Clicks1.5K
Österreicher
43

Ungültige Weihe?

Kennt hier jemand einen P. Robert aus der Nähe von Bamberg, der anscheinend ungültig zum Priester geweiht wurde? Stationiert sei er in Oberösterreich privat in einer Hauskapelle...
SvataHora
Schon wieder ein Jahr her: habe diesen thread nochmals gelesen. Schade, dass soviele Ungereimtheiten und Kontroversen rund um das Anderlfest entstanden sind. Die Hölle freut sich; und die Feinde in der Konzilskirche lachen sich kaputt über diese "paar übriggebliebenen Spinner". - Gestern war wieder der 12. Juli. Demnach dürfte ja am Sonntag, dem 18.7., wieder das Anderlfest sein. Oder war es …More
Schon wieder ein Jahr her: habe diesen thread nochmals gelesen. Schade, dass soviele Ungereimtheiten und Kontroversen rund um das Anderlfest entstanden sind. Die Hölle freut sich; und die Feinde in der Konzilskirche lachen sich kaputt über diese "paar übriggebliebenen Spinner". - Gestern war wieder der 12. Juli. Demnach dürfte ja am Sonntag, dem 18.7., wieder das Anderlfest sein. Oder war es etwa schon am Sontag, dem 11.7. ?
@Österreicher - Wissen Sie etwas Aktuelles?
Österreicher
@SvataHora Es wird am 18.7. stattfinden.
SvataHora
Danke.
SvataHora
Die Verehrung des sel. Andreas ist und bleibt ein Teil meines geistlichen Lebens. Auch der sel. Simon von Trient gehört zu meinen Fürbittern. Diese Märtyrerknaben wurden in einer Zeit verehrt, wo die katholische Kirche in Tirol noch gesund war. Durch diese Verehrung stehe/n ich/wir ganz in dieser wunderbaren Tradition.
SvataHora
Am allermeisten bezweifle ich jedoch die neugläubigen, nachkonziliaren "Weihen"! Es kann sich nicht einfach jeder dahergelaufene, kurz vorher vom "Diözesanbischof" "frischgeweihte Priester" an den Altar stellen und tridentinisch "zelebrieren". - Vor 13 Jahren kam ein neuer, erst kürzlich "geweihter" Kaplan in unsere Nachbarstadt und begann im Schatten von 7.7.7 sofort mit den "tridentischen …More
Am allermeisten bezweifle ich jedoch die neugläubigen, nachkonziliaren "Weihen"! Es kann sich nicht einfach jeder dahergelaufene, kurz vorher vom "Diözesanbischof" "frischgeweihte Priester" an den Altar stellen und tridentinisch "zelebrieren". - Vor 13 Jahren kam ein neuer, erst kürzlich "geweihter" Kaplan in unsere Nachbarstadt und begann im Schatten von 7.7.7 sofort mit den "tridentischen Messen, weil ihm von Gläubigen die Türe eingerannt wurde, sobald er sich jemandem als Freund dieer Messe anvertraute. Einige Jahre lief diese wöchentliche "Messe" recht gut. Aber das Pfarramt wachte mit Argusaugen darüber, dass sich die Aktivitäten in Grenzen hielten. Dann wurde der Kaplan zum Pfarrer einer anderen Pfarrei in dieser Stadt ernannt: seitdem feiert er ganz normal treu und brav den NOM. Was mich umtreibt: wie kann man einfach so mit der Zelebration der alten Messe aufhören und zur Tagesordnung übergehen und dann hinterm Volks"altar" stehen und die neue "Liturgie" mit allem Zubehör wie Ministrantinnen und Handkommunion praktizieren? Im Nachhinein fürchte ich, dass wir damals einer ganz großen Mogelpackung aufgesessen sind! Traurig zu sagen! 😡 😡 😡
SvataHora
Ich würde in dieser virtuellen Welt keine realen Namen preisgeben.
SvataHora
@Moselanus - Darauf bezog sich meine Nachricht.
Eva
@Magee Sich als Priester ausgeben und Sakramente vortäuschen ist kirchlich gesehen ein Verbrechen.

Das ist nur aus dem Gedächtnis, weil schon vor mehr als 3 Jahren recherchiert (finde die Emails nicht mehr) - hoffentlich korrekt.

