Copertino
Copertino
4180

Vor 49 Jahren prophezeit: "Eine Kirche, in der Erde und Mensch alles, Gott und Himmel nichts mehr …

Worte des Heilands an HH Prof. Albert Drexel in der Nacht zum 4. Juni 1971 In der Stunde Meiner besonderen Gnade habe Ich schon mehrfach über den Antichrist gesprochen; vernimm, was Ich dir jetzt …More
Worte des Heilands an HH Prof. Albert Drexel in der Nacht zum 4. Juni 1971
In der Stunde Meiner besonderen Gnade habe Ich schon mehrfach über den Antichrist gesprochen; vernimm, was Ich dir jetzt sage! Ungezählte Menschen werden sich von Meiner einen und wahren Kirche abwenden, weil sie den Glauben an den Dreieinigen Gott verloren haben, verführt durch schlechte Priester und verblendet von falschen Lehrern.
Immer reden diese Stolzen und Abtrünnigen von einer Religion ohne Übernatur, ohne Wunder und ohne Gebet. Sie reden vom Menschen und nicht mehr von Gott! Sie kehren die Ordnung um und geben nicht nur der Liebe zum Nächsten Vorrang, sondern vergessen, verlieren und verleugnen die Gottesliebe - in frevlerischer Anmaßung.
Sie gehen damit um, eine Kirche zu gründen, in der die Erde und der Mensch alles, - GOTT und der HIMMEL nichts mehr bedeuten. Diese menschliche Kirche kennt weder die Engel, noch den Satan, weil sie die Wahrheit von den reinen Geistern geleugnet hat, und dadurch …More
DrMartinBachmaier
"Sie gehen damit um, eine Kirche zu gründen, in der die Erde und der Mensch alles, - GOTT und der HIMMEL nichts mehr bedeuten." Die neue Religion …More
"Sie gehen damit um, eine Kirche zu gründen, in der die Erde und der Mensch alles, - GOTT und der HIMMEL nichts mehr bedeuten."
Die neue Religion fungiert unter verschiedenen Namen, zunächst unter der Klimakirche, jetzt als "Bleiben-Sie-gesund-Religion". Und doch handelt es sich jeweils um dieselbe Religion.
Wer in die Klimakirche geht, weiß, dass Göttin Gaia (= Erde) oder Pachamama (Mutter Erde) das CO2 in ihrer Atmosphäre nicht mag.
Der Heiligenschein eines Heiligen heißt in der Fachsprache Corona.
Göttin Gaia glaubt natürlich auch heilig zu sein. Ihr Heiligenschein, ihre Corona, ist die Atmosphäre. Und diese Corona will von CO2 verschont werden.
Dummerweise atmet aber der Mensch CO2 aus. Um das wenigstens ein bisschen einzudämmen, muss er nun eine Maske tragen. Somit sieht die Aura des Menschen, seine Corona eben, etwas scheußlich aus, aber so ein Opfer muss dem Menschen seine Göttin schon wert sein.
Verhülle deine Schnauze, o Mensch, und halt dein CO2 zurück,
obliege, o Mensch,…
More
Ursula Wegmann
Die Zerstörung der wahren Kirche hat schon vor dem Konzil begonnen.........
View 2 more comments

Prälat Dr. Robert Mäder (1875-1945): "Die Religion muss ein Herz haben!"

Der Juni ist der Monat des Herzens. Und zwar des Herzens eines Menschen, der Gott ist. Weil Gott die Liebe ist (1. Joh. 4,16), ist Jesus die menschgewordene Liebe. Das grosse Unglück der Menschheit …More
Der Juni ist der Monat des Herzens. Und zwar des Herzens eines Menschen, der Gott ist. Weil Gott die Liebe ist (1. Joh. 4,16), ist Jesus die menschgewordene Liebe. Das grosse Unglück der Menschheit ist ihre Vergesslichkeit gegenüber dieser tröstlichsten aller Wahrheiten. Der Herz-Jesu-Monat predigt kein neues Evangelium. Er verkündet nur das Uralte und Ewige der Frohbotschaft Gottes in der anschaulichen und eindringlichen Sprache des Symbols. Die Sprache des Herzens ist nach dem Turmbau von Babel die einzige Sprache, die die Menschen aller Rassen und Völker ohne weiteres verstehen. Die christliche Beredsamkeit kann nichts Wichtigeres und Erfolgreicheres tun, als diese Sprache zu sprechen und zu lehren.
Die moderne Naturwissenschaft hat uns als Heilmittel gegen die aus der Erkenntnis von Millionen von Tatsachen hervorgehende Zersplitterung und Spezialisierung der Erkenntnis geschenkt, dass es im grossen Weltall nur ein Gesetz und nur eine Kraft gibt. Immer mehr erkennen wir, dass …
More
ApoCalypso
Diese Aufnahme des Prälaten kannte ich noch gar nicht. Vielen Dank fürs Einstellen!
Ursula Wegmann
Das Gesetz der Gottheit ist das Gesetz der Liebe. Donos Cortés bemerkt dazu: "Wer das nicht weiss, oder wer es vergessen hat, - die Liebe als Beweggr…More
Das Gesetz der Gottheit ist das Gesetz der Liebe.
Donos Cortés bemerkt dazu: "Wer das nicht weiss, oder wer es vergessen hat, - die Liebe als Beweggrund allen göttlichen Wirkens, der weiss überhaupt nichts von dem übernatürlichen und verborgenen Beweggrund aller natürlichen Ereignisse.
View 3 more comments

