Clicks8.6K

Medjugorje in Wien: Rosenkranz/ Erscheinung

Gospa
1171
MaryMedjugorje in St. Stephen's cathedral, Vienna MarytvMore
MaryMedjugorje in St. Stephen's cathedral, Vienna
Marytv
paolor9@hotmail.com likes this.
Jo...donn bleib i aber gleich dahammmm.
Wenn da unten nicht die Muttergottes erscheint, dann lohnt sich die weite Reise nicht ...
Fonsi, was Mutter Kirche sagt, ist den meisten schnurzsch...egal...
Der Unterschied zwischen Kardinal Schönborn und Don Reto Nay ist, dass Schönborn sagte, dass es sich bei der Erscheinung um die Mutter Gottes handelt.
Don Reto Nay hat sich darüber, meines Wissens, nicht ausgesprochen, so wie es sich für einen Katholiken gehört. Denn ob die Erscheinung echt oder unecht ist, das kann nur Mutter Kirche feststellen. Und wer nach Medjugorje pilgert darf das zwar tun,…More
Der Unterschied zwischen Kardinal Schönborn und Don Reto Nay ist, dass Schönborn sagte, dass es sich bei der Erscheinung um die Mutter Gottes handelt.
Don Reto Nay hat sich darüber, meines Wissens, nicht ausgesprochen, so wie es sich für einen Katholiken gehört. Denn ob die Erscheinung echt oder unecht ist, das kann nur Mutter Kirche feststellen. Und wer nach Medjugorje pilgert darf das zwar tun, aber nicht in der Überzeugung es handele sich bei der Erscheinung um die Jungfrau Maria.
Hawk Eye
Wer sich objektiv und in aller Kürze über Medjugorje informieren will, möge sich den Artikel in Kathpedia zu Gemüte führen - da ist alles Wichtige drin.

www.kathpedia.com/index.php/Medjugorje
Monika Elisabeth
Verhext trifft es gut...
Hawk Eye
Verstehen ist gut, IZAAC - verstehen ist sehr gut.

Im Gebet verbunden.
Jessi
Ich würde da auch nicht hinfahren.Schönborn wurde schon verhext?
Don Reto Nay auch?
Gloria.TV wird zum Sprachrohr von Medjugorje Marionetten?
Eine Horror Vision!
Misericordia
Gab es schon mal ähnliche Polarisierungen wie hier im Forum bezüglich Fatima oder Lourdes, mal abgesehen von den Anfangswehen?!

Ganz klares Nö.

Deshalb: Nicht nach M. fahren und warten bis die heilige Mutter Kirche endgültig entschieden hat (was schon lange überfällig ist).
siba
Danke, liebe Gospa
Danke an Jesus und seine heilige Mutter.
Hawk Eye
Immer sachte, IZAAC - dass Ihr jugendlicher Elan nicht mit Ihnen durchgeht...

Folgendes habe ich bereits geschrieben:

"Den Sehern geht es, wie so vielen anderen Charismen-Trägern:

Durch das Charisma manifestiert Gott ein Werk, das Er als Antwort für eine besondere Situation schenkt. Es kommt "von oben".

Der Träger des Charismas zieht aus demselben jedoch nur bedingt persönliche Vorteile. Er …More
Immer sachte, IZAAC - dass Ihr jugendlicher Elan nicht mit Ihnen durchgeht...

Folgendes habe ich bereits geschrieben:

"Den Sehern geht es, wie so vielen anderen Charismen-Trägern:

Durch das Charisma manifestiert Gott ein Werk, das Er als Antwort für eine besondere Situation schenkt. Es kommt "von oben".

Der Träger des Charismas zieht aus demselben jedoch nur bedingt persönliche Vorteile. Er bleibt wie jeder Mensch gerufen, in aller Armut den oft mühsamen Weg der Heiligung und fortwährenden Bekehrung zu gehen. Das gelingt nicht immer im nötigen Maß.

Der Teufel greift den Begnadeten fortwährend hart an, versucht, die Begabung, die Gott benutzt hat, zu kapern und dadurch das Werk Gottes unglaubwürdig erscheinen zu lassen - was im Hinblick auf Medjugorje immer wieder gelingt, wie wir in diesem Blog sehen.

Leider kann eine große Zahl von Gläubigen aus irgendeinem Grund nicht unterscheiden, was an Medjugorje gut, und was ein Streich Satans ist. Sie schütten das Kind mit dem Bade aus..."

Die Seher benötigen dringend unser Gebet. Möge Gott gewähren, dass diese schwachen Werkzeuge immer wieder aufstehen...

Damit gute Nacht.
Hawk Eye
@ IZAAC

Ich habe bereits mehrfach betont, dass die Dynamik des Abfalls von Vlasic auf den Verlauf dieser Phase einen sehr schlechten Einfluss hatte.

Welche Erscheinungen zu diesem Konflikt wirklich echt waren, ist wohl für uns von dieser Warte aus nicht nachvollziehbar. Dass diese Sache stinkt, ist offensichtlich. (Ergänzung: damit meine ich nicht die Diskussion um die "Leib"-Frage. Ob man …More
@ IZAAC

Ich habe bereits mehrfach betont, dass die Dynamik des Abfalls von Vlasic auf den Verlauf dieser Phase einen sehr schlechten Einfluss hatte.

