Clicks7.5K
DieterSchmidt
8
Der heilige Augustinus von Hippo, Kirchenlehrer. Allen Müttern gewidmetMore
Der heilige Augustinus von Hippo, Kirchenlehrer.

Allen Müttern gewidmet
elisabethvonthüringen
"Man gibt Almosen, um der Not abzuhelfen, aber nicht, um die Faulheit auf die Weide zu führen."
Augustinus Aurelius
Santiago_
🙏
elisabethvonthüringen
'Das Geheimnis Gottes, das sich im Ich verbirgt'

Zum Gedenktag des hl. Augustinus am 28.8 dokumentiert kath.net die Katechesen Benedikts XVI. bei Generalaudienzen im Jahr 2008 - Papst Benedikt nannte Augustinus „den größten Vater der lateinischen Kirche“

[mehr]More
'Das Geheimnis Gottes, das sich im Ich verbirgt'

Zum Gedenktag des hl. Augustinus am 28.8 dokumentiert kath.net die Katechesen Benedikts XVI. bei Generalaudienzen im Jahr 2008 - Papst Benedikt nannte Augustinus „den größten Vater der lateinischen Kirche“

[mehr]
Franzi
Heiliger Augustinus und Hl. Mutter Monika bittet für uns !
PanyVino
Der heilige Augustinus von Hippo, Kirchenlehrer 😇
elisabethvonthüringen
»Eine Regierung ohne Gott ist im besten Falle eine einigermaßen gut organisierte Räuberbande.«
Aurelius Augustinus
Santiago_
Hl. Augustinus in diesen unruhigen Zeiten erflehen wir dein Gebet!
Heine
"Etwas von Gott zu wissen, genügt nicht"
Über die Beziehung zwischen Glauben und Wissen hat Papst Benedikt XVI. an diesem Sonntag beim Angelus nachgedacht. Vor den Pilgern und Besuchern, die zum Mittagsgebet nach Castelgandolfo gekommen waren, sagte der Papst, für den Glauben genüge es nicht, bloß etwas von Gott zu wissen. „Wir sind zum Glauben gekommen und haben erkannt: Du bist der Heilige …More
"Etwas von Gott zu wissen, genügt nicht"
Über die Beziehung zwischen Glauben und Wissen hat Papst Benedikt XVI. an diesem Sonntag beim Angelus nachgedacht. Vor den Pilgern und Besuchern, die zum Mittagsgebet nach Castelgandolfo gekommen waren, sagte der Papst, für den Glauben genüge es nicht, bloß etwas von Gott zu wissen. „Wir sind zum Glauben gekommen und haben erkannt: Du bist der Heilige Gottes“ – auf diese Worte des Apostels Petrus vom Sonntagsevangelium eingehend, zitierte Benedikt seinen Lieblingsheiligen, Augustinus von Hippo, dem an dieser Schriftstelle besonders auffiel, dass das Glauben vor dem Wissen komme.
“[Petrus] sagt nicht: Wir haben erkannt und geglaubt, sondern: wir haben geglaubt und erkannt. Wir haben geglaubt, um danach erkennen zu können. Hätten wir hingegen erst erkennen und dann glauben wollen, wäre es
www.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp