elisabethvonthüringen
Die Taten der Unzucht pflegen psychologisch größte Verwüstungen anzurichten. Der heilige Hieronymus
hat einmal geschrieben von der geschlechtlichen Begierde: „Usu crescit, numquam satiatur

– Sie wächst durch den Gebrauch, und sie wird niemals satt! Wie richtig hat Hieronymus beobachtet!
Dieser Trieb ist tatsächlich im wahren Sinne unersättlich, und der Mensch, der ihm nachgibt,
der ihn nicht …More
Die Taten der Unzucht pflegen psychologisch größte Verwüstungen anzurichten. Der heilige Hieronymus
hat einmal geschrieben von der geschlechtlichen Begierde: „Usu crescit, numquam satiatur

– Sie wächst durch den Gebrauch, und sie wird niemals satt! Wie richtig hat Hieronymus beobachtet!
Dieser Trieb ist tatsächlich im wahren Sinne unersättlich, und der Mensch, der ihm nachgibt,
der ihn nicht beherrscht, der wird verschlungen wie von einem Strudel. In der echten Sage vom
Tannhäuser, nicht in der von Richard Wagner verfälschten, ist der Held der Sage, also Tannhäuser,
festgehalten im Zauberberg, im Hörselberg bei Frau Venus, und er spürt diese furchtbare Zerrissenheit,
das Hingezerrtsein zum Bösen und das Wissen um das Gute. Er kann sich nicht lösen, und
Frau Venus läßt ihn auch nicht fliehen. Erst als er die reinste der Jungfrauen anruft, Maria, da
gelingt es ihm, sich von dem Zauber dieses Hörselberges zu befreien. „Usu crescit, numquam satiatur.“
Der Trieb, dem man nachgibt, verlangt immer stärkere Dosen, und von einfacher Unzucht
kommt man zu qualifizierter, ja bis hin zu Sünden wider die Natur. Soeben hat der oberste Wächter
des Papstes über die Glaubens- und Sittenlehre, der Kardinal Ratzinger, eine Instruktion über oder
besser gegen die Homosexualität herausgegeben. Das Laster der gleichgeschlichen Verbindung ist
wider die Natur.
Der Mensch ist erfinderisch im Dienste dieser Laster
Emmanuel M.
hans03: Nicht vom katholischen Glauben, sondern von Selbstgerechtigkeit und Heuchelei!
hans03
Emmanuel: Wie kann man Ihre Äußerung anders deuten, als dass Sie sich von dem katholischen Glauben distanzieren:

"Vielleicht müssen Sie sich fragen lassen, ob die katholische Sicht auch die Sicht Jesu ist."
alfons maria stickler
wenn "katholisch" eben nicht mehr gleich christlich ist,... 🤨

Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre... ☕
Emmanuel M.
a.t.m.: Aha man nennt sich jetzt also nur noch christlich...

Was sollte denn wohl über Christus stehen?... etwa katholisch?
🤨
Iosephus Venator
Es gibt Leute, die werfen der Kirche eine widernatürliche Leib- und Sexualfeindlichkeit vor, eine veraltete, ja mittelalterlichen Moral, die selbstverständlich abgeschafft werden müsse.
Das ist natürlich kompletter Unsinn: Die Kirche ist weder leib- noch sexualfeindlich, sie ordnet beides nur der göttlichen Ordnung unter und gibt unserer Sexualität erst die Würde, die ihr zukommt. Ich wage sogar…More
Es gibt Leute, die werfen der Kirche eine widernatürliche Leib- und Sexualfeindlichkeit vor, eine veraltete, ja mittelalterlichen Moral, die selbstverständlich abgeschafft werden müsse.
Das ist natürlich kompletter Unsinn: Die Kirche ist weder leib- noch sexualfeindlich, sie ordnet beides nur der göttlichen Ordnung unter und gibt unserer Sexualität erst die Würde, die ihr zukommt. Ich wage sogar zu behaupten, dass die Kirche über die Geschlechtlichkeit des Menschen in Wirklichkeit eine viel höhere Meinung hat als der moderne Zeitgeist, der im Menschen allzu häufig nur noch das triebhafte Tier zu entdecken vermag.
Der von mir verehrte C.S. Lewis schreibt:
"Man wird Sie beschuldigen, Sie hätten ein puritanisches Vorurteil gegen Sex; Sie betrachten es als etwas Unanständiges, Anstößiges. Ich weise diesen Vorwurf zurück. Venus, du Gischt-Geborene ... strahlende Aphrodite ... Göttin von Zypern ... niemals ist mir ein Sterbenswörtchen gegen dich über die Lippen gekommen."
Die Liebe zwischen Mann und Frau ist in der Tat etwas Wunderbares. Sie soll uns ein Abbild der göttlichen Liebe sein. Doch je herrlicher eine Sache in ihrer Vollkommenheit, desto grässlicher ist sie in ihrer Verderbtheit. Seien wir also auf der Hut vor den Einflüsterungen des Fürsten dieser Welt.
🙏

