Clicks1.8K
Grossert
29
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte... In der Tat, besser kann man die verschiedenen Herrschaftsformen nach Max Weber nicht ins Bild setzen. Links: ein Vertreter traditionaler Herrschaft. Warum man …More
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte...

In der Tat, besser kann man die verschiedenen Herrschaftsformen nach Max Weber nicht ins Bild setzen. Links: ein Vertreter traditionaler Herrschaft. Warum man ihm (und nicht dem dritten Kammerdiener von links) jetzt zuhören soll, begründet er nonverbal mit seinem Amt, dessen Insignien die Person überprägen. Rechts: ein Vertreter charismatischer Herrschaft. Warum man ihm zuhören soll, begründet nicht primär mit dem Amt, sondern mit seiner Person. Der kommt aus sich heraus offenbar mehr Relevanz zu als dem dritten Kammerdiener von links.
TAKTIK
Sehr interessant !!! ✍️
Zet.
@cantate
Was tanzende Derwische sind, weiß ich, aber davon habe ich nicht geschrieben.
Ocicat
"Welcher Papst hat schon alles gemacht, wie sein Vorgänger?"

Cantate, was für eine rabulistische Frage! Natürlich darf, kann, ja muss jeder Amtsträger sein persönliches Charisma einbringen. (Übrigens wäre ich der Letzte, der den neuen Bischof in Rom wegen seiner Liebe zu den Armen oder seinem Verlangen nach einer authentischen Kirche kritisieren würde. Ja, ich wünschte mir sogar, sein Charisma …More
"Welcher Papst hat schon alles gemacht, wie sein Vorgänger?"

Cantate, was für eine rabulistische Frage! Natürlich darf, kann, ja muss jeder Amtsträger sein persönliches Charisma einbringen. (Übrigens wäre ich der Letzte, der den neuen Bischof in Rom wegen seiner Liebe zu den Armen oder seinem Verlangen nach einer authentischen Kirche kritisieren würde. Ja, ich wünschte mir sogar, sein Charisma würde darin bestehen, die Geißel unserer Tage, die zerstörerische Gier nach Gewinn, die Habsucht und den Egoismus in seine Schranken zu weisen und, sozusagen als Gegenentwurf, kraftvoll die christlichen Werke der leiblichen und geistlichen Barmherzigkeit neu zum Leuchten zu bringen.) Bislang hat aber noch kein Papst vor ihm eine derartig besorgniserregende Distanz zu seinem Amt gezeigt und mit einer solch starken Neigung zur Diskontinuität kokettiert wie Bergoglio.
dvdenise
Peu importe l'interprétation que l'on pourra émettre sur ces 2 photos, elles sont probablement pertinentes mais voici quand même mon idée
première. Il n'y a pas longtemps, j'ai vu que le Pape François avait trébuché sur une estrade et c'est pourquoi ils ont décidé d'abaisser la hauteur et par la même occasion, ils ont changé la grande chaise pour xyz raisons. 😉
Jomel
Dem Herrn überlassen?
Ich danke dem Herrn für die Freiheit mich entscheiden zu dürfen!

Und natürlich ist die Freigabe der tridentinischen Messe ein schlagendes Argument, denn was fehlt in unserer Gesellschaft ist, dass Gott König und Herr ist und das Gott König und Herr ist ( natürlich auch in Jesus Christus) kommt in der tridentinischen Liturgie richtig hervor und im NOM so schlecht, dass die …More
Dem Herrn überlassen?
Ich danke dem Herrn für die Freiheit mich entscheiden zu dürfen!

Und natürlich ist die Freigabe der tridentinischen Messe ein schlagendes Argument, denn was fehlt in unserer Gesellschaft ist, dass Gott König und Herr ist und das Gott König und Herr ist ( natürlich auch in Jesus Christus) kommt in der tridentinischen Liturgie richtig hervor und im NOM so schlecht, dass die meißten das nicht mehr richtig glauben.
cantate
@jok

Naja, wenn Sie denken, dass man den Heiligen Geist sieht ...

@Jomel

"Ich möchte auch nicht schnell über Franziskus mein Urteil bilden."

Am besten überlassen Sie das eh dem Herrn.

"und Benedikt hat meine geliebte tridentinische Messe freigegeben."

Das ist natürlich ein schlagendes Argument gegen Papst Franziskus. 🤦
jok
Wenn ich mir die Bildchen so angucke...
Das erste, was mir auffällt, ist der Heilige Geist, der verschwunden ist,
sowie die durch den Stuhl links optisch betonte vertikale Ausrichtung.
Jomel
So einfach ist es nicht, liebe(r) Cantate, Franziskus macht so einiges liturgisches, was ich argwöhnisch betrachte und Benedikt hat meine geliebte tridentinische Messe freigegeben.
Ich möchte auch nicht schnell über Franziskus mein Urteil bilden, besonders weil er den Namen eines meiner Lieblingsheiligen gewählt hat, aber Vorsicht ist bei ihm, meiner Meinung nach geboten.
cantate
@Jomel

Wenn Sie auf die Früchte eines Pontifikats warten wollen, dann müssten Sie jedem Papst gegenüber so reserviert bleiben bis lange nach seinem Tod. Schade eigentlich für einen Katholiken, oder?
Übrigens: Benedikt-Fan sein kann man auch, ohne Franziskus abzulehnen.
(Aber Ihr Avatarbild ist ja schon mal kein schlechter Anfang ... 😉 )
Jomel
Auch wenn es hier wohl schon einer gesagt haben wird, ich bin Benediktfan und Papst Franziskus muss erst mal zeigen was er kann und welche Früchte wohl sein Pontifikat bringen wird.
cantate
@Zet.