Welche Erscheinungen zu diesem Konflikt wirklich echt waren, ist wohl für uns von dieser Warte aus nicht nachvollziehbar. Dass diese Sache stinkt, ist offensichtlich. (Ergänzung: damit meine ich nicht die Diskussion um die "Leib"-Frage. Ob man einen Leib hat, oder ein Leib ist, ist wohl eher auf der Ebene der Sprach-Philosophie zu lösen, als in diesem Blog. Ich würde sagen: der Leib ist immer bereits Ausdruck des innersten Geheimnisses einer Person - in diesem Sinne "hat" auch die Seele einen - betone: geistigen - Leib)

Die Muttergottes wollte dieses Kapitel später wohl nicht weiter befeuern - zurecht, wie ich finde.

Noch zu der Sache mit dem Zeichen:

Die Muttergottes sagt in Medjugorje: Das Zeichen wird bald gegeben - es ist aber bis heute noch nicht eingetroffen.

Jesus sagt in der Offenbarung: Ja, ich komme bald. (Offb 22,20) - er ist aber bis heute noch nicht eingetroffen.

Prophetische Zeitangaben sind im geistigen Bereich usus. Die gefühlte Verzögerung ist aber nicht bösartig, sondern Gnade.

Im zweiten Petrusbrief steht im dritten Kapitel:

9Der Herr zögert nicht mit der Erfüllung der Verheißung, wie einige meinen, die von Verzögerung reden; er ist nur geduldig mit euch, weil er nicht will, dass jemand zugrunde geht, sondern dass alle sich bekehren.
10Der Tag des Herrn wird aber kommen wie ein Dieb.

Ergo: Es wird die Zeichen geben - aber dann kommt die Zeit der Entscheidung. Sind wir also dankbar, wenn es noch ein wenig dauert. Ich für meinen Teil möchte mich mit Gottes Hilfe schon noch tiefer bekehren...
Monika Elisabeth
Hawk Eye
Das war keine Unterstellung, sondern meine persönliche Erfahrung. Insofern waren Sie es, der mir gerade Unrecht getan hat. Das verzeihe ich Ihnen gerne.

Ich lebe nicht hinter dem Mond, ich bekomme in meiner und in vielen anderen Pfarreien so einiges mit. Es wird für Pilgerfahrten geworben, denn man könne sich ja kein Urteil bilden, wenn man nicht selber einmal da gewesen ist um Medju …More
Hawk Eye
Das war keine Unterstellung, sondern meine persönliche Erfahrung. Insofern waren Sie es, der mir gerade Unrecht getan hat. Das verzeihe ich Ihnen gerne.

Ich lebe nicht hinter dem Mond, ich bekomme in meiner und in vielen anderen Pfarreien so einiges mit. Es wird für Pilgerfahrten geworben, denn man könne sich ja kein Urteil bilden, wenn man nicht selber einmal da gewesen ist um Medju zu "erleben". Das war immer das Erste, was ich von so vielen Medju-Anhängern mitbekommen habe. Aber: was hat das mit Jesus Christus zu tun? Was hat das mit der Kirche zu tun? Was hat das mit dem Glauben zu tun? Man könnte die Menschen genauso gut nach Altötting karren um dort ein bisschen Jugend rein zu bringen. Tut aber niemand. Warum eigentlich nicht?
Hawk Eye
@Monika Elisabeth

Diese Unterstellung ist beinahe bösartig.

In meinem Gesichtsfeld ist gerade die Pro-Medjugorje-Fraktion stark in der Pfarrgemeinde aktiv. Sie versuchen, aus einem Geist des Glaubens heraus, in der Pfarrei mitzuwirken.

Was die Medjugorje-Gebetskreise und die unzähligen anderen Gebetskreise und Bewegungen, die sich durch die Bestärkung an diesem Wallfahrtsort gegründet haben …More
@Monika Elisabeth

Diese Unterstellung ist beinahe bösartig.

In meinem Gesichtsfeld ist gerade die Pro-Medjugorje-Fraktion stark in der Pfarrgemeinde aktiv. Sie versuchen, aus einem Geist des Glaubens heraus, in der Pfarrei mitzuwirken.

Was die Medjugorje-Gebetskreise und die unzähligen anderen Gebetskreise und Bewegungen, die sich durch die Bestärkung an diesem Wallfahrtsort gegründet haben an pastoralen Diensten am Menschen, aber auch auf Gemeinde-Ebene leisten, lässt sich nicht genug wertschätzen.

Unrühmliche Ausnahmen überspannter Klüngel mag es geben, aber das kann nicht über die Tatsachen hinwegtäuschen.

Dazu kommt der unrühmliche Umstand, dass Medjugorje-Anhänger durch die altliberalen Frontlinien nicht selten in eine Ecke gedrängt wurden, aus der sie sich - nicht zuletzt mangels nötigen Beistandes - nicht mehr selbst befreien konnten.
Hawk Eye
@jonatan

Poellau? Super!

Was meinen Sie, aus welchen spirituellen Quellen die Lorettos ihre Kraft schöpfen?

Diese dynamische Bewegung hat sich nach einer Wallfahrt gegründet.

Raten Sie mal, wohin die Reise ging...

www.loretto.at/entstehung/medjugorje
Monika Elisabeth
Keineswegs ist Medjugorje so etwas wie die einzige Rettung. Aber viele Jugendliche kommen mit dem Phänomen in Kontakt, weil die jungen Pilger zu Hause oft sehr mutig Zeugnis geben von dem, was sie dort erfahren haben.

