Clicks1.4K
Irapuato
26
Diözese Linz von Rechtsradikalen gestürmt oe24.tv Die Männer protestierten damit gegen die Errichtung eines Mahnmals für Menschen, die auf der Flucht umgekommen sind. Der Linzer Bischof Scheuer wies …More
Diözese Linz von Rechtsradikalen gestürmt oe24.tv

Die Männer protestierten damit gegen die Errichtung eines Mahnmals für Menschen, die auf der Flucht umgekommen sind. Der Linzer Bischof Scheuer wies die Aktion "auf das Schärfste" zurück.

Das Pastoralamt der Diözese Linz ist Donnerstagnachmittag von einer Gruppe von Rechtsradikalen gestürmt worden. Polizei und Diözese bestätigten einen entsprechenden Artikel der "Oberösterreichischen Nachrichten". Bei der Aktion handelte es sich um einen Protest gegen die geplante und von Bischof Manfred Scheuer unterstützte Errichtung eines Mahnmals für auf der Flucht ums Leben gekommene Menschen. Der Bischof wies die Aktion "auf das Schärfste" zurück.

Laut der bei der Polizei eingegangenen Anzeige war eine Handvoll Personen gegen 15.00 Uhr in das Foyer des Gebäudes in der Kapuzinerstraße gestürmt. Die Männer trugen Masken mit einem ähnlich dem oberösterreichischen Landeswappen gestalteten Symbol, dunkle Jacken und schwarze Hosen. Mit einem Megafon riefen sie herum und warfen Flugzettel in die Luft. Die Slogans waren "Ihr Blut eure Schuld" und "Migration, Integration ist Endstation".
Guntherus de Thuringia
Eine defensive Demonstration gegen eine umstürzlerische, da heimatzerstörende, politische Aktion der Diözese. Von Stürmung kann keine Rede sein. Die Leute halten sich im Eingangsbereich der kirchlichen Behörde auf. Polizeibericht: Keine strafbare Handlungen fanden statt! Glückwunsch an die identitäre Bewegung für die intelligent geplante, mutig und besonnen durchgeführte, öffentlichkeitswirksame …More
Eine defensive Demonstration gegen eine umstürzlerische, da heimatzerstörende, politische Aktion der Diözese. Von Stürmung kann keine Rede sein. Die Leute halten sich im Eingangsbereich der kirchlichen Behörde auf. Polizeibericht: Keine strafbare Handlungen fanden statt! Glückwunsch an die identitäre Bewegung für die intelligent geplante, mutig und besonnen durchgeführte, öffentlichkeitswirksame Aktion! Der Bischof verlautbart sich, wie von einer NWO-Marionette zu erwarten, gehorsamst.
Hlodowech
Also eine "Greenpeace"mäßige Protestaktion.
Wären es tatsächlich Rechtsradikale gewesen, dann wäre von dem Diözesangebäude wohl nicht mehr viel übrig. Aber es kam ja nicht einmal zu Sachbeschädigungen.
Waren also schon sehr brav, die Buben und Mädel.
Friedrich aus Berlin
Die Diözese Linz macht schon seit Jahren Probleme. Die dort sitzenden modernistischen Mietlinge unterstützten zusammen mit den europäischen Regierungen die "Freiheitskämpfer" (in Wirklichkeit Islamisten) gegen Assad. Es wurde hingenommen, dass christliche Klöster in Syrien von den Islamisten zerstört wurden und massive Vertreibungen der gemäßigten Bevölkerung stattgefunden haben. Jetzt will man …More
Die Diözese Linz macht schon seit Jahren Probleme. Die dort sitzenden modernistischen Mietlinge unterstützten zusammen mit den europäischen Regierungen die "Freiheitskämpfer" (in Wirklichkeit Islamisten) gegen Assad. Es wurde hingenommen, dass christliche Klöster in Syrien von den Islamisten zerstört wurden und massive Vertreibungen der gemäßigten Bevölkerung stattgefunden haben. Jetzt will man in Linz Flüchtlinge, die man selber produziert hat, ehren. So viel Krokodilstränen können nur Modernisten haben.
Rodenstein
So, so - verunglückten Abenteurern und Glücksrittern auf Beutesuche stellen die Modernist:nnen Denkmäler auf, die zahllosen Opfer dieser Verbrecherbanden kümmern die Bestmenschen nicht im geringsten.

