de.news
21.3K

Konzilszusammenbruch: Top Zwölf - eine Ausnahme

Davids-Ruminations-Blogspot.com (18. April) veröffentlichte Grafiken über den derzeitigen Zusammenbruch der Orden in der Novus-Ordo-Kirche nach dem gescheiterten Zweiten Vatikanum. Die Zahlen in Klammern geben das Allzeithoch an:

1. Jesuiten (1966: 36.038) - minus 59%
2. Franziskaner (1963: 27.136), minus 54%
3. Salesianer (1966: 22.626) - minus 37%
4. Kapuziner (1963: 15.849) - minus 35%
5. Benediktiner (1963: 12.131) - minus 45%
6. Dominikaner (1963: 10150) - minus 46%
7. Redemptoristen (1963: 9.450) - minus 49,5%
8. Gesellschaft des Göttlichen Wortes (1963: 5680) und 2021: 5965
9. Oblaten der Unbefleckten Jungfrau Maria (1967: 7.875) - minus 53%
10. Vinzentiner (1967: 6.284) minus 49,5%
11. Konventuale O.F.M. (1967: 4.778) - minus 17%
12. Unbeschuhte Karmeliten (1959: 4.236), minus 6%

Nimmt man die 12 Spitzenreiter zusammen, so war der Höchststand 1966 (160.926), minus 44%.

#newsYdwzjpniwp

Vates
Ohne Kommentar....... .
Carlus
Mich würde interessieren wie hoch der weltweite Einbruch bei den Spiritanern ist, für den Fall es kann mir jemand die Mitteilung geben.