Clicks5.2K

JESUS CHRIST, YOU are my LIFE - Die Antwort auf das Corona-Virus - Nada te turbe

"...und zögere auch nicht, um Gesundheit sowie einen glücklichen Ausgang deiner Arbeiten, Geschäfte oder Studien zu bitten. All das kann ich dir geben und gebe ich dir. Und ich wünsche, daß du mich …More
"...und zögere
auch nicht, um Gesundheit sowie einen glücklichen Ausgang deiner Arbeiten,
Geschäfte oder Studien zu bitten. All das kann ich dir geben und gebe ich dir.
Und ich wünsche, daß du mich darum bittest, soweit es sich nicht gegen deine
Heiligung richtet, sondern sie begünstigt und unterstützt. Und was brauchst du
gerade heute? Was kann ich für dich tun? Wenn du wüßtest, wie sehr ich wünsche,
dir zu helfen."
elisabethvonthüringen
6. Wenn uns Menschen entgegenkommen, achte ich strikt auf den notwendigen Mindestabstand, ebenso, wenn sie dabei für sich und ihre Lieben den Segen Gottes erbitten. In vier Tagen habe ich dabei in Wien mehr Menschen auf dem Gehsteig niederknien sehen als in fünfzig Jahren davor.
elisabethvonthüringen
Es ist kinderleicht!

Pfarrer Christian Sieberer lädt in einem kath.net-Kommentar alle katholischen Priester zur Segnung der ihnen anvertrauten Menschen und Gebiete mit dem Allerheiligsten ein. [mehr]
michael7
Man fragt sich: Warum hat dieser Priester seinen Tabernakel (nach den Bildern zu schließen) in einem einfachen Zimmer? Wurde er auch aus der Kirche vertrieben?
🤒
Pater Jonas
Das ist unsere Aufgabe als Priester !
Sieglinde
Halleluja, das ist ein wahrer Diner GOTTES so sollten unsere Bischöfe und Priester handeln, anstatt und die Gnaden und den Segen weg zu nehmen.
alfredus
Aussenstehende können nicht erahnen, was ihnen dieser Priester für einen Dienst erwiesen hat ! Mit dieser Tat hat er auf eine andere Wirklichkeit hingewiesen und wenn sich nur ein Mann oder eine Frau dadurch Gedanken macht, dann hat sich diese Mühe gelohnt !
gennen
Als ich dieses Video heute Morgen gesehen habe, habe ich unserem Dechant geschrieben und ihn gefragt und gebeten, mit dem Allerheiligste durch die Dörfer zu fahren (mit Chauffeur) um an den Kreuzungen, die Menschen und die Häuser zu segnen. Ich bin mal gespannt, ob er sich meldet.
Turbata
Ja, Christus muss wieder sichtbar werden unter uns. Vielleicht ist diese Situation ein Weckruf! Und wir selber können manches tun: und wenn Du der einzige bist, der im Restaurant das Kreuzmachen macht und ein stilles Gebet sprichst - Tu es! wir müssen ganz neu beginnen! Das ist Evangelisierung!
Severin
Gut und schön, dass der Priester mit dem Heiland in der Öffentlichkeit segnet. Leider dürften die wenigsten Passanten z.B. in Bus und Bahn nachvollziehen um was es überhaupt geht.

Bei Unkundigen wird sich womöglich der Gedanke aufdrängen , dass es etwas mit Fasching oder Folklore oder ähnliches zu tun hat ?
elisabethvonthüringen
Ja, ich denke ähnlich wie Severin; mich hat meine Tochter ganz erstaunt gefragt, wo dieser Pfarrer denn sei...in Wien! In Tirol wäre das undenkbar...NOCH zumindest! 😉
Elista
Aber der Segen wirkt!!!
Auch wenn nicht alle Passanten nachvollziehen können, was da vor sich geht, werden sie vielleicht nachdenklich!
😇
elisabethvonthüringen
@Eremitin Sag ich ja...Viruslein kippt alle Pläne, auch die zur grenzenlosen "Flüchtlings"-aufnahme! 😷 🤒
Eremitin
NEU: ab Morgen 8 Uhr schließt D alle Grenzen zu Ö,Ch,F
elisabethvonthüringen
Nun ist das Virus CoV2 halt da... 🥵 🤒
Tina 13
😇 😇
elisabethvonthüringen
Tina 13
😇 😇 Schade dass so viele Leute so teilnahmslos sind, ob denen überhaupt noch klar ist, dass Jesus Christus, Gottes Sohn, der HERR durch die Straßen der Pestilenz getragen wird.

