Clicks912
gennen
Den Artikel habe ich den belgischen Medien gefunden.
Abwasseruntersuchungen in Löwen geben an, dass die Stadt stark vom Coronavirus betroffen ist

In der Universitätsstadt Löwen in der Provinz Flämisch-Brabant haben Studien im Abwassersystem aufgezeigt, dass das Coronavirus Covid-19 hier in hohem Maße zugegen ist. Vor zwei Monaten waren hier noch kaum Spuren von Corona im Abwasser zu finden, …More
Den Artikel habe ich den belgischen Medien gefunden.
Abwasseruntersuchungen in Löwen geben an, dass die Stadt stark vom Coronavirus betroffen ist

In der Universitätsstadt Löwen in der Provinz Flämisch-Brabant haben Studien im Abwassersystem aufgezeigt, dass das Coronavirus Covid-19 hier in hohem Maße zugegen ist. Vor zwei Monaten waren hier noch kaum Spuren von Corona im Abwasser zu finden, doch dies hat sich in der letzten Zeit verändert. Nach Feststellungen der Forscher sind fast alle Löwener Stadtviertel betroffen.

Mi 14 Okt 15:51Wissenschaftler der Universität Löwen (KU Leuven) untersuchen das Abwasser der Stadt schon seit geraumer Zeit. Darin können z.B. Spuren von Drogen gefunden werden oder von abgelassenen giftigen Flüssigkeiten. Heute untersuchen die Forscher das Löwener Kanalsystem aber nach Hinweisen auf das Coronavirus Covid-19 und sie sind fündig geworden, wie Prof. Bert Aertgeerts gegenüber VRT NWS erklärt: „Wir sammeln Abwasserproben seit dem vergangenen Jahr. Damals war das noch nicht wegen Corona, doch derzeit sind wir dabei zu prüfen, ob und wann sich Proben zum ersten Mal positiv auf Corona färben.“

„Seit zwei Monaten forschen wir in einigen Vierteln nach, ob wir Spuren von Corona finden. Am Anfang war fast nichts zu sehen, doch jetzt färben sich fast alle Viertel rot. Dort, wo die Resultate der Abwässer positiv sind, finden sich auch viele Corona-Infizierungen. Wir können allerdings nicht herausfinden, ob es sich dabei um Studenten handelt oder um Menschen, die hier leben“, so der Professor.

Interessant ist an diesen Abwasser-Untersuchungen, dass man Corona schon feststellen kann, bevor man die Leute auf Covid-19 testet. Aufgrund der Forschungsergebnisse kann die Stadt Löwen lokal schneller eingreifen und eventuelle Ansteckungsherde ausmachen. „Wir versuchen jetzt herauszufinden, wie lange vorher Spuren von Corona im Abwasser entdeckt werden können, um später einschätzen zu können, wo Infektionsherde zu erwarten sind“, so KUL-Prof. Bert Aertgeerts gegenüber VRT NWS. Dann könnte man vorher schon präventiv vorgehen…
CrimsonKing
Ja furchtbar, die Stimmungsmache gegen Andersdenkende. Ich persönlich halte ja gar nichts von Geschwindigkeitsbegrenzungen im Straßenverkehr. Da will man mir doch tatsächlich verbieten, mit 180 km/h durch die Spielstraße zu brettern und meine verfassungsmäßige Freiheit einschränken. Und wenb ich es trotzdem mache, werde ich wüst beschimpft. Einfach furchtbar.
Boni
Wann hätte man je gehört, dass das Luftholen mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung vergleichbar wäre. Diese Welt ist ihrer selbstverschuldeten Bildungskatastrophe zum Opfer gefallen.
CrimsonKing
Seit wann ist denn Luft holen verboten?

Den Todesopfern wird es im Zweifel egal sein, ob sie durch einen Raser oder durch einen Huster zu Tode gekommen sind, wobei der Verkehrsunfall vermutlich der angenehmere weil schnellere Tod wäre im Vergleich zum qualvollen Beatmet werden auf der Intensivstation.
Interessant ist die Statustik: Es gibt bereits jetzt dreimal mehr Todesopfer durch Covid 19 in …More
Seit wann ist denn Luft holen verboten?