Besser wäre es man brächte die angeblich guten Früchte in die eigene Pfarrei mit ein. Nur geschieht dies nicht. Die Leute werden immer nur in Scharen nach Medju gekarrt um des …More
Keineswegs ist Medjugorje so etwas wie die einzige Rettung. Aber viele Jugendliche kommen mit dem Phänomen in Kontakt, weil die jungen Pilger zu Hause oft sehr mutig Zeugnis geben von dem, was sie dort erfahren haben.

Besser wäre es man brächte die angeblich guten Früchte in die eigene Pfarrei mit ein. Nur geschieht dies nicht. Die Leute werden immer nur in Scharen nach Medju gekarrt um des Erlebnis Willen. Das ist aber in keinster Weise ein realistisches Bild unseres Glaubens!
Hawk Eye
Ich bin erstaunt über die allseitige Begeisterung betreffs des Weltjugendtages. Dafür aufrichtigen Dank.

Keineswegs ist Medjugorje so etwas wie die einzige Rettung. Aber viele Jugendliche kommen mit dem Phänomen in Kontakt, weil die jungen Pilger zu Hause oft sehr mutig Zeugnis geben von dem, was sie dort erfahren haben.

Sie trauen sich, andere einzuladen, weil sie sich sicher sind, dass auch …More
Ich bin erstaunt über die allseitige Begeisterung betreffs des Weltjugendtages. Dafür aufrichtigen Dank.

Keineswegs ist Medjugorje so etwas wie die einzige Rettung. Aber viele Jugendliche kommen mit dem Phänomen in Kontakt, weil die jungen Pilger zu Hause oft sehr mutig Zeugnis geben von dem, was sie dort erfahren haben.

Sie trauen sich, andere einzuladen, weil sie sich sicher sind, dass auch andere diese befreiende und beglückende Erfahrung einer im tiefen Gebet versammelten jungen Kirche machen können...
Jessi
<<30 Jahre Medjugorje: Teil V – Das Fazit

...Diese Komplexität gäbe genügend Stoff für einen Religionsthriller a la “Illuminati”, lässt aber eine vollständige “Entlarvung” des Phänomens Medjugorje (im Sinne eines “debunking”) kaum möglich erscheinen.
Ivan Zeljko hat daher vermutlich recht – und ihm soll nun das Schlusswort unserer fünfteiligen kritischen Serie über die “Gospa” gebühren:
Nachd…More
<<30 Jahre Medjugorje: Teil V – Das Fazit

...Diese Komplexität gäbe genügend Stoff für einen Religionsthriller a la “Illuminati”, lässt aber eine vollständige “Entlarvung” des Phänomens Medjugorje (im Sinne eines “debunking”) kaum möglich erscheinen.
Ivan Zeljko hat daher vermutlich recht – und ihm soll nun das Schlusswort unserer fünfteiligen kritischen Serie über die “Gospa” gebühren:
Nachdem sich die Psycho- und Soziodynamik der Ereignisse in Medjugorje weitgehend verselbständigt hat, ist heute nicht leicht zu ermitteln, woran die Seher und die beteiligten Geistlichen wirklich glauben oder nicht glauben [...]
Was die Wahrheit von Medjugorje ist, wird sich wahrscheinlich nie vor aller Augen zeigen.“
Zum Weiterlesen:
30 Jahre Medjugorje Teil I: Die Vorgeschichte
30 Jahre Medjugorje Teil II: Die Seher
30 Jahre Medjugorje Teil III: Die Franziskaner
30 Jahre Medjugorje Teil VI: Die Botschaften
Unterwegs zur Muttergottes AG, Die Zeit am 31. März 2010
Das Mirakel von Medjugorje, Die Welt am 21. August 2008
Politicizing the Virgin Mary: The Instance of the Madonna of Medjugorje, Skeptical Inquirer November/Dezember 2002
Wie übernatürlich ist Medjugorje? GWUP-Blog am 10. Januar 2010
Die “guten Früchte” von Medjugorje, GWUP-Blog am 2. Januar 2010
Kardinal Schönborn, Medjugorje und die Sonnenwunder, GWUP-Blog am 9. Dezember 2009>>
Iacobus
@jonatan:
SO ist es.
hans03
@hawk: Die Weltjugendtage sind bestens geeignet, pubertierende Jugendliche teilnehmen zu lassen. Dort sind alle im Gebet und der Feier der heiligen Sakramente versammelt um unseren heiligen Vater, versammelt und erleben den lebendigen und wahren Glauben hautnah. Was kann es autentischeres und besseres geben? Ich würde meinen Sohn lieber dort hinschicken als nach M.
jonatan
antwort:
- zur chartres wallfahrt mit 10.000-20.000 jugendlichen aus aller welt (gibts in zwei formaten: pius und petrus)
- zum jugendtreffen in poellau (oesterreich)
- oder einfach zu einer guten, jugendgerechten aktivitaet, die nicht in erster linie auf masse-macht-emotion abziehlt

aber mir fallen schon noch ein paar andere sachen ein wenn ich in der umgebung suche - jedenfalls einiges was …More
antwort:
- zur chartres wallfahrt mit 10.000-20.000 jugendlichen aus aller welt (gibts in zwei formaten: pius und petrus)
- zum jugendtreffen in poellau (oesterreich)
- oder einfach zu einer guten, jugendgerechten aktivitaet, die nicht in erster linie auf masse-macht-emotion abziehlt

aber mir fallen schon noch ein paar andere sachen ein wenn ich in der umgebung suche - jedenfalls einiges was naeher liegt als kroatien...

