Clicks1.1K
Tina 13
9

Irlmaier: Die Gesetze, die den Kindern den Tod bringen, werden ungültig nach der Abräumung.

*Prophezeiungen des Alois Irlmaier zitiert nach Friedl, Backmund, Bekh und Stocker:*
Zwei Männer bringen einen dritten, einen Hochgestellten, um. Sie sind von anderen Leuten bezahlt worden. Der eine Mörder ist ein kleiner, schwarzer Mann. Der andere etwas größer, mit heller Hautfarbe. Ich denke, auf dem Balkan wird es sein, kann es aber nicht genau sagen. Südöstlich von uns geschieht es.
Dem Krieg geht voraus ein fruchtbares Jahr mit viel Obst und Getreide. Nach der Ermordung des Dritten geht es über Nacht los. Die Mörder kommen ihnen aus, aber dann staubt es.

Nach der Katastrophe werden mehr Menschen tot sein als in den zwei Weltkriegen zusammen.

Durch das Gebet der Christenheit stirbt das Ungeheuer aus der Hölle, auch die jungen Leute glauben wieder auf die Fürbitte der Gottesmutter.

Die Gesetze, die den Kindern den Tod bringen, werden ungültig nach der Abräumung.

Alois Irlmaier (deutscher Seher)

Alois Irlmaier - Conrad Adlmaier – Blick in die Zukunft, 1. Auflage von 1950 - Auszug -
Tina 13
🙏🙏🙏
Tina 13
Die Visionen sollen auf ein furchtbares Erlebnis im Ersten Weltkrieg zurückführen: Vier Tage lang war Irlmaier in einem Unterstand in Russland verschüttet, ohne Essen, ohne Trinken. Als ihn seine Kameraden bargen, war er ein Wrack. Und das Trauma hatte etwas Seltsames ausgelöst: „Es strömen Bilder auf mich ein“, sagte er. 1928 zog er mit seiner Frau Maria und den fünf Kindern nach Freilassing (…More
Die Visionen sollen auf ein furchtbares Erlebnis im Ersten Weltkrieg zurückführen: Vier Tage lang war Irlmaier in einem Unterstand in Russland verschüttet, ohne Essen, ohne Trinken. Als ihn seine Kameraden bargen, war er ein Wrack. Und das Trauma hatte etwas Seltsames ausgelöst: „Es strömen Bilder auf mich ein“, sagte er. 1928 zog er mit seiner Frau Maria und den fünf Kindern nach Freilassing (Berchtesgadener Land), verdiente sein Geld als Brunnenbauer – und wurde immer mehr bekannt für seine Prophezeiungen, für die er niemals Geld nahm.
One more comment from Tina 13
Tina 13
Auf dem Totenbett soll er gesagt haben: „Ich bin froh, dass der Herrgott mich sterben lässt. Jetzt brauche ich das, was ich voraussehe, nicht mehr erleben.“ Es war Unheimliches: Krieg, Wetterkatastrophen … Doch Irlmaier half mit seinem Talent vor allem den kleinen Leuten und war einfacher Brunnenbauer.
Zweihundert
Tina 13
*Prophezeiungen des Alois Irlmaier zitiert nach Friedl, Backmund, Bekh und Stocker:*
Zwei Männer bringen einen dritten, einen Hochgestellten, um. Sie sind von anderen Leuten bezahlt worden. Der eine Mörder ist ein kleiner, schwarzer Mann. Der andere etwas größer, mit heller Hautfarbe. Ich denke, auf dem Balkan wird es sein, kann es aber nicht genau sagen. Südöstlich von uns geschieht es.
Dem …More
*Prophezeiungen des Alois Irlmaier zitiert nach Friedl, Backmund, Bekh und Stocker:*
Zwei Männer bringen einen dritten, einen Hochgestellten, um. Sie sind von anderen Leuten bezahlt worden. Der eine Mörder ist ein kleiner, schwarzer Mann. Der andere etwas größer, mit heller Hautfarbe. Ich denke, auf dem Balkan wird es sein, kann es aber nicht genau sagen. Südöstlich von uns geschieht es.
Dem Krieg geht voraus ein fruchtbares Jahr mit viel Obst und Getreide. Nach der Ermordung des Dritten geht es über Nacht los. Die Mörder kommen ihnen aus, aber dann staubt es.
Tina 13
„Durch das Gebet der Christenheit stirbt das Ungeheuer aus der Hölle, auch die jungen Leute glauben wieder auf die Fürbitte der Gottesmutter.„

🙏🙏🙏🌹🌹🌹
One more comment from Tina 13
Tina 13
„Nach der Katastrophe werden mehr Menschen tot sein als in den zwei Weltkriegen zusammen.“