Prälat Dr. Robert Mäder (1875-1945) über die Notwendigkeit des Heiligen Geistes

Die über natürlichen Kräfte, die der heilige Geist durch die Sakramente der Seele eingiesst, sind vorerst Tugendkräfte, die göttlichen Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe, und die sogenannten …More
Die über natürlichen Kräfte, die der heilige Geist durch die Sakramente der Seele eingiesst, sind vorerst Tugendkräfte, die göttlichen Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe, und die sogenannten sittlichen Tugenden, welche die Aufgabe haben, unser moralisches Dasein, die tausend Handlungen des täglichen Lebens, zu regeln. Vermöge dieser übernatürlichen, eingegossenen Tugendkräfte kann der menschliche Wille, erleuchtet vom Lichte der gläubigen Vernunft, mit Anregung der helfenden Gnade das Gute tun und das Böse überwinden. Diese Handlungen sind übernatürlich, aber sie tragen ausgesprochen den Stempel der menschlichen Urheberschaft. Es sind unsere Handlungen und darum unvollkommen, schwach und schwerfällig und armselig. Die tägliche Erfahrung beweist, dass wir auf diesem Wege gewöhnlich nichts Grosses fertig bringen.
Es muss zu einem wahrhaft christlichen Leben und über den sittlichen Tugendkräften noch höhere Seelenkräfte geben. Kräfte, die im Menschen übermenschlich wirken. Kräfte ganz …
More
Turbata
Hannes Eisen
View 8 more comments
Copertino
132

Wie früh im Leben wir fühlende Wesen sind und wie ein Abtreibungsarzt das Leben als heilig erkannte

Bereits 2017 konnten Wissenschaftler nachweisen, dass Nervenstrukturen von Kindern in der 12. Schwangerschaftswoche den Strukturen gleichen, wie sie bei erwachsenen Menschen vorkommen. 2006 hatte …More
Bereits 2017 konnten Wissenschaftler nachweisen, dass Nervenstrukturen von Kindern in der 12. Schwangerschaftswoche den Strukturen gleichen, wie sie bei erwachsenen Menschen vorkommen. 2006 hatte Prof. Stuart Derbyshire noch geschrieben, Ungeborene würden keinen Schmerz fühlen. Heute, als Professor an der Nationalen Universität in Singapur sieht er das anders. Zusammen mit seinem Kollegen John Bockmann hat er kürzlich neue wissenschaftliche Ergebnisse vorgelegt, die zeigen, dass das Nervensystem von Ungeborenen schon so weit entwickelt ist, dass bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt die Möglichkeit von Schmerzerfahrung besteht.
Es sei daher eine "moralische Rücksichtslosigkeit", sich gegenüber dem Ungeborenen so zu verhalten, als wäre man sicher, es empfinde keinen Schmerz. Anderen Wissenschaftlern gelang 2017 die Nervenstrukturen von ungeborenen Kindern schon ab der siebenten Schwangerschaftswoche sichtbar zu machen. Sie kamen wie Derbyshire zum Schluss, dass die Nervenstrukturen …More
Elista
🕯🙏🕯🙏🕯🙏

Einsichten zur zölibatären Lebensweise

Aus einem Tagebuch: Wer als zölibatärer Mensch alleine lebt steht in Gefahr, sein Leben abzurunden, sich unabhängig zu machen. Doch dies ist nicht die Art und Weise, wie Christus uns ein gutes …More
Aus einem Tagebuch:
Wer als zölibatärer Mensch alleine lebt steht in Gefahr, sein Leben abzurunden, sich unabhängig zu machen. Doch dies ist nicht die Art und Weise, wie Christus uns ein gutes Leben vorgelebt hat. Vielmehr hielt Er stets sein göttliches Herz frei für eine echte Partnerschaft mit dem Menschen, auch unter Einschluss des Risikos, von ihm verletzt zu werden.
So soll auch ein zölibatäres Leben offen auf ein Du hin sein, vielleicht noch mehr als in einer gelebten menschlichen Paarbeziehung. Es ist ein Du, das ständig ein Spiegel Christi ist, sich im menschlichen Du offenbarend und daher unbeständig, vielleicht schwieriger noch zu handhaben als ein individuelles Gegenüber, das eine gewisse Konstanz hat und auf welches man sich einstellen kann.
Das "christologische Du" gründet im Wort Jesu: "Was ihr dem Geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr Mir getan!" Dieser Geringste muss kein äusserlich elender Mensch sein, sondern tritt dem Zölibatären vielleicht als ein vor …
More
Ursula Wegmann
@Copertino Alles sehr gute Gedanken, die nachvollziehbar sind: Keuschheit/zölibatäres Leben - Totalhingabe des Menschen an Gott, alle seine Sinne …More
@Copertino Alles sehr gute Gedanken, die nachvollziehbar sind:
Keuschheit/zölibatäres Leben - Totalhingabe des Menschen an Gott, alle seine Sinne auf Gott ausrichten, kultivieren, Christus umfassender im Herzen –a l l e r-, die mir in einem Du begegnen, zu entdecken und ihn dort anzubeten, sich dem Guten im Du zu erfreuen und so das Wunder des Wirken Gottes im Herzen des Du bestaunen und lieben, aber auch die Autorität des Du als Willen Gottes anerkennen und ihr entsprechen - >>... auch unter Einschluss des Risikos, von ihm verletzt zu werden.<<.
michael7
Ja, Christus begegnet uns in jedem Mitmenschen, dass sollen wir als Christen nie vergessen!
View one more comment

"Ich bin dann mal weg!"

