Sprache
Klicks
2 Tsd.
Nachrichten 7 2

Der nächste abserviert: Bistum Münster entpflichtet Pfarrer Spätling

Das Bistum Münster hat Hw. Paul Spätling als Pfarrer abgesetzt. Im Amstblatt vom 1. November heißt es:

"Spätling, Paul, mit Ablauf des 31. Oktober 2018 als Pastor m. d. T. Pfarrer in der Seelsorgeeinheit Emmerich am Rhein St. Christophorus und St. Johannes d. T. entpflichtet. Zum 1. November 2018 mit der Begleitung von Gebetsgruppen beauftragt."

Bild: Jüngster Brief von Pfr. Spätling an seinen Bischof Felix Genn von Mitte Oktober über dessen Kritik an den "klerikalen Typen".
Carlus
wer heute noch behauptet ein Bistum in D und in der EU ist ein katholisches Bistum, der wird niemals dazu lernen und nimmt nicht an, Verräter haben die Amtsgeschäfte an sich gerissen. Sie können aber im Namen der Kirche nichts bewirken, sondern sie labern herum wie ein Heer von Alkoholikern abends an der Theke.
DieKirche läuft auch hinter dem Schmutz und Schund von Besetzter Raum seinen Weg … Mehr
Theresia Katharina
Die Säuberungsaktionen unter den Priestern werden fortgesetzt!
Tradition und Glauben
Gut, dann weiß man, wer in Münster katholisch ist. Mindestens ein Priester wurde in Deutschland wegen Katholizismus gefeuert. Also es die Menge der gläubigen Priester ist nicht leer. Juhuuu Privatkapellen bauen, Leute!

Siehe dazu bei uns: traditionundglauben.com/…/hilary-white-wa…
Lisi Sterndorfer
Terror-Regime. Jeder, der einen Oberen kritisiert, fliegt. Das führt zur Einschüchterung aller anderen.
PaulK
Das ist eine Art Ritterschlag für Pfr. Spätling. Ganz klar!
SvataHora
Schlangenbrut kann man da nur sagen!
Tina 13