lelule100
2-Mal haben die Türken Wien belagert, 2-Mal versagt, heute 20 Jh. u. 21 Jh. haben sie es geschafft! 😡
Michael2
Sehr gutes aufklärerisches Video,
gut verständlich auch für desinformierte und belogene Gutmenschen,
danke für's Hochladen.

Schlüsselaussage 3'30":

Der Islam ist KEINE Religion, sondern eine religiös verbrämte primitive, rassistische und sexistische Herrschaftsform.
Sure 9 Vers 29 fordert "Minderheitensteuer für Erniedrigte (Christen und Juden)"!

Man soll ja die (chronologisch ungeordneten) …More
Sehr gutes aufklärerisches Video,
gut verständlich auch für desinformierte und belogene Gutmenschen,
danke für's Hochladen.

Schlüsselaussage 3'30":

Der Islam ist KEINE Religion, sondern eine religiös verbrämte primitive, rassistische und sexistische Herrschaftsform.
Sure 9 Vers 29 fordert "Minderheitensteuer für Erniedrigte (Christen und Juden)"!

Man soll ja die (chronologisch ungeordneten) Verse nicht aus dem Zusammenhang reißen, sagen die Mohammedanerführer und ihre linksfaschistischen Steigbügelhalter, somit hier der Wortlaut des "ewiggültigen" medinischen Verses:

Sure 9,29: "Kämpft mit Waffen gegen diejenigen, die nicht an Allah glauben, noch an den jüngsten Tag glauben, und die nicht für verboten erklären, was Allah und sein Gesandter Mohammed für verboten erklärt haben, und die sich nicht nach der rechten Religion (dem Islam) richten - von denen, die die Schrift erhalten haben (d. h. Juden und Christen) - kämpft mit der Waffe gegen diese, bis sie die Minderheitensteuer abgeben als Erniedrigte!"
Trinitatus
DANKE auch noch mal für diesen Beitrag !!!! 👏 👏 👏 👏
Leider bin ich erst beim "Stöbern" auf diese Schätze gestossen. Eine sehr gute Möglichkeit anderen Menschen die Augen über diese "Lehre des Bösen" zu öffnen !
Iacobus
Es ist nicht unmittelbar ersichtlich welche Passagen des Koran später geschrieben wurden. - Die Suren im Koran sind nicht chronologisch notiert sondern ihrer Länge nach (vorne die langen hinten die kurzen). Siehe Link

Die Trennung von Religion und Staat ist modern. Alle alten heidnischen Religionen waren "Saatsreligionen", man denke an Rom, man denke an Ägypten, die Religion begründete den …More
Es ist nicht unmittelbar ersichtlich welche Passagen des Koran später geschrieben wurden. - Die Suren im Koran sind nicht chronologisch notiert sondern ihrer Länge nach (vorne die langen hinten die kurzen). Siehe Link

Die Trennung von Religion und Staat ist modern. Alle alten heidnischen Religionen waren "Saatsreligionen", man denke an Rom, man denke an Ägypten, die Religion begründete den Staat und der Staat diente der Religion. Klar daß der Islam einen islamischen Staat will.
mediennet
100 Millionen Christen weltweit verfolgt!!!!

In den vergangenen Monaten hat sich die Lage für Christen in mehreren Ländern verschlechtert, darunter beispielsweise in Afghanistan, Marokko und Sri Lanka. In anderen Ländern waren Verbesserungen festzustellen. Besonders drastisch sind die neusten Entwicklungen in Afghanistan. Der private Fernsehsender „Noorin TV“ sendete einen Bericht über die Taufe…More
100 Millionen Christen weltweit verfolgt!!!!

In den vergangenen Monaten hat sich die Lage für Christen in mehreren Ländern verschlechtert, darunter beispielsweise in Afghanistan, Marokko und Sri Lanka. In anderen Ländern waren Verbesserungen festzustellen. Besonders drastisch sind die neusten Entwicklungen in Afghanistan. Der private Fernsehsender „Noorin TV“ sendete einen Bericht über die Taufe von Afghanen, die vom Islam zum Christentum wechselten.
Der stellvertretende Parlamentspräsident Abdul Sattar Khawasi forderte daraufhin die Verhaftung und öffentliche Hinrichtung der in dem Video gezeigten afghanischen Apostaten. Ein Abgeordneter bekräftigte, dass gemäß der Scharia, die Tötung eines vom Islam abtrünnigen Muslims erlaubt sei.
Open Doors schreibt in einer Pressmitteilung über weitere