An den Erdball angeheftet schaue ich auf Dich hinaus, dessen Leib da draussen atmet, wo Du auffuhrst, in dein Haus. Ewig scheinst Du aufgestiegen, heim zu unbekanntem Ort, doch wie ich zum Himmel …More
An den Erdball angeheftet
schaue ich auf Dich hinaus,
dessen Leib da draussen atmet,
wo Du auffuhrst, in dein Haus.
Ewig scheinst Du aufgestiegen,
heim zu unbekanntem Ort,
doch wie ich zum Himmel schaue,
bist Du plötzlich da - nicht dort! Überrascht nun in mich lausche, wo Du leise zu mir sprichst. Fremd ist sie erst, deine Stimme, wie Du mir das Schweigen brichst. Hier in meines Herzens Stille klopfst Du an, ich hör es kaum, und wär da nicht jenes Ahnen dächte ich, es wär ein Traum. "Sieh, ich hab dich nicht verlassen", flüsterst Du, und es ist wahr, "war nur fort, um zu bereiten deinen Platz!" - wie wunderbar! Der verstorbenen Dichternonne Sr. Hedwig (Silja Walter, 1919-2011) gewidmet, deren Stimme ich zu hören glaube, wenn ich es still für mich durchlese.
Ursula Wegmann
Sr. Hedwig ist zu beneiden um den Künstler, der so tief verbunden und mit solchem Herzblut an Sie denkt! Das nenne ich ein wahres Geschenk, das man …More
Sr. Hedwig ist zu beneiden um den Künstler, der so tief verbunden und mit solchem Herzblut an Sie denkt! Das nenne ich ein wahres Geschenk, das man sich nicht verdienen, aber sehr tief mitempfinden kann!
Ursula Wegmann
"Sieh, ich hab dich nicht verlassen", flüsterst Du, und es ist wahr, "war nur fort, um zu bereiten deinen Platz!" - wie wunderbar!More
"Sieh, ich hab dich nicht verlassen",
flüsterst Du, und es ist wahr,
"war nur fort, um zu bereiten
deinen Platz!" - wie wunderbar!
View one more comment

Eine Schlagzeile, und warum die Himmelfahrt kein frommes Märchen ist

Ich liebte in jungen Jahren die Titelseiten des "Spiegels". Zwar provozierten mich die Schlagzeilen eher meinen Widerspruchsgeist, aber die Aufmacher brachten mir bei, was visuelle Kommunikation …More
Ich liebte in jungen Jahren die Titelseiten des "Spiegels". Zwar provozierten mich die Schlagzeilen eher meinen Widerspruchsgeist, aber die Aufmacher brachten mir bei, was visuelle Kommunikation eigentlich ist: den Kern einer Sache mit den Mitteln von Bild und Wort auf die knappst mögliche Formel zu reduzieren. Dazu ist oft genug Provokation und das Kokettieren mit Kontrasten ein Mittel zum Zweck. Die Frontseite einer Zeitschrift gibt ihr ein Gesicht und dient natürlich dazu, Leser zum Kauf zu animieren.
Das können auch jene Leser sein, die mit dieser Aussage nicht einverstanden sind, auch nicht mit der logisch sich ergebenden Antwort auf die rhetorische Frage, die Ende April vor einem Jahr den Titel zierte: "Wer glaubt denn sowas? (Warum selbst Christen keinen Gott mehr brauchen)". So übertitelte der "Spiegel" jenes Bild, das mir aus der Kunstgeschichte so vertraut war: Es stammt von berühmten italienischen Maler Raffael.
Die Transfiguration (Verklärung Christi) ist Raffaels letztes …More
Lutrina
Wer liest denn sowas? Warum selbst Linke kennen Spiegel mehr brauchen.More
Wer liest denn sowas?
Warum selbst Linke kennen Spiegel mehr brauchen.
Ischa
View 6 more comments
Copertino
6
srf.ch

Kirche und Corona - Der Unmut der Gläubigen - News

Zum Inhalt springen Inhalt In den Landeskirchen rumort es. Viele Pfarrer und Gläubige möchten wieder Gottesdienste feiern können. Einige Kirchen lass…
LevitiKuss
GEDULD ist eine TUGEND. 😊 😇 😊 Und was ich bei der Ersten heiligen Messe nach Corona ERFAHREN habe war, DASS GOTT DIE MENSCHEN JETZT QUASI "…More
GEDULD ist eine TUGEND. 😊 😇 😊 Und was ich bei der Ersten heiligen Messe nach Corona ERFAHREN habe war, DASS GOTT DIE MENSCHEN JETZT QUASI "Zwingt" GANZ, GANZ EHRFÜRCHTIG und BEWUSST die HEILIGE MESSE zu feiern. Das habe ICH PERSÖNLICH wunder-schön gefunden. Es war regelrecht MAJESTÄTISCH diese stoische Ruhe und diese EHRFURCHT und WÜRDER der heiligen MESSE. Genau DAS ist es ja, was vielleicht auch ein bisschen zu Verloren zu gehen drohte... Und GOTT macht KEINE FEHLER! AMEN 😇
LevitiKuss
Mt 6,34 Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat. www.…More
Mt 6,34 Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat. www.bibleserver.com/LUT/Matthäus6,34
View 4 more comments

