Sprache
Bethlehem 2014

Man kann es nicht oft genug sagen: Die neue Messe hat bei vielen den Glaubensabfall ausgelöst.

Der Glaubensabfall hat sicherlich mehrere Gründe. Dazu gehört zweifellos auch der Materialismus. Aber es hat auch früher schon reiche Menschen gegeben, die dennoch sehr katholisch waren; siehe auch Lazarus und seine Schwestern, siehe den katholischen Adel.
Tatsache bleibt, daß sowohl die Hierarchie der Kirche dem Laizismus und Materialismus seit mehr als 50 Jahren so gut wie gar nichts mehr … Mehr
Bethlehem 2014

Franziskus ernennt kompromittierten Kardinal zum Camerlengo

"Der Camerlengo stellt den Tod eines Papstes fest" - da sollte der Past schon einen vertrauenswürdigen Mann wählen. - Oder bezieht sich das nur auf Benedikt XVI?
Bethlehem 2014

US-Bischof stellt die Ordnung der Sakramente wieder her

@Plaisch Die Frühkommunion war unter Pius X. keineswegs unumstritten.
Es gab/gibt sicherlich für beide Praktiken Gründe und Gegengründe.
Einer der Gründe, weshalb man die Kommunion erst nach der Firmung spendete, war vom Hl. Paulus genommen: "Milch gab ich Euch, nicht feste Speise, denn ihr konntet sie noch nicht vertragen." (I Cor 3, 1)
Daher der Begriff "Erwachsenenspeise" im Gegensatz zur … Mehr
Bethlehem 2014

US-Bischof stellt die Ordnung der Sakramente wieder her

Die hl. Kommunion ist die "feste Speise" für den Erwachsenen.
Deshalb hat man jahrhundertelang die Kommuion erst nach der Firmung gespendet. -
Man sollte jetzt nicht durch Querdrehungen versuchen, das irgendwie geradezubiegen.
Pius X. ging es um die Frühkommuion, nicht um eine Sakramententheologie.
Man sollte da nichts hineininterpretieren, was nicht vorhanden ist.
Plaisch
Dann hätte der hl. Pius X. also etwas Ungeschicktes gemacht, die Kommunion vor die Firmung zu ziehen?

Dogmatisch ist das richtig, weil der hl. Geist vom Sohn aus geht und nicht umgekehrt.

Die Jahrhunderte an Sakramentenpraxis schliessen nicht automatisch deren Angemessenheit mit ein. Z.B. wurde am Anfang nur eine Sündenvergebung gewährt, was dazu führte, dass die Leute zu wenig beichteten. … Mehr
Ministrant1961
Wehrter hw. @Plaisch, habe ich das jetzt richtig verstanden? Am Anfang wurde nur eine Sündenvergebung gewährt, haben sie geschrieben. Heißt das, die Gläubigen könnten früher, nur einmal, im Laufe ihres Lebens zur hl. Beichte gehen. Wenn dem so ist, wie lange würde das so beibehalten? Wenn das so war, kann man beispielsweise die Entscheidung von Kaiser Konstantin gut nachvollziehen, sich erst … Mehr
alfredus
Kaiser Konstantin ist kein passendes Beispiel, weil er durch die Gebete seiner Mutter Helena, nach dreißig Jahren, vor seinem Tod Christ geworden ist. Das kann kein Beispiel sein.
Plaisch
@Ministrant1961
Du bringst es auf den Punkt. Man konnte nur einmal beichten, und darum hatte es Konstantin auf den letzten Moment aufgeschoben.

Das war sicher ein materieller Fehler der Kirche, deren Sakramentenpastoral auch 1000 Jahre später noch nicht abgesichert war. Darum brauchte es dann das konzil von Trento.

Jesus sagte: Sünden vergeben; aber ER sagte nicht unter welchen Umständen.
Bethlehem 2014
@Plaisch Die Frühkommunion war unter Pius X. keineswegs unumstritten.
Es gab/gibt sicherlich für beide Praktiken Gründe und Gegengründe.
Einer der Gründe, weshalb man die Kommunion erst nach der Firmung spendete, war vom Hl. Paulus genommen: "Milch gab ich Euch, nicht feste Speise, denn ihr konntet sie noch nicht vertragen." (I Cor 3, 1)
Daher der Begriff "Erwachsenenspeise" im Gegensatz zur … Mehr
Bethlehem 2014

Viel schwarzer Humor

Super! DAS ist katholisch!
Protestanten "dürfen" ja nicht lachen...
Bethlehem 2014

Pius XII. mit Grünfink "Hans"

Und ich dachte immer, der Vogel sei "protestantisch" - also: dem Papst von Protestanten geschenkt worden!?!
Bethlehem 2014

Arbeiterpriester zelebriert die Messe in Richtung Volk in den 1940er Jahren

Das war schon damals nix wirklich Neues mehr: schon Luther, mehr noch Thomas Müntzer experimentierte so.
Und: die sog. "Altkatholiken" machten es dann im 19. Jahrhundert auch nciht viel anders.
Es ging den Arbeiterpriestern und den Liturgie-"Experten" nur darum, diese Protestantismen in den katholischen Raum zu bringen!
Bethlehem 2014

Kardinal Robert Sarah mit Baby

Ooohhh! - DAS ist aber ein schönes Bild!!! - DANKE!!!
Bethlehem 2014

Kain und Abel

@viatorem Die FOLGEN der Erbsünden können aber bei verschiedenen Menschen sehr verschieden sein, da ja auch die NATURANLAGEN der Menschen sehr unterschiedlich sind.
Gott allein kann deshalb gerecht richten und hat sich deshalb auch die Rache vorbehalten.