und uebrigens, ein tipp den sie mal ausprobieren koennten: auch mit einem auf abwege gekommenen jugendlichen kann man, bevor man ihn mit hypermotiviertem spiritualitaetszeugs zudroehnt, einfach mal REDEN; denn oft ist es das was er am meisten braucht.
hans03
Für mich gibt es eine Gottesmutter, Maria. Von Gospa steht nichts in der Heiligen Schrift.
Hawk Eye
Quizfrage an jonatan:

Zu welcher Wallfahrt kann ich einen pubertierenden, auf Abwege geratenen Jugendlichen motivieren:

A) zu einer Fatima-Wallfahrt mit ca. 30 über-70-jährigen Rentnern, die ununterbrochen Rosenkranz beten, an allem rumnörgeln und den Jugendlichen in die Wange kneifen und sagen: Vielleicht wirst ja auch amal a Pfarrer, gell?

B) zu einem Festival mit 50.000 Jugendlichen, die …More
Quizfrage an jonatan:

Zu welcher Wallfahrt kann ich einen pubertierenden, auf Abwege geratenen Jugendlichen motivieren:

A) zu einer Fatima-Wallfahrt mit ca. 30 über-70-jährigen Rentnern, die ununterbrochen Rosenkranz beten, an allem rumnörgeln und den Jugendlichen in die Wange kneifen und sagen: Vielleicht wirst ja auch amal a Pfarrer, gell?

B) zu einem Festival mit 50.000 Jugendlichen, die trotz aller Strapazen eine große Freude ausstrahlen, an dem es knackigen Lobpreis, radikale Zeugnisse von coolen Menschen, drei Rosenkränze am Stück in einer Atmosphäre des Eingetaucht-Seins in den Frieden, geliebte Sakramente und viele besondere Gnadenerweise sogar innerhalb der eigenen Pilgergruppe gibt?
Monika Elisabeth
die verengung des geistlichen beistandes fuer suchende auf medjugorje, als waere das DIE loesung schlechthin, ist auch wirklich genau das was mich an dem verein da unten so stoert.



dito
jonatan
@Hawk Eye wenn ich seh dass in einem die bekehrung arbeitet und er gerade im zweifel ist ob er nach medjugorje fahren soll, dann schick ich ihn zu was vernuenftigem - sie demonstrieren selber mit ihrer antwort, was ich meinte: die alternative ist nicht "medjugorje oder weiter in der finsternis", sondern "katholisch oder weiter in der finsternis"... die verengung des geistlichen beistandes fuer …More
@Hawk Eye wenn ich seh dass in einem die bekehrung arbeitet und er gerade im zweifel ist ob er nach medjugorje fahren soll, dann schick ich ihn zu was vernuenftigem - sie demonstrieren selber mit ihrer antwort, was ich meinte: die alternative ist nicht "medjugorje oder weiter in der finsternis", sondern "katholisch oder weiter in der finsternis"... die verengung des geistlichen beistandes fuer suchende auf medjugorje, als waere das DIE loesung schlechthin, ist auch wirklich genau das was mich an dem verein da unten so stoert.

und mir faellt sehr viel sinnvolles ein, das ich einem suchenden und zweifelnden naeherbringen wuerde (was ich uebrigens von berufes wegen tue) und von dem ich ueberzeugt bin, dass es sein geistliches leben weitaus besser naehrt und traegt als medjugorje. und um noch eines draufzugeben - ein nicht unbetraechtlicher teil meiner zeit geht dafuer drauf, eigentlich fromme leute von der fixierung auf irgendwelche willkuerlichen botschaften (sei es garabandal, die frau aller voelker, schio, medjugorje, etc. etc.) mit denen sie sich den ganzen tag beschaeftigen, zu dem hinzufuehren, was eigentlich katholisch ist - naemlich zur heiligen schrift (ueber die sie alle reden - aber lesen tun die meisten dann doch nur die botschaften, sind ja auch so viele dass man immer eingedeckt ist) und zu den schriften der echten katholischen heiligen.
Hawk Eye
@Alfons

Das ist für Sie bestimmt ein schauerlicher Gedanke, nicht wahr?

Das EIGENE GEWISSEN - fröstel...
Hawk Eye
@Tam-Tam

Soweit ich informiert bin, leben wir seit über 2000 Jahren mit "ständig andauernden Gleich-Botschaften"
One more comment from Hawk Eye
Hawk Eye
Und nun endlich zu Ihnen, alfons:

Kardinal Schönborn sagte über seinen Medjugorje-Besuch:

"Und ich erinnere mich vor allem und über allem an etwas, was schwer zu beschreiben ist. Das ist das Geheimnis von Medjugorje, warum Menschen dorthin gehen. Das ist das, was ich in Lourdes empfunden habe, in den vielen Malen, die ich dort war: Sie ist da. Die Gospa ist da. Sie ist den Menschen nahe in …More
Und nun endlich zu Ihnen, alfons:

Kardinal Schönborn sagte über seinen Medjugorje-Besuch:

"Und ich erinnere mich vor allem und über allem an etwas, was schwer zu beschreiben ist. Das ist das Geheimnis von Medjugorje, warum Menschen dorthin gehen. Das ist das, was ich in Lourdes empfunden habe, in den vielen Malen, die ich dort war: Sie ist da. Die Gospa ist da. Sie ist den Menschen nahe in ihrer Mütterlichkeit, in ihrer Güte. Und ich glaube, das alle diese Erinnerungen Verbindende ist diese Nähe, die wir natürlich überall erfahren dürfen, überall haben dürfen. Aber es gibt Orte, wo es ganz besonders stark ist. Und ich glaube, das ist das eigentliche Geheimnis von Medjugorje, das ist die Gospa."

