Modernismus heute so bis in die höchsten Gemächer des Vatikan eingebürgert zu haben scheint (vllt. durch freimaurerische Störmungen dort?). Mag sein, aber mein Sil ist es nicht. Ich bleibe katholisch und lasse mich nicht …More
@evt

Auf die NEUE Art des menschenverachtenden Zynismus gehe ich generell gar nicht mehr ein. Dies ist keine Grundlage der auquinischen Diskusissionform, auch wenn sich das im Modernismus heute so bis in die höchsten Gemächer des Vatikan eingebürgert zu haben scheint (vllt. durch freimaurerische Störmungen dort?). Mag sein, aber mein Sil ist es nicht. Ich bleibe katholisch und lasse mich nicht umschulen!

Apropos katholisch, noch eines: Von einem Katholikentag kann ich momentan nichts erkennen. Nur von einem Ketzertreffen, mit einigen noch katholischen Leuten am Rande!
elisabethvonthüringen
Galahad... Von dieser Unducht hat Gott mich befreit. Deo gartias! 🙂
Hat er Dir aber andere auferlegt; die es nun wohl auch zu bekämpfen gilt.
Ach ja...das Leben ist ein einziger K(r)ampf, nicht??

Der Wahrheit lauschen, ja das wäre schön; wenn sie von so kompetenten Leuten rüber gebracht würde, wie einem Apostel Paulus...mit "Schmalspurverkündern" ist es halt nicht getan!
War Galahad am Katho…More
Galahad... Von dieser Unducht hat Gott mich befreit. Deo gartias! 🙂
Hat er Dir aber andere auferlegt; die es nun wohl auch zu bekämpfen gilt.
Ach ja...das Leben ist ein einziger K(r)ampf, nicht??

Der Wahrheit lauschen, ja das wäre schön; wenn sie von so kompetenten Leuten rüber gebracht würde, wie einem Apostel Paulus...mit "Schmalspurverkündern" ist es halt nicht getan!
War Galahad am Katholikentag zwecks Verkündigung?? 😲
Galahad
Herzlichen Dank werter DJP! 🤗 🤗 🤗

@Kirchenfreak

Das wäre mal eine ernsthafte Überlegung. Tue das vielleicht mal. Das wäre konsequent, denn es ist wirklich die Frage, ob was DU hier "verkündest", gebraucht wird. Also ich habe da meine Zweifel und ich glaube, damit bin ich nicht allein, mit dieser Ansicht.
Galahad
Wenn Sie nicht generell so negativ eingestellt wären und sich einmal intensiv mit dem Heiligen Vater beschäftigen würden, müssten Sie anders reden.

@P. Wolfgang

Da haben sie recht. Aber ich glaube, wenn mich mehr mit den Sachen befassen würde, die ablaufen, dann wohl eher noch "negativer". Versuchen Sie es gar nicht erst. Zu dem Positivismus Ihererseits können sie mich nicht bekehreren. Der …More
Wenn Sie nicht generell so negativ eingestellt wären und sich einmal intensiv mit dem Heiligen Vater beschäftigen würden, müssten Sie anders reden.

@P. Wolfgang

Da haben sie recht. Aber ich glaube, wenn mich mehr mit den Sachen befassen würde, die ablaufen, dann wohl eher noch "negativer". Versuchen Sie es gar nicht erst. Zu dem Positivismus Ihererseits können sie mich nicht bekehreren. Der hl. Josef Maria Escriva sagte einmal:

SIE MICH NICHT DAZU BRINGEN, ETWAS ZU RECHTFERTIGEN, DASS NICHT ZU RECHTFERTIGEN IST!

Ich bleibe bei der Wahrheit und sage sie. Ob gelegen oder ungelegen. Obs gewissen Modernisten und auch von Kadavergehorsam geleiteten Neokonservativen gefällt oder nicht! Das ist diesbezüglich mein letztes Wort!
One more comment from Galahad
Galahad
Tja evt, die Zeiten ändern sich mit der Einsicht und mit der Bekehrung!
Das wünsche ich hier mehreren anderen ebenfalls. Ich bin Gott dankbar dafür, daß ich der Wahrheit endlich bei der FSSPX gefunden habe. Möge jeder das machen er will, aber ich kann es nur empfehlen, auch endlich die Augen aufzumachen! Ich auf jeden Fall bleibe bei meiner Einstellung und ich sage das auch! Die Zeit des …More
Tja evt, die Zeiten ändern sich mit der Einsicht und mit der Bekehrung!
Das wünsche ich hier mehreren anderen ebenfalls. Ich bin Gott dankbar dafür, daß ich der Wahrheit endlich bei der FSSPX gefunden habe. Möge jeder das machen er will, aber ich kann es nur empfehlen, auch endlich die Augen aufzumachen! Ich auf jeden Fall bleibe bei meiner Einstellung und ich sage das auch! Die Zeit des Belobhudelns (daß ich mir leider früher auch anrechnen muß), ist vorbei. Von dieser Unducht hat Gott mich befreit. Deo gartias!
a.t.m
Juan de la Cruz87: Wer erkennt den Papst nicht an? Viele die hier vom antikatholischen Wirken von "Franziskus", PJP II usw. schreiben und auch beweisen können, tun dies ja nur deshalb weil er dies eben als Papst, Stellvertreter Christi, als Bischof von Rom (so wie er sich ja selber am liebsten tituliert) als Nachfolger des Heiligen Apostel Petrus treibt. Wenn dies ein Evangelischer Laienbischof/ …More
Juan de la Cruz87: Wer erkennt den Papst nicht an? Viele die hier vom antikatholischen Wirken von "Franziskus", PJP II usw. schreiben und auch beweisen können, tun dies ja nur deshalb weil er dies eben als Papst, Stellvertreter Christi, als Bischof von Rom (so wie er sich ja selber am liebsten tituliert) als Nachfolger des Heiligen Apostel Petrus treibt. Wenn dies ein Evangelischer Laienbischof/ in Treiben würde, so würde hier in einen katholischen Internetforum darüber nicht berichtet werden. Und auch sie müssen zugeben das einiges was er schon macht ziemlich "Häresie verdächtig" ist.