Non praevalebunt...
a.t.m
Und ja es stimmt. Deus caritas est, und diese Liebe ist wunderbar, ich würde aber jeden empfehlen nicht nur diesen einen Satzt ständig heranzuziehen, um gegen die gesamte Lehre der HRKK zu verstoßen (Glaubenswahrheiten, Gesetze, den heiligen Willen Gottes unseres Herrn der geschrieben steht in der heiligen Bibel , und besoders damit jemand einen Grund hat um Sündigen zu können, nach dem Motto …More
Und ja es stimmt. Deus caritas est, und diese Liebe ist wunderbar, ich würde aber jeden empfehlen nicht nur diesen einen Satzt ständig heranzuziehen, um gegen die gesamte Lehre der HRKK zu verstoßen (Glaubenswahrheiten, Gesetze, den heiligen Willen Gottes unseres Herrn der geschrieben steht in der heiligen Bibel , und besoders damit jemand einen Grund hat um Sündigen zu können, nach dem Motto alles ist erlaubt Gott ist die Liebe, und er wird mir ja so und so aller verzeihen). Es ist empfiehlt sich daher, den gesamten Absatz durchzulesen. 🙏 🙏

Gott zum Guß, bis morgen
a.t.m
Aha man nennt sich jetzt also nur noch christlich, damit die antikirchliche Hetze die ständig betrieben wird, auch noch in ein mildes Licht gerückt wird. Gute ausrede um ja nicht an den Willen Gottes unseres Herrn glauben zu müßen der geschrieben steht in der heiligen Bibel. 😡 😡 🤬 🤬
Emmanuel M.
hans03: Wenn ich Ihrer Meinung nach nicht katholisch bin, dann versuche ich zumindest christlich zu sein. Und wenn "katholisch" eben nicht mehr gleich christlich ist, dann bin ich eben nicht katholisch.

Ansonsten möchte ich auch lieber im Takt der Liebe gehen, als mit der Zeit.
Deus caritas est!
elisabethvonthüringen
Gute Idee, Morgenstern...vielleicht wacht dann die Kirche auf und schafft auch eine Lobby für Ehepaare und Großeltern...hihi... 😀
Morgenstern
Liebe Elisabeth!

"ich bin noch nie mit meinem Mann nackig und grölend durch die straßen gelatscht, Transparent schwingend..."

Vielleicht versuchen sie es einmal. So nach dem Motto:
"Senioren-Woodstock in Osttirol"

Wäre mal was Neues im Heiligen Land Tirol!

👏 😀
elisabethvonthüringen
@Morgenstern
Missglückt gelebte Formen von Sexualität gibt es ja auch im Hetero - Bereich und ist keinesfalls nur im Homo - Bereich zu finden

Guter Morgenstern...ich bin noch nie mit meinem Mann nackig und grölend durch die straßen gelatscht, Transparent schwingend...dass unser zwei schon 37 Jahre verheiratet sind... 😁
Morgenstern
Zum Thema: "mea culpa" fast schon bestätigt

Aus einer Argenturmeldung:

Kardinal Levada wäre nach eigenen Worten «nicht überrascht», wenn es im Zuge des Missbrauchsskandals zu weiteren Amtsverzichten von Bischöfen käme. Man könne aber keine Voraussagen treffen. Zugleich ermutigte er die Bischöfe weltweit, «konkrete Schritte zu tun und die Dinge auf den Tisch zu bringen».

