Eugenia-Sarto

13. Oktober, letzte Erscheinung der Muttergottes in Fatima

Am 13. Oktober 1917 erschien die Muttergottes zum letzten Mal den Seherkindern Luzia, Franziskus und Jacinta. Das große Wunder, das sie versprochen hatte, ereignete sich. Die Sonne drehte sich in …
Tina 13
🙏🙏🙏

Maria, Siegerin in allen Schlachten. Glaube das, lieber Leser!

Ein Dogma über die Jungfrau Maria, ihre Unbefleckte Empfängnis, das uns Gott durch den seligen Papst Pius IX. schenkte, stellt die Häresien der heutigen Zeit total in den Schatten. Sie werden alle …

Wo ist die freie Meinung geblieben und wo ist die ehrliche Auseinandersetzung mit den Impfungen …

Der Katholik will und soll nach seinem Gewissen und seinem Wissen eine persönliche Entscheidung treffen. Er ist auf Gott ausgerichtet und will die göttlichen Gebote befolgen: Du sollst nicht morden. …
Eugenia-Sarto
Warum streitet man sich denn? Es kann doch jeder seine Meinung sagen und seinen Standpunkt haben. Offenbar glaubt der eine dieser Quelle, der andere …More
Warum streitet man sich denn? Es kann doch jeder seine Meinung sagen und seinen Standpunkt haben. Offenbar glaubt der eine dieser Quelle, der andere jener.
Ich persönlich habe mich stärken lassen in meiner Auffassung von vielen wissenschaftlichen Videos und von der Stellungnahme katholischer Bischöfe wie z.B. Weihbischof Schneider und Erzbischof Laun.
Meine eigene Überzeugung und auch mein Gewissen erlauben mir eine persönliche Überzeugung, der ich folge.
Und so hat jeder das Recht, eine eigene Überzeugung zu haben.
Das gegenseitige Beschimpfen ist einfach sinnlos und bringt nichts.
Melchiades
"Wenn nun die Christen aus diesen Informationen die Impfungen ablehnen, werden sie als Querdenker und ungerechte Spalter der Gesellschaft bezeichnet.…More
"Wenn nun die Christen aus diesen Informationen die Impfungen ablehnen, werden sie als Querdenker und ungerechte Spalter der Gesellschaft bezeichnet. Ja sie seien schuld an der Weiterentwicklung der sog. Pandemie."
Leider ist dies genau das Ziel der Weltmenschen, was, so muss man bedauerlicherweise einräumen, sie auch in sehr kurzer Zeit erreicht haben. Doch, und dies eher weltliche Fragen, da Eugenia - Sarto die Antworten des Glaubens schon beleuchtet hat, weshalb liegt im Grunde keine Studie über die natürlich entstandene Immunität vor ? Wenn dies tatsächlich eine so gefährliche Pandemie sein sollte, weshalb leben noch so viele Menschen in Europa, Asien, Afrika und auf den anderen Kontinenten ? Dies mag mancher makaber finden, aber wenn wir die Sterblichkeitsrate mal genauer betrachten gab es kaum eine Übersterblichkeit weltweit. Und selbst dort wo es etwas auffällig gewesen ist oder ist, dürfen wir doch nicht ausseracht lassen, dass wir es hier mit den den Geburtsstarkenjahrgängen …More
17 more comments

Der engelgleiche Papst

Klaus Elmar Müller
Ein Papst! Der Papst!

Ein großer Papst, dessen Heiligsprechung die Gläubigen ersehnen.

