Carlus
1153.4K
Galahad
Gottes Segen und reichliche Berufungen für die ehrwürdigen Schwestern FSSPX. 🙏 😇 🙏 😇 🙏
Carlus
Ihr ohne ausreichende Kenntnis und Erfahrung im Umgang mit Menschen, habt nicht nicht gemerkt,
in meinem letzten Beitrag habe ich mitgeteilt, daß eine weitere Kommentierung zu unterbleiben hat. Als Eigentümer dieser Seite habe ich dazu das Recht.
Hätten Sie Anstand, dann hätten Sie diesem Wunsch entsprochen.
Die Aussprache ist auf dieser Seite beendet. ob Sie das wollen oder nicht. Hier findet …More
Ihr ohne ausreichende Kenntnis und Erfahrung im Umgang mit Menschen, habt nicht nicht gemerkt,
in meinem letzten Beitrag habe ich mitgeteilt, daß eine weitere Kommentierung zu unterbleiben hat. Als Eigentümer dieser Seite habe ich dazu das Recht.
Hätten Sie Anstand, dann hätten Sie diesem Wunsch entsprochen.

Die Aussprache ist auf dieser Seite beendet. ob Sie das wollen oder nicht. Hier findet keine Aussprache mehr statt. Nur jeder weitere Besucher soll beim Besuch von Beginn an erkennen ,wo die minderbegabten User sich befinden. Jeder Beitrag wird gelöscht, der User-Name bleibt jedoch erhalten viel Freude bei Ihrem Verhalten
Alle weiteren Beiträge werden ohne Kommentar gelöscht. 😡 das ist das letzte Wort, sucht Euch eine andere Weide. Es gibt im Netz viele Weiden wo arme Hirsche nach Grünfutter suchen.

Diese Seite ist offiziell ab sofort geschlossen!
Carlus
zu @ cuppucino
Der wahre katholische Glaube hat drei feststehende Säulen, dies ist seit Jahrhunderten als die wahre katholische Glaubenslehre festgeschrieben:
1. Säule;
Die Tradition der einen, heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche;
2. Säule;
die von Gott durch das göttliche Wort geoffenbarten Mitteilungen;
a. im AT, an die Propheten, Psalmisten usw., und
b. im NT, durch die Menschwerdung …More
zu @ cuppucino

Der wahre katholische Glaube hat drei feststehende Säulen, dies ist seit Jahrhunderten als die wahre katholische Glaubenslehre festgeschrieben:

1. Säule;
Die Tradition der einen, heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche;

2. Säule;
die von Gott durch das göttliche Wort geoffenbarten Mitteilungen;
a. im AT, an die Propheten, Psalmisten usw., und
b. im NT, durch die Menschwerdung des göttlichen Wortes, sein Zeugnis und wahrheitliche Lebensführung gemäß den im AT festgehaltenen Offenbarungen, dieses Zeugnis ist im NT veröffentlicht.
Die Niederschrift der gesamten Offenbarung wurde nach Lehre der Kirche ist unter Führung des Heiligen Geistes geschehen.
Jede theologische Veränderung die in der Tradition der Kirche und in der Heiligen Schrift (AT/NT) kein Fundament nachweisen kann ist nicht vom Heiligen Geist, der nach der Zusage Christi die Kirche immer mehr in die Wahrheit einführen wird.

3. Säule;
die Dogmatik der Kirche, In der Dogmatik der Kirche wird all das was nach der Tradition und gemäß der Heiligen Schrift als zu glauben notwendig erklärt wurde und in der Kirche immer geglaubt wurde, feierlich zum Glaubensgut der Kirche erklärt.
Wer sich weigert, diese erklärten Glaubensinhalte anzunehmen und zu glauben kann nach dem katholischen, Kirchenrecht kein Katholik. sein.

Die Piusbruderschaft hat nachweislich gegen keine der 3 Säulen verstoßen. Die Piusbruderschaft setzt sich pastoral und in der Verkündigung für diese 3. Säulen ein.