Dazu lese ich, dass …More
Zum Thema: "mea culpa" fast schon bestätigt

Aus einer Argenturmeldung:

Kardinal Levada wäre nach eigenen Worten «nicht überrascht», wenn es im Zuge des Missbrauchsskandals zu weiteren Amtsverzichten von Bischöfen käme. Man könne aber keine Voraussagen treffen. Zugleich ermutigte er die Bischöfe weltweit, «konkrete Schritte zu tun und die Dinge auf den Tisch zu bringen».

Dazu lese ich, dass Bischof Fischer (Feldkirch), dem Prügelvorwürfe gemacht werden, heute mit dem Papst gesprochen hat .....

vorarlberg.orf.at/stories/439271
hans03
Emmanuell braucht auch ncht auf meine Frage zu antworten, wenn ihm dies peinlich ist. Er soll hier nicht an den Pranger gestellt sondern zum Nachdenken angeregt werden.

Genau darum geht es schließlich ja: Nicht Geschlechtlichkeit ist wichtig. Sie ist nur ein irdisches Phänomen. Der Bibel gemäß hat Gott dazu Mann und Frau füreinander geschaffen. Im ewigen Leben wird die Liebe übernatürlich und …More
Emmanuell braucht auch ncht auf meine Frage zu antworten, wenn ihm dies peinlich ist. Er soll hier nicht an den Pranger gestellt sondern zum Nachdenken angeregt werden.

Genau darum geht es schließlich ja: Nicht Geschlechtlichkeit ist wichtig. Sie ist nur ein irdisches Phänomen. Der Bibel gemäß hat Gott dazu Mann und Frau füreinander geschaffen. Im ewigen Leben wird die Liebe übernatürlich und ganz reiner Natur sein. In unserem irdischen Leben sind wir aufgerufen, uns darauf vorzubereiten und in unserer Reinheit unserer Gedanken und Taten zu üben, damit Gottes Liebe uns immer mehr durchdringt. Hierzu ist unser Wille, Gottes Willen zu folgen, und die daraus resultierende Übung in der Selbstbeherrschung in unserem Leben ganz wichtig.
Iosephus Venator
Sehr richtig, lieber Morgenstern: Deus caritas est.
Wir müssen nur aufpassen, dass wir caritas nicht mit voluptas verwechseln.
🤗
Morgenstern
Lieber Josephus!

Die Kirche sollte nicht mit der Zeit gehen, sonder im Takt der Liebe gehen. Denn: Deus caritas est!
hans03
Emmanuel, aus Ihrer Äußerung schließe ich, dass Sie nicht katholisch sind.

Deshalb noch dies: Auch in der Bibel Homosexualität nicht vorgesehen. Dies werden Sie doch nicht bestreiten? a.t.m. hat zu Recht jau auf Römer. 1, 21- 32 verwiesen. Da wird Sexualität zwischen Männern klar als Unzucht bezeichnet.

Was Sie allerdings mit dieser Bemerkung meinen, kann ich nicht nachvolziehen
"Wohin "Selbst…More
Emmanuel, aus Ihrer Äußerung schließe ich, dass Sie nicht katholisch sind.

Deshalb noch dies: Auch in der Bibel Homosexualität nicht vorgesehen. Dies werden Sie doch nicht bestreiten? a.t.m. hat zu Recht jau auf Römer. 1, 21- 32 verwiesen. Da wird Sexualität zwischen Männern klar als Unzucht bezeichnet.

Was Sie allerdings mit dieser Bemerkung meinen, kann ich nicht nachvolziehen
"Wohin "Selbstbeherrschung und freier Wille" führen, können wir ja seit Wochen in den Medien lesen, hören und sehen."

Wir sind alle fehlerhafte "sündige" Menschen. Gerade deshalb ist Selbstbeherrschung immer wieder eine neue Herausforderung, ohne die wir nicht im geistigen Leben wachsen können. Selbstbeherrschung ist eine Voraussetzung für die Entfaltung jeglicher menschlicher Kultur.

