Clicks2.6K
marthe2010
17

Vatikan: Sterbehilfe in Belgien „monströs“ - Europa begeht Völkermord an sich selbst

Kardinal Sgreccia nennt Sterbehilfe in Belgien „monströs“
„Ein Verbrechen, das den Weg freimacht für weitere Attentate auf das Leben“: So urteilen die belgischen Bischöfe über die aktive Sterbehilfe für Kinder. Das Parlament in Brüssel hat sie am Donnerstag für legal erklärt; das belgische Gesetz geht damit noch weiter als das niederländische, das aktive Sterbehilfe für Minderjährige erst ab 12 Jahren erlaubt. Kardinal Elio Sgreccia ist einer der namhaftesten Lebensschützer im Vatikan; er leitete lange die Päpstliche Akademie für das Leben. Im Gespräch mit Radio Vatikan sagte er:

„Kinder sind mittlerweile Opfer von Angriffen aus mehreren Richtungen geworden. Vor ein paar Monaten, Sie erinnern sich sicher, haben zwei Wissenschaftler sogar die Abtreibung nach der Geburt vorgeschlagen; nach ihrer Argumentation müssen die Gründe, aus denen in der Gesellschaft heute Abtreibungen gerechtfertigt werden, juristisch gesehen doch auch noch nach der Geburt gelten: bei Kindern, die krank sind oder Missbildungen haben. Es ist monströs, was mit Kindern geschieht, nicht nur vor, sondern auch nach der Geburt. In Belgien erleben wir, dass die Euthanasie für alte und kranke Menschen jetzt vorgezogen wird, für die Kinder, und zwar ohne Altersgrenze: Hier laufen also Abtreibung und Euthanasie im Bereich der Kinder zusammen. Das ist grausam! Schrecklich, wenn man nur daran denkt, was da geschieht! Wirklich, in der Welt fehlt es an Liebe, denn ein bißchen Mitleid und menschliches Mitgefühl würde doch schon genügen, um bestimmte Dinge auszuschließen.“

Doch trotz der katholischen Tradition Belgiens haben sich in den Umfragen mehr als siebzig Prozent für das neue Sterbehilfe-Gesetz ausgesprochen. Wie kann die Kirche diese Menschen erreichen?

„Ich glaube, es gibt schon erste Anzeichen für einen Umschwung. Das fängt damit an, dass diese Käseglocke über der westlichen Welt, die „Wohlstand, Lust, Nutzen“ hieß, zerbrochen ist. Sie hatte bislang dazu geführt, dass man das Glas des Glücks schnell hinunterkippt und dann, mit dem Leben selbst, hinter sich wirft.“ (rv 15.02.2014 sk), Quelle Radio Vatikan de.radiovaticana.va/…/vatikan_nennt_s…„monströs“/ted-773414)
---
In einem Interview mit der italienischen Zeitschrift Tempi www.tempi.it/l-eutanasia-per… sprach Kardinal Sgreccia bereits im November 2013 davon, dass Europa auf dem Weg eines Selbst-Völkermordes sei ("auto-genocidio"). Die Sterbehilfe sei "weder ein Recht noch eine Freiheit, aber es ist das Ende von Recht und Freiheit."
---
Bild: stefanospaziani.photoshelter.com/image/I0000AaLcyOHW2Gw