Entwicklungen:
Kampagne gegen ausländische Christen
Im nordafrikanischen Königreich Marokko rollt eine „Säuberungswelle“ gegen ausländische Christen. 128 Ausländer wurden seit Jahresbeginn des Landes verwiesen, rund 7000 hochrangige islamische Würdenträger unterstützten diese Ausweisung und warfen den Christen „Schändung der Moral“ vor und „religiösen Terrorismus“. Die meisten der ausgewiesenen Christen wurden ohne Vorwarnung gezwungen, das Land innerhalb von 48 Stunden zu verlassen. Einheimische Christen wurden eingeschüchtert, manche festgenommen und geschlagen, zudem wurden Leiter von Gemeinden zu Verhören vorgeladen.

Usbekistan: Regierung verstärkt Druck auf Christen
In den vergangenen drei Monaten sind in Usbekistan mindestens zehn Gläubige wegen unerlaubter christlicher Aktivitäten zu zehn bis fünfzehn Tagen Haft verurteilt worden. Zudem kontrolliert die Polizei verstärkt usbekische Christen; Häuser von Gläubigen wurden auf christliche Literatur hin durchsucht. Wurden Bibeln oder andere christliche Literatur gefunden, mussten die Hausbesitzer hohe Bussgelder zahlen. Selbst die Registrierung als offiziell erlaubte Gemeinde ist keine Garantie vor behördlicher Schikane: So kam es in Taschkent am 16. Mai während des Gottesdienstes in einer großen registrierten protestantischen Kirche zu einer Hausdurchsuchung. Bücher und Literatur wurden beschlagnahmt, etliche Gemeindemitglieder verhaftet und für 24 Stunden festgehalten.

Einzelne Verbesserungen
Im Iran scheint das Interesse am christlichen Glauben zu wachsen, wodurch die Nachfrage nach Bibeln und christlicher Literatur steigt. In den vergangenen Monaten sind Hunderte von Bibeln von Sicherheitskräften beschlagnahmt und vernichtet worden. Dennoch ist im zweiten Quartal dieses Jahres ist die Zahl der Verhaftungen von Christen im Iran gesunken. Zwar kommen weiterhin Konvertiten in Haft und werden auch nach ihrer Freilassung von Beamten überwacht und eingeschüchtert, doch es gab weniger Festnahmen im Vergleich zum ersten Quartal, ähnlich dem Irak, aus welchem im zweiten Quartal weniger Gewalttaten vermeldet wurden. Teils verbessert hat sich die Lage in China. Hauskirchen werden von der Regierung mehr geduldet als früher. In manchen Gebieten gelten unterschiedliche Religionsvorschriften, und so erleben Christen in einer Region manchmal härtere Verfolgung als in der Nachbarprovinz.

Sri Lanka: Christentum in Schulbüchern diffamiert
Das Erziehungsministerium des buddhistisch geprägten Inselstaates Sri Lanka hat Anfang des Jahres neue Schulbücher für den Geschichts- und Geografieunterricht herausgegeben. Katholische Schulleiter und Lehrer beklagten, dass darin Christen als Zerstörer der singhalesischen Kultur dargestellt würden. Vor allem würden die katholische Kirche, der Papst und katholische Christen diffamiert. Noch ist kein Anti-Bekehrungsgesetz vom Parlament verabschiedet worden. Dennoch müssen Christen mit Verfolgung seitens der Regierung, der Gesellschaft sowie durch buddhistische oder auch hinduistischen Extremisten rechnen.