Prof. Albert Drexel über den Prüfstein des Kommunizierens

Im Jahre 1964 veröffentlichte HH Prof. Drexel im Butzon & Bercker Verlag sein Buch "Veni sponsa - Monatskonferenzen". Das Bild muss in der Zeit kurz darauf aufgenommen worden sein, denn auf seinem …More
Im Jahre 1964 veröffentlichte HH Prof. Drexel im Butzon & Bercker Verlag sein Buch "Veni sponsa - Monatskonferenzen". Das Bild muss in der Zeit kurz darauf aufgenommen worden sein, denn auf seinem Schreibtisch liegt ein Exemplar des betreffenden Buches. Ebenso stehen auf dem Pult die Fotos seiner Eltern, sowie ein gerahmtes Porträt des Schweizer Priesters, Predigers und Schriftstellers Prälat Dr. Robert Mäder, über den Prof. Drexel 1955 die Biographie "Ein Kämpfer für Christus" veröffentlicht hatte. Beim Buch "Veni sponsa" handelt sich um geistliche Impulse, vor allem für Ordensobere von Schwesterngemeinschaften gedacht und einem Jahreszyklus folgend. Daraus ist der folgende Auszug entnommen, der aus dem Zyklus "Kommunion und Heiligung" für den Monat September stammt (S. 156):
Von den Christen der ersten Jahrhunderte wissen wir, dass sie vom geheimen Liebesmahl in den Katakomben und ihren Kapellen jene Liebe in den Alltag der Weltstadt Rom mitnahmen und so betätigten, dass selbst …More
Ursula Wegmann
Wunderbar und sooooo zeitgemäß wichtig!!! >>"Kommunion und Heiligung": ...- dass ihr einander liebet! Nur wer brennt, entzündet! Es bedarf der …More
Wunderbar und sooooo zeitgemäß wichtig!!!
>>"Kommunion und Heiligung":
...- dass ihr einander liebet!
Nur wer brennt, entzündet!
Es bedarf der Übung und Pflege des innerlichen Lebens,
also der tugendhaften Vervollkommnung der Seele...(,denn:)
Der Kommunion kann eine Verähnlichung mit Christus nur wirken, wenn und soweit der empfangende Mensch mit der Gnade und dem mit ihm sich vereinigenden Christus mitwirkt,.....<<
wie auch der liebe Copertino sagt:
Copertino:" In diesem Sinn ist jede Gabe auch als Aufgabe zu betrachten." @Copertino - Danke für den Einsatz von Bild und Text, da nur Sie im Besitz solcher wertvollen Dokumente sind, die auch uns einen persönlicheren Zugang zu diesem großen Sprachwissenschaftler und Mystiker erlauben!
sudetus
sehr schön !
View 2 more comments

Franz klopft an das Tor einer neuen Zeit

Ein Manuskript von Prälat Dr. h.c. Robert Mäder (1875-1945) zur sozialen Frage. Am 26. Juni jährt sich der 75. Jahrestag des Heimgangs eines grossen katholischen Schweizer Predigers und Publizisten, …More
Ein Manuskript von Prälat Dr. h.c. Robert Mäder (1875-1945) zur sozialen Frage.
Am 26. Juni jährt sich der 75. Jahrestag des Heimgangs eines grossen katholischen Schweizer Predigers und Publizisten, der auch als "Donnerer des Heiligen Geistes" bekannt war. Der in der kleinen schweizerischen Gemeinde Wolfwil als Sohn eines politisch eher links eingestellten Gastwirts Aufgewachsene trat Ende 1901 als junger Priester seine erste Pfarrstelle in Mümliswil, Kanton Solothurn, an. Als er 1912 die Gemeinde verliess, um die Seelsorger an der neu erbauten Basler Heiliggeistkirche zu übernehmen, hinterliess er ein gefestigtes katholisches Pfarrei- und Vereinsleben. Noch ein halbes Jahrhundert später galt Mümliswil, wo Prälat Mäder seit 1945 auch begraben liegt, als "schwärzeste Gemeinde des Kantons", von politischen Gegnern auch spöttisch als "Vaterunserloch" bezeichnet. Die Universität Fribourg verlieh Robert Mäder den Ehrendoktor für Theologie.
Ein schönes Lebensbild ist hier nachzulesen: totu…More
Ursula Wegmann
"...Dieses Herrengebet ist ja eigentlich das Mark des ganzen Evangeliums, die Zusammenfassung der Bergpredigt Christi, ein Grundriss der ganzen …More
"...Dieses Herrengebet ist ja eigentlich das Mark des ganzen Evangeliums, die Zusammenfassung der Bergpredigt Christi, ein Grundriss der ganzen christlichen Soziologie.“
"...Es handelt sich nur darum, es wieder zu sagen und laut in die Welt zu rufen, nachdem es vergessen worden war..."
Prälat Dr. h.c. Robert Mäder klopft auch an die Tür unserer Zeit wie auch an die der Vergangenhei! Wenn das "Vater unser..." nicht nur gebetet, sonder ernsthaft gelebt wird, erübrigt sich ein Krieg jedweder Art, was in naher Zukunft sehr, sehr aktuell sein wird.
@
Copertino Danke für den Einsatz der damals wie heute so wichtigen Worte eines heiligmäßigen Mannes, der allein schon das "Vater unser" als Heilmittel für jede Zeit und Krise ins Bewusstsein hebt !!!
Bethlehem 2014
Versteh ich nicht: wenn Mäder von 1875 bis 1950 gelebt hat - wie können wir 2020 seine 75. Todestag begehen? (Gemeint ist wahrscheinlich ohnehin …More
Versteh ich nicht: wenn Mäder von 1875 bis 1950 gelebt hat - wie können wir 2020 seine 75. Todestag begehen? (Gemeint ist wahrscheinlich ohnehin nicht sein 75. Todestag, sondern der 75. Jahrestag seines Todes.)
Meines Wissens starb er 1945.
View 4 more comments

