Clicks1.6K

Tröstliche Heilandsworte an HH Prof. Albert Drexel für die Zeit der Prüfung in der Kirche

Copertino
3
Worte des Heilands an HH Prof. Albert Drexel in der Nacht zum 4. Dezember 1970 Empfanget Meinen Segen, um der Hingabe willen, mit der ihr euch dem Werke Meiner jungfräulichen Mutter Maria und Mir …More
Worte des Heilands an HH Prof. Albert Drexel
in der Nacht zum 4. Dezember 1970


Empfanget Meinen Segen, um der Hingabe willen, mit der ihr euch dem Werke Meiner jungfräulichen Mutter Maria und Mir in doppelter Liebe opfervoll widmet! [Bezieht sich auf die Veröffentlichung des Werkes "Die geheimnisvolle Stadt Gottes" der Maria von Agreda]

Schwer und ernst ist die Gegenwart geworden, weil sich die Menschen von der Ehrfurcht der Vergangenheit abwenden und sich die Zukunft ohne Gott aufbauen wollen; weil sie alle Gnade nicht mehr schätzen und die Gunst der Welt suchen; weil sie der Sündelosen die Ehre weigern und der Sünde der Unreinheit huldigen; weil sie den Engeln untreu werden und den Dämonen verfallen.

Wohl hat es zu allen Zeiten solche Menschen gegeben! Daß aber geweihte Diener des Altares den Weg des Verderbens gehen, ja die ihnen anvertrauten Seelen mit in das Verderben reißen, ist das sichere Anzeichen und der Beginn einer furchtbaren Heimsuchung und Prüfung, die über Meine Kirche hereingebrochen sind.

Am Ende dieser Prüfung wird der Abfall vieler offenbar, so daß die Getreuen die Gefahr erkennen und sich zusammenschließen. Alsdann wird Meine Kirche neu erstehen. Von den Altären her und von Meiner Gegenwart wird ein neues Feuer ausgehen, und Meine Gegenwart in der weißen HOSTIE wird wieder ganz das Herz der Kirche, des Glaubens und der einen wahren Religion sein.

Quelle:
www.familie-wimmer.com/projekte/p04/k004/gl-t3.html
Ursula Wegmann
Ganz massiv und für alle offensichtlich findet seit dem letzten Jahrhundert ein geistiger Kampf statt, wie nie zuvor, ein Generalangriff auf allen Ebenen des Lebens
und der Schöpfung
, gegen alle Werte und uns von Gott gegebenen Hilfen ( Regeln und Führerschein für seine Schöpfung) vor allem unseres kath. Glaubens, gegen die Moral und Familie, gegen die Immaculata, die Heiligen und hl. Engeln, …More
Ganz massiv und für alle offensichtlich findet seit dem letzten Jahrhundert ein geistiger Kampf statt, wie nie zuvor, ein Generalangriff auf allen Ebenen des Lebens
und der Schöpfung
, gegen alle Werte und uns von Gott gegebenen Hilfen ( Regeln und Führerschein für seine Schöpfung) vor allem unseres kath. Glaubens, gegen die Moral und Familie, gegen die Immaculata, die Heiligen und hl. Engeln, alles gerichtet gegen die Göttlichkeit und das Königtum Christi, gegen die Vollmachten des Weihepriestertums als göttliches Prinzip und damit gegen den Schutzraum der Sakramente und der Verkündigung. Alles wurde gegen biblische Weisungen dem profanen Bereich rein weltlicher Vernunft und Selbstbezogenheit immer mehr geöffnet und selbst Christus in der Gefangenschaft der Hostie - der -h l. -E u c h a r i s t i e - - schutzlos -U n b e f u g t e n- ausgeliefert und damit vielfach der Daseinsgrundlage entzogen, dass Gnadenströme vielfach nicht mehr fließen oder nicht mehr angenommen werden können - wie existentiell erlebt mit tödlichen Folgen der Selbstzerstörung!!!
Aber die apokalyptische Frau mit ihren hl. Engeln und Heiligen ist uns verheißen worden, die dem Widersacher Gottes, wenn dieser meint, alles fest in seinem Griff zu haben, alles wieder aus seinem Maul reißt. Die Bedingung dafür ist jedoch unsere Liebe auf allen Ebenen, statt Hass und Streit verstehende Liebe und Vertrauen in das Heilshandeln Gottes, Segenswünsche, Gebete und Opfer, unsere im Vertrauen gelebte Weihe an das Unbefleckte Herz der Himmelskönigin und ihrer hl. Engel, die Erfüllung ihrer Forderungen in Fatima, unseren Willen dem Willen Gottes zu unterstellen und so alles Heilige vor Profanierung zu schützen. - Nicht geschütztes Wertvolles verliert an Wert!!!
alfredus
Die Zukunft ohne Gott aufbauen ... ? ! So warnt der liebe Heiland das Gottesvolk, dass mehr und mehr gottlos wird ! Deshalb gehen auch viele Diener des Altares den Weg des Verderbens und ziehen damit viele Seelen mit in den Abgrund ... ! Diese Warnung wurde schon 1970, kurz nach dem Konzil ausgesprochen und das sollte zu Denken geben ...
sudetus
ein ganz hervorragender Priester !