PaulK
Danke für den gut formulierten Text. Leider werden dennoch auch hier wohl die meisten blind bleiben bzw. die Augen schließen. Vermutlich werden zwar mit der Zeit immer mehr der "traditionstreuen" Katholiken eine kritische Position zu F. einnehmen, aber sie sind das Selberdenken nicht gewohnt, so dass ihnen letztlich keine echte Option bleibt, als den vermeintlichen qualifizierten "traditionstreue…More
Danke für den gut formulierten Text. Leider werden dennoch auch hier wohl die meisten blind bleiben bzw. die Augen schließen. Vermutlich werden zwar mit der Zeit immer mehr der "traditionstreuen" Katholiken eine kritische Position zu F. einnehmen, aber sie sind das Selberdenken nicht gewohnt, so dass ihnen letztlich keine echte Option bleibt, als den vermeintlichen qualifizierten "traditionstreuen" Führungspersonen wie Burke zu folgen. Ein anderer Teil wird den "Papst" Benedikt favorisieren oder ähnlichen Unsinn propagieren und diesem "treu" sein. Ändern wird sich nichts. Heute gilt vielmehr, dass jeder für sein Seelenheil selbst sorgen muss. Kaltenbrunner hat vor einigen Jahre in der "Einsicht" ein paar Texte zu diesem Thema geschrieben, obwohl ich damals dachte, dass er völlig übertreibt, ist mir heute klar, dass er vieles schon damals sehen konnte, denn er hatte recht.
In dieser Not muss man beten, damit uns der Herr vor der Verwirrung bewahren möge, denn sie breitet sich aus.