Das ist so wie mit dem Kükenschreddern: Leute, denen die massenhafte legalisierte Ermordung von Kindern völlig rille ist oder gar nicht umfassend genug ist (Tötung bis zur Geburt), barmen theatralis…More
So, so - verunglückten Abenteurern und Glücksrittern auf Beutesuche stellen die Modernist:nnen Denkmäler auf, die zahllosen Opfer dieser Verbrecherbanden kümmern die Bestmenschen nicht im geringsten.

Das ist so wie mit dem Kükenschreddern: Leute, denen die massenhafte legalisierte Ermordung von Kindern völlig rille ist oder gar nicht umfassend genug ist (Tötung bis zur Geburt), barmen theatralisch um geschredderte Hühnerküken und gehen dafür medienwirksam auf die Barrikaden.

Der wertewesten ist ein Haufen stinkenden Unrats!
Mensch Meier
@Rodenstein
Sie haben so recht, mit dem was Sie sagen! Ich unterstreiche jedes Wort! Heuchler, Heuchler wohin das Auge blickt!
Würden die Bilder der "Messergetöteten, vor die Zügegestossenen (wie das des 5 jährigen Jungen beispielsweise...) , der vergewaltigten Frauen genauso öffentlich gemacht werden, wie die häufig "gestellten " Bilder der " flüchtenden Minderjährigen und Frauen " (?)... , …More
@Rodenstein
Sie haben so recht, mit dem was Sie sagen! Ich unterstreiche jedes Wort! Heuchler, Heuchler wohin das Auge blickt!
Würden die Bilder der "Messergetöteten, vor die Zügegestossenen (wie das des 5 jährigen Jungen beispielsweise...) , der vergewaltigten Frauen genauso öffentlich gemacht werden, wie die häufig "gestellten " Bilder der " flüchtenden Minderjährigen und Frauen " (?)... , dann sähe es vermutlich anders aus! Aber das darf man ja nicht zeigen, weil
"verstörend"! Nur diejenigen Ärzte und Rettungssaniäter oder andere , die so eine zerfetzte Kinderleiche bergen müssen, werden dies ein Leben lang nicht mehr vergessen! Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass man als Frau noch " normal " weiterleben kann, wenn man vergewaltigt wurde oder sogar gruppenvergewaltigt wurde!!!
Wo bleiben da die Mahnmale von kirchlicher Seite? Das Verhalten mancher Kirchenoberen ist einfach nur noch erbärmlich!
Andreas Tauschner
Gäbe es DENKMÄLER FÜR 6 MILLIONEN VERTRIEBENE/ GESCHÄNDETE DEUTSCHE, WÄRE IN JEDEM ORT EINE MAHNSTÄTTE.
Carlus
Der Bischof sollte ein Mahnmal erstellen, welches auf das Leid der Christen in allen islamischen Ländern hinweist. In diesen Ländern werden viele Christen ihres Glaubens wegen getötet.
Andreas Tauschner
Die Christen im Orient und Ostasien schreien zu uns, was machen wir ???
Stelzer
Ja gegen Mord an Deutschen oder Österreichern zu demonstrieren ist rechtsradikal
Und die Justizbeamten die Messermörder und Bahnschupser freilassen sind die wahren Widergänger der Nazis
Erich Foltyn
alle Flüchtlinge als Schmarotzer abzustempeln, ist nicht christlich, obwohl vielleicht auch viele solche drunter sind. Aber der Staat müßte Sorge tragen, daß sich die dankbar zeigen und nicht ihr Gastland zerstören wollen. Und daß man ihnen die Religion verbietet, die ihnen einredet, sie sollen vergewaltigen und Terror machen. Weil was bildet sich der Staat ein, wer er ist ?
Gottfried von Globenstein
"ist nicht christlich, obwohl vielleicht auch viele solche drunter sind." Verehrter @Erich Foltyn . . . bitte die Kriminalstatistik der Bundesregierung ansehen. Dann erschüttert sein. Knast ist überfüllt mit dieser Brut. Nur als Beispiel. 1,1 Millionen von den "Eingeflogenen und sonstigen" LEBEN AUF IHRE KOSTEN ( meine auch) Alles normal?
Mensch Meier
@Erich Foltyn
Haben Sie sich eigentlich schon einmal gefragt, warum die so reichen arabischen Emirate keine ihrer " flüchtenden" muslimischen Glaub ens -brüder aufnehmen? Dann müssten diese gar keine so lange, weite, beschwerliche Reise auf sich nehmen??