"Bischof" Korab wurde von dem slowakischen Untergrundbischof, der im Vatikan lebte, geweiht. Kein einziges Zeugnis. Der Bruder des Bischofs sagte, dass es die Weihe …More
@Magee Sich als Priester ausgeben und Sakramente vortäuschen ist kirchlich gesehen ein Verbrechen.

Das ist nur aus dem Gedächtnis, weil schon vor mehr als 3 Jahren recherchiert (finde die Emails nicht mehr) - hoffentlich korrekt.

"Bischof" Korab wurde von dem slowakischen Untergrundbischof, der im Vatikan lebte, geweiht. Kein einziges Zeugnis. Der Bruder des Bischofs sagte, dass es die Weihe nicht gegeben hat.

Daraufhin ließ sich Korab noch einmal aus der Thuc-Linie angeblich "nachweihen", weil er der ersten Linie selbst nicht getraut hat.

Dieser Korab, dessen Weihe und Nachweihe als ungültig zu betrachten ist, soll nun Kirkskothen "geweiht" haben - der sich wiederum wenigens früher als entlaufener Franziskaner gegeben hat.
CSc
Vor sechs Jahren schrieb mir ein Freund:
Bischof Korab erhielt mehrere Weihen:
- Zunächst die Priesterweihe von den „alt-römisch-Katholischen", dann sub cond. Bei Bischof Gaston aus der Thuc-Linie
- Dann die Bischofsweihe wieder von den „alt-römisch-Katholischen",
- Und schließlich, nach eigener eidesstattlicher Aussge, [vwohl auch die Diakonatsweihe] die Priester- und Bischofsweihe durch Bischof…
More
Vor sechs Jahren schrieb mir ein Freund:
Bischof Korab erhielt mehrere Weihen:
- Zunächst die Priesterweihe von den „alt-römisch-Katholischen", dann sub cond. Bei Bischof Gaston aus der Thuc-Linie
- Dann die Bischofsweihe wieder von den „alt-römisch-Katholischen",
- Und schließlich, nach eigener eidesstattlicher Aussge, [vwohl auch die Diakonatsweihe] die Priester- und Bischofsweihe durch Bischof Hnlica in dessen Wohnung im Vatikan. Weitere Zeugen und eine Weiheurkunde sind nicht vorhanden.
SvataHora
"Sich als Priester ausgeben und Sakramente vortäuschen ist kirchlich gesehen ein Verbrechen." Aber das trifft in viel höherem Maße auf die nachkonziliare Amtskirche zu, finde ich.
SvataHora
Wer ein wunderschönes Andenken an HH Kaplan Gottfried Melzer haben möchte, sollte sich unbedingt sein Buch "Die Feier der heiligen Geheimnisse" zulegen. Es ist sozusagen sein geistliches Vermächtnis und erschien erst nach seinem Tod. R.I.P.! Das Buch im A-5-Format hat über 400 Seien und zahlreiche Bilder. Eine Investierung, die sich lohnt - für ein Buch fürs Leben bzw. fürs geistliche Überleben. …More
Wer ein wunderschönes Andenken an HH Kaplan Gottfried Melzer haben möchte, sollte sich unbedingt sein Buch "Die Feier der heiligen Geheimnisse" zulegen. Es ist sozusagen sein geistliches Vermächtnis und erschien erst nach seinem Tod. R.I.P.! Das Buch im A-5-Format hat über 400 Seien und zahlreiche Bilder. Eine Investierung, die sich lohnt - für ein Buch fürs Leben bzw. fürs geistliche Überleben. Es kostet ca. 25,-- EUR und ist im schweizer Theresia-Verlag erschienen. Am schnellsten kann man es über den Sarto-Verlag bestellen (bestellung@sarto.de). Auch www.amazon.de bietet es an.)
SvataHora
Das ist Ihre Auffassung. Das Buch jedenfalls weckt und bestärkt eine tiefe Liebe zu Jesus und zur heiligen Messe. Ich finde darin nichts, was irgendwelchen theologischen Haarspaltereien nicht standhalten würde.