Und Gott dem Herrn sei es gedankt, das hier nicht alle Blind, Taub und Stumm stellen und in einen Seelenvernichtenden "Kadaver- Führergehorsam" verharren und jedes katholische Wirken eines Bischofs sofort als "päpstlichen Eingriff" hochjubeln müssen um den Anschein zu erwecken das "Franziskus" ja doch noch katholisch wirkt? "Hat er diese falsche Berichterstattung wahrlich schon nötig" siehe die zu Recht erfolgte Exkommunikation der "Heizers" die ja sofort "Franziskus" zugeschrieben wurde.
elisabethvonthüringen
DJP...also von "Österreichisch beschimpft" kann wohl keine Rede sein; ich kenne meinen Sani und ich kenne meinen Gali...schon, als er sich noch Stephan Karl nannte und ganz anders schrieb, als heute!
Also...nix übertreiben, bitte!!!! 🤗
Juan de la Cruz87
Meines Erachtens kann man nicht katholisch sein, wenn man den Papst nicht anerkennt. Und wenn man dann noch meint, die eine, heilige, apostolische und katholische Kirche, die Mutter aller, die den Vorsitz der Liebe hat, wäre eine andere , so kann man nicht mehr von einen katholischen Christen sprechen. Ich will auf keinen Fall, diversen Menschen, das ''katholisch'' absprechen, aber in manchen …More
Meines Erachtens kann man nicht katholisch sein, wenn man den Papst nicht anerkennt. Und wenn man dann noch meint, die eine, heilige, apostolische und katholische Kirche, die Mutter aller, die den Vorsitz der Liebe hat, wäre eine andere , so kann man nicht mehr von einen katholischen Christen sprechen. Ich will auf keinen Fall, diversen Menschen, das ''katholisch'' absprechen, aber in manchen Dingen haben sie eine liberale und prostestantische Einstellung. Ich rate ihnen, ihren Horizont ein wenig zu erweitern. Die katholische Kirche ist universal. Und nicht nur auf Europa beschränkt. Man mag es kaum glauben, trotz NOM, gibt es Teile der katholischen Kirche, wo sie wächst und gedeiht. Nehmen wir doch mal China als Beispiel. Wieviele Taufen gibt es nicht da? Vom Atheisten zum Christen, und dann noch römisch-katholisch. Da wo die Christen am meisten bedrängt sind, übrigens ein 5 Merkmal der katholischen Kirche, steht sie voller Blüte. Und nicht nur in der Not. Viele Christen sind dort bereit, für Christus und die Kirche ihr Blut zu lassen. Auch in der Bedrängnis leiden sie für Christus, sowie es im 1 Petrusbrief 4:16 heißt: ''Wenn er aber leidet, weil er Christ ist, dann soll er sich nicht schämen, sondern Gott verherrlichen, indem er sich zu diesem Namen bekennt.'' Dort wird das Evangelium gelebt und die chinesischen Katholiken glauben daran. Sagt mir, wieviele gehen wegen ihres Glaubens ins Gefängnis oder ins Arbeitslager, und das jahrelang. Wieviele werden für Christus gefoltert. Und wieviel opfern ihre Leiden für die Hl.Kirche auf, die immer dieselbe ist, wie vor dem Konzil. Wenn die Kirche sich wirklich geändert hat, so wäre dieses Leiden umsonst. Ferner sind auch Bischöfe davon betroffen, die sich nicht der chinesischen Staatskirche unterordnen wollen, sondern ganz allein Rom. S.E Cosmas Shi Enxiang, Bischof von Yixian, verbrachte seit seiner ersten Verhaftung 1957, mind. 33 Jahre im Gefängnis und Konzentrationslagern. Wenn diese Bischöfe, Priester und Laien nicht davon überzeugt wären, das sie für Christus und für die Kirche leiden und gegenfalls den Martyrertod sterben, so wäre ihr Leiden umsonst, und sie werden die göttliche Majestät nicht schauen, da sie ja ausserhalb der Kirchen ''leben''.

Heilige Gottesmutter Maria, Kaiserin von China - bitte für das chinesische Volk!
Heiliger Joseph Freinadametz - bitte für sie!

Hier ein Beispielfoto von der blühenden Kirche in China, die den 'königlichen Weg'' geht!
www.theepochtimes.com/…/CHINA-107901284…
elisabethvonthüringen
Tratraraa...Tschinn-Bumm-Tusch! Wette gewonnen!! 👏
Was bekomme ich nun als Preis, lieber Armin? Für meine Voraussage?

Was Franziskus der Welt damit sagen will ist: Ich möchte nicht so vorzeitig enden (müssen) wie mein Vorgänger!! 😎
a.t.m
EvT: Das erste was mir bei Messen von Franziskus auffällt ist die Tatsache das nicht nur dieser nicht mehr auf die Knie geht, sondern es auch seine "Konzelebranten" nicht mehr wert finden vor Gott den Herrn auf die Knie zu gehen, also ist dieser hier ein schlechtes Vorbild. Was soll es bedeuten das er sehr wohl vor einen "Pflingstler", vor einer Muslimin und vor einer Krippenfigur auf die Knie …More
EvT: Das erste was mir bei Messen von Franziskus auffällt ist die Tatsache das nicht nur dieser nicht mehr auf die Knie geht, sondern es auch seine "Konzelebranten" nicht mehr wert finden vor Gott den Herrn auf die Knie zu gehen, also ist dieser hier ein schlechtes Vorbild. Was soll es bedeuten das er sehr wohl vor einen "Pflingstler", vor einer Muslimin und vor einer Krippenfigur auf die Knie geht, nicht aber vor Gott den Herrn? Was will "Franziskus" der Welt damit sagen?