"Der Mann, der da im Bild rechts auf einem Thron ohne Symbole sitzt, könnte, wenn man nur von der Bekleidung ausgeht, auch ein weißer Magier sein oder ein interreligiöser "Priester" bei einem modernen Sufi-Orden, die auch weiße Kutten tragen."

Extrem an den Haaren herbeigezogen. ☕
Wer bei diesem Bild von Papst Franziskus nicht sieht, dass es der Papst ist, dem ist echt nicht mehr zu …More
@Zet.

"Der Mann, der da im Bild rechts auf einem Thron ohne Symbole sitzt, könnte, wenn man nur von der Bekleidung ausgeht, auch ein weißer Magier sein oder ein interreligiöser "Priester" bei einem modernen Sufi-Orden, die auch weiße Kutten tragen."

Extrem an den Haaren herbeigezogen. ☕
Wer bei diesem Bild von Papst Franziskus nicht sieht, dass es der Papst ist, dem ist echt nicht mehr zu helfen.
(Oh, wer sagt denn, dass es zurzeit nur 2 Päpste gäbe? Foto-Beweis.)
Bibiana
Eine wirklich interessante Gegenüberstellung.
Ein Amt, doch zwei völlig verschiedene Personen.
Der punkvolle Thron und Ornat des einen nimmt dem anderen auf schlichtem Thron und in Weiss gekleidet nicht die Wirkung. Nachdenklich sind sie beide, Benedikt mehr in sich versunken und Franziskus ganz aufmerksam.
cantate
@Ocicat

Welcher Papst hat schon alles gemacht, wie sein Vorgänger?
Das Idealbild von Päpsten, die alle nacheinander völlig in der ewigen Form des Amtes (die es ja gar nicht gibt) verschwinden, gab es nie und wird es nie geben (außer in den Köpfen von "Traditionalisten", die aber selbst aus der Tradition auswählen, was ihnen passt).

"Wer verändert und selbstherrlich regiert, der muss sich rech…More
@Ocicat

Welcher Papst hat schon alles gemacht, wie sein Vorgänger?
Das Idealbild von Päpsten, die alle nacheinander völlig in der ewigen Form des Amtes (die es ja gar nicht gibt) verschwinden, gab es nie und wird es nie geben (außer in den Köpfen von "Traditionalisten", die aber selbst aus der Tradition auswählen, was ihnen passt).

"Wer verändert und selbstherrlich regiert, der muss sich rechtfertigen."

Ich glaube, damit hat Papst Franziskus kein Problem.
Ocicat
Passen Sie auf, cantate. Nicht wir fordern einen Papst nach unseren Wünschen, sondern der neue Bischof von Rom wünscht, das Amt und die Kirche nach seinen persönlichen Vorstellungen umzuformen. Er ist es, dem das Amt offensichtlich nicht zu passen scheint. Wer verändert und selbstherrlich regiert, der muss sich rechtfertigen, und nicht jener, der diese Veränderungen hinterfragt.

@Anno: völlig …More
Passen Sie auf, cantate. Nicht wir fordern einen Papst nach unseren Wünschen, sondern der neue Bischof von Rom wünscht, das Amt und die Kirche nach seinen persönlichen Vorstellungen umzuformen. Er ist es, dem das Amt offensichtlich nicht zu passen scheint. Wer verändert und selbstherrlich regiert, der muss sich rechtfertigen, und nicht jener, der diese Veränderungen hinterfragt.

@Anno: völlig ihrer Meinung, wenn man denn wüsste, welche Gründe zu dem Rücktritt geführt haben.
cantate
@Ocicat

"Wer den Armen die Erfahrung von Schönheit und Erhabenheit raubt, raubt ihm das letzte Quentchen Menschlichkeit, stößt ihn zurück in eine Hölle ohne Himmel. Das ist in meinen Augen die subtilste Form von Unmenschlichkeit!"

Finden Sie den Papst in der weißen Soutane etwa arm, entblößt, schwach, hässlich und unwürdig?
Das hätte man Papst Benedikt aber auch mal sagen sollen!
Man kann …More
@Ocicat

"Wer den Armen die Erfahrung von Schönheit und Erhabenheit raubt, raubt ihm das letzte Quentchen Menschlichkeit, stößt ihn zurück in eine Hölle ohne Himmel. Das ist in meinen Augen die subtilste Form von Unmenschlichkeit!"