Und : Meinen Sie, die " Flüchtlinge " würden auch noch zu uns kommen, wenn Sie nur das Einkommen eines durchschnittlich deutschen Rentners …More
@Erich Foltyn
Haben Sie sich eigentlich schon einmal gefragt, warum die so reichen arabischen Emirate keine ihrer " flüchtenden" muslimischen Glaub ens -brüder aufnehmen? Dann müssten diese gar keine so lange, weite, beschwerliche Reise auf sich nehmen??

Und : Meinen Sie, die " Flüchtlinge " würden auch noch zu uns kommen, wenn Sie nur das Einkommen eines durchschnittlich deutschen Rentners bekämen? ( Wobei der Vergleich hinkt, weil die Rentner jahrelang in die Sozialkassen gezahlt haben)?
Einfach mal so zum Nachdenken....
Mensch Meier
A@Erich Foltyn
Ob "Flüchtlinge" Schmarotzer sind oder nicht, kann man schwer überprüfen, da sie keine Pässe dabei haben ( brauchen )!!!

Aber Sie kommen ohne Pass und ohne " g " nicht mal in ihr Nachbarland!
" Flüchtlinge " bekommen auch ohne Krankenkarte sämtliche Leistungen! Sind Sie schon einmal ohne Krankenkarte
(ausser beim derzeitigen "Impfen") behandelt worden?