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
elisabethvonthüringen
P. Wolfgang, das sehe ich auch so; wer will, sieht nämlich genau, wie schwer Franziskus z. B. Stufen "erklimmt".
Aber das zählt nicht bei unseren beiden Freiheitskämpfern "Hofer Andi" und dem österr. Bundesheer-Sani Armin=a.t.m
"Stramm gestanden-Rühren-Abgang!!" 😀

Es kommt jetzt wieder die "Hinknieung" vor der Muselmanin und der "gekniete Segen" des Freikirchlers...Wetten??? 😉
Galahad
@St. Immaculata

Ja sie haben recht, wir müssen echt aufpassen. Aber sehen sie. Er kniete bei der WANDLUNG NICHT. Im Kontext dessen, was Franziskus sonst noch alles tut, bzw. tat, ergibt das meiner Ansicht nach ein klares Bild. Wir sollen ja nicht richten, da haben sie recht. Schon gar nicht über den Papst. Aber das sein tun in Ordnung ist, das kann man, finde ich am Lehramt nachlesen. Was …More
@St. Immaculata

Ja sie haben recht, wir müssen echt aufpassen. Aber sehen sie. Er kniete bei der WANDLUNG NICHT. Im Kontext dessen, was Franziskus sonst noch alles tut, bzw. tat, ergibt das meiner Ansicht nach ein klares Bild. Wir sollen ja nicht richten, da haben sie recht. Schon gar nicht über den Papst. Aber das sein tun in Ordnung ist, das kann man, finde ich am Lehramt nachlesen. Was meinen Sie?

Herzlichen Gruß und Gottes Segen,

Galahad
Galahad
@evt

Na dann laßt ihr mal das "Äußerliche weg" und verteidigt, daß Christus der Kult vorenthalten wird (ebenso wie bei diesem apostolischen Segen zu Beginn des Pontifikates der NICHT gespendet wurde - das war nämlich keiner!). Das macht nicht, wenn das Deine Meinung ist. Aber wenn Du die Konzilssekte (ich bezeichne sie liebe als Konzilsqlique, die die wahre Kirche besetzt hält, anderes läßt …More
@evt

Na dann laßt ihr mal das "Äußerliche weg" und verteidigt, daß Christus der Kult vorenthalten wird (ebenso wie bei diesem apostolischen Segen zu Beginn des Pontifikates der NICHT gespendet wurde - das war nämlich keiner!). Das macht nicht, wenn das Deine Meinung ist. Aber wenn Du die Konzilssekte (ich bezeichne sie liebe als Konzilsqlique, die die wahre Kirche besetzt hält, anderes läßt einen falschen Verdacht aufkommen) für die wahre Kirche Gottes hälst, dann tut es mir leid für Dich. Ich bete für Deine Seele, laße mir da aber nichts mehr vormachen. Hab ich lange genug getan. Die Lehre eines Franziskus und Gleichgesinnnter, kann nicht im Sinne Gottes oder katholisch sein. Das ist UNMÖGLICH. Die katholische Lehre bleibt immer die gleiche. Ich werde kein Protestant und Freidenker und glaube Dir auch nicht, daß das die katholische Lehre sein soll! Und ich werde wegen Papst Franziskus, der die Rotarier und die jüdische Freimaurerloge Bnai Brith hofiert, aber die Tradition behindert (ich verweise auf die FRANZISKANER der Immaculata u.a. wie z.B. die Rosenkranzbeter), weder Befreiungs"theologe ("Kirchenkommunist"), Freidenker, noch Protestant! Wenn er etwas auf Grundlage der katholischen Lehre befiehlt, folge ich ihm gern nach. Sonst nicht! Ich halte es mit Bischof Fellay. Die katholische Lehre, die Lehre der wahren Kirche Christi ändert sich nicht! Wer die Menschen von derselben wegführt, bleibt, wenn überhaupt in diesem Falle noch zu erörtern!
elisabethvonthüringen
Man kniet nur mit dem Herzen gut! Und das tun weder Galahad noch a.t.m, denn sie haben es nicht am rechten Fleck!
Leider führen sie durch das ständige Schlechtreden der Kirche GOTTES viele Seelen aus der "Konzilssekte" und somit auch von der wahren Kirche weg...und das wird sicher einmal geahndet!
Die Kirche GOTTES hat schon viele Päpste -gute & böse-
er-und überlebt.
Sie wird auch die "…More
Man kniet nur mit dem Herzen gut! Und das tun weder Galahad noch a.t.m, denn sie haben es nicht am rechten Fleck!
Leider führen sie durch das ständige Schlechtreden der Kirche GOTTES viele Seelen aus der "Konzilssekte" und somit auch von der wahren Kirche weg...und das wird sicher einmal geahndet!
Die Kirche GOTTES hat schon viele Päpste -gute & böse-
er-und überlebt.
Sie wird auch die "Kirchen" eines Galahad & a.t.m überleben... 🙂
Tradition und Kontinuität
Wenn das stimmt, ist es eine wirklich gute Nachricht:

Khartum – Die sudanesischen Behörden sollen die Freilassung der zum Tode verurteilten Christin Mariam Jahia Ibrahim Ishak (27) vorbereiten. Die Frau war verurteilt worden, weil sie sich vom islamischen Glauben abgewandt und Katholikin geworden war.
Wie BBC berichtet, soll die erst kürzlich gewordene Mutter bereits in den nächsten Tagen freik…
More
Wenn das stimmt, ist es eine wirklich gute Nachricht:

Khartum – Die sudanesischen Behörden sollen die Freilassung der zum Tode verurteilten Christin Mariam Jahia Ibrahim Ishak (27) vorbereiten. Die Frau war verurteilt worden, weil sie sich vom islamischen Glauben abgewandt und Katholikin geworden war.
Wie BBC berichtet, soll die erst kürzlich gewordene Mutter bereits in den nächsten Tagen freikommen.