Wer lügt, alfons - der Kardinal, oder der Kardinal?

Nur ein Wort: "Ihr" Kardinal hat seine Stellungnahme auch gut gemeint.

Eine ausführliche Antwort auf Ihre Frage habe ich ja heute schon einmal gegeben. Weil Sie es nötig machen, zitiere ich mich selbst:

Ein persönliches Glaubens- und Gewissensurteil zu einem solchen Phänomen steht jedem (auch Amorth) frei, wenn er/sie sich damit nicht in einen offenen Widerspruch zum erklärten Glauben der Kirche begibt.

Weil die Kirche eben noch keine Bewertung der Ereignisse in Medjugorje abgegeben hat (zur Wiederholung: non constat...), ist also jeder frei, sich ein Urteil zu bilden.

Und ich darf hinzufügen: Sollte jemand an die Echtheit von Medjugorje glauben, und sich bei einem negativen Urteil der Kirche diesem demütig fügen, so entsteht ihm persönlich diesbezüglich kein Schaden.

Wenn aber jemand lautstark aus der Begrenzung der eigenen Perspektive heraus dieses Phänomen verurteilt, sich am Ende aber herausstellt, dass Medjugorje authentisch war, dann muss er vor Gott verantworten, warum er sich zum Kämpfer gegen Sein Werk gemacht hat.
Tam-Tam
PS die Situationen von Fatima und P. Pio sind kaum mit M. zu vergleichen. Auch das wurde und ist hier und an zig anderen Orten auch schon endlos ausdiskutiert worden.
Hawk Eye
@ IZAAC

Sie haben die wunderbare Gabe, auf sämtlichen Wiesen des Glaubens herumzugrasen - ob sie nun zum Thema passen, oder nicht.

Ich stelle Sie mir gerade in einer Talk-Show vor - das wär spannend...
Tam-Tam
Im Prinzip wäre es eine schöne und gute Sache, wenn M. wirklich echt wäre.

Auf Grund der Umstände der Anfangszeit und der ständig andauernden "Gleich-Botschaften" kann ich persönlich das aber leider nicht glauben.



bye bye nun wieder.
Hawk Eye
@Tam-Tam

...aber auch nur deshalb, weil die Leute nach Lourdes und Fatima gepilgert sind, als es noch nicht anerkannt war - weil sie nicht an Pater Pio gezweifelt haben, als er noch lebte und von der Amtskirche viel erleiden musste.
Tam-Tam
Fahren Sie mit Ihren Leuten und mit Ihrem Gebetskreis nach Lourdes, Fatima, Guadalupe oder P. Pio.

Ich glaube nicht, dass dies "weniger" Gnadenorte sind.

Es wird genauso Bekehrungen "hageln".

Aber diese sind dann DEFINITIV auf solidem Boden gepflanzt, denn die Kirche garantiert für die "Echtheit" dieser Orte. Und das schon heute.
Tam-Tam
Mit Ihrer Argumentation beißen Sie sich vorne bis hinten in den Schwanz.

Wenn die "Gospa" nur das lehrt, was eh katholisch ist, dann können Sie dasselbe doch gleich direkt unter die Leute bringen, als einfache kath. Lehre.

Das wär doch was, oder?
Hawk Eye
@Tam-Tam

Den katholischen Glauben in einem Forum zu verteidigen, das vor lauter Theologie-Experten nur so wimmelt - Zeit ist ein hohes Gut.

In diesem Bereich lohnt sich aber der Aufwand, wie ich finde...
Tam-Tam
.... und damit niemals ein negatives Urteil aus Rom kommt, erscheint die "Gospa" munter weiter bis zum Ende der Welt, oder bis der letzte Franziskaner in M. gestorben ist, oder der letzte "Seher", oder vielleicht erscheint die "Gospa" dann auch den Kindern der Seher weiter und zur Not deren Kindeskinder.

Wir sind gespannt.

Ich jedenfalls werde zuvor im Himmel die Allerseligste fragen, ob sie …More
.... und damit niemals ein negatives Urteil aus Rom kommt, erscheint die "Gospa" munter weiter bis zum Ende der Welt, oder bis der letzte Franziskaner in M. gestorben ist, oder der letzte "Seher", oder vielleicht erscheint die "Gospa" dann auch den Kindern der Seher weiter und zur Not deren Kindeskinder.

Wir sind gespannt.

Ich jedenfalls werde zuvor im Himmel die Allerseligste fragen, ob sie schonmal in M. war.

Gleich darauf werde ich Paulus fragen, ob er alle Briefe des NT geschrieben hat, die die Kirche traditionell ihm zuordnet (und dann ein Telegramm an die heutigen Exegeten nach unten schreiben)

Tam-Tam
Sollte sie mal auch den Gehorsam gegenüber dem Ortbischof lehren.
(Aber nein, den hat sie ja selbst in der Anfangszeit durch die "Seher" kritisieren lassen ... [Nachtigal, ich hör dir trapsen! - muss da jeder kirchliche Gutachter sofort sagen...])