Merken Sie was???
alfredus
Denkmal setzen ... ! Das sind die Sprauzen die nur gelangweilten Bischöfen einfallen können ! Da vergeuden sie ihre kostbare Zeit, nur um publick zu werden. Dann bringen sie solche Aktionen mit christlicher Nächstenliebe in Verbindung, ohne noch zu wissen, was christlich ist. Christlich ist, an die Sicherheit der Menschen im eigenen Land zu denken ... !
Gottfried von Globenstein
Rechts ist immer radikal . . .was sonst. Hören und lesen wir bis zur Verdummung, täglich. LINKS, ja, das ist was anderes. Das nennt sich Antifa und wird alimentiert.
Josef aus Ebersberg
Nein, Rechts ist traditionell nicht radikal! Das gehört zu den großen Sprachverwirrungen unserer Zeit, die Rechten automatisch als radikal zu bezeichnen. Die Rechten, das waren bis zur Merkel-Ära bürgerlich-konservative CDU/CSU- und FDP-Wähler. Rechtaußen waren beispielsweise die NPD, die Republikaner, dieser Hamburger Richter mit seiner Fangemeinde (ich habe den Namen vergessen) und einzelne …More
Nein, Rechts ist traditionell nicht radikal! Das gehört zu den großen Sprachverwirrungen unserer Zeit, die Rechten automatisch als radikal zu bezeichnen. Die Rechten, das waren bis zur Merkel-Ära bürgerlich-konservative CDU/CSU- und FDP-Wähler. Rechtaußen waren beispielsweise die NPD, die Republikaner, dieser Hamburger Richter mit seiner Fangemeinde (ich habe den Namen vergessen) und einzelne rechtsextreme Splittergruppen wie die berühmte Wehrsportgruppe Hoffmann, oder heute die Identitären. Seit es die AfD in Ihrer heutigen Konstellation gibt - das war nicht immer so! - , gehören die nun auch in ihrer vermuteten Mehrheit zu Rechtsaußen. Die Grenze von Rechtsaußen zu Rechtsextrem ist natürlich fließend.
Erich Foltyn
es gibt normale Bürger, die ein bisschen rechts sind und das muss erlaubt sein, wo kommen wir sonst hin ?
Mensch Meier
@Josef aus Ebersberg
"Rechts von uns ist nur die Wand!" FJS, CSU
Mensch Meier
@Josef aus Ebersberg
Ohne rechts könnte es links gar nicht geben😉 oder?
One more comment from Mensch Meier
Mensch Meier
@Erich Foltyn
Was ist denn "ein bisschen rechts"? "Rechts", das stand unter der Ära Strauss für Werte wie: konservativ, christlich, sozial!!
Diese Werte vertrete ich nach wie vor! Nur leider hat mich meine einstmals dafür zuständige Partei im Stich gelassen! Sie ist soweit abgedriftet, dass sie die Grüninnen schon links überholt!
Ich stehe nach wie vor rechts! Und zwar nicht nur " ein bisschen ",…More
@Erich Foltyn
Was ist denn "ein bisschen rechts"? "Rechts", das stand unter der Ära Strauss für Werte wie: konservativ, christlich, sozial!!
Diese Werte vertrete ich nach wie vor! Nur leider hat mich meine einstmals dafür zuständige Partei im Stich gelassen! Sie ist soweit abgedriftet, dass sie die Grüninnen schon links überholt!
Ich stehe nach wie vor rechts! Und zwar nicht nur " ein bisschen ", sondern so klar, wie andere links stehen ( dürfen)!
Eine eindeutige Position diesbezüglich bevorzuge ich auch im Strassenverkehr!! Mit in der Mitte oder gar Linksfahren sind die Optionen vermutlich nicht so erfolgversprechend!

Und noch etwas: Als Christ hoffe ich auch einmal dann nicht nur ein bisschen, sondern eindeutig rechts zu stehen, wenn Christus zu denen auf der rechten Seite spricht: "Kommt her, ihr Gesegneten und nehmt das Reich in Besitz....!"
Gottfried von Globenstein
Deutlicher geht´s schon gar nicht mehr. 100 PLUS punkte
Gottfried von Globenstein
Bitte . . . Mahnung FÜR WEN ? Für Leute, die sich bewußt und selbstentscheidend in Gefahr begaben? Leute, die weiter nichts wollen als schmarotzen? Oder verstehe ich hier "Bahnhof" . . . .
Andreas Tauschner
Gäbe es DENKMÄLER FÜR 6 MILLIONEN VERTRIEBENE/ GESCHÄNDETE DEUTSCHE, WÄRE IN JEDEM ORT EINE MAHNSTÄTTE.
Erich Foltyn
ich bin alt und bettlägrig und Flüchtlinge kann ich nicht retten. Die sind weit weg und sind eine Infektionsgefahr. Wenn ich um die Ecke zum Arzt gehe, ist es für mich eine Strapaz. Linz ist auch sehr weit weg und in Wien haben wir Corona-Lockdown. Ein Mahnmal kann man viel leichter aufstellen als einen Flüchtling retten und wer soll das machen ? Vielleicht der, der das Mahnmal aufgestellt hat ?
Heilwasser
Ihre ideologischen Mahnmale können sie sich sonstwo hinstecken. Im eigenen Land sterben genug Leute an der Impfung! Davor sollte man mahnen!
Die Bärin
Abgetriebene Kinder konnten nicht fliehen. Wird ihnen ein Denkmal gesetzt? Wird den unzähligen Christen, die ihres Glaubens wegen umgebracht werden, ein Denkmal gesetzt? Das Denkmal der Diözese halte ich für populistisch!