Gamaliel
@Pazzo
Die Lehre von der Präexistenz der Seele ist von der Kirche wiederholt verurteilt worden.
Etwa auf der Synode von 543: "Wenn einer sagt oder dafürhält, die Seelen der Menschen seien präexistent gewesen [...] so sei er im Banne."
Oder im Vorfeld des Zweiten Konzils von Konstantinopel (553): "Wenn einer die erdichtete Präexistenz der Seelen und ihre daraus folgende phantastische Wiederherste…More
@Pazzo
Die Lehre von der Präexistenz der Seele ist von der Kirche wiederholt verurteilt worden.
Etwa auf der Synode von 543: "Wenn einer sagt oder dafürhält, die Seelen der Menschen seien präexistent gewesen [...] so sei er im Banne."
Oder im Vorfeld des Zweiten Konzils von Konstantinopel (553): "Wenn einer die erdichtete Präexistenz der Seelen und ihre daraus folgende phantastische Wiederherstellung vertritt - so sei er im Banne."
SvataHora
Mag auch manches an Ungereimtheiten bzgl.. des Anderlfestes bzw. der Zelebranten bestehen, so ist doch dieses "Übel" beweitem kleiner als der ganze nachkonziliare Untergang der Amtskirche mit ihrem Glaubenszerfall! - Warum sollte man nicht die hl. Messen bei den Sedis in Straßwalchen besuchen? Dort wird die hl. Messe nicht "una cum" Franziskus gefeiert. Das ist in anbetracht dieses Skandal"…More
Mag auch manches an Ungereimtheiten bzgl.. des Anderlfestes bzw. der Zelebranten bestehen, so ist doch dieses "Übel" beweitem kleiner als der ganze nachkonziliare Untergang der Amtskirche mit ihrem Glaubenszerfall! - Warum sollte man nicht die hl. Messen bei den Sedis in Straßwalchen besuchen? Dort wird die hl. Messe nicht "una cum" Franziskus gefeiert. Das ist in anbetracht dieses Skandal"papstes" mehr als gerechtfertigt! Dass die Herde Christi so zerstreut und gebeutelt und zerrissen ist, liegt einzig und allein an den Folgen des unseligen II. Vatikanums!
sudetus
ich kannte HW. Kaplan Melzer sehr gut, war selbst 22 Jahre hindurch jedes Jahr beim Anderl-Fest dabei. Kaplan Melzer war ein herzensguter Mensch, manchmal zu gut- und er ist mehr als einmal auf angebl. " Priester " und " Begnadete" bös hereingefallen. Seit seinem Tod besuchen wir das Anderl-fest nicht mehr. Die "Priester", die dort jetzt als Zelebranten auftauchen, sind allesamt mehr als dubios. …More
ich kannte HW. Kaplan Melzer sehr gut, war selbst 22 Jahre hindurch jedes Jahr beim Anderl-Fest dabei. Kaplan Melzer war ein herzensguter Mensch, manchmal zu gut- und er ist mehr als einmal auf angebl. " Priester " und " Begnadete" bös hereingefallen. Seit seinem Tod besuchen wir das Anderl-fest nicht mehr. Die "Priester", die dort jetzt als Zelebranten auftauchen, sind allesamt mehr als dubios. Die Leute, die nun mit der Organisation des Festes an sich gerissen haben sind auch.... na ja ich sage nichts dazu. Wie man mit dem Nachlass und den engsten treuen Helfern von Herrn Kaplan Melzer nach seinem Tode umging ist ein Ding für sich, da könnte man Bücher damit füllen ! schade, das das Anderl-Fest nun ist solche Bahnen gelenkt wurde. Jetzt ist es wirklich nicht mehr katholisch.
Österreicher
Seit wann gibt es das Anderlfest?
Gerti Harzl