Im Vorfeld hatten sich der britische Premierminister David Cameron und sein Vorgänger Tony Blair empört über das religiös motivierte Todesurteil gezeigt. Die Behandlung der Frau sei „barbarisch” und habe „keinen Platz in der heutigen Welt”, sagte Cameron laut einem Bericht der Zeitung „The Times” vom Samstag.
Quelle: bild.de
a.t.m
St. Immaculata: Danke für ihre Antwort, ich habe ja nicht alle Messen von "Franziskus" die dieser während seiner "Israelreise" zelebrierte gesehen, aber die die ich gesehen haben in denen hat er sich eben leider nicht hingekniet, haben sie (oder ein anderer User/in) vielleicht einen Link indem zu sehen ist das "Franziskus" während der liebe Herrgott auf den Altar niedersteigt und sein Opfer …More
St. Immaculata: Danke für ihre Antwort, ich habe ja nicht alle Messen von "Franziskus" die dieser während seiner "Israelreise" zelebrierte gesehen, aber die die ich gesehen haben in denen hat er sich eben leider nicht hingekniet, haben sie (oder ein anderer User/in) vielleicht einen Link indem zu sehen ist das "Franziskus" während der liebe Herrgott auf den Altar niedersteigt und sein Opfer erneuert, hinkniet?? Danke und

Gottes und Mariens Segen auf allen wegen
Delphina
www.kathtube.com/player.php

Birgit Kelle berichtet vom Katholikentag!
a.t.m
@St. Immaculata, es kann schon sein das es rührend ist, wenn er vor einen Pfingstler auf die Knie geht um sich segnen zu lassen, oder wenn er vor einer Muslim auf die Knie geht um ihre Füße zu waschen und zu küssen, oder wenn dieser eine Krippenfigur kniend auf den ARM nimmt, also ist es doch erwiesen das er KNIEN kann, aber nur warum tut er es dann nicht wie es der ehrenwehrte Galahad …More
@St. Immaculata, es kann schon sein das es rührend ist, wenn er vor einen Pfingstler auf die Knie geht um sich segnen zu lassen, oder wenn er vor einer Muslim auf die Knie geht um ihre Füße zu waschen und zu küssen, oder wenn dieser eine Krippenfigur kniend auf den ARM nimmt, also ist es doch erwiesen das er KNIEN kann, aber nur warum tut er es dann nicht wie es der ehrenwehrte Galahad ausdrückte:

Daher ist es wichtig, ob er sich SPEZIELL AN DER GENANNTEN STELLE, wenn der liebe Herrgott auf den Altar niedersteigt und sein Opfer erneuert. UND warum und wieso wollen sie die Fragen vom ehrenwerten Galahad nicht beantworten:

Verstehen Sie was ich meine? Es geht um die Frage: Bekennt er sich offiziell in seinem Amt als Papst zu dem den er vertritt und der im Heiligen Messopfer gegenwärtig ist, oder tut er es nicht. Das ist etwas anderes, als vor diesem Figürlein niederzuknien. Auch wenn diese Szene wie gesagt sehr rührend und herzig ist. Aber davon dürfen wir uns wirklich, was die ANDERE FRAGE betrifft nicht einfangen lassen. Hat er sich zu Heiligabend auch vor dem eucharistischen Heiland niedergekniet? Dann wäre ich schon etwas beruhigter. Was meinen Sie dazu?
Und meine Frage dazu an sie: Ist es Gott der Herr in der "Konzilskirche" alias der "Die Neue Kirche" nicht mehr Wert das man vor Ihm auf die Knie geht, siehe die ob genannte Stelle in der Heiligen Eucharistie oder die stehende Handkommunion??

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Galahad
@St. Immaculata

Das ist alles sehr schön. Aber vorsicht! Lassen Sie sich nicht einfangen. Auch auch ich finde diese Szene sehr rührend. Aber hier geht es um etwas anderes. Hier geht es dezidiert darum, ob der Papst sich SPEZIELL VOR DEM EUCHARISTISCHEN HEILAND BEIM HEILIGEN MESSOPFER hinkniet. Nämlich deshalb, weil fraglich ist, ob er dies nicht ausfallen läßt, um bei gewissen Gruppierungen …More
@St. Immaculata

Das ist alles sehr schön. Aber vorsicht! Lassen Sie sich nicht einfangen. Auch auch ich finde diese Szene sehr rührend. Aber hier geht es um etwas anderes. Hier geht es dezidiert darum, ob der Papst sich SPEZIELL VOR DEM EUCHARISTISCHEN HEILAND BEIM HEILIGEN MESSOPFER hinkniet. Nämlich deshalb, weil fraglich ist, ob er dies nicht ausfallen läßt, um bei gewissen Gruppierungen und Sekten besser anzukommen. Vor allem bei den Prostestanten (andere Begründugen sollen sollen mir erst einmal ferne liegen zu glauben). Daher ist es wichtig, ob er sich SPEZIELL AN DER GENANNTEN STELLE, wenn der liebe Herrgott auf den Altar niedersteigt und sein Opfer erneuert. Verstehen Sie was ich meine? Es geht um die Frage: Bekennt er sich offiziell in seinem Amt als Papst zu dem den er vertritt und der im Heiligen Messopfer gegenwärtig ist, oder tut er es nicht. Das ist etwas anderes, als vor diesem Figürlein niederzuknien. Auch wenn diese Szene wie gesagt sehr rührend und herzig ist. Aber davon dürfen wir uns wirklich, was die ANDERE FRAGE betrifft nicht einfangen lassen. Hat er sich zu Heiligabend auch vor dem eucharistischen Heiland niedergekniet? Dann wäre ich schon etwas beruhigter. Was meinen Sie dazu?

Herzlichen Gruß und einen gesegneten Sonntag,

Galahad 🤗
UTOPIA
Der Text ist zwar etwas verstümmelt aber sicher klar für den der gemeint ist.

Tschau
UTOPIA
'
Kardinal Schönborn steht ja auch mit dem Rücken zu Gott und was er an widerkirchlichem von sich gibt murmelt er für alle Karieregeilen EVT's klar verständlich und wiederholt es für die langsamen über seine Presse bis zum abwinken und wenige sind darüber erfreut

Wie EVT in seinen Kommentaren öfters spottet: mit dem Rücken zum Volk und lateinischem gemurmelt....