Den Todesopfern wird es im Zweifel egal sein, ob sie durch einen Raser oder durch einen Huster zu Tode gekommen sind, wobei der Verkehrsunfall vermutlich der angenehmere weil schnellere Tod wäre im Vergleich zum qualvollen Beatmet werden auf der Intensivstation.
Interessant ist die Statustik: Es gibt bereits jetzt dreimal mehr Todesopfer durch Covid 19 in Deutschland in 2020 als Verkehrstote in 2019.
Boni
Das ist kompletter Unsinn.
1) Kein Mensch, der mit positivem PCR gestorben ist, hätte durch ein mehr an Maskerade gerettet werden können.
2) Man muss die verlorenen Lebensjahre zählen, da liegen die Verkehrstoten vorn.
3) Wenn man ganz Deutschland zur Tempo 30 Zone macht, könnten viel mehr gerettet werden, als wenn man ganz Deutschland zur Maskenzone macht.
4) Natürlich werden massenhaft …More
Das ist kompletter Unsinn.
1) Kein Mensch, der mit positivem PCR gestorben ist, hätte durch ein mehr an Maskerade gerettet werden können.
2) Man muss die verlorenen Lebensjahre zählen, da liegen die Verkehrstoten vorn.
3) Wenn man ganz Deutschland zur Tempo 30 Zone macht, könnten viel mehr gerettet werden, als wenn man ganz Deutschland zur Maskenzone macht.
4) Natürlich werden massenhaft Menschen an Masken sterben. Nur eben erst in ein paar Jahren, weil die Masken nur selten sofort tödlich sind.
CrimsonKing
1) falsch, die Masken schränken nachweislich Infektionen ein. Wer durch Anhusten infiziert wird (Tröpfchenifektion gilt immer noch als die gefährlichste Infektionsmöglichkeit.
2) Mehreren Studien zufolge hatten die Corona Toten noch eine durchschnittliche Lebenserwartung von 7 Jahren. Wie stark die Lebenserwartung der intensiv Betreuten, aber nicht Gestorbenen gesunken ist (Beatmung auf der …More
1) falsch, die Masken schränken nachweislich Infektionen ein. Wer durch Anhusten infiziert wird (Tröpfchenifektion gilt immer noch als die gefährlichste Infektionsmöglichkeit.
2) Mehreren Studien zufolge hatten die Corona Toten noch eine durchschnittliche Lebenserwartung von 7 Jahren. Wie stark die Lebenserwartung der intensiv Betreuten, aber nicht Gestorbenen gesunken ist (Beatmung auf der Intensivstation hat erhebliche Folgen), ist noch völlig unbekannt. Welche Langzeitfolgen die angeblich Genesenen noch haben werden, ist ebenfalls noch völlig unklar.
3) Das mag theoretisch sein. Die Beschränkung der Freiheiten und der Wirtschaft wäre um ein Vielfaches höher als durch Masken tragen.
4) Außerhalb Ihres kranken Geistes stirbt kein Mensch an Masken. Keiner der vermeintlichen Todesfälle ist nachgewiesen bzw. die meisten würden bereits als Fake entlarvt. In einem einigen Fall ist die Todesursache bisher ungeklärt, aber außerhalb der Aluhutmedien gibt es keinerlei Beleg dafür, dass die Maske irgendwas damit zu tun haben könnte.
Boni
1) Wenn Masken das direkte Anhusten verhindern, dann helfen Sie gegen Tröpfcheninfektion. Sie eignen sich aber gerade dafür, im Gegensatz zur Niessetikette nicht, da niemand, schon aus Ekel, in seine Maske hineiniesst. Vgl. Macron.
2) Es ist völlig unklar, ob unsere Virenerkrankungen unsere Lebenserwartung ausschließlich senken. Gott hat die Viren als Trainingspartner für unser Immunsystem …More
1) Wenn Masken das direkte Anhusten verhindern, dann helfen Sie gegen Tröpfcheninfektion. Sie eignen sich aber gerade dafür, im Gegensatz zur Niessetikette nicht, da niemand, schon aus Ekel, in seine Maske hineiniesst. Vgl. Macron.