Indonesien: Islamisten wollen Ende der „Christianisierung“
Auffälligstes Ereignis in Indonesien im zweiten Quartal war der am 20. und 21. Juni in der Al-Azhar-Moschee in Bekasi (Westjava) abgehaltene islamische Kongress. Zu den 200 Kongressteilnehmern gehörten neben Vertretern örtlicher Organisationen auch Vertreter von zwei der grössten muslimischen Organisationen Indonesiens sowie der Islamischen Verteidigungsfront (FPI), die für ihre aggressive Opposition gegen Christen und andere nicht-muslimische Gruppen bekannt ist.
Zentrales Thema der Konferenz war, aufgrund der wachsenden Zahl christlicher Hausgruppen in der Region der „Christianisierung“ ein Ende zu machen. Die Anwesenden beschlossen die Gründung eines Überwachungszentrums und einer Jugendmiliz (Laskar-Pemuda). Christen forderten ein interreligiöses Forum, um interreligiöse Spannungen, die aufgrund der Konferenzforderungen entstanden waren, abzubauen. Logan Maurer, Regionalleiter von International China Concern konstatierte: „Die jüngsten Vorgänge im indonesischen Bekasi enthüllen einen beängstigenden Trend. Hier wollen radikale Muslime alles unternehmen, um Christen auszuschalten. Die Tatsache, dass sie damit drohen, sich paramilitärischer Aktionen zu bedienen, und dass sie konkrete Schritte zur Bildung von Milizen unternehmen, zeigt, dass die Christen und letztlich die Religionsfreiheit aller in Gefahr sind.“

Geschätzte 100 Millionen Christen werden weltweit aufgrund ihres Glaubens verfolgt. Direkter Link zum Weltverfolgungsindex.
Melania Oana
Die Zeitung "WELT" schreibt: Mohammed war ein Karawanenräuber und Völkermörder

Der Begründer der Islam-Ideologie war aus heutiger Sicht ein Verbrecher. Das umschreibt die Tageszeitung "Welt" mit den Worten: "(...) dass der Begründer des Islam seine Karriere als Karawanenräuber und Mörder begonnen und als Herrscher von Medina Attentate auf politische Gegner sowie den Genozid an den dort …More
Die Zeitung "WELT" schreibt: Mohammed war ein Karawanenräuber und Völkermörder

Der Begründer der Islam-Ideologie war aus heutiger Sicht ein Verbrecher. Das umschreibt die Tageszeitung "Welt" mit den Worten: "(...) dass der Begründer des Islam seine Karriere als Karawanenräuber und Mörder begonnen und als Herrscher von Medina Attentate auf politische Gegner sowie den Genozid an den dort ansässigen jüdischen Stämmen befohlen hat. Das sind historisch auch unter moslemischen Gelehrten unstrittige Tatsachen, die mindestens jedem Gebildeten der Nordhemisphäre hinlänglich bekannt sind."

Den ganzen Artikel könnt Ihr hier Lessn:

www.welt.de/…/Sie-ertragen-da…
Melania Oana
Hier noch ein intresanter link zu einem Deutsches Forschungsprojekt!

Wie viel Wahrheit steckt im geheimnisvollen Koran?
Das Heilige Buch des Islam wird entschlüsselt. Zwei deutsche Forschungsprojekte wollen völlig neue Erkenntnisse über die Entstehung des Koran und seine Bedeutung liefern. Die Fragen, die sie stellen, sind brisant: Ist das Buch des Islam göttliches Wort, christliche Häresie …More
Hier noch ein intresanter link zu einem Deutsches Forschungsprojekt!

Wie viel Wahrheit steckt im geheimnisvollen Koran?
Das Heilige Buch des Islam wird entschlüsselt. Zwei deutsche Forschungsprojekte wollen völlig neue Erkenntnisse über die Entstehung des Koran und seine Bedeutung liefern. Die Fragen, die sie stellen, sind brisant: Ist das Buch des Islam göttliches Wort, christliche Häresie oder falsche Übersetzung? (...)

www.welt.de/…/Wie-viel-Wahrhe…
One more comment from Melania Oana
Melania Oana
Zitat:

Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam
Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan.

Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben - gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.
Auch wenn die meisten Muslime es …More
Zitat:

Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam
Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan.

Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben - gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.
Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. (...)

Quelle:
www.welt.de/…/Der_Terror_komm…
Paul M.
@Tesa:

Zum Ramadan:
Eigentlich ist das, was die Muslime tun, gar kein Fasten. Es ist eine Speisenaufnahme-Verschiebung. Denn das, was am Tage verschmäht wird, verschlingt man dann gierig am Abend.

Das haben mir muslimische Bekannte erzählt!

Wo bleibt denn der Verzicht? Auf bestimmte Genussmittel etwa?

Wir im Westen sollten bitte nicht vor Ehrfurcht erzittern, wenn wir die Hintergründe …More
@Tesa:

Zum Ramadan:
Eigentlich ist das, was die Muslime tun, gar kein Fasten. Es ist eine Speisenaufnahme-Verschiebung. Denn das, was am Tage verschmäht wird, verschlingt man dann gierig am Abend.