Finden Sie den Papst in der weißen Soutane etwa arm, entblößt, schwach, hässlich und unwürdig?
Das hätte man Papst Benedikt aber auch mal sagen sollen!
Man kann sich echt in alles reinsteigern - muss es aber nicht.

Sagt doch einfach: "Ich akzeptiere nur einen Papst nach meinen Vorstellungen."
Dann könnt ihr euch das ganze Heruminterpretieren (das bei den von selbst sprechenden Bildern ja angeblich gar nicht nötig ist) sparen.
Ocicat
Sehr interessant, diese photographische Gegenüberstellung. In der Tat, besser kann man die Verarmung nicht illustrieren, die der neue Bischof von Rom bereits in seinen ersten Amtstagen herbeigeführt hat. Wie verloren und aus der Zeit gefallen, sitzt er da, auf seinem nackten Thron, unser Franz. Gott, was für ein Rückfall in die naive jesuitische Sozialromantik der 60er Jahre. Es ist jedoch …More
Sehr interessant, diese photographische Gegenüberstellung. In der Tat, besser kann man die Verarmung nicht illustrieren, die der neue Bischof von Rom bereits in seinen ersten Amtstagen herbeigeführt hat. Wie verloren und aus der Zeit gefallen, sitzt er da, auf seinem nackten Thron, unser Franz. Gott, was für ein Rückfall in die naive jesuitische Sozialromantik der 60er Jahre. Es ist jedoch niemanden geholfen, wenn sich die Kirche selbst entblößt. Die Armen brauchen eine starke, selbstbewusste Kirche, die ihre Interessen vor den Mächtigen vertritt, die Armen brauchen eine würdevolle Kirche, die ihnen als Glied derselben ihre geraubte Würde zurückgibt, die Armen brauchen eine Kirche voll Schönheit, damit sie eine Chance haben, sich aus der brutalen Wirklichkeit der sie umgebenden menschlichen und sozialen Kälte zu erheben. Wahrheit, Einheit, Schönheit und das Gute sind die Transzendentalien durch die der Seiende Anteil am göttlichen Sein erhält. Niemand bedarf deren mehr als der Arme, um sich aus seiner Armut zu erheben. Wer den Armen die Erfahrung von Schönheit und Erhabenheit raubt, raubt ihm das letzte Quentchen Menschlichkeit, stößt ihn zurück in eine Hölle ohne Himmel. Das ist in meinen Augen die subtilste Form von Unmenschlichkeit!
cantate
@Zet.

"Die Stola ist das liturgische Insigne für das Amtspriestertum."

... weshalb sie Papst Franziskus offensichtlich auch nur für liturgische Handlungen trägt. Verlangen Sie von Bischöfen und Priester auch, dass sie bei Vorträgen etc. die Stola tragen, damit man sie nicht mit einem Sufi verwechselt?

"Der Mann, der da im Bild rechts auf einem Thron ohne Symbole sitzt"

Sorry, aber der Mann …More
@Zet.

"Die Stola ist das liturgische Insigne für das Amtspriestertum."

... weshalb sie Papst Franziskus offensichtlich auch nur für liturgische Handlungen trägt. Verlangen Sie von Bischöfen und Priester auch, dass sie bei Vorträgen etc. die Stola tragen, damit man sie nicht mit einem Sufi verwechselt?

"Der Mann, der da im Bild rechts auf einem Thron ohne Symbole sitzt"

Sorry, aber der Mann ist von oben bis unten weiß gekleidet. Wenn das mal kein Symbol ist!

"ich habe nur von einem Bild und seinem äußerlichen Eindruck gesprochen."

... und nebenbei sehr viel Boshaftes hineininterpretiert.
Hannes1
Dafür hat er seine Papstkleidung an(die einfache Variante,von der auch Schwester Lucia von Fatima sprach),so dass doch jedem sofort klar ist,dass da der Papst sitzt,der gleichzeitig und doch mehr als ein Bischof und Priester ist!
Was das mit Herrschaftsformen und Max Weber zu tun haben soll?Weltliche politische Strukturmodelle mit Geistigem zu vermischen ist meiner Meinung nach der verkehrte …More
Dafür hat er seine Papstkleidung an(die einfache Variante,von der auch Schwester Lucia von Fatima sprach),so dass doch jedem sofort klar ist,dass da der Papst sitzt,der gleichzeitig und doch mehr als ein Bischof und Priester ist!
Was das mit Herrschaftsformen und Max Weber zu tun haben soll?Weltliche politische Strukturmodelle mit Geistigem zu vermischen ist meiner Meinung nach der verkehrte Ansatz!
Mein Königreich ist nicht von dieser Welt,sprach der Herr,der mit Dornenkrone und Lendenschurz und nicht mit Tiara und Priesterstola bekleidet am Kreuz hing und dennoch der ewige Hohepriester ist!
elisabethvonthüringen
@Zet

Ich mache nur auf einen einzigen Punkt aufmerksam: Papst Franziskus trägt nicht einmal die priesterliche Stola.. 😲
elisabethvonthüringen
"Die Kinder dieser Welt sind halt klüger (praktischer) als die Kinder des Lichtes!"