Nun bitte ich alle Teilnehmer, die welche die Katholischen Grundsätze ohne Abstriche annehmen und auch jene, die mit den katholischen Grundsätzen ihre Schwierigkeiten haben von weiteren Kommentierungen abzusehen, es wird jetzt schon länger nur mit Gewalt versucht, alle was katholisch ist mit unterschiedlich Formen der "NLP"-Technik zu bekämpfen.
cuppucino
@Leo Laemmlein
Ich werde nicht anfangen Anreden an sie groß zu schreiben, sie wußten schon wie ich es meinte. Anredenübertreibung ist irdische Wichtigtuerei und Nachfragen kann man eh nicht genug.
Woher wollen sie denn wissen das die Piusschwestern den wahren kath. Glauben aus ganzem Herzen angenommen haben? Zum einen wissen sie doch garnicht was der wahre kath. Glaube bis in letzte ist und zum …More
@Leo Laemmlein
Ich werde nicht anfangen Anreden an sie groß zu schreiben, sie wußten schon wie ich es meinte. Anredenübertreibung ist irdische Wichtigtuerei und Nachfragen kann man eh nicht genug.
Woher wollen sie denn wissen das die Piusschwestern den wahren kath. Glauben aus ganzem Herzen angenommen haben? Zum einen wissen sie doch garnicht was der wahre kath. Glaube bis in letzte ist und zum anderen kennen sie garnicht jede einzelne Schwester mit ihren persönlichen Herzenseinstellungen. Sie, Herr Laemmlein, maßen sich an zu wissen wer den wahren kath. Glauben hat und wer nicht, grenzen dabei das Oberhaupt der Katholiken aus und sind selber keine katholische Autorität. Sie meinen zu wissen wie man die hl. Schriften richtig versteht und grenzen aufgrund ihres gnadenlos richtigen Schriftverstännis 23970000 Katholiken allein in Deutschland vom katholischsein aus. Ich vermute mal, von den 30.000 verbleibenden Katholiken in Deutschland würden sie immer noch 70-80% maßregeln, wenn sie es dürften.
Ich bin überzeugt, dass ich von den Schwestern und von ihnen noch etwas lernen kann, aber anders herum genauso und einiges sollte ich von ihren Weisheiten auch ganz verwerfen.
Bonifatius-Franz
Cuppucino, das hat Leo L. gar nicht gesagt. Er hat nur die Bedingungen für richtiges Verstehen der Schrift herausgearbeitet!
cuppucino
@Leo Laemmlein
Dann frage ich anders, warum sollten sie die hl. Schriften besser verstehen als ich?
Leo Laemmlein
cuppucino 4.8.2013 16:09:28
<<Warum sollte ich denn fleischlich lesen und sie nicht?>>
Bedingungen für geistliche Schriftlesung habe ich ja im allgemeinen erwähnt (ohne dabei auf Ihre oder meine Person abzuheben).
Nochmal, präzisiert und erweitert:
geistliche Schriftlesung ist Gebet, besonders als Hören auf den Herrn
Mittel zur Betrachtung, sowie Grundlage des geistlichen Lebens und der Anbetung …More
cuppucino 4.8.2013 16:09:28

<<Warum sollte ich denn fleischlich lesen und sie nicht?>>

Bedingungen für geistliche Schriftlesung habe ich ja im allgemeinen erwähnt (ohne dabei auf Ihre oder meine Person abzuheben).
Nochmal, präzisiert und erweitert:
geistliche Schriftlesung ist Gebet, besonders als Hören auf den Herrn
Mittel zur Betrachtung, sowie Grundlage des geistlichen Lebens und der Anbetung im Geist und in der Wahrheit
Reinheit des Herzens und makelloses Leben
im Geist der Kirche: im wahren katholischen Glauben und in Übereinstimmung mit der traditionellen katholischen Schriftauslegung
in Einfalt, Demut, Liebe
aufmerksam und gesammelt, betrachtend, mit dem Verstand und dem Herzen den wörtlichen und vollständigen Sinn erfassend
die Lieblichkeit und Anmut des Wortes genießend, in Lobpreisung, Danksagung, Fürbitte und Reue
kontemplativ, die Weisheit Gottes erfassend
cuppucino
@Leo Laemmlein
Warum sollte ich denn fleischlich lesen und sie nicht?
Krabat
Ich versteh kein Wort mehr. 🤒
Leo Laemmlein
Bonifatius-Franz
🤗
So, ich geh mal "außer Linie".More
Bonifatius-Franz
🤗