Hier steht einiges geschrieben; wieweit alles stimmt, kann ich nicht sagen: de.wikipedia.org/wiki/Anderl_von_Rinn Noch ein Link: www.heiligenlexikon.de/BiographienA/Andreas_Oxner.html und vieles andere im Internet ... Andere User, die sich in der Sache besser auskennen, haben sicher bessere Links für Sie, aber ich wollte Ihnen schnell mal eine erste Antwort geben.
Österreicher
Danke!
SvataHora
Fand eigentlich am Sonntag das Anderlfest statt? Der Tag des sel. Andreas von Rinn ist doch der 12. Juli. - Könnten Sie darüber berichten? Bilder? - Ich war 2004 dort. Aber seit dem Tod von HH Kaplan Melzer erfährt man überhaupt nichts mehr.
Österreicher
@SvataHora Ja es fand statt. Fotos machen durfte man laut Organisatoren nicht machen (wurde vor der hl. Messe verkündet). Es waren 109 Leute anwesend.
SvataHora
@Österreicher - Machen Sie sich bloß nicht schuldig! Seien Sie bitte ruhig!! Bringen Sie die Seelen nicht in Verwirrung! Das Anderlfest ist eh schon genug in Bedrängnis! DIE WEIHEN VON ERZBISCHOF THUC sind gültig! In seiner Weihefolge stehen u.a. die Bischöfe Pivarunas, Sanborn und Dolan in den USA. Mag sein, dass dieser Pater Robert dort seine Weihe empfing! Es sind auf jeden Fall Sedisvakant…More
@Österreicher - Machen Sie sich bloß nicht schuldig! Seien Sie bitte ruhig!! Bringen Sie die Seelen nicht in Verwirrung! Das Anderlfest ist eh schon genug in Bedrängnis! DIE WEIHEN VON ERZBISCHOF THUC sind gültig! In seiner Weihefolge stehen u.a. die Bischöfe Pivarunas, Sanborn und Dolan in den USA. Mag sein, dass dieser Pater Robert dort seine Weihe empfing! Es sind auf jeden Fall Sedisvakantisten wie EB Thuc, was aber die Weihen nicht ungültig macht.
Wenn Sie jedenfalls jetzt herumstochern, stiften Sie Verwirrung und Unsegen - Ihnen selbst bestimmt nicht zum Segen!
CSc
Auch ich glaube nicht, dass ein berechtigter Zweifel an der Gültigkeit der Weihen von Erzbischof Ngô-dinh-Thuc besteht. In diesem Fall besteht aber das Problem darin, dass der Weihevater von Robert Kirkskothen nicht beweisen kann, dass er in der Weihelinie von Erzbischof Ngô-dinh-Thuc steht.
Österreicher
Mich wundert auch, dass beim Anderlfest nie ein Piusbruder die hl. Messe zelebriert. Kaplan Melzer war doch sehr mit der FSSPX verbunden. Und nebenbei ist das Priorat in Innsbruck doch nur einen Katzensprung von Rinn entfernt.
SvataHora
Dass die Piusbruderschaft sich aus der Andreasverehrung raushält könnte kirchenpolitische Gründe haben.. Zudem will man nicht eine weitere Angriffsfläche für Antisemitismusvorwürfe bieten. Das ist eigentlich sehr traurig, weil der sel. Andreas von Rinn traditionell einer der Schutzpatrone Tirols ist. SELIGER ANDREAS VON RINN, DU UNSER SCHUTZPATRON! BITTE FÜR UNS AN GOTTES THRON! Kein Tag vergeht,…More
Dass die Piusbruderschaft sich aus der Andreasverehrung raushält könnte kirchenpolitische Gründe haben.. Zudem will man nicht eine weitere Angriffsfläche für Antisemitismusvorwürfe bieten. Das ist eigentlich sehr traurig, weil der sel. Andreas von Rinn traditionell einer der Schutzpatrone Tirols ist. SELIGER ANDREAS VON RINN, DU UNSER SCHUTZPATRON! BITTE FÜR UNS AN GOTTES THRON! Kein Tag vergeht, wo ich nicht zu diesem Märtyrerkind bete!
CSc
@Eva @Moselanus