"Wenn also jemals ein negatives Urteil aus Rom kommt, dann gehts ohne die Botschaften im gleichen gesund-katholischen Fahrwasser weiter."

Das behaup…More
Sollte sie mal auch den Gehorsam gegenüber dem Ortbischof lehren.
(Aber nein, den hat sie ja selbst in der Anfangszeit durch die "Seher" kritisieren lassen ... [Nachtigal, ich hör dir trapsen! - muss da jeder kirchliche Gutachter sofort sagen...])

"Wenn also jemals ein negatives Urteil aus Rom kommt, dann gehts ohne die Botschaften im gleichen gesund-katholischen Fahrwasser weiter."

Das behaupten Sie!

Wer seine Bekehrung und seinen Glauben auf ein Hirngespinst gebaut hat, da ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering, dass einiges bis vieles zusammenbricht...
Hawk Eye
@Tam-Tam

Die Muttergottes lehrt in Medjugorje die wesentlichen Bestandteile des katholischen Glaubens und verlangt von allen Anhängern den Gehorsam gegenüber dem heiligen Vater.

Wenn also jemals ein negatives Urteil aus Rom kommt, dann gehts ohne die Botschaften im gleichen gesund-katholischen Fahrwasser weiter.

Weil die Franziskaner eine Gemeinschaft päpstlichen Rechtes sind, wird die …More
@Tam-Tam

Die Muttergottes lehrt in Medjugorje die wesentlichen Bestandteile des katholischen Glaubens und verlangt von allen Anhängern den Gehorsam gegenüber dem heiligen Vater.

Wenn also jemals ein negatives Urteil aus Rom kommt, dann gehts ohne die Botschaften im gleichen gesund-katholischen Fahrwasser weiter.

Weil die Franziskaner eine Gemeinschaft päpstlichen Rechtes sind, wird die Sache mit dem Gehorsam gegenüber dem Ortsbischof allerdings wesentlich komplexer. Daher ist es gut, wenn sich die Expertenkommission - und nicht wir - um ein abschließendes Urteil betreffs des Gesamt-Phänomens bemüht.
Tam-Tam
Fast amüsiert es mich, dass hier IMMER NOCH so energisch diskutiert wird.



Möge der Hawk Eye seine Energie doch dafür einsetzen, Papst, Kirche, Dogmen und Zölibat zu verteidigen, anstatt M.
Tam-Tam
Zum Thema Rechenschaft.

Wieviel Rechenschaft gewisse Medjugorje-Leute (sog. Seher, Franziskaner vor Ort) erst ablegen müssen, wenn alles von ihnen erfunden war - darüber wollen wir lieber erst gar nicht nachdenken...

"Ich habe bereits gesagt, dass es niemandem schadet, wenn er sich nicht zum Glauben an ein solches Phänomen durchringen kann."

Diese Wiederholung wird auch nicht wahrer, auch …More
Zum Thema Rechenschaft.

Wieviel Rechenschaft gewisse Medjugorje-Leute (sog. Seher, Franziskaner vor Ort) erst ablegen müssen, wenn alles von ihnen erfunden war - darüber wollen wir lieber erst gar nicht nachdenken...

"Ich habe bereits gesagt, dass es niemandem schadet, wenn er sich nicht zum Glauben an ein solches Phänomen durchringen kann."

Diese Wiederholung wird auch nicht wahrer, auch wenn Sie dies noch zigmal suggerieren wollen.

Wenn die Kirche M. einmal verwirft, ist der Schaden bei jenen, die vorher felsenfest davon überzeugt waren, nicht abzuschätzen!

So siehts nämlich aus.

Wenn jene erfahren müssen, dass das, was sie für die "Gospa" und ihre Originalbotschaft hielten und Jahre lang glaubten, nur ein Hirngespinst von irdischen Ghostwritern war...

Und solange die Kirche M. nicht bestätigt hat, wird keiner, der guten Gewissens gegen M. redet - und all die Ungereimtheiten und Unstimmigkeiten und Lügen, gerade der Anfangszeit, beim Namen nennt, darüber Rechenschaft ablegen müssen.

Diese ganzen Fakten, die die Ortsbischöfe dokumentierten, sind ja handfeste Argumente.

M.-Blinde wollen diese nur immer totreden oder beschönigen; und im Zweifelsfall sind halt vor allem immer die Ortsbischöfe selber Schuld.

(All das kennen wir auch von wo anders her ... )
Hawk Eye
@Alfons

Ich hab Sie nicht vergessen, alfons - keine Sorge...
Hawk Eye
@jonatan

Wieder knapp daneben, jonatan.

Ich habe bereits gesagt, dass es niemandem schadet, wenn er sich nicht zum Glauben an ein solches Phänomen durchringen kann. Sobald er aber "verkündet", und sich zum Gegner desselben aufschwingt, wird er - falls es sich als echt herausstellt - Rechenschaft ablegen. Darüber lässt Jesus keinen Zweifel. (Mt 12,22-32)

Eine geringfügige Sache ist das von …More
@jonatan

Wieder knapp daneben, jonatan.