Immer liebevoll und gütig, für alle Menschen wollte er ein Vater sein. Ein großer Beter. Viele Stunden des Tages brachte er im Gebet zu für die Kirche, für die Not der Kirche, für den Frieden, für …
Eugenia-Sarto
Klaus Elmar Müller
Pius XII. rettete 800.000 Menschenleben vor den Gaskammern der Nazis und ehrte Maria durch das Dogma ihrer leiblichen Aufnahme in den Himmel. Ein …More
Pius XII. rettete 800.000 Menschenleben vor den Gaskammern der Nazis und ehrte Maria durch das Dogma ihrer leiblichen Aufnahme in den Himmel. Ein besserer Papst ist gar nicht denkbar. Hier eine schöne Filmaufnahme. youtube.com/watch?v=s1S9kvnwaeE

Ein Großteil von Mitarbeitern im Gesundheitswesen New Yorks lassen sich nicht impfen

Theresia Katharina
Richtig, lieber gefeuert werden als sich impfen lassen, denn die Impfung kann zu Krankheit, Siechtum und Tod führen. Dann wird man sowieso gefeuert…More
Richtig, lieber gefeuert werden als sich impfen lassen, denn die Impfung kann zu Krankheit, Siechtum und Tod führen. Dann wird man sowieso gefeuert, sobald Krankheit und Siechtum eintritt.

Ehemaliger Chefarzt packt aus - Korrupte Medizin

Waagerl shares this
Melchiades
Vielleicht sollte man die Deklaration, wie man sie im anhang des Artikels findet, ausdrucken und seinen Arzt als Erinnerung zu kommen lassen ? …More
Vielleicht sollte man die Deklaration, wie man sie im anhang des Artikels findet, ausdrucken und seinen Arzt als Erinnerung zu kommen lassen ? Möglicherweise so gar mit einem Absatz des Artikels des ehemaligen Chefarztes ? Denn wenn hier auf der einen Seite nur der Lobbyismus der PharmaIndustrie , und auf der anderen Seite nur der Geldgewinn des Arztes, steht oder stehen sollte. Wäre vielleicht eine Erinnerung von Seitens der Patienten, was der Arzt mal als Eid geleistet hat, nicht völlig verkehrt. 🤔
2 more comments

Ernst Wolff mit vielen Hintergrundinformationen sollte alle interessieren.

Rechtsanwältin berichtet über Proteste in Italien, die trotz Urlaubszeit sehr groß sind in fast …

Auffällig ist zudem, daß auf Intensivstationen viele junge Menschen wegen schwerer Impfreaktionen sind: Thrombosen, Herzinfarkte usw. Sehen Sie dieses Video politikstube.com/…sondern-nur-zur-abwend…
Elista
"Eine hervorragende juristische Analyse zur Corona-Impfung: Die Tatsache, dass die sog. COVID-19-Vakzine laut offiziellen Zulassungsdokumenten von …More
"Eine hervorragende juristische Analyse zur Corona-Impfung:
Die Tatsache, dass die sog. COVID-19-Vakzine laut offiziellen Zulassungsdokumenten von EMA und Europäischer Kommission (siehe u.a. auf der website von medicinal human register) nicht zur Prävention der Infektion mit dem Virus SARS-COV-2 entwickelt und zugelassen wurden, sondern allein als Prävention eines schwereren Verlaufs der durch eine Infektion ausgelösten Krankheit COVID-19 wirken sollen und auch allein dafür bedingt zugelassen wurden. Es geht daher aus den offiziellen Zulassungsdokumenten hervor, dass diese Substanzen die Infektionskette nicht unterbrechen können, weil die damit behandelten Personen sich infizieren können und damit infektiös sein können. Die Praxis beweist darüberhinaus, dass sich bereits vollständig „Geimpfte“ mit dem Virus infizieren und sogar eine gleich hohe Viruslast wie „Ungeimpfte“ haben (siehe zuletzt u.a. CDC). Damit ist klar, dass jeglicher COVID-19-„Impfzwang“ – abgesehen von der Grundrechts…More

Muttergottes von Quito vor 400 Jahren. Botschaft über das 20. Jahrhundert.