----------------------------
Bitte denkt an die PETITION an den König von Belgien, Philipp, die ihn dazu auffordert, das Sterbehilfegesetz für Kinder nicht zu unterschreiben: citizengo.org/de/4162-petition-d…
marthe2010
Das waren schließlich über 200.000 Unterschriften bei der Petition gegen die Kindereuthanasie in Belgien. Preist den Herrn! tinyurl.com/p6cmxml
Jetzt viel beten für den belgischen König.
elisabethvonthüringen
Ja, ich habe schon längst unterschrieben und den Link auch immer wieder weitergeleitet!! 👏
Danke marthe2010 für deinen Einsatz!! 😘
marthe2010
... hoffentlich werden es noch 200.000 Unterschriften! citizengo.org/de/4162-petition-d…
marthe2010
www.spiegel.de/panorama/belgien-beschli… "Ich habe noch nie erlebt, dass ein Jugendlicher nach aktiver Sterbehilfe gefragt hat" (Interview mit Kinderärztin Monika Führer)
One more comment from marthe2010
marthe2010
Schon über 150.000 Unterschriften ... citizengo.org/de/4162-petition-d…
... 🙏 für den König
Santiago_
🙏 🙏 🙏
Gunther Maria Michel
Nujaa
Der Begriff 'Genozid' wird rechtlich nicht nur auf Völker angewendet, wie man aus dem Wort vermuten könnte, sondern auch auf definierte gesellschaftliche Gruppen, und das liegt hier vor.
Eremitin
das Allerschlimmste ist doch, dass über 70% der Belgier scheinbar gar nicht recht wissen, für was sie da sind.....die meisten( auch in D) werfen aktive und passive Sterbehilfe zusammen und haben letztendlich keine Ahnung.
Hier fehlt es an ehrlicher Information- Katholiken sind die meisten wohl nur noch auf dem Papier,ein katholisches Leben führen sie nicht. Entweltlichung im privaten ist hier …More
das Allerschlimmste ist doch, dass über 70% der Belgier scheinbar gar nicht recht wissen, für was sie da sind.....die meisten( auch in D) werfen aktive und passive Sterbehilfe zusammen und haben letztendlich keine Ahnung.
Hier fehlt es an ehrlicher Information- Katholiken sind die meisten wohl nur noch auf dem Papier,ein katholisches Leben führen sie nicht. Entweltlichung im privaten ist hier angesagt---nur wenn man heutzutage anders lebt als der Mainstream kann man auch überleben.
Gunther Maria Michel
Nujaa
Der Begriff 'Völkermord' ist hier gerechtfertigt, da er unabhängig von der Größe der betroffenen Gruppe verwendet wird. Sie können das leicht recherchieren.
marthe2010
Papst Benedikt: "Wer den Wert des menschlichen Lebens nicht ausreichend würdigt und folglich zum Beispiel die Liberalisierung der Abtreibung unterstützt, macht sich vielleicht nicht klar, daß auf diese Weise die Verfolgung eines illusorischen Friedens vorgeschlagen wird. Die Flucht vor der Verantwortung, die den Menschen entwürdigt, und noch mehr die Tötung eines wehrlosen, unschuldigen Wesens, …More
Papst Benedikt: "Wer den Wert des menschlichen Lebens nicht ausreichend würdigt und folglich zum Beispiel die Liberalisierung der Abtreibung unterstützt, macht sich vielleicht nicht klar, daß auf diese Weise die Verfolgung eines illusorischen Friedens vorgeschlagen wird. Die Flucht vor der Verantwortung, die den Menschen entwürdigt, und noch mehr die Tötung eines wehrlosen, unschuldigen Wesens, können niemals Glück oder Frieden schaffen. Wie kann man denn meinen, den Frieden, die ganzheitliche Entwicklung der Völker oder selbst den Umweltschutz zu verwirklichen, ohne daß das Recht der Schwächsten auf Leben – angefangen bei den Ungeborenen – geschützt wird? Jede dem Leben zugefügte Verletzung, besonders an dessen Beginn, verursacht unweigerlich irreparable Schäden für die Entwicklung, den Frieden und die Umwelt. Es ist auch nicht recht, auf raffinierte Weise Scheinrechte oder willkürliche Freiheiten zu kodifizieren, die auf einer beschränkten und relativistischen Sicht des Menschen sowie auf dem geschickten Gebrauch von doppeldeutigen, auf die Begünstigung eines angeblichen Rechts auf Abtreibung und Euthanasie abzielenden Begriffen beruhen, letztlich aber das Grundrecht auf Leben bedrohen." Botschaft zur Feier d. Weltfriedenstags 2013 www.vatican.va/…/hf_ben-xvi_mes_…
marthe2010
@Nujaa:
"Sie wollen keine Schmerzen haben, sie wollen Menschen, die für sie da sind, sie wollen Zeit und einige toll verrückte Sachen noch machen, sterben wollen sie aber nicht. Wenn in Belgien totkranke Kinder sterben wollen, dann müssen sich die Belgier mehr um diese Kinder und ihre Familien kümmern."
Bravo, volle Zustimmung.
One more comment from marthe2010
marthe2010
@Iacobus: in der Tat, ich erinnere mich zwar nicht mehr, wie wie mit Lebensende in den Klassikern "Schöne neue Welt" und "1984" umgegangen wird, aber in dem Buch "Children of Men" von PD James gehen Kinderlosigkeit (die die gesamten Gesellschaft betrifft-gespenstisch) und Euthanasie (erst war es ein Recht, dann wurde es zur Pflicht) Hand in Hand...
Delphina
🙏 🙏 🙏
elisabethvonthüringen
Vatikan nennt Sterbehilfe in Belgien 'monströs'

Kurienkardinal Sgreccia in "Radio Vatikan": In Bezug auf belgische Kinder können nun die Möglichkeiten zu Abtreibung und Euthanasie zusammen gedacht werden. "Schrecklich, wenn man nur daran denkt, was da geschieht!"

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Als "monströs" und "grausam" hat Elio Kardinal Sgreccia, als langjähr...[mehr]More
Vatikan nennt Sterbehilfe in Belgien 'monströs'

Kurienkardinal Sgreccia in "Radio Vatikan": In Bezug auf belgische Kinder können nun die Möglichkeiten zu Abtreibung und Euthanasie zusammen gedacht werden. "Schrecklich, wenn man nur daran denkt, was da geschieht!"

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Als "monströs" und "grausam" hat Elio Kardinal Sgreccia, als langjähr...[mehr]
Iacobus
...wenn all das nicht REALITÄT wäre, könnte man meinen, es handle sich hierbei um ein dystopischen Zukunftsroman...
marthe2010
Bitte denkt an die PETITION an den König von Belgien, Philipp, die ihn dazu auffordert, das Sterbehilfegesetz für Kinder nicht zu unterschreiben: citizengo.org/de/4162-petition-d…
✍️