Herz und Augen sind zusammen …More
'
Kardinal Schönborn steht ja auch mit dem Rücken zu Gott und was er an widerkirchlichem von sich gibt murmelt er für alle Karieregeilen EVT's klar verständlich und wiederholt es für die langsamen über seine Presse bis zum abwinken und wenige sind darüber erfreut

Wie EVT in seinen Kommentaren öfters spottet: mit dem Rücken zum Volk und lateinischem gemurmelt....

Herz und Augen sind zusammen mit dem Priester dem zugewandt der angesprochen ist und das lateinische Gemurmel sind die Gebete mit denen Gott angesprochen wird. Diese Gebete könnennicht nur im Schott mitgebetet werden sondern der Großteil der Messbesucher können diese auswendig und viele haben bereits vorbereitend zur Heiligen Messe Lesung und Evangelium gelesen.

Der Spott trifft sonor den Ignoranten EVT selber. Mit dem kindischen Aktio77nismus der NOMINIERUNG behindert man lediglich ein ernstzunehmendes Glaubensleben in dem es auch möglich ist wirklich ein "erwachsener" Christ zu werden seinen zu bleiben.

GOTT befohlen EVT und weiterhin viel Erfolg in eigenen Reihen!

😎

😁
Galahad
@VeronikaMaria

Sic est! Vielen herzlichen Dank. Und in der Beichte konnte er auf dem Video auch knien, also warum kann er es dann nicht vor dem Herrgott und Heiland der aus dem Himmel auf den Altar herabsteigt im Heiligen Messopfer?! Das der Heiland das tut bzw. die Lehre vom Heiligen Messopfer sind ja festehende Dogmen, daß weiß auch Papst Franziskus, trotz seines Engagementes als …More
@VeronikaMaria

Sic est! Vielen herzlichen Dank. Und in der Beichte konnte er auf dem Video auch knien, also warum kann er es dann nicht vor dem Herrgott und Heiland der aus dem Himmel auf den Altar herabsteigt im Heiligen Messopfer?! Das der Heiland das tut bzw. die Lehre vom Heiligen Messopfer sind ja festehende Dogmen, daß weiß auch Papst Franziskus, trotz seines Engagementes als Ehrenrotarier, Befreiungtheologe und Medienliebling. Da bin ich mir ganz sicher. Das sollte Kirchenfreak einmal benantworten. Aber ich wette, daß kann er nicht, denn dann müßte er sich Dinge als schlecht zugeben, die er einfach nicht wahrhaben will, oder die er wie ich den Verdacht habe gar nicht mal so schlecht findet. Vllt. ist er ja ganz froh, daß wir jetzt diesen ultraliberalen Papst haben. Wer weiß. So wie er auch immer die falschen Religionen, vor allem den Islam verteidigt, ist er womöglich einer derjenigen, die von Nostraaetate irregeleitet sind. Und Papst Franziskus ist ja zum Beispiel ein großer Verfechter dieses unseligen Dokumentes. Die letzte Reise ins heilige Land, scheint das ja wieder sehr deutlich gezeigt zu haben. Das ist klar das der Kirchenfreak ihn da verteidigt, bis lobpreist. Obwohl da sicher auch noch andere Dinge dazu kommen wofür er Franziskus recht dankbar ist. Wer weiß, ob das was mit dessen weltlicher Einstellung zu verschiedenen Dingen zu tun hat? Oder vllt. mit Franzisku´s Einstellung zur katholischen Morallehre in bestimmten Fragen? Ich weiß es nicht und kann es auch nicht behaupten. Aber irgendwie habe ich so den Verdacht. Und ist ja auch nicht ungewöhnlich heute. Vor allem bei der Jugend. Schade, daß der Kirchenfreak da so irregeht, warum auch immer, obwohl er es eigentlich besser wissen müßte und könnte. Das ist schon ein ziemliche Verantwortung vor Gott auf sich lädt, wenn er immer solche Dinge verbreitet. Ich denke er sollte froh sein, daß viele das was er sagt eh nicht so ernst nehmen, aber sich wirklich trotzdem mal die Sache mit der Beichte und Seelsorge überlegen. Vor allem wenn er dann noch so unsachlich wird. Das zeugt tatsächlich wohl von einer großen Unreife, aber vllt. auch von einer sehr verletzten, kaputten Seele. Ich denke der Kirchenfreak braucht sehr viel gutes Gebet und gute Wünsche: 🙏 🙏 🙏

Wünsche Dir einen gesegneten Sonntag liebe VeronikaMaria und dem Kirchenfreak reichlich Bekehrungsgnaden, dann gehts ihm sicher auch wieder besser.

Lieben Gruß,

Galahad 😇 🤗 🙏
Tradition und Kontinuität
Zum Morgengruß an diesem letzten Maientag ein Lied von Bianca:
www.youtube.com/watch
VeronikaMaria
@Kirchenfreak in einem gebe ich ihnen recht, wenn ein priester sehr gebrechlich ist und wirklich nicht knien kann dann wird ihm das sicher nicht als sünde angerechnet. aber sie haben doch bestimmt auch im zusammenhang die bilder gesehen wie der jetzige papst blitzschnell älteren damen die handtasche aufhebt und sich zur fußwaschung hinkniet? paßt das in ihren augen zusammen?
-noch etwas was ich …More
@Kirchenfreak in einem gebe ich ihnen recht, wenn ein priester sehr gebrechlich ist und wirklich nicht knien kann dann wird ihm das sicher nicht als sünde angerechnet. aber sie haben doch bestimmt auch im zusammenhang die bilder gesehen wie der jetzige papst blitzschnell älteren damen die handtasche aufhebt und sich zur fußwaschung hinkniet? paßt das in ihren augen zusammen?
-noch etwas was ich fragen wollte. gestern schrieben sie über die miterlöserschaft mariens als dogma, würden sie das annehmen können wenn es der papst verkünden würde?
p kaufmann hielt heute eine predigt auf k-tv über die macht und dir stellung mariens im
plan gottes daß ich begeistert war, mal schauen vielleicht stelle ich sie ein.
-an was denken sie liegt es daß die meisten orden schwinden, der glaubensstand und kirchenbesuch allgemein abnimmt?