Das haben mir muslimische Bekannte erzählt!

Wo bleibt denn der Verzicht? Auf bestimmte Genussmittel etwa?

Wir im Westen sollten bitte nicht vor Ehrfurcht erzittern, wenn wir die Hintergründe dieses angeblichen Fastens kennen!
Paul M.
Danke, jatropha-fan,
für das Gebet zum Heiligen Josef,
der ja der Schutzpatron unserer Heiligen Katholischen Kirche ist!

Wir sollten es alle sprechen:

Josef, dem die höchsten Güter, Gott der Vater anvertraut.
Des Erlösers treuter Hüter
Bräutigam der Gottesbraut.
Sieh o Schutzpatron hernieder,
schirm der Kirche Haupt und Glieder,
nimmst Du sie in Deine Hut.
tobt umsonst der Feinde Wut.

St. …More
Danke, jatropha-fan,
für das Gebet zum Heiligen Josef,
der ja der Schutzpatron unserer Heiligen Katholischen Kirche ist!

Wir sollten es alle sprechen:

Josef, dem die höchsten Güter, Gott der Vater anvertraut.
Des Erlösers treuter Hüter
Bräutigam der Gottesbraut.
Sieh o Schutzpatron hernieder,
schirm der Kirche Haupt und Glieder,
nimmst Du sie in Deine Hut.
tobt umsonst der Feinde Wut.

St. Josef sieh von allen Seiten
wird die Kirch des Herrn bedroht.
Satan und sein Anhang streiten,
wider Gott und sein Gebot.
Sieh o Schutzpatron hernieder,
schirm der Kirche Haupt und Glieder,
nimmst Du sie in Deine Hut,
tobt umsonst der Feinde Wut.

🙏 🙏 🙏
Monika Elisabeth
Die Geister, die ich rief...

Die ganzen Homo-Prediger und alle möglichen Gender-Menschen werden sich bald nach den guten alten christlichen Zeiten zurück sehnen, wenn sie erst einmal merken, dass sie es mit den Christen in ihrem Land nie so schlecht hatten, wie sie es mit den Moslems haben werden. Und erst die Atheisten - oh, auf denen kommt so Einiges zu.

Zu wem werden diese Menschen um …More
Die Geister, die ich rief...

Die ganzen Homo-Prediger und alle möglichen Gender-Menschen werden sich bald nach den guten alten christlichen Zeiten zurück sehnen, wenn sie erst einmal merken, dass sie es mit den Christen in ihrem Land nie so schlecht hatten, wie sie es mit den Moslems haben werden. Und erst die Atheisten - oh, auf denen kommt so Einiges zu.

Zu wem werden diese Menschen um Hilfe rufen, wenn es ihnen erst mal an den Kragen geht? Zu Allah, oder zum Dreifaltigen Gott, den einzigen wahren Gott?
elisabethvonthüringen
Im Sommer 2009 hatte das ägyptische Innenministerium erstmals eine Kampagne zur Einhaltung der Abstinenz von Essen, Trinken und Rauchen während des Ramadan durchgeführt. In Südägypten war es Ende August 2009 zu hunderten Verhaftungen von öffentlichen „Ramadan-Brechern“ gekommen. Davon waren auch auf der Straße rauchende Jugendliche betroffen. Die IGFM appelliert an Staatspräsident Mubarak…More
Im Sommer 2009 hatte das ägyptische Innenministerium erstmals eine Kampagne zur Einhaltung der Abstinenz von Essen, Trinken und Rauchen während des Ramadan durchgeführt. In Südägypten war es Ende August 2009 zu hunderten Verhaftungen von öffentlichen „Ramadan-Brechern“ gekommen. Davon waren auch auf der Straße rauchende Jugendliche betroffen. Die IGFM appelliert an Staatspräsident Mubarak, Inhaftierungen und anschließende Bestrafungen als Angriff auf die verfassungsmäßig garantierte persönliche Freiheit zu unterbinden, insbesondere weil Ägypten kein homogener islamischer Staat sei, sondern mindestens 12% der Bevölkerung Kopten seien, von der großen Zahl internationaler Touristen im Sommermonat August ganz abgesehen.
www.kath.net/detail.php
marthe2010
Beten wir dass dem Herrn viele Bekehrungen geschenkt werden und dass viele Muslime zu Jesus Christus finden!

