Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks323
Heilwasser
3

Ist der Gebrauch der Bachblütentherapie unchristlich?

www.maria-domina-animarum.net

Brief 452
Ist der Gebrauch der Bachblütentherapie unchristlich? – über Verleumdung des Apostolates

TOTUS TUUS, MARIA !
Liebe Schwester in Jesus und Maria,
Vielen Dank für Ihren letzten Brief. Eins der darin enthaltenen Themen möchte ich vorwegnehmend bereits beantworten, weil mir jedes Missverständnis unter Seelen in diesem Punkt etwas peinlich ist. Es handelt sich um die Bachblüten.
Nicht alle alternativen Therapien sind gleich wertvoll oder 'spirituell' sicher. Selber 'empfehle' ich daher nur diejenigen, von denen mir mit Sicherheit bekannt ist, dass sie im Sinne Gottes sind. Mir ist mit hundertprozentiger Sicherheit bekannt, dass es durchaus nicht stimmt, dass Dr. Edward Bach etwas mit Satanismus zu tun gehabt hätte. Dr. Bach ist von einer ähnlichen Verleumdungskampagne das Opfer gewesen als es Dr. Samuel Hahnemann, der Gründer der Homöopathie war. Von beiden wurde gesagt, sie wären Mitglieder von glaubenswidrigen Organisationen gewesen, die mit Freumaurerei, Satanismus usw. zu tun hätten. Diese These beruht auf Verdächtigungen und Lügen, und fanden ihre Begründung lediglich im wirtschaftlichen Bereich: Die riesigen Erfolge dieser beiden innovierenden Ärzte waren der Konkurrenz aus dem Bereich der Schulmedizin ein groβer Dorn im Auge. Ehrgeiz, Hochmut und Materialismus haben zusammen die Unterschrift unter diese schweren Anschuldigungen gesetzt, damit diese beiden hervorragenden Ärzte in den Augen des Volkes als gefährlich und gottesfeindlich gelten. In jenen Zeiten kam dies fast einem Todesurteil gleich. Dabei ist von Dr. Bach bekannt, dass er wirklich 'von oben' geführt wurde. Ach, wie bekannt ist doch diese Strategie Satans, wenn es gilt, alles wahrhaftig Himmlische zu verleumden und als unglaubwürdig darzustellen.
Ich kenne die Bachblüten seit vielen Jahren und habe selber ausgezeichnete Ergebnisse damit bezeugen dürfen. Ich werde selber allerdings nicht besser oder schlechter davon, ob eine Methode oder ein Gründer einer Methode spirituell in Ordnung ist oder nicht. Somit verkündige ich auch in dieser Beziehung nur die Thesen, die mich von Maria gelehrt werden. Sie hat mir versichert, dass die Homöopathie ebenso wie die Bachblütentherapie für Gott vollkommen und ganz in Ordnung sind, ohne den geringsten Zweifel. Die Seelen müssen sich auβerdem auch darüber im Klaren sein, dass die Tatsache, dass ein Gründer einer Heilmethode vielleicht (es werden diesbezüglich auch viele schamlose Lügen verbreitet, ich betone dies!) irgendeine These unterstützt hat, die nicht dem christlichen Glauben entspricht, nicht unbedingt heiβt, dass sein Heilwissen notwendigerweise befleckt wäre. Die Gottesmutter wies mich immer darauf hin, das eine schlieβe nicht unbedingt das andere aus, es komme hauptsächlich darauf an, wie der Benutzer mit allem umgeht: Man könnte z.B. unter Umständen ayurvedische Heilmittel mit Erfolg benutzen ohne der geringsten Spur von hinduistischem Glauben anzuhängen. Ich schreibe nur was, um dasjenige zu illustrieren, was ich meine...
Mir tut es auβerordentlich Leid wenn Seelen aufgrund von Aussagen, die von Maria inspiriert sind, ich kann dies nicht genügend betonen, plötzlich sämtliche Belehrungen des Apostolates in Frage stellen, weil sie meinen, die betreffenden Aussagen seien nicht mit wahrem Christentum vereinbar und deshalb könne man der Seele, die sie schreibt, nicht als Kanal vom Himmel vertrauen. Wieso meinen sie das? Durchwegs weil sie einst Lügenkampagnen Glauben geschenkt haben, ähnlich wie sie die Ärzte Hahnemann und Bach auch erlebt haben. Solche Kampagnen sind halt sehr listig ausgeklügelt. Ich weiβ, dies ist die beliebte Strategie Satans um dasjenige, was ihm gefährlich ist, in den Seelen unwirksam zu machen. Glauben Sie mir, er versucht genau dasselbe mit unserem Apostolat. Leider gibt es Seelen, die sich ihm (dem Bösen) gerne hingeben um solche Lügen und Verleumdungen 'glaubhaft' darzustellen und dadurch einem Werk, das tatsächlich vom Himmel kommt, einen schlechten Namen anzuhängen. Maria sagt niemals nur so etwas, sie belegt jedes Wort mit reiner Himmlischer Argumentation. Genau deshalb ist die Wissenschaft des Göttlichen Lebens ein so schlüssiges System. Nur... Wenn eine Seele diesen Worten nicht glauben will, so hilft es sogar nicht wenn der Ewige Vater Selber sie dieser Seele persönlich von Angesicht zu Angesicht mitteilen würde.
Ich hoffe, liebe Schwester, dass ich Ihnen etwas Ruhe und Geborgenheit habe schenken dürfen. Eins nur kann ich Ihnen feierlich versprechen: Sie werden in diesem Apostolat keine einzige Unwahrheit vorfinden. Sollte es in den Schriften (in gleich welchen, ob Belehrungen, Briefen usw...) dieses Apostolates auch nur die geringste Lüge geben, so wäre ich keine Dienerin der Himmelskönigin mehr, sondern der Finsternis. Dies würde mithin meine Verdammnis bedeuten, denn als Berufene der Gottesmutter kann ich mir keine Lüge leisten. Ich könnte es übrigens nie im Leben mit meiner Liebe zu Gott, zu Maria und zu den Seelen in Übereinstimmung bringen, auch nur die geringste Unwahrheit zu verbreiten.
In Liebe, und zu Diensten der Herrin aller Seelen,
Myriam

Zweihundert
@Aquila

klar, wenn man anzweifeln will, findet man immer was!
Heilwasser
... Eben. Der Unwille macht auch vor der Wahrheit nicht Halt. Jesus hat jedem einen freien Willen gegeben und den tastet Er nicht an, doch seine Wahrheit bleibt Wahrheit.