bin gespannt auf ihre antworten (aber etwas später, werde müde)
allen eine gesegnete nachtruhe, ist echt schon spät 🤗
Galahad
So Kirchenfreak, Du bezeichnest also den hl. Pius X. als "nicht gebildet (in seinem Katechismus steht klar wer die Ungläubigen sind)?! Sagt Dir das der Gott zu dem Dich der "Novus Ordo" immer näher hinführt? Ok ich korrigier mich! Keine Beichte und Seelsorge, sondern eine eine Beichte (das ist wirklich beichtwürdige Materie!) und vllt. einen Seelsorger mit besonderer Erfahrung, mit Leuten mit "…More
So Kirchenfreak, Du bezeichnest also den hl. Pius X. als "nicht gebildet (in seinem Katechismus steht klar wer die Ungläubigen sind)?! Sagt Dir das der Gott zu dem Dich der "Novus Ordo" immer näher hinführt? Ok ich korrigier mich! Keine Beichte und Seelsorge, sondern eine eine Beichte (das ist wirklich beichtwürdige Materie!) und vllt. einen Seelsorger mit besonderer Erfahrung, mit Leuten mit "spezieller Begleitung" die denen was einflüstert, wenn Du verstehst was ich meine!

Weißt Du was wirklich ungebebildet ist? Ich sag es Dir. Neunmal kluges Dahergerede, von Leuten, denen wahrscheinlich sowohl die Reife als auch der Wille fehlt, gewisse Dinge pragmatisch und im katholischen Glauben zu erörtern!

Was Franziskus betrifft: Er ist Papst und hat Vorbild zu sein! Wenn ihm dieses Amt zu schwer erscheint aus welchen Gründen auch immer, hätte er Gelegenheit gehabt es abzulehen! Er hätte auch heute noch die Möglichkeit, wie unser guter Heiliger Vater (em.) Benedikt XVI. zurückzutreten! Dafür hätten sicher viele Verständnis und würden ihm sicher nicht fluchen oder böse sein! Man ist ja barmherzig! Allerdings solange er das Amt des Pontifex Maximius wahrnimmt, sollte es doch wohl auch kein Problem sein, vor dem Herrn Jesus Christus, dem König der Könige niederzuknien, oder, wenn er es vor der besagten Ungläubigen zu tun vermag, nicht wahr? Sonst könnten da nachher noch Mißverständnisse aufkommen, die sicher keiner gern möchte. Das Wäre/ist sehr schade, finde ich.

Muss ich mir Sorgen machen um deinen geistigen Zustand?

So und jetzt fängst Du langsam an vorsichtig zu werden, ja. Langsam begibst Du Dich nämlich auf sehr dünnes Eis. Und sollte aus Deinem Mund noch einmal und ich sage es ausdrücklich noch EIN EINZIGES MAL (!!!) eine derartig unverschämte Bemerkung kommen, dann werde ich Dich mal bei der Redaktion melden, so wie Du es ja auch bei anderen zu tun pflegst. Wer austeilt, der muß nämlich auch das Echo vertragen können, junger Mann! Ich hoffe das Dir das klar ist! Also zügle Deine Zunge bzw. "Feder", was solche Beleidigungen betrifft!
Galahad
@Kirchenfreak

Wohin sollen wir gehen? Entweder zur Beichte oder zu einer kompetenten Seelsorge würde ich Dir zumindest empfehlen. Am besten Beides. Ich hatte doch um Argumente gebeten. Wenn Du keine hast und auch der katholischen Lehre nicht kundig bist (sonst könntest Du Dich ja erklären). Dann lass es. So hat das keinen Sinn. Eine typische Situation mit einem Progressisten. Die sind immer so …More
@Kirchenfreak

Wohin sollen wir gehen? Entweder zur Beichte oder zu einer kompetenten Seelsorge würde ich Dir zumindest empfehlen. Am besten Beides. Ich hatte doch um Argumente gebeten. Wenn Du keine hast und auch der katholischen Lehre nicht kundig bist (sonst könntest Du Dich ja erklären). Dann lass es. So hat das keinen Sinn. Eine typische Situation mit einem Progressisten. Die sind immer so oder ähnlich drauf. Daher lohnt es sich ja auch nicht da noch zu diskutieren. Darum genau gehen dann halt viele einfach zur FSSPX. 😉 😁

Bis dann mal nach einer guten Katechese oder so (dann weißt Du auch mal was der Glaube überhaupt sagtst, stellst Deine Glaubensdefizite mal fest und kannst dann richtig gut mitreden (und im Nachhinein darüber staunen auf welchem Wissenstand Du Dich zuvor befunden hast und für Gott für die Gande der "tieferen Erleuchtung" oder wie es nennen willst, danken. Gell? Das wäre doch was anders als immer solche Kindereien. 🤨

Galahad

Ps.: Eine Bitte: Wenn Du antwortest, dann bitte mal mit eigenen Worten, ja? Nicht immer etwas irgendwo abschreiben oder rezitieren (Gebete, Aussagen etc.). Kannst Du doch wenn Du willst. Bist doch ein ganzer, gestandener Kerl, gell?
Plaisch
@cyprian
Gut geschrieben.

Ich kann nur wiederholen was ich andernorts schon angedeutet habe: Bergoglio, Kasper und Maradiaga sind alte Kampfgenossen, sie wurden im gleichen Megakonsistorium zu Kardinälen gemacht.

Der Papst kann Deutsch und wird Kasper schon vorher gekannt haben und hat die Gelegenheit beim schopf gepackt, etwas sagen zu lassen was er selber auch will.

Die hemdärmlige Art …More
@cyprian
Gut geschrieben.

Ich kann nur wiederholen was ich andernorts schon angedeutet habe: Bergoglio, Kasper und Maradiaga sind alte Kampfgenossen, sie wurden im gleichen Megakonsistorium zu Kardinälen gemacht.