Copie von "Katholisches" Auszug: Einige Auszüge aus den Visionen der Ordensfrau Mariana de Jesus Torres: „Weil in diesem armen Land der christliche Geist fehlen wird, wird das Sakrament der letzten …
Tina 13
🙏🙏🙏
Waagerl shares this
One more comment

Fatima: Botschaft vom 13. Juli

Ein Auszug aus der Botschaft vom 13. Juli: Zusammengefasst von Pater Mörgeli "... Das zweite Geheimnis: Die Rettung der Nationen durch das Unbefleckte Herz „Wenn man aber nicht aufhört, Gott zu …
alfredus
Die Probleme die wir in der Gesamtkirche haben hätten wir nicht, wenn wir und die Kirche auf die Gottesmutter von Fatima gehört hätten ... ! Besonder…More
Die Probleme die wir in der Gesamtkirche haben hätten wir nicht, wenn wir und die Kirche auf die Gottesmutter von Fatima gehört hätten ... ! Besonders mit dem dritten Geheimnis hat man sich schwer getan, man wollte nicht glauben, dass das die Mutter des Herrn gesagt haben könnte ! Insider sagen, dann hätte es kein Konzil gegeben. Gleichermaßen muss es eine Aussage über einen Papst gewesen sein und deshalb ist es bis heute nicht ganz veröffentlicht worden !
Mir vsjem
Danke @Eugenia-Sarto für den mühevollen guten Artikel.
2 more comments

Hans Georg Maassen will in den Bundestag. Eine Hoffnung für Rechtsstaatlichkeit

Vered Lavan
45 more comments

Fatima. Die Seherkinder empfingen die wunderbare Kommunion aus der Hand des Engels. Das Geheimn…

Wie kam der Engel zu dem Kelch, den er in Händen hielt? Hier der Bericht: Bericht über die Herkunft des Kelches und der Hostie der wunderbaren Kommunion Am 29. September 1916 zelebrierte Pfarrer …

Das Gebet des Wundenrosenkranzes

Schwester Maria Marthe Chambon Ihr wurde von Christus der Wundenrosenkranz geoffenbart, mit dem man "alles erreichen kann". Wundenrosenkranz Der sogenannte Wundenrosenkranz ist ein Rosenkr…

Licht und Finsternis kämpfen in der Kirche

Papst Leo XIII. hatte die beängstigende Vision eines Gespräches zwischen Christus und dem Satan. Der Satan wollte die Kirche in ca 100 Jahren zerstören. Der Herr erlaubte ihm diesen Versuch. Der …

Der Spass ist vorbei, jetzt kommt der bittere Ernst.

Mit kirchlicher Druckerlaubnis wurde diese Prophezeiung der Frau Maria Graf veröffentlicht: „‚In den Zeiten des Glücks und Wohlstandes haben viele Menschen Gott vergessen und Seine Gebote nicht mehr …
Maria Fuag
🙏🙏🙏🙏🙏
Aquila
Brandaktuell!
15 more comments

Zu Ehren der wunderbaren Muttergottes

Für die Verehrer der wunderbaren Medaille Diese schöne Muttergottesstatue hatte man bei Restaurierung einer Kirche im Erbistum Köln auf den Schutt geworfen. Ein Laie hat sie dann für eine Gebühr dem …

Gespräch über das Franziskus-Pontifikat. Hatten wir so etwas schon einmal in der Kirchengeschichte?