Ich habe bereits gesagt, dass es niemandem schadet, wenn er sich nicht zum Glauben an ein solches Phänomen durchringen kann. Sobald er aber "verkündet", und sich zum Gegner desselben aufschwingt, wird er - falls es sich als echt herausstellt - Rechenschaft ablegen. Darüber lässt Jesus keinen Zweifel. (Mt 12,22-32)

Eine geringfügige Sache ist das von Ihnen genannte Fehlurteil nur im Hinblick auf Ihren persönlichen Glauben. Ein anderer bräuchte vielleicht unbedingt einen Glaubensimpuls, um überhaupt eine Beziehung zu Gott zu finden. Nehmen wir an, Gott erbarmt sich dieses Armen und schickt ihm jemanden, der ihm über Medjugorje erzählt. Er nimmt sich vor, mal dorthin zu fahren, aber nachdem er mit IHNEN gesprochen hat, zweifelt er und geht seinen Weg im Finstern weiter - wen würde nun Gott dafür verantwortlich machen, dass der Arme arm bleibt? Genau das passiert, wenn Medjugorje doch echt ist, und Sie tönen hier rum...

Darum Vorsicht - stiller Zweifel schadet niemandem.

Der heilige Jose-Maria Escriva schreibt:

Geredet zu haben wirst du oft bereuen - geschwiegen zu haben dagegen nur selten.
Hawk Eye

Sie brauchen mir nicht zu antworten, denn es ist offensichtlich wer falsch liegt.
Das würde mir zu denken geben.

Hawk Eye
@ IZAAC

Die Sache mit Vlasic und den Erscheinungen hatten wir bereits.

Abgesehen davon haben die Seelen im Himmel einen "Geist-Leib", während sie auf die "Wiedervereinigung" mit dem materiellen Leib warten. Sonst könnten sie ja keine individuelle Gestalt besitzen.

Diese haben die heiligen Mystiker aber unzählige male geschaut und zum Teil bis ins Detail beschrieben.
Hawk Eye

Die vatikanische Kommission kennt diese Frau nicht?
Wieder preschen sie vor, während die Kirche nicht von Wunder spricht, machen sie daraus ein Wunder.

Also wer liegt falsch.
Der Kardinal oder Sie?
jonatan
@Hawk Eye wenn sich medjugorje als richtig herausstellt, brauch ich mir beim juengsten gericht diesbezueglich nicht viele sorgen machen (ich habe allerdings genuegend andere schwachpunkte, die mir dann wohl himmelhoch vor augen stehen werden), da die fuelle des glaubens in der annahme der definitiven offenbarung (hl. schrift anhand der heiligen lehrtradition) besteht; auch wenn ich die von rom …More
@Hawk Eye wenn sich medjugorje als richtig herausstellt, brauch ich mir beim juengsten gericht diesbezueglich nicht viele sorgen machen (ich habe allerdings genuegend andere schwachpunkte, die mir dann wohl himmelhoch vor augen stehen werden), da die fuelle des glaubens in der annahme der definitiven offenbarung (hl. schrift anhand der heiligen lehrtradition) besteht; auch wenn ich die von rom als unbedenklich angenommenen erscheinungen von lourdes und fatima leugne, duerfte das nach katholischer lehre beim juengsten gericht keine groeberen probleme machen - es sei denn ich leugne die prinizipielle moeglichkeit einer marienerscheinung, das waere dann eine andere frage. keine von diesen erscheinungen, egal ob echt oder falsch, kann der heilsnotwendigen offenbarung etwas hinzufuegen, sie kann hoechstens - sofern sie echt ist - in einer gewissen situation eine hilfe bieten, die offenbarung besser anzunehmen oder zu verstehen; aber das wars auch schon.

genau das stoert mich bei medjugorje, wie bei so ziemlich allen anderen privatoffenbarungen, dass naemlich deren adepten - und oft auch die angeblich erscheinenden selbst - immer wieder so tun als waere es eine suende oder zumindest ein schwerwiegendes versaeumnis, nicht daran zu glauben. und das ist einfach nicht mehr katholisch... im umgang mit angeblichen erscheinungen braucht es sicher weit mehr zurueckhaltung bei der annahme als bei der ablehnung.
Hawk Eye
@alfons maria stickler

Stellen Sie sich Frau Diana Basile am 23. Mai 1984 im Seitenzimmer des Turmes vor (siehe mein letzter Beitrag). Was meinen Sie, hat sie so gebetet:

"Sehr geehrtes Phänomen, falls Du nicht Satan bist, dann würde ich Dir meine Krankheit anvertrauen. Immer unter dem Vorbehalt, dass die Kirche anders befinden könnte, wende ich mich an Dich, Maria - falls Du Maria bist..."

More
@alfons maria stickler

Stellen Sie sich Frau Diana Basile am 23. Mai 1984 im Seitenzimmer des Turmes vor (siehe mein letzter Beitrag). Was meinen Sie, hat sie so gebetet:

"Sehr geehrtes Phänomen, falls Du nicht Satan bist, dann würde ich Dir meine Krankheit anvertrauen. Immer unter dem Vorbehalt, dass die Kirche anders befinden könnte, wende ich mich an Dich, Maria - falls Du Maria bist..."