13. Mai 1820 - Vision der zwei Päpste durch die Selige Anna Katharina Emmerick

Zu den Visionen der Augustinerin Anna Katharina Emmerick gehören auch einige apokalyptische Prophezeiungen über die Zukunft der Kirche. Was sie voraussagte, klingt in manchem wie eine Vorwegnahme …More
Zu den Visionen der Augustinerin Anna Katharina Emmerick gehören auch einige apokalyptische Prophezeiungen über die Zukunft der Kirche. Was sie voraussagte, klingt in manchem wie eine Vorwegnahme der nachkonziliaren Liturgiereform: „Die Messe war kurz“ und am Ende wurde das Schlußevangelium aus dem Johannesevangelium nicht mehr gelesen.
Am 13. Mai 1820, also vor genau 200 Jahren, sah sie in einer Vision zwei Päpste und zwei Kirchen: „Ich habe diese Nacht“ das Bild „von zwei Kirchen und zwei Päpsten gehabt“.
Sie sah den Papst „und sah, wie unter ihm eine andere dunkle Kirche in Rom entstand“. Sie sah ein Gebäude ohne Altar und ohne Allerheiligstes: „Ich sah nur Bänke und in der Mitte wie einen Rednerstuhl. Es wurde da gepredigt und gesungen; sonst war nichts.“
Über die Leute, die sich in dieser „falschen“ Kirche ohne Sakrament des Altares, Emmerick spricht oft auch von „Afterkirche“ versammeln, schaute sie:

„Ein jeder zog einen anderen Götzen aus seiner Brust und stellte …More
Marie M.
Mir sind einige Christen (Mönche und Nonnen) bekannt, die großen Nutzen und tiefe Einsicht erlangt haben durch das Zeugnis der Seligen Anna Katharina…More
Mir sind einige Christen (Mönche und Nonnen) bekannt, die großen Nutzen und tiefe Einsicht erlangt haben durch das Zeugnis der Seligen Anna Katharina Emmerick.
Ursula Wegmann
Mit Sicherheit jedenfalls verblüfft die Übereinstimmung mit vielen, mehr oder weniger dunklen Aspekten der Kirche von heute“. Mattia Rossi ist Redakt…More
Mit Sicherheit jedenfalls verblüfft die Übereinstimmung mit vielen, mehr oder weniger dunklen Aspekten der Kirche von heute“. Mattia Rossi ist Redaktionsmitglied der Liturgiezeitschrift Liturgia. Culmen et fons.
Alle sollten in der neuen Kirche zugelassen sein, damit alle geeint sind und alle sollten die gleichen Rechte haben: Protestanten, Katholiken und Sekten aller Denominationen. Das sollte die „neue Kirche“ sein. Gottes Pläne seien das aber nicht gewesen.Gott aber hatte andere Pläne“ ..............
Die Einheit kann nur in der Wahrheit sein!!!! Nur die Wahrheit macht frei und eint und schafft Frieden!!! Der heutige Weg zur Einheit ist ein Irrweg, da nicht Einheit in der Wahrheit vorrangig ist.
View 10 more comments

Niemand kauft derzeit Hostien

Wenn die Hirten den Gläubigen die Kommunion verbieten, dann leiden auch die Klostergemeinschaften mit ihren Hostienbäckereien darunter , die auf ihren Beständen sitzen bleiben und ihre laufenden …More
Wenn die Hirten den Gläubigen die Kommunion verbieten, dann leiden auch die Klostergemeinschaften mit ihren Hostienbäckereien darunter , die auf ihren Beständen sitzen bleiben und ihre laufenden Rechnungen nicht mehr bezahlen können, wie dieser Bericht des Schweizer Fernsehens SRF aus dem Kanton Luzern zeigt.
03:15
Ursula Wegmann
build.valleyofourlady.org Dieses Kloster wächst und wächst, seit die Zisterzienserinnen ihre Hostienbäckerei unter das Patronat der sel. Emmerick …More
build.valleyofourlady.org
Dieses Kloster wächst und wächst, seit die Zisterzienserinnen ihre Hostienbäckerei unter das Patronat der sel. Emmerick gestellt haben, nachdem sie die allerletzte Knochenreliquie fürs Ausland von Bischof Genn bekommen hatten..
Ursula Wegmann
Danke, lieber Herr Copertino, dass Sie auch auf dieses Problem hinweisen!!! Für Klöster, in denen mehr ältere Schwestern, die nicht mehr für Gartenar…More
Danke, lieber Herr Copertino, dass Sie auch auf dieses Problem hinweisen!!!
Für Klöster, in denen mehr ältere Schwestern, die nicht mehr für Gartenarbeiten geeignet und deshalb auf die Hostienbäckerei angewiesen sind, ist diese Zeit besonders schwer. Mir bangt auch um die Nonnen des einzigen Zisterzienserinnenklosters in Nordamerika, die von den Einnahmen ihrer Hostienbäckerei, die sie übrigens unter das Patronat der sel. Anna Catharina Emmerick gestellt haben, eine dringend notwendige neue Unterkunft bezahlen müssen, da das jetzige Gebäude alle nur krank macht, das Kloster aber einen großen Zulauf hat und Geldspender nicht zu finden sind.
View 4 more comments

"Sei jetzt mal Geschwister Scholl!"