Ich glaube nicht, dass ein berechtigter Zweifel an der Gültigkeit der Weihen von Erzbischof Ngô-dinh-Thuc besteht. Auch der modernistische Vatikan hat die Weihen meines Wissens nicht für zweifelhaft, sondern lediglich für illegitim befunden. Problematisch ist allerdings, dass mehrere Personen behaupten, sie hätten Weihen von Erzbischof Ngô-dinh-Thuc oder den von ihm geweihten …More
@Eva @Moselanus

Ich glaube nicht, dass ein berechtigter Zweifel an der Gültigkeit der Weihen von Erzbischof Ngô-dinh-Thuc besteht. Auch der modernistische Vatikan hat die Weihen meines Wissens nicht für zweifelhaft, sondern lediglich für illegitim befunden. Problematisch ist allerdings, dass mehrere Personen behaupten, sie hätten Weihen von Erzbischof Ngô-dinh-Thuc oder den von ihm geweihten Bischöfen empfangen, ohne es beweisen zu können. Mehr zu diesem umfangreichen Thema unter: thucbishops.com. Aus letzterem Grund dürfte die Gültigkeit der hier in Frage stehenden Weihe tatsächlich zweifelhaft sein.

Es sei darauf hingewiesen, dass auch die Weihespendungen im modernistischen Ritus nicht ohne Weiteres für gültig befunden werden können. Davon sind auch die FSSP-Priester betroffen, insofern sie ihre Weihen von im neuen Ritus geweihten Bischöfen empfangen haben. Erzbischof Lefebvre erklärte: „Sie wissen ja, meine lieben Brüder, sie wissen sehr gut, daß es ohne Bischöfe keine Priester geben kann. Von wem werden also alle diese Seminaristen, die hier anwesend sind, das Sakrament der Priesterweihe empfangen, wenn mich der liebe Gott morgen ruft? Und das wird sicher nicht lange auf sich warten lassen. Vielleicht von konziliaren Bischöfen, deren Sakramente alle zweifelhaft sind, weil man nicht genau weiß, welches ihre Intentionen sind? Das ist ja nicht annehmbar.“
(Predigt von S. E. Erzbischof Marcel Lefebvre am 30. Juni 1988 in Ecône, in: Marcel Lefebvre, Damit die Kirche fortbestehe. S. E. Erzbischof Marcel Lefebvre der Verteidiger des Glaubens, der Kirche und des Papsttums. Dokumente, Predigten und Richtlinien – Eine historiographische Dokumentation, herausgegeben von der Priesterbruderschaft St. Pius X., Stuttgart 1992, S. 735-742, S. 739)
CSc
@Moselanus
Aus der Erklärung der Glaubenskongregation zu den Bischofsweihen von 1981: "Was schließlich die Gültigkeit der Weihen derjenigen betrifft, die auf diese rechtswidrige Weise Weihen schon empfangen haben oder etwa von diesen Weihen empfangen werden, so erkennt die Kirche diese Weihen, wie immer es auch um die Gültigkeit bestellt sein mag, weder an noch wird sie sie anerkennen und betr…More
@Moselanus
Aus der Erklärung der Glaubenskongregation zu den Bischofsweihen von 1981: "Was schließlich die Gültigkeit der Weihen derjenigen betrifft, die auf diese rechtswidrige Weise Weihen schon empfangen haben oder etwa von diesen Weihen empfangen werden, so erkennt die Kirche diese Weihen, wie immer es auch um die Gültigkeit bestellt sein mag, weder an noch wird sie sie anerkennen und betrachtet diese Personen als dem Stand zugehörig, den sie jeweils vor diesen Ereignissen eingenommen haben. Die oben genannten Strafsanktionen bleiben solange in Kraft, bis die betreffenden Personen zu besserer Einsicht gekommen sind."(www.vatican.va/…/rc_con_cfaith_d…)
CSc
@Moselanus
Der zitierte Abschnitt aus dem Dokument der Glaubenskongregation besagt meinem Verständnis nach, dass die für illegitim befundenen Weihen rechtlich nicht anerkannt werden, weshalb die Geweihten, unabhängig von der Frage nach der Gültigkeit der Weihen, rechtlich in dem Stand verbleiben, dem sie vor den Weihen angehörten. Die Worte "wie immer es auch um die Gültigkeit bestellt sein …More
@Moselanus
