Clicks669
de.news
1

Hat sich Bischof Novell selbst einer Homosex-Therapie unterzogen?

Der ehemalige Bischof von Solsona, Xavier Novell, lebt jetzt mit seiner pädo-pornografischen Mätresse im Zentrum von Manresa, Spanien. Es ist der Ort, an dem der heilige Ignatius seine Exerzitien schrieb, nur vierzig Kilometer von Solsona entfernt.

Viele selbsternannte Helden prügeln auf den toten Esel ein. Eine von ihnen ist die notorische Schwester Lucia Caram, die ebenfalls in Manresa lebt und glaubt, dass die Muttergottes "Sex" mit dem heiligen Josef hatte. Über Novell erklärt sie jetzt, dass er "nicht bei Sinnen" sei.

Die spanischen Oligarchenmedien behaupteten, dass Novell als Patient an Therapien für reumütige Homosexuelle teilgenommen habe, um "seine Heterosexualität zu bestätigen". Allerdings hassen diese Medien Novell, weil er die von Verdad y Libertad angebotenen Therapien unterstützt hat.

Der Pfarrer von Suria, wo Novell’s Mätresse herkommt, teilte der Welt mit, dass Silvias Mutter in der Pfarrei mithilft.

In der Zwischenzeit wurde Novell beim Joggen in Manresa um 7.00 Uhr morgens gesehen, sprach aber mit niemandem, offenbar, weil der Vatikan ihm verboten hat, in der Öffentlichkeit zu sprechen. Angeblich soll er Freunden gesagt haben, dass "ich sehr einsam sein werde, wenn diese [Romanze] vorbei ist".

#newsZkdvlhzsbk

JohannesT
BETEN WIR FÜR IHN!!!