Was der deutsche Journalist Ken Jebsen in einem aktuellen Interview als das grösste Versagen der heutigen Kirche in der Corona-Krise messerscharf auf den Punkt bringt ist umso schmerzlicher, als …More
Was der deutsche Journalist Ken Jebsen in einem aktuellen Interview als das grösste Versagen der heutigen Kirche in der Corona-Krise messerscharf auf den Punkt bringt ist umso schmerzlicher, als dass es sich die Hirten von einem wachen Beobachter des Zeitgeschehens sagen lassen müssen, während sie es selber nicht zu merken scheinen. Umso zentraler, dass die einfachen Gläubigen mutig werden:
"Nicht mal die Sterbesakramente kriegt man, wenn man Katholik ist. Da kann ich nur sagen, das ist das grösste Fehlversagen, das die katholische Kirche je geleistet hat. Wenn Jesus Christus vor ein paar Tagen gekreuzigt worden wäre, dann hätte die katholische Kirche ihn hängen lassen. Das sind die Fakten. Und da frag ich: Was ist das, katholische Kirche?? Das ist dein Ding. Forget it! Und deshalb: Check your head, lass dich nicht irgendwie spalten, vertraue darauf, dass es nach diesem Ding weitergeht, denn du bist ein spirituelles Wesen, und jetzt hast du die Möglichkeit mal zu erkennen, ob du …More
Vered Lavan
M.RAPHAEL
Katholische Freimaurer: Ihr müsst die guten Bücher lesen, ähhh hören, um die Wahrheit zu verstehen: www.youtube.com/watchMore
Katholische Freimaurer: Ihr müsst die guten Bücher lesen, ähhh hören, um die Wahrheit zu verstehen:
www.youtube.com/watch
View 7 more comments

Prof. Dr. Alma von Stockhausen - Luthers Theologie, eine Autobiographie

Prof. Dr. Alma von Stockhausen - Luthers Theologie, eine Autobiographie Am Montag verstarb die große katholische Philosophin Alma von Stockhausen im fränkischen Wallfahrtsort Heroldsbach. Immer …More
Prof. Dr. Alma von Stockhausen - Luthers Theologie, eine Autobiographie
Am Montag verstarb die große katholische Philosophin Alma von Stockhausen im fränkischen Wallfahrtsort Heroldsbach. Immer wieder führten ihre philosophischen Studien sie zu jenem Thema zurück, das ihr gewissermaßen in die Wiege gelegt wurde, ja schon vor ihrer Geburt den Weg ihrer Familie geprägt hatte: Der Auseinandersetzung mit Martin Luther und dem Protestantismus. Mit einer Klarheit und intellektuellen Schärfe, die den meisten deutschen Theologen längst abhandengekommen ist, sezierte sie Luthers Schriften und entlarvte seine Lehre als Reflektion seiner Autobiografie, als Selbstrechtfertigung eines Opfers sündhafter Leidenschaften mit fatalen Folgen. „Die Krise der heutigen Theologie ist bedingt durch die Philosophie“, erkannte Alma von Stockhausen messerscharf.
36:53
Woidler shares this
Frau Professor Alma Stockhausen hat nachweislich darüber berichtet, dass Luther ein Kommilitonen-Mörder ist, Luther hat auf dem Weg von Weimar nach…More
Frau Professor Alma Stockhausen hat nachweislich darüber berichtet,
dass Luther ein Kommilitonen-Mörder ist,
Luther hat auf dem Weg von Weimar nach Erfurt im Suff
einen Studienfreund erschlagen,
Auch ist die Luther-Bibel sehr Fehlerhaft,
Luther hat die Bibel so geschrieben, wie er sich den Christlichen Glauben gewünscht hat,
Ischa
View 14 more comments

Eine Postkarte, welche HH Prof. Albert Drexel dem Hl. Josef widmete

Zum Namenstag im Jahre 1970 erhielt unser Vater, der den Namen Josef trug, von seinem priesterlichen Freund Prof. Albert Drexel eine am 17. März geschriebene Karte zu seinem Namenstag. Mit dem …More
Zum Namenstag im Jahre 1970 erhielt unser Vater, der den Namen Josef trug, von seinem priesterlichen Freund Prof. Albert Drexel eine am 17. März geschriebene Karte zu seinem Namenstag. Mit dem Kartenspruch wird der Nährvater Jesu, der am heutigen 1. Mai als Werkmann gewürdigt wird, sehr treffend und schön beschrieben. Mit demselben Brief kamen weitere Grüsse von Sr. Antonia Meyers, welche Prof. Drexel in Egg bei Zürich über viele Jahre zur Seite stand. Sie war soeben von einer Heilig-Land-Pilgerfahrt in die Schweiz zurück gekehrt und legte einen Kartengruss aus Bethlehem bei, auf den getrocknete Blütenblätter vom Geburtsort unseres Erlösers geklebt waren. Übrigens befindet sich in de Kette der Gnadenmutter von Altötting eine grosse Perle eingearbeitet, welche Sr. Antonia ihr übergeben hatte. In ihrem Buch "Die Kette der Madonna" beschreibt sie, wie es dazu kam.
Ursula Wegmann
Das Bild als solches ist schon ein Kunstwerk, ein Stimmungsbild, das fast eine spirituelle und sehr eindrückliche Atmosphäre festhält!!! Sr. Antonia …More
Das Bild als solches ist schon ein Kunstwerk, ein Stimmungsbild, das fast eine spirituelle und sehr eindrückliche Atmosphäre festhält!!! Sr. Antonia schickte dann wohl gleich von der Geburtsstätte unseres Erlösers den Segen über die entsprechenden Sakramentalien mit!!! Die Perle hat Sr. Antonia selbst unter großen Schwierigkeiten gefischt. Ihr Buch ist wie ihr Leben recht interessant! Danke für den Einsatz!
@
Copertino Sie haben aber auch so wunderschöne und so wertvolle Dokumente von einem solch großen vom Vatikan, von Wissenschftlern und großen Politikern anerkannten Wissenschaftler und Mystiker, der in der Zukunft noch seine entsprechende Würdigung erhalten wird_!!! Salve Regina!

