Clicks1.1K
Tina 13
3

„Wer ist der Antichrist?“

Der bekannte amerikanische Erzbischof Fulton J. Sheen hat seine im Jahre 1947 gehaltene Radioansprache mit der Frage eröffnet: "Wer ist der Antichrist?“

Wir werden erfahren, dass seine Antwort in erschreckender Realität auf die heutigen "humanen Friedensbringer" - in Wirklichkeit üble Seelenverderber - zutrifft.....

Seine Ansprache:

Der Antichrist wird nicht so genannt werden, sonst würde er keine Gefolgschaft haben. Er wird nicht enge, rote Beinkleider tragen, auch nicht Schwefel von sich geben, weder einen Speer schwingen, noch mit einem spitzen Schwanz wedeln wie der Mephistopheles im Faust. Diese Maskerade hat dem Teufel geholfen, die Menschen davon zu überzeugen, dass er nicht existiere. Denn er weiß, dass er niemals so stark ist, als wenn Menschen glauben, dass er nicht existiert.

Nirgends in der Heiligen Schrift finden wir eine Bestätigung für den volkstümlichen Mythos, der Teufel sei ein Hanswurst, der wie der erste „Rote“ gekleidet ist.

Er wird vielmehr beschrieben als ein vom Himmel gefallener Engel und als „der Fürst dieser Welt“, dessen Aufgabe es ist, uns zu sagen, dass es keine andere Welt gibt.

Seine Logik ist einfach: Wenn es keinen Himmel gibt, gibt es auch keine Hölle. Wenn es keine Hölle gibt, dann gibt es auch keine Sünde.Wenn es keine Sünde gibt, dann gibt es auch keinen Richter.Und wenn es kein Gericht gibt, dann ist das Böse gut, und das Gute ist böse ...

Wie wird er in dieses Zeitalter kommen, um für seine Religion Anhänger zu gewinnen? Er wird als der große Menschenfreund verkleidet kommen. Er wird von Frieden, Wohlergehen und Fülle sprechen, nicht als von Mitteln, um uns zu GOTT zu führen, sondern als Endzielen in sich ...

Er wird die Menschen dazu bringen, sich beschämt zurückzuziehen, wenn ihre Mitmenschen sagen, sie wären nicht großzügig und liberal.Er wird Toleranz mit Gleichgültigkeit gegen Recht und Unrecht, Wahrheit und Irrtum gleichsetzen ...

Und weil seine Religion Brüderlichkeit ohne die Vaterschaft GOTTES sein wird, wird er sogar die Auserwählten täuschen ....

(Bild)
vaticannews.va/…-francis-sainthood-beatification-decree-sheen.html
Tina 13
„Er wird die Menschen dazu bringen, sich beschämt zurückzuziehen, wenn ihre Mitmenschen sagen, sie wären nicht großzügig und liberal.Er wird Toleranz mit Gleichgültigkeit gegen Recht und Unrecht, Wahrheit und Irrtum gleichsetzen ...

Und weil seine Religion Brüderlichkeit ohne die Vaterschaft GOTTES sein wird, wird er sogar die Auserwählten täuschen ....“
Tina 13
„Der Antichrist wird nicht so genannt werden, sonst würde er keine Gefolgschaft haben. Er wird nicht enge, rote Beinkleider tragen, auch nicht Schwefel von sich geben, weder einen Speer schwingen, noch mit einem spitzen Schwanz wedeln wie der Mephistopheles im Faust. Diese Maskerade hat dem Teufel geholfen, die Menschen davon zu überzeugen, dass er nicht existiere. Denn er weiß, dass er niemals …More
„Der Antichrist wird nicht so genannt werden, sonst würde er keine Gefolgschaft haben. Er wird nicht enge, rote Beinkleider tragen, auch nicht Schwefel von sich geben, weder einen Speer schwingen, noch mit einem spitzen Schwanz wedeln wie der Mephistopheles im Faust. Diese Maskerade hat dem Teufel geholfen, die Menschen davon zu überzeugen, dass er nicht existiere. Denn er weiß, dass er niemals so stark ist, als wenn Menschen glauben, dass er nicht existiert.„
Ginsterbusch ist zurück
Danke liebe Tina 🌷