Clicks1.6K
Iacobus
9
Frau aller Völker. Eine "Frau" imitiert Jesus...More
Frau aller Völker.

Eine "Frau" imitiert Jesus...
Iacobus
Tina 13
Atem Gottes komm ..... Wir erflehen Dich.
Iacobus
@Tina 13:
Die Zeit des Hl. Geistes ist die Zeit der Kirche, sie ist vor 2000 Jahren angebrochen. Am Ende dieser Zeit der Kirche wird der Glaube fast völlig erlöschen, so muß es kommen. Danach wird kein Reich Mariens erstehen, sondern Christi Gericht und Christi Reich werden kommen...
Tina 13
na, dann lassen wir es „feste läuten“, dass es die Zeit des Heiligen Geistes einläutet.

Freuen wir uns beide darauf! 😁

Gottes reichen Segen Ihnen und im Gebet verbunden.

„In der Heiligen Schrift sucht Christus ständig nach dem Glauben der Menschen und belohnt durch Wunder der Heilung und Rettung. Auf das öffentliche Glaubenszeugnis von Petrus baut Er Seine Kirche. Die Heilige Schrift …More
na, dann lassen wir es „feste läuten“, dass es die Zeit des Heiligen Geistes einläutet.

Freuen wir uns beide darauf! 😁

Gottes reichen Segen Ihnen und im Gebet verbunden.

„In der Heiligen Schrift sucht Christus ständig nach dem Glauben der Menschen und belohnt durch Wunder der Heilung und Rettung. Auf das öffentliche Glaubenszeugnis von Petrus baut Er Seine Kirche. Die Heilige Schrift verdeutlicht es immer wieder, wie sehr Gott Sein rettendes Handeln abhängig macht vom Glauben und vom freien Mitwirken der Menschen. Er bat um das Jawort Mariens, um Sein Heilswerk zu beginnen. Er bittet um das Jawort Seiner Kirche, um es zu vollenden und um in unserer Zeit Großes zu vollbringen.“

und was hört man überall, „ne, ne jetzt net“.

www.adorare.de/haarlem1.html
Iacobus
@Tina 13:
"„Eine "Frau" imitiert Jesus...“ wieso sollte sie? Die Gottesmutter war der 1. Tabernakel von Jesus!"

- Das sollte Ihnen zu denken geben: Die Frau im Bild der "Frau aller Völker" ist eben nicht Maria.

Ein Tabernakel ist nicht dessen Inhalt. Jesus im Bild links ist der Weg und der Weg ist das Kreuz. Maria weist am Fuß des Kreuzes auf das Kreuz und auf ihren Sohn als den Weg.
Im Bild …More
@Tina 13:
"„Eine "Frau" imitiert Jesus...“ wieso sollte sie? Die Gottesmutter war der 1. Tabernakel von Jesus!"

- Das sollte Ihnen zu denken geben: Die Frau im Bild der "Frau aller Völker" ist eben nicht Maria.

Ein Tabernakel ist nicht dessen Inhalt. Jesus im Bild links ist der Weg und der Weg ist das Kreuz. Maria weist am Fuß des Kreuzes auf das Kreuz und auf ihren Sohn als den Weg.
Im Bild rechts ist dies nicht der Fall - dort ist Christus ausgetauscht, durch eine Frau, die ihre Hände präsentiert, als würde sie, so wie Jesus, die Wundmale der Kreuzigung zur Verehrung darbieten...

Daß Jesus den Hl. Johannes seiner Mutter zum Sohn, und ihm seine Mutter zur Mutter gegeben hat, berührt nicht die Problematik des Bildes der FaV bei dem eine Frau (?) an die Stelle Jesu Christi gesetzt wurde, und diese Jesus in jedem Detailo der Haltung nachahmt.

Sie sagen richtig „sprich Herr Dein Diener hört?“ - bei Privatoffenbahrungen kommt es darauf an, ob das was gesprochen wird mit dem übereinstimmt, was der Herr spricht. Im Fall der FaV ist dies nicht der Fall. Sogar die Glaubenskongregation mußte einschreiten um den Wortlaut des Gebetes der FaV zu korrigieren... Wenn da Ihre Allarmglocken nicht leuten, ist Ihr katholischer Glaube ernsthaft in Gefahr durch einen Privat-Glauben ersetzt zu werden.
Tina 13
„Eine "Frau" imitiert Jesus...“

wieso sollte sie? Die Gottesmutter war der 1. Tabernakel von Jesus!

Er sagte am Kreuz: „Frau siehe, das ist dein Sohn „

Wollt ihr wirklich „Sein Wort“ anzweifeln und Ihm unterstellen, Er hätte fragen müssen ob er dies sagen darf….. „Frau siehe…..“

Bin mal gespannt wie ihr das mit Ihm klärt. Ich dachte immer: Es heißt: „sprich Herr Dein Diener hört?“ Aber zu …More
„Eine "Frau" imitiert Jesus...“

wieso sollte sie? Die Gottesmutter war der 1. Tabernakel von Jesus!