Pater Pagliarani, Generalobere der Piusbruderschaft Fortsetzung des Gespräches mit dem Generaloberen. Frage: Auf welche Weise könnte ...die Rolle der Kirche und die der Zivilgesellschaft noch unters…
Rückkehr-Ökumene
Das sehr Erfreuliche und die Erkenntnis befördernde an den Stellungnahmen von HH. Pater Pagliarani ist für mich, dass er vom Allgemeinen, nämlich …More
Das sehr Erfreuliche und die Erkenntnis befördernde an den Stellungnahmen von HH. Pater Pagliarani ist für mich, dass er vom Allgemeinen, nämlich von der Denkweise von Franziskus ausgeht und seine einzelnen Fehlleistungen als Konsequenzen dieser Denkweise darstellt. Auch in Bezug auf die Beurteilung des Zweiten Vatikanums sollte primär die neue Denkweise, die in wichtigen Dokumenten hinter dem Einzelnen steht, herausgearbeitet werden, und dann das Einzelne als Konsequenz aus dieser Denkweise erwiesen werden.
Philosophische Lehren, insbesondere die Existentialphilosophie von M. Heidegger, spielen dabei eine große Rolle. Eine solche Darstellung des Konzils steht noch aus.
Klaus Elmar Müller
Knapp und wahr und ohne überflüssigen Respekt vor der sogenannten "Obrigkeit"!
2 more comments

Vom Heiligen Geist erleuchtet?

Der Generalobere der Piusbruderschaft in einem Gespräch über das Pontifikat von Papst Franziskus. Interessenten können den gesamten Text im Mitteilungsblatt lesen. Einige seiner Aussagen: "Papst Fran…
Mk 16,16
@Kirchen-Kater: Bei mir funktioniert der Download auf einmal nicht mehr.
Kirchen-Kater
Großartig. Die Haltung der Piusbruderschaft zu papst franziskus ist erfrischend: Kein Papalismus, keine Beschädigung des Amtes, dafür Gottvertrauen …More
Großartig. Die Haltung der Piusbruderschaft zu papst franziskus ist erfrischend: Kein Papalismus, keine Beschädigung des Amtes, dafür Gottvertrauen auch bei einer zugegeben fragwürdigen Amtsausübung. Da kann ich nicht mithalten, doch es freut mich. Es macht auch Mut, den wir heute so dringend brauchen. Bleiben wir der Kirche treu. Sie hat noch alle Gegenpäpste entlarvt und ist sicher in der Lage, am Ende auch dieser neuen Situation gerecht zu werden.
Das deutschsprachige Mittelungsblatt der FSSPX ist übrigens hier erhältlich, man kann es bestellen und umstandsfrei herunterladen: FSSPX Online Veröffentlichungen
3 more comments

Die weltweite Glaubenskatastrophe trat mit dem Zweiten Vatikanum zutage.

Wenn auch schon vorher viele Wunden , Fehlentwicklungen, Spaltungen zu beklagen waren. Dies tat schon Papst Gregor der Große und alle heiligen Päpste und Kirchenlehrer, so hatte doch der Heilige …
Eugenia-Sarto
Wie nun der Zerstörungsprozeß des Glaubens heute zu sehen ist, analysiert der Generalobere der Piusbruderschaft in einem Gespräch über das Pontifikat…More
Wie nun der Zerstörungsprozeß des Glaubens heute zu sehen ist, analysiert der Generalobere der Piusbruderschaft in einem Gespräch über das Pontifikat von Papst Franziskus. Hier Ausschnitte: Einige seiner Aussagen:
"Papst Franziskus ist sicher sehr pragmatisch; aber als ein Mann der Regierung weiß er genau, wohin er will....
In Wirklichkeit, so scheint es, steht Franziskus jenseits... jedes bekannten(theologischen) Systems... Er steht darüber.
Unter Joh. Paul II. blieben bestimmte Punkte der katholischen Lehre unantastbar. Auch bei Benedikt XVI. hatten wir es noch mit einem Geist zu tun, der mit den Wurzeln der Kirche verbunden ist. (Er hatte) eine Sorge um die Treue zur Tradition.
Bei Franziskus gibt es eine solche Sorge nicht mehr.
Das Pontifikat, unter dem wir leben, ist eine historische Wende für die Kirche.
Es ist noch zu früh, um das ganze Ausmaß dieser Umwälzung zu beurteilen .
Bis heute hielt die Kirche, trotz einiger Aufweichungen, an ihren moralischen Forderungen fest, z.B. …More