Der zitierte Abschnitt aus dem Dokument der Glaubenskongregation besagt meinem Verständnis nach, dass die für illegitim befundenen Weihen rechtlich nicht anerkannt werden, weshalb die Geweihten, unabhängig von der Frage nach der Gültigkeit der Weihen, rechtlich in dem Stand verbleiben, dem sie vor den Weihen angehörten. Die Worte "wie immer es auch um die Gültigkeit bestellt sein mag" deuten darauf hin, dass die Frage nach der Gültigkeit ausgeklammert wird. Ich weiß um den von der Kirche geforderten sakramentalen Tutiorismus, kann aber keinen berechtigten Zweifel an der Gültigkeit der dokumentierten Weihen von Erzbischof Ngô-dinh-Thuc erkennen.
One more comment from CSc
CSc
@Moselanus
Sie schreiben: "Im Sinne des Tutiorismus müsste man also jede einzelne Weihehandlung und die individuellen Umstände für sich untersuchen, wenn das nicht oder nicht mehr möglich ist oder die Umstände des Einzelfalles im Dunkeln liegen oder erst recht, wenn sie bewusst verschleiert werden, ist eine solche Weihe wie nicht erfolgt oder wie ungültig zu behandeln." Ich stimme Ihnen zu. Es …More
@Moselanus
Sie schreiben: "Im Sinne des Tutiorismus müsste man also jede einzelne Weihehandlung und die individuellen Umstände für sich untersuchen, wenn das nicht oder nicht mehr möglich ist oder die Umstände des Einzelfalles im Dunkeln liegen oder erst recht, wenn sie bewusst verschleiert werden, ist eine solche Weihe wie nicht erfolgt oder wie ungültig zu behandeln." Ich stimme Ihnen zu. Es gibt aber gut dokumentierte Weihen von Erzbischof Ngô-dinh-Thuc, deren Gültigkeit über jeden Zweifel erhaben ist: thucbishops.com/Open_Letter_to_…
Österreicher
Soll ich nun den Organisatoren und auch den Teilnehmern am Anderl Fest - die ich persönlich kenne - darüber Bescheid geben dass da mit dem Priester "was faul" ist?
Eva
Die Organisatoren wissen um die ungültige Weihe. Sie waren 2016 in den Streit in Oberösterreich involviert.
Österreicher
Ist ja interessant, weil sie gehen entweder in einer Privatkapelle zum P. Robert in die Messe oder zur FSSP in Linz. Also eigentlich wäre es meine Pflicht die Leute darüber aufzuklären?!
Gerti Harzl
🥵 🥶 Wie soll der denn das seinen Schäfchen beibringen? Schwierig! Man wird ihn für einen Wolf im Schafspelz halten 😂
Eva
2016 waren mehrere Leute von der FSSP Linz in der Kapelle bei Eferding. Die Leute fanden den "Pater" Robert einfach charismatisch und begabt.
Österreicher
Ich werde die Sache in Angriff nehmen und bitte um euer Gebet. Soweit ich weiß, ist der zuständige Pater der FSSP Linz über den P. Robert schon informiert.
SvataHora
"2016 waren mehrere Leute von der FSSP Linz in der Kapelle bei Eferding. Die Leute fanden den "Pater" Robert einfach charismatisch und begabt." - Auch unter Messbesuchern bei Petrus gibt es Leute, die für Schlagseiten anfällig sind. Würde mich nicht wundern, wenn aus der Linzer "Petrusgemeinde" ein Teil der Gläubigen zu diesem Pater (?) Robert abwandern würde bzw. schon abgewandert ist.
Eva
Meines Wissens war er in Oberösterreich, aber ist schon vor einigen Jahren nach Deutschland zurückgegangen. Die ungültige "Priesterweihe" stammte von einem Sedi-"Bischof" aus der Thuc-Linie in Tschechien.
Österreicher
Danke für die Info. Ich hab da nämlich was in dieser Richtung gehört und habe jetzt Bedenken, da ich gestern beim Anderl Fest war (sel. Anderl von Rinn/Tirol) und dieser P. Robert die hl. Messe zelebriert hat. Nun ist ja die hl. Messe auch ungültig, aber ich habs davor nicht gewusst dass er die Messe feiert.
Eva
@Anno Thuc ist irgendwie verrückt geworden. Man sagt, er habe am Ende sogar Hunde geweiht (ich habe das nicht überprüft, vielleicht ist es auch gemeiner Spott).