Er sagte am Kreuz: „Frau siehe, das ist dein Sohn „

Wollt ihr wirklich „Sein Wort“ anzweifeln und Ihm unterstellen, Er hätte fragen müssen ob er dies sagen darf….. „Frau siehe…..“

Bin mal gespannt wie ihr das mit Ihm klärt. Ich dachte immer: Es heißt: „sprich Herr Dein Diener hört?“ Aber zu oft wird daraus: „Herr höre, Dein Diener spricht!“

😉
Monika Elisabeth
😇

Ich wusste, dass Maria sich niemals vor das Kreuz Ihres Sohnes stellen würde. Sie stand - und steht auch heute in jeder heiligen Messe - unter dem Kreuz und litt, was eine Mutter wie Sie nur leiden kann.
Tina 13
Ps 105,4 Fragt nach dem Herrn und seiner Macht; / sucht sein Antlitz allezeit!

Eines Tages bringt Maria den Seelen die weitgehenden Folgen des Widerstandes gegen die Offenbarungen mit folgenden Worten vor Augen:

„Viele werden sich auf unterschiedliche Weise gegen die Offenbarungen in Bezug auf Meine Macht auflehnen. Ich sage allen Seelen, dass es nicht fehl am Platz wäre, sich darüber zu …
More
Ps 105,4 Fragt nach dem Herrn und seiner Macht; / sucht sein Antlitz allezeit!

Eines Tages bringt Maria den Seelen die weitgehenden Folgen des Widerstandes gegen die Offenbarungen mit folgenden Worten vor Augen:

„Viele werden sich auf unterschiedliche Weise gegen die Offenbarungen in Bezug auf Meine Macht auflehnen. Ich sage allen Seelen, dass es nicht fehl am Platz wäre, sich darüber zu besinnen, dass jede Auflehnung gegen die Offenbarungen von nie vorher bekannt gegebenen Kenntnissen über die Herrlichkeiten, die einmaligen Eigenschaften und die Macht Mariens einerseits einer Verleumdung eines Werkes des Heiligen Geistes gleichkommt, der diese Stunde ausgewählt hat für die äußerste und bekrönende Phase der Erhebung Seiner unbefleckten Braut, und andererseits einer Verkennung des ganzen Schöpfungswerkes Gottes gleichkommt. Der Allerhöchste hat ja alles geschaffen, und als absolute und unübertreffbare Krone auf allem Geschaffenen hat Er Mich vorgesehen. In Mich hat Er sämtliche Vollkommenheiten gelegt. In Mir sind gleichsam sämtliche Elemente angehäuft und zu ihrer respektiven Vervollkommnung geführt worden. Wer Meine Erhabenheit verleugnet, verleugnet deshalb alle Aspekte der Vollkommenheit, die Gott in Seiner Schöpfung vorgesehen hat, und aus diesem Grunde verleugnet er ebenfalls die Macht von Gott Selbst.“ (Maria 25. August 2006)

Über jede Seele, die Mich akzeptiert als Geschenk der Liebe Gottes, als die Stimme des Heiligen Geistes und als Schlüssel zum Tor des ewigen Heils, breite Ich Meinen Mantel des Schutzes, des innerlichen Friedens und der Heilung aus.


www.kathtube.com/player.php
Tina 13
Hebr 3,14 denn an Christus haben wir nur Anteil, wenn wir bis zum Ende an der Zuversicht festhalten, die wir am Anfang hatten.

Die Gottesmutter ist unser aller Mutter, der Sohn hat sie uns unter dem Kreuz als Mutter vermacht. Mit der Gottesmutter sind wir verbunden wie das Kind mit der Nabelschnur mit der Mutter. Und „diese Nabelschnur“ führt uns in den Himmel. Und das Kreuz ist die Tür zum …More
Hebr 3,14 denn an Christus haben wir nur Anteil, wenn wir bis zum Ende an der Zuversicht festhalten, die wir am Anfang hatten.

Die Gottesmutter ist unser aller Mutter, der Sohn hat sie uns unter dem Kreuz als Mutter vermacht. Mit der Gottesmutter sind wir verbunden wie das Kind mit der Nabelschnur mit der Mutter. Und „diese Nabelschnur“ führt uns in den Himmel. Und das Kreuz ist die Tür zum Himmel.

Darüber hinaus warnt Maria davor, dass jeder, der sich weigert, die Wahrheit über Maria anzunehmen, oder der diese bekämpft, zur Schädigung von Gottes Werken beiträgt.

Wer die Macht Mariens und alle Zeichen, Äußerungen und Beweise dieser Macht bestreitet, zieht den Pflug Satans. Dieser Pflug macht die Felder nicht fruchtbar, sonder reißt sie auf, vermischt den Boden mit Gift und bringt Unmengen von Steinen an die Oberfläche, damit der Boden für das Sonnenlicht der Liebe und Weisheit und für den Regen der Gnade undurchdringbar wird.


www.kathtube.com/player.php