Der Papst kann Deutsch und wird Kasper schon vorher gekannt haben und hat die Gelegenheit beim schopf gepackt, etwas sagen zu lassen was er selber auch will.

Die hemdärmlige Art von Maradiaga passt auch zum Papst. Ich kann mir gut vorstellen dass der Papst sich schon vor oder nach dem Konklave 2005 Gedanken dazu gemacht hat, wie ER die Kurie bestellen würde. Und 2013 hat es dann "geklappt".
cyprian
Dass Papst Franziskus als Kardinal der argentinischen FSSPX geholfen hat, ist anerkennenswert. Aber er ist auch ein guter Taktiker: "er ist ja so gut zu diesen Leuten; und diese wiederum zollen ihm nur Undank...". Das Problem ist: er hat auch ein weites Herz für offensichtliche Häretiker. Kurz: er möchte von allen geliebt und geschätzt werden oder zumindest niemanden vor den Kopf stoßen. Aber so …More
Dass Papst Franziskus als Kardinal der argentinischen FSSPX geholfen hat, ist anerkennenswert. Aber er ist auch ein guter Taktiker: "er ist ja so gut zu diesen Leuten; und diese wiederum zollen ihm nur Undank...". Das Problem ist: er hat auch ein weites Herz für offensichtliche Häretiker. Kurz: er möchte von allen geliebt und geschätzt werden oder zumindest niemanden vor den Kopf stoßen. Aber so funktioniert Kirche leider nicht. Er muss Licht klar als Licht und Finsternis klar als Finsternis beim Namen nennen und wirklich die immerwährende Lehre der Kirche hüten und verteidigen (siehe Unauflösiglichkeit der Ehe). Wie kann er Kardinal Kasper für seine waghalsigen Vorstellungen zur Kommunion für "Wiederverheiratete" loben und auch bezüglich des Zölibat von den Bischöfen "mutige Vorschläge" erwarten? Und wieder: wie kann er solch einen glaubenstreuen und glaubenseifrigen Orden wie die Franziskaner und Franziskanerinnen der Immakulata so brutal zerstören lassen und ein persönliches Zelebrationsverbot der alten Messe gegen sie aussprechen?! Wie S.Ex. Weihbischof Fellay kürzlich sagte: "Er ist gegen alles, was wir repräsentieren". Er schockiert konservative Katholiken ganz bewusst und tritt ihre Gefühle mit Füßen. Mir ist himmelangst, was uns mit ihm noch alles erwartet. Gott sei es geklagt.
Galahad
Nachtrag (hat mit der Bearbeitung nicht geklappt weil ich mich mehrfachvertippte).

(...) Was die heutigen Entgleisungen betrifft, die sogar die Buggini-Messe noch übertreffen (die meiner Ansicht nach aber schon dafür geöffnet hat), das sind noch mal Sakrilegien sondergleichen. Hier außerdem noch mal ein guter Vergleich, damit Du, Kirchenfreak, verstehst, warum die neue Messe verluthert und …More
Nachtrag (hat mit der Bearbeitung nicht geklappt weil ich mich mehrfachvertippte).

(...) Was die heutigen Entgleisungen betrifft, die sogar die Buggini-Messe noch übertreffen (die meiner Ansicht nach aber schon dafür geöffnet hat), das sind noch mal Sakrilegien sondergleichen. Hier außerdem noch mal ein guter Vergleich, damit Du, Kirchenfreak, verstehst, warum die neue Messe verluthert und daher (auch wenn gültig), glaubensschädlich ist, weil sie vom Kernstück unseres Glaubens, dem hl. Messopfer wegführt.
Galahad
@Kirchenfreak
Zum ersten: Einen NOM und einen AO kenne ich nicht. Ein NOM kenne ich allenfalls im Internet, wenn etwas etwas anders frißt. 😈 Ich kenne die alte (ewige Messe) das ist die tridentinsiche (und gewisse gerechtfertigte altehrwürdige Riten, wie z.B. glaube ich den ambrosianischen Ritus) und ich kenne eine NEUE V.II.-Messe, die von Gott wegführt und daher glaubensschädlich ist. Das …More
@Kirchenfreak
Zum ersten: Einen NOM und einen AO kenne ich nicht. Ein NOM kenne ich allenfalls im Internet, wenn etwas etwas anders frißt. 😈 Ich kenne die alte (ewige Messe) das ist die tridentinsiche (und gewisse gerechtfertigte altehrwürdige Riten, wie z.B. glaube ich den ambrosianischen Ritus) und ich kenne eine NEUE V.II.-Messe, die von Gott wegführt und daher glaubensschädlich ist. Das sie bei Priestern, die noch wissen, was sie tun, vielfach gültig ist (sagte auch der Erzbischof), macht es nicht besser. Im Gegenteil. Das dazu meine Meinung. Was heutige

Danach muss die Sakramentenlehre dran kommen, da ist Papst Franziskus am besten Weg dahin, siehe die Generalaudienzen und die Vortragsreihe zu den Sakramenten.

Ja natürlich! Darum kann er auch vor Ungläubigen knien und ihnen die Füße waschen, auch vor anderen, nur nicht vor Christus bei der Opferung? Oder tut er das mittlerweile? Wäre mir neu, aber eine positive Überraschung, auch wenns eigentlich SELBSTVERSTÄNDLICH ist! Außerdem Kirchenfreak: Sag mal, was meinst Du wer sich da auf dem Altar eigentlich nach Auffassung des neuen Papstes opfert (ich vertraue mal darauf das er nicht an ein protestantisches Gedächtnismal glaubt oder eine Tendenz dahin hat. Dafür ist er ja Papst). Also:

Christus ist wahrer Gott und wahrer Mensch, er opfert sich in der hl. Messe (Unblutige Erneuerung des Kreuzesopfers).

Gott ist wesensmäßig dreieining. Also sind Vater Sohn und Heiliger Geist wesensmäßig unzertrennbar ein Gott.

Nach Papst Franz I. glauben wir aber mit den Mohmmendanern an den "einen barmherzigen Gott".