Wir Katholiken glauben, dass die katholische Kirche direkt in der Nachfolge Jesu steht. Wir glauben, dass Jesus das Haupt des "mystischen Leibes", der heiligen katholischen Kirche, ist und sie führt.
Iosephus Venator
"Wer fordert, dass die Kirche mit der Zeit geht, wünscht sich insgeheim, dass die Kirche mit der Zeit geht."
Zitat sinngemäß nach Tradiwaberl. Scheint mir gut zu der hier geführten Diskussion zu passen.
😁

Non praevalebunt...
Morgenstern
Liebe Monika!

Auch ein Katechismus muss weiterentwickelt werden, wenn die Kirche durch Nachdenken und Gebet zu einer tieferen und umfassenderen Sicht von der Liebe kommen sollte.

Das Wachsen in der Liebe ist das Maß für jeden Katechismus.
a.t.m
Emanuel.ja sie haben recht es ist der freie Wille der es uns erlaubt. das wir uns aus freien Stücken für oder gegen Gott dem Herrn entscheiden. Gott der Herr will das wir ihm aus freien Willen unseren Glauben, unsere Hoffnung und unsere Liebe schenken, denn würde Gott der Herr uns diesen freien Willen nehmen wären wir nicht mehr nahc seinen Ebenbilde erschaffen und nur mehr Sklaven wie einige …More
Emanuel.ja sie haben recht es ist der freie Wille der es uns erlaubt. das wir uns aus freien Stücken für oder gegen Gott dem Herrn entscheiden. Gott der Herr will das wir ihm aus freien Willen unseren Glauben, unsere Hoffnung und unsere Liebe schenken, denn würde Gott der Herr uns diesen freien Willen nehmen wären wir nicht mehr nahc seinen Ebenbilde erschaffen und nur mehr Sklaven wie einige wenige Menschen die ihre sexuelle Selbstbeherrschung verloren haben und der Sünde verfallen sind, und die sich an Kindern sexuell vergangen haben, diese haben sich gegen Gott dem Herrn entschieden, und somit ein Opfer der Homolobby und Satans geworden sind.
Die sicht der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche, kann nur die Sicht vom fleischgewordenen Gott dem Herrn Jesus Christus sein, wurde sie doch selbst von ihm gegründet. Also etwas mehr Glaubenswissen hätte ich schon von ihnen erwartet!! Nochmals die Früchte der sexuellen Unzucht. Römer. 1, 21- 32

Denn sie haben Gott erkannt, ihn aber nicht als Gott verehrt und ihm nicht gedankt. Sie verfielen in ihrem Denken der Nichtigkeit, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert. Sie behaupteten Weise zu sein, und wurden zu Toren. Sie vertauschten die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes mit Bildern, die einen vergänglichen Menschen und fliegende, vierfüßige und kriechende Tiere darstellen. Darum lieferte Gott sie durch die Begierden ihres Herzens der Unreinheit aus, so dass sie ihren Leib durch ihr eigenes Tun entehren. Sie vertauschten die Wahrheit Gottes mit der Lüge, sie beteten das Geschöpf an und verehrten es anstelle des Schöpfers – gepriesen ist es er in Ewigkeit. Amen. Darum lieferte Gott sie entehrenden Leidenschaften aus: Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Verkehr mit dem widernatürlichen; ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau auf und entbrannten in Begierde zueinander; Männer trieben mit Männern Unzucht und erhielten den ihnen gebührenden Lohn für ihre Verirrung. Und da sie sich weigerten, Gott anzuerkennen, lieferte Gott sie einen verworfenen Denken aus so das sie tun, was sich nicht gehört: sie sind voll Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier und Bosheit, voll Neid, Mord, Streit, List und Tücke, sie verleumden und treiben üble Nachrede, sie hassen Gott , sind überheblich, hochmütig und prahlerisch, erfinderisch im Bösen und ungehorsam gegen die Eltern, sie sind unverständig und haltlos, ohne Liebe und Erbarmen. Sie erkennen dass Gottes Rechtsordnung bestimmt: wer so handelt verdient den Tod. Trotzdem tun sie es nicht nur selber, sondern stimmen bereitwillig auch denen zu, die so handeln.

und sie haben noch immer nicht die Frage von Hans 03 beantwortet.