Prof. Albert Drexel 1976 in Feldkirch: "Die Sprache ist die höchste Kulturschöpfung des Menschen"

Am 17. März 1976 sandte HH Prof. DDDr. Albert Drexel meinem Vater einen Kartengruss zum Josefstag. Darin schrieb er: "Ich denke in dieser für die Kirche so schweren Krise oft an Sie. Nochmals habe …More
Am 17. März 1976 sandte HH Prof. DDDr. Albert Drexel meinem Vater einen Kartengruss zum Josefstag. Darin schrieb er:
"Ich denke in dieser für die Kirche so schweren Krise oft an Sie. Nochmals habe ich in meinem Artikel für das NV [kath. Zeitschrift "Das Neue Volk"] versucht, die alte hl. Messe für die im Glauben und in der Tradition verwurzelten Gläubigen zu retten. Der Artikel erscheint in der nächsten Woche. P.S. Anbei noch eine Beilage von meinem Vortrag in Feldkirch/Vorarlberg."
Während mir der Beitrag im Neuen Volk leider nicht vorliegt, hier die Beilage des Schreibens, eine Abschrift des Zeitungsartikels über den Vortrag, erschienen am Montag, 8. März 1976 in den "Vorarlberger Nachrichten", S. 20. Das Pressebild stammt aus jenem Artikel. Man beachte, dass Prof. Drexel in hohem Alter nur ein Jahr vor seinem Tod 1977 hielt!
"Die Sprache ist die höchste Kulturschöpfung des Menschen"
Professor Drexel in Feldkirch
von Elmar Vogt
Ein überaus engagiertes Publikum, bestehend vorwiegen…More
Ursula Wegmann
>……Besonders interessant sei, dass gerade die primitiven Kulturvölker einen unwahrscheinlich reichen Laut- und Sprachschatz haben, die Natur und die …More
>……Besonders interessant sei, dass gerade die primitiven Kulturvölker einen unwahrscheinlich reichen Laut- und Sprachschatz haben, die Natur und die mit ihr verknüpften Ereignisse wie Sonnenaufgang, die Blütezeit oder den Tod sprachlich zu reflektieren oder zu interpretieren…..<
Dazu ein Beispiel: In der deutschen Sprache haben wir nur eine geringe Anzahl von Wörtern - vielleicht 20 - für die Erscheinungsweise von Schnee, die Eskimos dagegen kennen 50 Wörter und damit eine viel, viel differenziertere Sichtweise von ein und derselben Sache. Sicherlich könnte sich somit mit der klimatisch und landschaftlich bedingten differenzierten Sichtweise von vorgegebenen Sachverhalten auch andere Sprachelemente und dann die ganze Sprache der Länder auseinanderdividiert haben, oder war es vornehmlich der Turmbau zu Babel?
www.proplanta.de/…/welche-schneear…
Neuschnee: ist in seiner Kristallform noch erkennbar und jünger als 24 Stunden.
Altschnee: ist älter und hat seine ursprüngliche Form schon …More
Ursula Wegmann
>......Der Sprachwissenschaftler, der heute noch weit mehr als einhundert Sprachen perfekt beherrscht, darunter alle wichtigen Weltsprachen bis zum …More
>......Der Sprachwissenschaftler, der heute noch weit mehr als einhundert Sprachen perfekt beherrscht, darunter alle wichtigen Weltsprachen bis zum Japanischen oder Chinesischen, darunter auch alle klassischen "Weltsprachen" vom Latein bis zu sumerischen Dialekten, die er in erstaunlicher Frische bewältigte......<
@Copertino Wissen Sie Näheres darüber? Das wäre ja unfassbar!
View 10 more comments
Copertino
3
die-tagespost.de

Sensible Liturgiereform | Die Tagespost

Der vorkonziliare Ritus war bei manchen Priestern mit der krankhaften Angst vor Fehlern verbunden. Die Liturgiereform war somit auch ein psychologisc…
SvataHora
Finger weg von der alten Messe! Die braucht keine "Befruchtung" durch die "neue", was nichts anderes als eine Giftbestäubung wäre! Wer seine Griffel …More
Finger weg von der alten Messe! Die braucht keine "Befruchtung" durch die "neue", was nichts anderes als eine Giftbestäubung wäre! Wer seine Griffel an die alte Messe legt, dem soll Gott sie zertrümmern!
Eugenia-Sarto
Ha, davon glaube ich fast kein Wort. Es solle keine Angleichung an die neue Liturgie kommen. Wo man es immer mit den Protestanten gehalten hat, soll …More
Ha, davon glaube ich fast kein Wort. Es solle keine Angleichung an die neue Liturgie kommen. Wo man es immer mit den Protestanten gehalten hat, soll jetzt eine reine tridentinische Messe herauskommen? Das möchte ich erst mal sehen, bevor ich es glaube.
View one more comment

Corona 34

widerstand2020.de www.verfassungsschutz.de/…/sta-2019-078-ob… Verwirrung um die Corona-Zahlen der Kanzlerin www.bild.de/…/merkel-und-der-… In der Unionsfraktion wundern sich immer mehr Abgeordnet…More
widerstand2020.de www.verfassungsschutz.de/…/sta-2019-078-ob… Verwirrung um die Corona-Zahlen der Kanzlerin www.bild.de/…/merkel-und-der-… In der Unionsfraktion wundern sich immer mehr Abgeordnete über die Argumentation von Kanzlerin Angela Merkel (65, CDU) in der Corona-Krise. Anfang März hatte die Kanzlerin auf die sogenannte Verdopplungszeit zur Begründung harter Maßnahmen verwiesen. Demnach verdoppelte sich damals die Zahl der Infizierten alle vier bis fünf Tage. Erst wenn diese Zahl über 14 Tage liege, könne man von einer Entspannung reden. Vielzahl an Lungenentzündungen beunruhigen Behörden in Norditalien Montag, 10. September 2018 Rom – Nach gehдuft auftretenden Fдllen von Lungenentzьndungen in Norditalien suchen die Gesundheitsbehцrden im Wasser nach der Ursache. Seit Monatsbeginn seien in der Lombardei in der Region etwa 60 Kilometer sьdlich des Gardasees und 100 bis 120 Kilometer цstlich von Mailand 138 Menschen mit Lungenentzьndung ins Krankenhaus gekommen. www.aerzteb…More
20:12
Ursula Wegmann
@ Copertino Danke für diese für mich wichtigen Informationen, da ich schon überwacht werde. Ein mit der Observation beauftragter junger Mann filmte …More
@
Copertino
Danke für diese für mich wichtigen Informationen, da ich schon überwacht werde. Ein mit der Observation beauftragter junger Mann filmte Haus und Hinterhof, Polizei reagierte bei Nachfrage unwirsch.
Eugenia-Sarto
View 7 more comments