Das gehört nicht zuletzt zu seiner unendlichen Gerechtigkeit.
Außerdem waren auch Kain und Abel durchaus freie Menschen - konnten sich … Mehr
Bethlehem 2014

Kain und Abel

Wenn Gott das Opfer Abels nicht annahm, dann, weil er in dessen Herz entdeckte, daß es nicht wirklich opferwillig war.Sonst hätte Gott das Opfer sicherlich angenommen: egal, worin es bestand.
-
Daß Gott Kain unter seinen Schutz stellte, beweist, daß er nicht will, daß wir Menschen rächen: "MEIN ist die Rache - spricht der Herr!" - heißt es später so oft im Alten Testament.
Bethlehem 2014

Erkenne deinen Charakter. Bist du ein Prahler, streitsüchtig, sanftmütig oder?

Liebe @Eugenia-Sarto! - Danke für den schönen aristotelischen Text, den Sie hier eingestellt haben.
Daran wird mal wieder klar, wie dumm es ist, wenn (moderne?) Theologen behaupten, die griechische Philosophie habe das Christentum "vergiftet"; ähnlich ja auch der bekannteste Herr aus Wittenberg...
Wir Katholiken sehen da allerdings, wie Gott selbst die Heiden auf die Ankunft seines Sohnes vorbe… Mehr
Eugenia-Sarto
Ja genau. Man kann soviel Gutes von den griechischen Philosophen lernen. Ich bewundere Aristoteles mit seiner genauen Analyse. Was könnten auch die heutigen Psychologen alles von ihm lernen!
Bethlehem 2014

Der „Osservatore Romano” hämmert gegen den Zölibat

"Arbeiterpriester" waren Priester, die einem zivilen Beruf nachgingen, kein Brevier beteten, mit Zivilisten zusammenlebten und auch in Zivilkeidung rumliefen; überwiegend in Frankreich. -
Weit über 90% solcher Prieste haben natürlich irgendwann das Priestertum ganz aufgegeben.
Bethlehem 2014

Haben Tiere eine Seele?

Das ist natürlich Unsinn! - Hat denn ein Stein, der ja auch von Gott geschaffen ist, eine Seele?
Die Theologie des Hl. Thomas ist da schon überzeugender, da sie klar differenziert! -
Die Frage, wann denn eine unsterbliche Seele "dazugekommen" ist, ist die Frage nach der Beseelung des Menschen. Schon Michelangelo malte einen erwachsenen Mann, als er die Beseelung Adams malte.
Und: die Griechische … Mehr
Bethlehem 2014

Keine „Verschwörungstheorie”: Das zweite eucharistische Hochgebet wurde im Restaurant hingefetzt

Genau! - Und: das sog. 3. Hochgebet ist nicht das Schlechteste. Es erwähnt den Opfercharakter sogar klarer als der Römische Canon - der deswegen allerdings keineswegs beiseitegeschoben werden sollte. Jeder "vernünftige" Katholik sollte auf dem Standpunkt stehen, daß etwas so Wichtiges wie der Canon (!) nicht zur beliebigen Auswahl des Zelebranten gehören darf! - Es darf zwar verschiedene Canones … Mehr
Bethlehem 2014

Der „Osservatore Romano” hämmert gegen den Zölibat

... siehe "Arbeiterpriester"?!? - Ging schon vor dem letzten Konzil schief...
Ministrant1961
Sehr geehrter @Bethlehem 2014, was versteht man unter einen Arbeiterpriester? Sind das Geistliche, die zusätzlich einen Beruf nachgehen, oder sind das Priester, speziell für die Arbeiterschaft?
Bethlehem 2014
"Arbeiterpriester" waren Priester, die einem zivilen Beruf nachgingen, kein Brevier beteten, mit Zivilisten zusammenlebten und auch in Zivilkeidung rumliefen; überwiegend in Frankreich. -
Weit über 90% solcher Prieste haben natürlich irgendwann das Priestertum ganz aufgegeben.
Bethlehem 2014

Bertone: "Jede Diskussion und jegliches weiteres Bittgesuch haben daher kein Fundament"

Wenn das also nun alles so ist, wie die Gottesmutter gewünscht hat, so frag ich mich, warum sie dann nicht wortgehalten hat??? - Ist die Unbefleckte also tatsächlich wortbrüchig geworden? Hatte sie nicht für den Fall verheißen, wenn man ihrem Wunsch nachkomme, würde Rußland sich bekehren (!) und es würde eine Zeit des Friedens (!) kommen?
Wie ich sehe, sind die meisten Russen immer noch "orthodox… Mehr
Bethlehem 2014

Die Aussage von Erzbischof Lefebvre

Sehr schön, @Eugenia-Sarto, daß SIe diesen Text eingestellt haben.
Sehr schön auch, daß der Erzbischof zwar die Frage aufgeworfen hat, aber auch wußte, daß er sie nicht beantworten muß, weil er sie nicht beantworten kann.
Aber das wollen viele hier wohl nicht hören...
Raffi2211
Nicht ganz.
Er hat sich schon damit beschäftigen.

Nur das diese predigt damals im econe nicht mehr erhältlich ist.
Bei Pius. Warum nur??

Hier zitiert Don Floriano den Erzbischof in der besagten predigt.
Bitte komplett anhören.

Der deutsche Schäfer ringt den schweizer Berhardiner nieder