Sprache
Hausfrau

Platon und Nietzsche: Un-Zeitgenossen im Gespräch

Wunderbar gespielt! Danke fürs Einstellen!
De Profundis gefällt das. 
Hausfrau

Impressionen aus Ungarn - Episode I

@Theresia Katharina Das habe ich tatsächlich auch getan, ich weiß gar nicht mehr, wie viele Anläufe ich da gemacht habe. Aber jetzt kann ich mir das wohl doch sparen, weil ich jetzt bekannt bin und dementsprechend einfach ignoriert werde.
Ich habe da schon sehr viel gesät!
Hausfrau

Impressionen aus Ungarn - Episode I

@Theresia Katharina So habe ich auch mal gedacht, einfach mal schreiben....
Ich weiß aber mittlerweile, daß unter diesen Protestanten ein solcher Haß auf alles Katholische besteht, da können gute, vernünftige Worte wirklich nichts ausrichten.
Eine traurige, sehr ernüchternde Erfahrung!
Sonst hätte ich das hier auch nicht so kommentiert.
Hausfrau

Impressionen aus Ungarn - Episode I

@Theresia Katharina Ich freue mich auch über viele seiner Videos.
Gerade deshalb ist es aber schade, daß er niemals erwähnen würde, daß es das katholische Erbe ist, das diesem Land die Standhaftigkeit in der heutigen Zeit gibt.
Das müsste man doch ehrlicherweise sagen.
Aber das dürfte man wohl noch nicht mal unter dem Video kommentieren.
Gestas gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Hausfrau

Impressionen aus Ungarn - Episode I

Herr Jäger möchte aber leider nicht zur Kenntnis nehmen, daß dieses Land sich aus seinem katholischen Glauben heraus noch so bewahrt hat.
Im Gegenteil haben seine Videos zutiefst antikatholische Züge.
Ich finde das sehr schade.
Hausfrau

Gloria Global am 28. Mai 2018

Wegen der Bedeutung der Zahlen einfach, auch wenn ich die Bedeutung von Zahlen nicht zu hoch schrauben würde.
Mir fiel gerade nur auf, daß 66,66 (Zahl 666) + 33,33 (Dreifaltigkeit) gleich 100 ist.
Eugenia-Sarto gefällt das. 
alfredus gefällt das. 
Hausfrau

Ryszard Legutko: Der Dämon der Demokratie

Wenn Sie diese Tatsache (siehe meinen letzten Kommentar) nicht alarmiert, dann müssen Sie sich eben erst dadurch lernen, wohin die Demokratie noch weiterzugehen bereit ist.
Dies wird natürlich nicht auf einen Schlag so sein, aber immer schön scheibchenweise.

So ist das eben, die Mehrheit der Menschen wird immer erst durch Schaden klug.
Hausfrau

Ryszard Legutko: Der Dämon der Demokratie

@Roland Wolf Wie ich schon mehrmals sagte: Die Tücken der Demokratie sind, daß sie ermöglicht, über Mehrheitsbeschluß darüber abzustimmen, ob eine bestimmte Menschengruppe leben darf oder nicht.
Hausfrau

Ryszard Legutko: Der Dämon der Demokratie

Die Alternative zur "bösen Demokratie"?
Verstehen Sie das Problem unserer Demokratie:
- das Abrutschen in den Liberalismus (was nicht der Grundgedanke der Demokratie war)
- das Absolutsetzen dieser Staatsform (es ist doch nur eine mögliche Staatsform, aber wer diese
auch mal kritisch ansieht, wird allmählich zum Staatsfeind erklärt)

Die Demokratie an sich ist vielleicht auch ein Weg, ich bin … Mehr
Hausfrau

Ryszard Legutko: Der Dämon der Demokratie

Dann sind Sie also der Meinung, ein Staat darf über Leben und Nicht-Leben-Dürfen von Menschengruppen demokratisch abstimmen?

Sie halten es für eine Art "Geschmacksfrage"?
Hausfrau

Ryszard Legutko: Der Dämon der Demokratie

@Roland Wolf Ersteinmal: Daß wir überhaupt darüber streiten, ob man Kinder töten soll oder nicht, das IST totalitär!!
Stellen Sie sich irgendeine andere Gruppe von Menschen vor, die per Mehrheitsbeschluß getötet werden darf, dann verstehen Sie, was hier in unserem Land eigentlich erlaubt ist bzw. sogar staatlich begünstigt wird!!

Zweitens: Die Lebensschützer und andere, die für elementare Recht… Mehr
Hausfrau

Ryszard Legutko: Der Dämon der Demokratie

@Roland Wolf Ob das Morden von Menschen abgelehnt wird oder nicht, das darf aber durch keinen Mehrheitsbeschluß erlaubt werden.
Mehrheiten verfügen über Minderheiten (die ihnen irgendwie im Wege stehen).
Abtreibungen werden nicht direkt erzwungen, aber indirekt sehr begünstigt.
Sie meinen, Sie hätten ja alle Freiheiten; dann probieren Sie es einfach aus, was passiert, wenn Sie sich öffentlich … Mehr
Hausfrau

Ryszard Legutko: Der Dämon der Demokratie

@Roland Wolf Daß allein Deutschland jährlich über die Leichen von über 100.000 Kindern geht, ohne daß man sich dagegen nennenswert irgendwie wehren kann, finden Sie nicht totalitär?

Die Schwächsten trifft es zuerst. Die Mehrheit kann ja zufrieden sein, ihr geht es erstmal nicht an den Kragen, und wenn man demokratisch will, daß diese Kinder sterben sollen, dann ist ja alles OK...(für die satte … Mehr
Hausfrau

Ryszard Legutko: Der Dämon der Demokratie

@Roland Wolf
Dann wäre es allerdings besser, Sie wüßten, worum es in dem Buch eigentlich wirklich geht.
Legutko sagt, daß es bis vor kurzem noch ganz normal war, jede Staatsform mit allen Stärken und Schwächen zu betrachten, auch die Demokratie.
Das ist in Europa nicht mehr so: die Demokratie ist das Heilige Kalb. Es zählt nur noch das Bekenntnis (möglichst mit Kniefall auf das Angesicht), ob … Mehr
Gestas gefällt das. 
Hausfrau

Ryszard Legutko: Der Dämon der Demokratie

Das Buch ist wirklich sehr interessant (habe es selbst) und es ist auch kein Wunder, daß "Eigentümlich frei" dabei auf seinen Grund stößt (den Liberalismus).
Es wird wirklich Zeit, daß dieses Thema auf den Tisch kommt, statt daß sich alle die Köpfe heißreden, wie man die Massen zum "Aufwachen" bewegen kann.
Es ist gut, daß Herr Legutko (übrigens ausgestattet mit erfrischend guter Menschenkenntnis… Mehr
Lisi Sterndorfer gefällt das. 
Hausfrau

Nahtoderfahrung: Den Himmel keinesfalls verpassen!

Mir sagt dieses "Jesus einfach das Leben übergeben" nicht viel.
Als ich noch evangelisch war, hat mich das auch nie richtig angesprochen wegen mangelnder Tiefe. Als wenn mit einem "Ja, Jesus!" gleich Friede-Freude-Eierkuchen mit Stempel garantiert ist.
Wo bleibt die Reue, die man zur echten Umkehr einfach braucht?
Daß sie davon gar nichts sagt, wundert mich.