Also wer opfert sich nach Aufassung Franziskus des I.?
Jesus Christus? Ist der dann auch nach "verheutigtem Glauben" gleichzeitig Allah (meine Frage: Wo ist das in der Tradition der Kirche oder in der hl. Schrift verbürgt und gelehrt - Bedenke die Mohammedaner leugnen klar Christus und den Heiligen Geist!

Oder ist Christus vom Vater trennbar? Aber was wird dnn aus dem Dogma der Dreieinigkeit? Das ist ja unfehlbare Lehre der Kirche. Also wie passt das dann zur Gottheit Christi. Ist er auf einmal getrennt vom Vater Gott? Oder ist er nur ein begnadeter Humanist. Das wird Franziskus doch sicher nicht glauben.

Oder opfert sich vllt. der große Baumeister aller Welten? Weil ja sowieso alle "zum selben Ziel" unterwegs sind und die "eine übergeordnete Wahrheit (NWO)" suchen? Das wäre aber auch schwierig und auf keinen Fall katholisch. Kann er ja also auch nicht meinen, gell? Nichtmals als "Ehrenrotarischer" Papst, oder? Das wollen wir ja mal glauben.

Oder ist die hl. Messe nach "heutiger Auffassung" vllt. doch nur oder in erster Linie ein Gedächtnismahl oder ähnliches. Aber wie könnte das sein? Wo das von den Päpsten der Vergangenheit verworfen wurde und die katholische Lehre doch ewig ist.

Was meinst Du, wie würde Se. Hl. Papst Franz I. wenn er jetzt anrufen würde, meine Besorgnis zerstreuen können und mir mir erklären wer sich da in der hl. Messe opfert? Wo ich doch immer noch so ein "ewiggestriger Betonkopf" bin und noch glaube das das unser Herr Jesus Christus ist (zumindest sofern die Messe noch gültig ist, bei manchen, besser bei vielen die ich schon erlebt habe, bezweifele ich das nämlich!). Wie würde er mich unterweisen, daß das auch heute noch so ist. Du meinst ja immer sehr viel Kompetenz zu besitzen, was theologische Fragen angeht, so wie Du Dich oft gebärdest. Da kannst Du mir sicher einen Tip geben (bitte Argumente! Nicht gleich wieder weglaufen unter dem Vorwand "in die Anbetung zu müssen", daß glaubtest Du ja auch nicht zu müssen, als Du gewisse andere Sachen schriebest, gell. Dann hast Du sicher jetzt auch noch etwas Zeit, nicht wahr?

Da fällt dann auch das Sakrament der Ehe hinein! Ich bin davon überzeugt, dass Papst Franziskus hier einen Weg gehen wird, der uns allen noch nicht bekannt ist.

Hier haben wir einen von Gott vorgegebenen Weg. Einen "noch unbekannten" neuen Weg gibt es da nicht und den brauchen wir nicht. Den will Gott auch nicht. Außer man meint natürlich, mit "unbekannt", daß die wahre Lehre heute meist unbekannt ist, was sogar viele Priester und einige Bischöfe scheinbar betrifft. Aber ich habe meine Zweifel, daß Franziskus was die Ehe betrifft, nicht alles dransetzen wird, sie wo immer möglich dem Luthertum anzunähren (hat er ja wohl mit dem telephonischen Aufruf zur Todsünde, der NICHT dementiert wurde, scheinbar schon getan! Das ist absolut nicht mehr katholisch!). In die Richtung, von der Tradition weg und vom Wort Gottes weg kann man ihm dann allerdings nicht ggf. nicht mehr folgen. Sonst wäre man nämlich nicht mehr katholisch. Wenn er anders handelt und die Tradition wieder erwartens verteidigt und ich mich (ebenso wie viele andere) mit meiner Besorgnis irren sollte, dann um so besser. Aber ich habe da wie gesagt Zweifel. Und ich halte weiterhin daran fest, daß man sich nicht zum Ungehorsam gegen Gott zwingen läßst aus Gehorsam gegen Menschen (auch wenn es sich in dem Fall um den Papst handelt!). In diese Richtung kann man als römisch-katholischer Christ, sollte es soweit kommen nicht mehr mitgehen! Sonst würde man sich schwer versündigen!

Übrigens: Die Sünde von Adam und Eva, was war das? Es war doch die Tatsache nicht auf das Wort Gottes hören zu wollen, nicht wahr (Verbot den Apfel zu essen!). Wo hört man heute nicht auf die Worte Gottes. Auf Dogmen, traditionelle Lehraussagen etc. bzw. wo und VON WEM wird das alles geduldet?
Wolfgang e.
St. Immakulata,

Was das heißen soll?

Es geht hier um biologische Tatsachen:

Ja, das Geschlecht eines Menschen ist bereits bei der Empfängnis genetisch festgelegt.
Da die Entwicklung der Geschlechtsmerkmale über verschiedene Hormone gesteuert wird, kann es jedoch durch Fehlbildungen in der Embryonalentwicklung passieren, dass die äußeren Geschlechtsmerkmale entweder falsch, oder undeutlich …More
St. Immakulata,

Was das heißen soll?

Es geht hier um biologische Tatsachen:

Ja, das Geschlecht eines Menschen ist bereits bei der Empfängnis genetisch festgelegt.
Da die Entwicklung der Geschlechtsmerkmale über verschiedene Hormone gesteuert wird, kann es jedoch durch Fehlbildungen in der Embryonalentwicklung passieren, dass die äußeren Geschlechtsmerkmale entweder falsch, oder undeutlich ausgeprägt sind. Das passiert selten, aber doch.

Wenn das Geschlecht bei der Geburt optisch nicht eindeutig feststellbar ist, entscheiden die Eltern, welches Geschlecht das Kind haben soll. So ist die Rechtslage, da kann ich nichts dafür...

Wenn man in so einem Fall später bemerkt, dass das genetisch festgelegte Geschlecht eigentlich ein anderes wäre, ist eine "Geschlechtsumwandlung" (die dann eigentlich keine Umwandlung, sondern eine Richtigstellung ist) nicht verwerflich.