Der Vatican sagt, die Weihen werden wie ungültig behandelt:
www.vatican.va/…/rc_con_cfaith_d…

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Zirkus von Palmar de Troya irgendwie "tun will, was die Kirche tut" und gültig ist.
Eva
P. Robert "scheiterte" in Oberösterreich 2016, weil wir damals mit einigen Recherchen zuviel Staub aufwirbelten. Aus meinem Bekanntenkreis gingen mehrere Personen hin und dann wollte ich mehr wissen.

Er gab sich als Entsprungener der Franziskanerfamilie aus und erweckte bei den Gläubigen den Eindruck, als ob er dort geweiht worden wäre. Wir haben dann recherchiert und über die Franziskaner …More
P. Robert "scheiterte" in Oberösterreich 2016, weil wir damals mit einigen Recherchen zuviel Staub aufwirbelten. Aus meinem Bekanntenkreis gingen mehrere Personen hin und dann wollte ich mehr wissen.

Er gab sich als Entsprungener der Franziskanerfamilie aus und erweckte bei den Gläubigen den Eindruck, als ob er dort geweiht worden wäre. Wir haben dann recherchiert und über die Franziskaner herausgefunden, dass nie ein Robert Kirkskothen in der franziskanischen Familie in Irland geweiht wurde.

Als wir dann herausgefunden hatten, dass er von "Bischof" Korab "geweiht" wurde und das auch verbreiteten, wollte er sich kurzfristig an FSSPX anhängen. Damals ging auch eine Anfrage nach Rom, über die Ungültigkeit der Priesterweihe, aber das verlief wohl im Sand.

In OÖ hat er die Gläubigen richtiggehend getäuscht. Niemand wusste die dubiose "Weihe". Aber die Spenden hat er genommen. Damals hatte er immer einen Mit"Bruder" dabei.
Gerti Harzl
Vielleicht ernennt ihn noch jemand, bzw. er sich selbst, zum Papst.
michael7
Robert Kirkskothen beruft sich auf eine Priester/Bischofsweihe durch den Tschechen Korab.
Dieser Herr Korab kann aber keine Weihe aus der Thuc-Linie nachweisen, sondern behauptet, heimlich von dem verstorbenen tschechischen Bischof Hnilica, der unter Joh.Paul II. im Vatikan gelebt hat, geweiht worden zu sein!
Doch auch das kann er nicht nachweisen ist letztlich auch aus anderen Gründen unglaub…More
Robert Kirkskothen beruft sich auf eine Priester/Bischofsweihe durch den Tschechen Korab.
Dieser Herr Korab kann aber keine Weihe aus der Thuc-Linie nachweisen, sondern behauptet, heimlich von dem verstorbenen tschechischen Bischof Hnilica, der unter Joh.Paul II. im Vatikan gelebt hat, geweiht worden zu sein!
Doch auch das kann er nicht nachweisen ist letztlich auch aus anderen Gründen unglaubwürdig.
michael7
Die Hunde-Geschichte ist wohl mehr ein Scherz.
Dass Thuc vielleicht von einem ehemaligen Theologie-Professor von Econe eingeredet werden konnte, im Glaubensabfall der heutigen Zeit habe die Muttergottes in Spanien gebeten, dass er dort gläubige Männer weiht, könnte man sich angesichts der plötzlichen kirchlichen Wirren in den 70-er Jahren ja noch einigermaßen vorstellen. Thuc war ja schon älter, …More
Die Hunde-Geschichte ist wohl mehr ein Scherz.
Dass Thuc vielleicht von einem ehemaligen Theologie-Professor von Econe eingeredet werden konnte, im Glaubensabfall der heutigen Zeit habe die Muttergottes in Spanien gebeten, dass er dort gläubige Männer weiht, könnte man sich angesichts der plötzlichen kirchlichen Wirren in den 70-er Jahren ja noch einigermaßen vorstellen. Thuc war ja schon älter, kirchlich "ausrangiert" und vielleicht für einen "Ruf" vom Himmel nicht ganz unempfänglich...
CSc
@Eva
Zu den Weihen von Palmar de Troya erklärte Erzbischof Ngô-dinh-Thuc einige Jahre später in Schriftform das, was hier auf S. 8 nachlesbar ist: catholicapedia.net/…/1983-05_EINSICH…