2) Es ist völlig unklar, ob unsere Virenerkrankungen unsere Lebenserwartung ausschließlich senken. Gott hat die Viren als Trainingspartner für unser Immunsystem erschaffen. Maskenabusus dürfte das Immunsystem daher schwächen.
3) Dass Masken der Wirtschaft schwer schaden und insbesondere zu Umverteilung von Personengesellschaften zu Kapitalgesellschaften führen, ist völlig evident.
4) Ich "kranker Geist" bin in meinem Privatleben sozusagen von Ärzten eingezingelt. Alle warnen vor Demenz als Spätfolge des Maskenabusus. Nicht nur wegen der Rückatmung und Sauerstoffunterversorgung, sondern auch wegen der Pathokinetik Lunge -≥ neuronales System.
CrimsonKing
Wer auch immer solchen Blödsinn erzählt, ist wohl auch nur in seinem und Ihrem Kopf Arzt. Jedenfalls beruht deren Warnung vor Masken nicht auf medizinischen Erkenntnissen.
SvataHora
@CrimsonKing - Geben Sie's auf. Ich habe mir schon die Finger wundgetippt. Fanatiker kann man nicht umstimmen.
CrimsonKing
Wieder zuviel Klebstoff geschnüffelt @Pazzo?
Boni
Je enger die Maske anliegt, umso weiter strömen die Aerosole (sogenannte Micro-Jetstreams). Das ist Stand der Wissenschaft. Aber was soll's? Wenn sich hier sogar @SvataHora mit Forumssatanist CrimsonKing zum Pöbeln verabredet, ist es vielleicht vergeblich. Abschließend zwei Statements des größten Virologen aller Zeiten und Völker:
1) Wer es fassen kann, der fasse es.
2) Wer das Leben bewahren…More
Je enger die Maske anliegt, umso weiter strömen die Aerosole (sogenannte Micro-Jetstreams). Das ist Stand der Wissenschaft. Aber was soll's? Wenn sich hier sogar @SvataHora mit Forumssatanist CrimsonKing zum Pöbeln verabredet, ist es vielleicht vergeblich. Abschließend zwei Statements des größten Virologen aller Zeiten und Völker:
1) Wer es fassen kann, der fasse es.
2) Wer das Leben bewahren will, der wird es verlieren.
Issak
Ottaviani@ Arroganz ist schlimmer
Ottaviani
die Corona Kritiker sind ja Idioten daher ist das doch völlig korrekt
Boni
"Wir in Köln sind keine Asis und tragen darum Masken" (Slogan der Kölner Verkehrsbetriebe)
Boni
Gesprochen wird diese Durchsage übrigens von der Erz-Blasphemikerin und Kruzifix-Ableckerin Kebekus.
Boni
In Kölner Offis heißt es per Lautsprecher: Wer keine Maske trägt, ist ein "Assi".
Man kann dazu sagen: Die Masken fallen.
CrimsonKing
Die Aussage ist dich absolut richtig. Wer ohne Not die Gesundheit seiner Mitmenschen gefährdet, ist asozial. Oder dumm. In der Regel beides!
Zweihundert
das ist furchtbar, das ist der Mittelfinger und der Mittelfinger ist eine Beleidigung, da können sie noch so viel von Zeigefinger schreiben, das zeigt nur wie d... sie sind!
CrimsonKing
Das von jemandem, dessen Lebebsinhalt darin besteht, seinen Hass und seine Hetze kübelweise im Internet rauszukübeln.
elisabethvonthüringen
MITTWOCH DER 28. WOCHE IM JAHRESKREIS

TAGESGEBET
Gott, unser Schöpfer.
Die Gegensätze in der Welt klagen uns an:
Reichtum und Not,
Hunger und Überfluss,
Sorglosigkeit und Leid stehen gegeneinander.
Hilf du uns allen,
dass wir aufhören, die Gegensätze zu verschärfen,
und anfangen,
einander Brüder und Schwestern zu sein.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.
(MB 313, 23)