Clicks367

...es war nicht das, wonach es aussieht...

...nämlich nach "Kasperl & Petzi", sondern <Dicht an dicht standen die Fahrzeuge der Gläubigen, die akustisch entweder durch das offene Autofenster oder via eigener Radiofrequenz mit den beiden …More
...nämlich nach "Kasperl & Petzi", sondern <Dicht an dicht standen die Fahrzeuge der Gläubigen, die akustisch entweder durch das offene Autofenster oder via eigener Radiofrequenz mit den beiden Bühnen verbunden waren und so an einem Drive-in-Gottesdienst teilnehmen konnten>
www.dolomitenstadt.at/…/drive-in-gottes…
Klaus Elmar Müller
Danke für den Lacher ("Kasperle & Petzi")! Schon darum hat es sich gelohnt. Aber dennoch Respekt vor dem doch frommen Eifer des Geistlichen und aller Teilnehmer!
elisabethvonthüringen
Zu den Protagonisten im Bild: Die beiden Figuren sind nicht "Kasperl & Petzi", sondern Dekan Dr. Franz Troyer und der Hl. Nepomuk. Damit hat es eine besondere Bewandtnis: Es ist der Schutzheilige unseres Dorfes gegen Wasser- und Vermurungsgefahren; am Gedenktag (16. Mai) wird gewöhnlich ein Bittgang gemacht und auf der Brücke der Bachsegen mit der Monstranz gegeben...anscheinend war dies heuer (…More
Zu den Protagonisten im Bild: Die beiden Figuren sind nicht "Kasperl & Petzi", sondern Dekan Dr. Franz Troyer und der Hl. Nepomuk. Damit hat es eine besondere Bewandtnis: Es ist der Schutzheilige unseres Dorfes gegen Wasser- und Vermurungsgefahren; am Gedenktag (16. Mai) wird gewöhnlich ein Bittgang gemacht und auf der Brücke der Bachsegen mit der Monstranz gegeben...anscheinend war dies heuer (lt. Österr. Bischofskonferenz) nicht möglich und so ließ man den Heiligen Nepomuk auf diese Weise am "Spirituellen Event" teilhaben! Ich find's passend, im August 1966 war die "Location" (Parkplatz) nämlich nach heftigen Unwettertagen meterhoch durch Geröll verschüttet!
elisabethvonthüringen
Ich war nur akustisch Teilnehmerin und das auf der "Bank unterm Baum"...die Texte waren gut und eindringlich, zum Grund dieses Events passend, die Musik im üblichen MODERN-Sound, die Lieder auch so zum besten gegeben...wie gesagt: der Bühnenaufbau erinnert mich frappant an die Kasperlaufführungen in meiner Kindheit...