Die Klugheit birgt eine kühne, vertrauende, nicht eine ängstliche Vorsicht.
Hawk Eye
@ IZAAC

Zum Thema Heilungen zitiere ich Prof. Dr. Ljudevit Rupcic:

Frau Diana Basile, geboren in Platizza, Cosenza, am 5. Oktober 1940, litt seit 1972 bis zum 23. Mai 1984 an Multipelsklerose, einer unheilbaren Krankheit. Trotz der Hilfe von Professoren und Ärzten der Klinik von Mailand, wurde sie immer kranker. Aufgrund ihres Wunsches kam sie nach Medjugorje, wohnte einer Erscheinung im …More
@ IZAAC

Zum Thema Heilungen zitiere ich Prof. Dr. Ljudevit Rupcic:

Frau Diana Basile, geboren in Platizza, Cosenza, am 5. Oktober 1940, litt seit 1972 bis zum 23. Mai 1984 an Multipelsklerose, einer unheilbaren Krankheit. Trotz der Hilfe von Professoren und Ärzten der Klinik von Mailand, wurde sie immer kranker. Aufgrund ihres Wunsches kam sie nach Medjugorje, wohnte einer Erscheinung im Seitenzimmer der Kirche bei, und wurde plötzlich geheilt. Die Heilung war augenblicklich und vollständig, und sie ging am folgenden Tag 12 km barfuss vom Hotel in Ljubuski, wo sie wohnte, bis zum Erscheinungsberg, um der Muttergottes zu danken. Von diesem Tag bis heute (Anm.d.V. Artikel von 2006) ist sie gesund geblieben. Nach ihrer Rückkehr nach Mailand haben die Ärzte, erstaunt über ihre Heilung, unverzüglich eine ärztliche Kommission hervorgerufen, um ihren vorherigen und gegenwärtigen Zustand gründlich zu untersuchen. Zum Abschluss haben 25 Professoren, Spezialisten und andere Ärzte (aufgrund von 143 Dokumenten) ein Buch über ihre Krankheit und ihre Heilung geschrieben. Dort bestätigen sie, dass Diana Basile wirklich an Multipelsklerose litt, dass sie jahrelang erfolglos behandelt wurde und dass sie nun vollständig geheilt war, und all das nicht aufgrund von Therapien oder Medikamenten. Damit haben sie angegeben, dass die Ursache der Heilung auf einem nichtmedizinischen Gebiet liegt.

Ein anderes Wunder geschah Rita Klaus, Lehrerin und Mutter von drei Kindern, geboren am 25.01.1940 in Pittsburgh, Pennsylvania, USA. Während 26 Jahren litt sie an Multipelsklerose. Auch ihr konnten weder die Ärzte noch Medikamente helfen. Während sie das Buch von Laurentin-Rupcic „Erscheint die Muttergottes in Medjugorje?“ las, entschied sie sich, die Botschaften der Muttergottes anzunehmen. Als sie einmal am 23. Mai 1984 den Rosenkranz betete, spürte sie innerlich eine ungewöhnliche Wärme. Danach fühlte sie sich gesund. Seit da an ist sie völlig gesund und ist fähig, alle häuslichen und schulischen Arbeiten zu erledigen. Über ihre Krankheit und die erfolglose Therapie besteht eine solide ärztliche Dokumentation, nebst der Bescheinigung der Ärzte über ihre plötzliche, unerklärliche, völlige und dauerhafte Heilung.
Hawk Eye
How should a faithful Catholic who wants to go on pilgrimage to Medjugorje proceed?


Wer liegt falsch?
Sie mit:

Natürlich darf man daran glauben. Nur immer unter dem Vorbehalt, dass man sich dem Urteil der Kirche fügt, sobald dieses ergeht.

oder die Aussage des Kardinals?

"He must not take for granted and must not become convinced that the apparitions are authentic; therefore, he …More
Hawk Eye
How should a faithful Catholic who wants to go on pilgrimage to Medjugorje proceed?


Wer liegt falsch?
Sie mit:

Natürlich darf man daran glauben. Nur immer unter dem Vorbehalt, dass man sich dem Urteil der Kirche fügt, sobald dieses ergeht.

oder die Aussage des Kardinals?

"He must not take for granted and must not become convinced that the apparitions are authentic; therefore, he must go to the place to pray, but not through his presence to acknowledge the authenticity of phenomena whose approval depends solely and exclusively on the Church, ...

pda.medjugorje.ws/index.php
Hawk Eye
@Dieter

Das "Heilwasser" gehört in Lourdes zum zentralen Phänomen.

Medjugorje ist ganz auf die Sakramente hingeordnet.

Die "Heilquelle" dort ist der Beichtstuhl.
Dieter
Frage auch an Adlerauge!

Wasser aus Medjugorje und Lourdes.

Wie kommt es eigentlich das Wasser aus Medjugorje nach kürzester Zeit fault (Algenbildung) und entsprechend riecht, im Gegensatz zum Wasser aus der Quelle von Lourdes was jahrelang ohne Fäulnis bleibt ?

Da wir selbst Wasser aus Lourdes ,das frisch wie am ersten Tag ist, seit einem Jahr zu Hause haben kann ich diese gute Qualität …More
Frage auch an Adlerauge!

Wasser aus Medjugorje und Lourdes.

Wie kommt es eigentlich das Wasser aus Medjugorje nach kürzester Zeit fault (Algenbildung) und entsprechend riecht, im Gegensatz zum Wasser aus der Quelle von Lourdes was jahrelang ohne Fäulnis bleibt ?

Da wir selbst Wasser aus Lourdes ,das frisch wie am ersten Tag ist, seit einem Jahr zu Hause haben kann ich diese gute Qualität bestätigen.


Aber ich kenne 2 Personen in meinen Ort die das verfaulte Wasser aus Medjugorje innerhalb weniger Wochen bestätigen und deshalb nicht mehr nach Medj. fahren.

Wer kennt das gleiche?