So, ich geh mal "außer Linie".
Bonifatius-Franz
Leo Lämmlein, vielen Dank. Eine schöne Erklärung dafür, dass man die Schrift nicht ohne die Weisheit der Kirche lesen sollte.
Leo Laemmlein
Bonifatius-Franz
Der Satz ist von Johannes Cassian. Ich habe ihn frei aus dem Gedächtnis zitiert.
Ich habe das Zitat jetzt herausgesucht. Es lautet genau:
"Die Schrift wird von jedem erfasst nach seiner eigenen Neigung, in der er sich befindet. Den Sinnlichen wird sie irdisch, den Geistigen göttlich erscheinen."
Bonifatius-Franz
"Der fleischliche Mensch missversteht die Schrift fleischlich". Wer heute die ZDF-Messe oder die Domradio-Messe gesehen hat und die Schriftauslegungen zum heutigen Tagesevangelium angehört hat, versteht, was Leo Lämmlein damit meint. Der Schatz, von dem im Tagesevangelium die Rede ist, ist der Glaube. Dass das in der Konzilsgemeinschaft nicht erkannt wird, stimmt mit der totalen Missionsverweigerung …More
"Der fleischliche Mensch missversteht die Schrift fleischlich". Wer heute die ZDF-Messe oder die Domradio-Messe gesehen hat und die Schriftauslegungen zum heutigen Tagesevangelium angehört hat, versteht, was Leo Lämmlein damit meint. Der Schatz, von dem im Tagesevangelium die Rede ist, ist der Glaube. Dass das in der Konzilsgemeinschaft nicht erkannt wird, stimmt mit der totalen Missionsverweigerung und der totalen Sozialdemokratisierung dieser Religionsgemeinschaft überein.
Leo Laemmlein
cuppucino 4.8.2013 14:42:32
<<Die hl. Schriften müssen mit dem Herzen gelesen werden und nicht mit dem Rohrstock abgearbeitet werden.>>
Die Heiligen Schriften müssen mit einem von Sünde und Leidenschaft gereinigten Herzen und einem vom Glauben erleuchteten Verstand gelesen werden, und zwar in Übereinstimmung mit der Tradition der Kirche und der Auslegung durch das katholische Lehramt.
Der fleischliche …More
cuppucino 4.8.2013 14:42:32

<<Die hl. Schriften müssen mit dem Herzen gelesen werden und nicht mit dem Rohrstock abgearbeitet werden.>>

Die Heiligen Schriften müssen mit einem von Sünde und Leidenschaft gereinigten Herzen und einem vom Glauben erleuchteten Verstand gelesen werden, und zwar in Übereinstimmung mit der Tradition der Kirche und der Auslegung durch das katholische Lehramt.
Der fleischliche Mensch (miss)versteht die Heilige Schrift fleischlich, der geistliche Mensch versteht sie geistlich.
Leo Laemmlein
cuppucino
Ich rede nicht von vielen möglichen Offenbarungen, sondern von der geschichtlich wirklich ergangenen Offenbarung Gottes.
cuppucino
@ Bopnifatius-Franz
Die hl. Schriften müssen mit dem Herzen gelesen werden und nicht mit dem Rohrstock abgearbeitet werden.
@Leo Laemmlein
von welcher der vielen Offenbarungsmöglichkeiten die Gott hat reden sie jetzt?More
@ Bopnifatius-Franz
Die hl. Schriften müssen mit dem Herzen gelesen werden und nicht mit dem Rohrstock abgearbeitet werden.

@Leo Laemmlein
von welcher der vielen Offenbarungsmöglichkeiten die Gott hat reden sie jetzt?
Leo Laemmlein
@cuppucino
Um Gottes Offenbarung anzunehmen, muss man sie als Höchstwert in seinem Herzen erkennen und ihr die gehorsame Zustimmung des Verstandes geben.
Das einzige, was letzlich den Menschen an der Erkenntnis und Anerkennung Gottes und seiner Offenbarung hindert, ist die Sünde.
Bonifatius-Franz
Cuppucino, "Der Buchstabe tötet, ...". Schön, aber wozu dann eine Heilige Schrift, eine schriftlich verfasste Tradition, ein sich schriftlich äußerndes Lehramt, schriftlich fixierte Missale und Sakramentale? Wenn der wahe Glaube, der ein Lehrglaube ist, soweit hinter den Geist zurücktreten muss, warum soll man dann seine Religion nicht komplett selbst aussuchen. Vielleicht finden viele dann zu …More
Cuppucino, "Der Buchstabe tötet, ...". Schön, aber wozu dann eine Heilige Schrift, eine schriftlich verfasste Tradition, ein sich schriftlich äußerndes Lehramt, schriftlich fixierte Missale und Sakramentale? Wenn der wahe Glaube, der ein Lehrglaube ist, soweit hinter den Geist zurücktreten muss, warum soll man dann seine Religion nicht komplett selbst aussuchen. Vielleicht finden viele dann zu einer Hedonismus-Religion ...
Leo Laemmlein
@singular
Dass es in Deutschland etwa 30.000 Katholiken gibt, die den katholischen Glauben voll annehmen und regelmäßig die Sakramente empfangen, ist eine (inoffizielle) Schätzung von Priestern der Päpstlichen Personalprälatur Opus Dei.