Beten wir auch für unsere Verfolgten Brüder in Afghanistan, Irak, Pakistan, Nordkorea, Indonesien . . .

Gelobt sei Jesus Christus!More
Beten wir dass dem Herrn viele Bekehrungen geschenkt werden und dass viele Muslime zu Jesus Christus finden!

Beten wir auch für unsere Verfolgten Brüder in Afghanistan, Irak, Pakistan, Nordkorea, Indonesien . . .

Gelobt sei Jesus Christus!
Tesa
An diesem Mittwoch beginnt der islamische Fastenmonat Ramadan. Für gläubige Muslime ist das Fasten, das jeweils im neunten Monat des islamischen Mondjahres stattfindet, eine der fünf Säulen ihrer Religion neben dem Pilgern nach Mekka, den täglichen Gebetszeiten, dem Glaubensbekenntnis zu Allah als einzigem Gott und dem Almosengeben.
Felix Staratschek
Für alle die nicht so viel Zeit haben, habe ich im Koran nach Aussagen gesucht und die thematisch geordnet:
sites.google.com/…/koranthemen
Gleiches habe ich dort auch zum Hadith stehen.

Es ist traurig, dass der Islam schon das halbe Mittelmeerufer entchristlicht hat. da blickt fast keiner mehr auf das Kreuz.

Und die Europäer verschwinden einfach und überlassen den Muslimen das Feld. Die brauch…More
Für alle die nicht so viel Zeit haben, habe ich im Koran nach Aussagen gesucht und die thematisch geordnet:
sites.google.com/…/koranthemen
Gleiches habe ich dort auch zum Hadith stehen.

Es ist traurig, dass der Islam schon das halbe Mittelmeerufer entchristlicht hat. da blickt fast keiner mehr auf das Kreuz.

Und die Europäer verschwinden einfach und überlassen den Muslimen das Feld. Die brauchen nicht mal Djihad, akut brauchen die nur Ruhe.

Und was nützt es liberale Muslime zu stärken? War es nicht so, dass im Orient Christen zum Islam konvertierten um anderen Christen helfen zu können? Aber das ist nach einigen Generationen vergessen und dann sind es vollblut- Muslime.

Und galt nicht Indonesien lange als liberal- islamisches Land? Dort sind starke Kräfte am Arbeiten, die das ändern wollen.

Aber hat das Jesus nicht vorausgesehen:

Wenn aber der Menschensohn wiederkommt, wird er dann noch Glauben vorfinden?

Wir müssen nicht liberale Muslime stärken, zumal wir gar nicht wissen, ob die sich nur liberal geben. Wir müssen für unseren Glauben beten und mutig wie die Apostel nach wegen suchen, den zu verkündigen. Ein solcher Versuch von mir ist meine oben verlinkte Internetseite.

Abs. twitter.com/FJStaratschek
Blaise Pascal
Ich finde es problematisch, wie das Christentum in diesem Video dargestellt wird. Es mieft nach Relativismus.
Iosephus Venator
Die Gutmenschen reden gern von der Friedfertigkeit und der Toleranz des Islam.
Aber auch die Gutmenschen werden noch merken, dass diese Toleranz nur so weit reicht, wie der Islam nicht die Mehrheit stellt.

Non praevalebunt...
lingualpfeife
Wenn man sich die alten Kirchenväter und ihre Wirkungsorte anschaut, muss man heute ganz nüchtern feststellen, dass die Wiege des Christentums heute fest in islamischer Hand ist.

Ist das Christentum dadurch untergegangen? Nein!

Manchmal ist es gar nicht verkehrt, wenn der Einfluss schwindet und die Macht geringer wird. Am Ende bleibt immer der Blick auf das Kreuz - es steht unbeirrt im Raum …More
Wenn man sich die alten Kirchenväter und ihre Wirkungsorte anschaut, muss man heute ganz nüchtern feststellen, dass die Wiege des Christentums heute fest in islamischer Hand ist.

Ist das Christentum dadurch untergegangen? Nein!

Manchmal ist es gar nicht verkehrt, wenn der Einfluss schwindet und die Macht geringer wird. Am Ende bleibt immer der Blick auf das Kreuz - es steht unbeirrt im Raum und wird immer seine Botschaft in die Welt senden, lautstark oder eben stumm.