Das alljährliche Wunder des Heiligen Feuers von Jerusalem

An diesem Wochenende feieren die Christen des Ostens ihr jährliches Osterfest. Aufgrund des dort massgeblichen julianischen Kalenders mit anderer Berechnungsweise fällt das höchste Fest der …More
An diesem Wochenende feieren die Christen des Ostens ihr jährliches Osterfest. Aufgrund des dort massgeblichen julianischen Kalenders mit anderer Berechnungsweise fällt das höchste Fest der Christenheit im Westen und im Osten nur alle paar Jahre auf denselben Sonntag.
Vor sieben Jahren las ich im Internet erstmals von einem bemerkenswerten Phänomen, welches sich an diesem "Grossen Samstag", wie ihn die orthodoxen Christen des Ostens nennen, also Griechen, Syrer, Alexandriner, Kopten, Aramäer, Armenier, Äthiopier und wie sie alle heissen. Ort dieses aussergewöhnlichen Ereignisses ist die Grabeskirche in Jerusalem, in der Ostkirche passender "Auferstehungskirche" (Anastasis) genannt. Unter den Christen des Westens ist es wenig bekannt.
Auch wenn dieses Ereignis von orthodoxen Repräsentanten gerne als Waffe gegen Katholiken verwendet wird, zeigt seine Geschichte, dass es vielmehr ein Geschenk, gebunden an den heiligsten Ort der Welt, an die gesamte Christenheit zu betrachten ist. Auch …More
DrMartinBachmaier
Informativ ist Ihr Artikel schon, sehr informativ. Da ist der Wikipedia-Artikel ein Nichts dagegen. Ich hatte noch zusehr aus einem früheren Video …More
Informativ ist Ihr Artikel schon, sehr informativ. Da ist der Wikipedia-Artikel ein Nichts dagegen. Ich hatte noch zusehr aus einem früheren Video einen grimassenschneidenden Laien mit seiner Feuerschmeichelei in Erinnerung, dass ich vor sowas nur noch Abscheu empfand, was mich davon abhielt, Ihren Artikel durchzulesen.
Tina 13
🙏🙏🙏🙏🙏
View 25 more comments

Vor 45 Jahren eine Zeit prophezeit, wo man in geistiger Weise kommunizieren müsse

Worte des Heilands an HH Prof. Drexel in der Nacht zum 5. Dezember 1975 "Ich sprach von einer schweren Zeit; denn in Wahrheit wird das kommende Jahr für die Gläubigen Meiner einen und wahren Kirche …More
Worte des Heilands an HH Prof. Drexel in der Nacht zum 5. Dezember 1975
"Ich sprach von einer schweren Zeit; denn in Wahrheit wird das kommende Jahr für die Gläubigen Meiner einen und wahren Kirche ein Jahr der Prüfung und ein Jahr der Entscheidung werden. Wisse: die Zahl der wahrhaft guten Priester nimmt ab, und es naht die Zeit, in der viele Gläubige seelisch verwaist sein werden.
Alsdann wird ihre Wohnung, ihr Haus zur Kirche, worin sie einsam und gemeinsam beten, in heiligen Büchern lesen und das Lob Gottes singen. Im Geist und in der Liebe und in der Sehnsucht werden sie das Gedächtnis des Allerheiligsten pflegen und in geistiger Weise kommunizieren.
Wohl denen, die an der Feier des geheimnisvollen Opfers teilnehmen und an der Ehrfurcht des geweihten Dieners Gottes sich erbauen dürfen. Allen aber, die unter der Prüfung der kommenden schweren Zeit leiden, soll ein Dreifaches ihrem Herzen eingeschrieben bleiben: fürs Erste wird ihnen der heilige und starke Glaube innere Ruhe …More
Ursula Wegmann
"......die Zahl der wahrhaft guten Priester nimmt ab, und es naht die Zeit, in der viele Gläubige seelisch verwaist sein werden. Alsdann wird ihre …More
"......die Zahl der wahrhaft guten Priester nimmt ab, und es naht die Zeit, in der viele Gläubige seelisch verwaist sein werden.
Alsdann wird ihre Wohnung, ihr Haus zur Kirche, worin sie einsam und gemeinsam beten, in heiligen Büchern lesen und das Lob Gottes singen. Im Geist und in der Liebe und in der Sehnsucht werden sie das Gedächtnis des Allerheiligsten pflegen und
in geistiger Weise kommunizieren......."
Ja, ein Priester benötigt auch 100 Seelen, die für ihn beten und all ihre Leiden für ihn aufopfern. Alle, die ihre Priester nicht so durch Gebet und Opfer schützen, tragen eine Mitschuld an den Fehlern und dem Versagen dieser Priester. Schimpfen und Verurteilungen sind keine Lösung, vermehren nur die Schuld, den Schaden auf -b e i d e n- Seiten!
bruder klaus
Vielen Dank, für diese Worte und das Einstellen derselben!!!!
View 3 more comments