Königtum Mariens - Die Anbetung hat man vollkommen verlernt.
deusrector
Gott, segne solche mutigen Priester, die Gott mehr gehorchen als den Menschen. Segne solche Priester, denen das Geschwätz und der Spott der Leute egal ist.
Turbata
Danke, deusrector! Ich (Laie) hatte einigen Bewohnern des Altenheimes versprochen, ihnen heute die hl. Kommunion zu bringen (sonst interessiert es niemanden, ob die Kranken religiös betreut werden). Die hl. Messe fiel unerwartet überall aus, aber der Pfarrer gab mir das Allerheiligste mit auf den Weg. Angekommen, erhielt ich unerwartet keinen Einlass, obwohl bestens bekannt. Kein Argument half: "…More
Danke, deusrector! Ich (Laie) hatte einigen Bewohnern des Altenheimes versprochen, ihnen heute die hl. Kommunion zu bringen (sonst interessiert es niemanden, ob die Kranken religiös betreut werden). Die hl. Messe fiel unerwartet überall aus, aber der Pfarrer gab mir das Allerheiligste mit auf den Weg. Angekommen, erhielt ich unerwartet keinen Einlass, obwohl bestens bekannt. Kein Argument half: "Nur Ärzte und Apotheken sind zugelassen." Dann sagte ich: "Aber ich komme mit Jesus, dem Arzt der Kranken!" Nach einigen Bedenken durfte ich doch das Heim betreten . Es war wie im Geisterhaus; ich versuchte, mich möglichst unsichtbar zu machen; 5 Senioren jedoch waren überglücklich, den Heiland zu empfangen.
Vered Lavan
9:45 Uhr: Vatikan feiert Ostern ohne Besucher - Das Osterfest im Vatikan wird in diesem Jahr ohne Besucher begangen. Dasselbe gelte für alle liturgischen Feiern der Karwoche, teilt der Vatikan mit. Grund sei der Coronavirus-Ausbruch. (dpa): www.epochtimes.de/…/coronavirus-tic…
Vered Lavan
Sondergesetz: „Ausgangsbeschränkungen“ in ganz Österreich angeordnetwww.epochtimes.de/…/sondergesetz-au…
elisabethvonthüringen
tirol.orf.at/stories/3039094/
Beruflich notwendige Gründe als Ausnahme
Als Ausnahmen führte der Landeschef „beruflich notwendige Gründe, medizinische Versorgung, Versorgung der Grundbedürfnisse, Rückkehr zum eigenen Wohnort und wenn es berechtigte Gründe zum Verlassen des Landes gibt“ an. Die Menschen dürften nur noch in Ausnahmefällen das eigene Haus verlassen. „Es ist aber erlaubt, einkaufen …More
tirol.orf.at/stories/3039094/
Beruflich notwendige Gründe als Ausnahme
Als Ausnahmen führte der Landeschef „beruflich notwendige Gründe, medizinische Versorgung, Versorgung der Grundbedürfnisse, Rückkehr zum eigenen Wohnort und wenn es berechtigte Gründe zum Verlassen des Landes gibt“ an. Die Menschen dürften nur noch in Ausnahmefällen das eigene Haus verlassen. „Es ist aber erlaubt, einkaufen zu gehen, Besorgungen bei der Apotheke zu machen, Geld vom Geldautomaten abzuheben, zum Arzt zu gehen oder den Hund auszuführen“, sagte er.
Zudem sei der Weg vom Arbeitsplatz und zurück nicht von der Sperre umfasst. Allerdings seien die Menschen angehalten, nach Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten.
Turbata
Bußandacht vor ausgesetztem Allerheiligsten - wunderbar: vielleicht wird doch allmählich der eine oder andere Christ wach.
elisabethvonthüringen
SommerSchorsch
Vorbildlich was dieser Priester tut!!! Gott segne ihn!!!!!!!!!
elisabethvonthüringen
@Vered Lavan ...ja, das hoffe ich auch, dass noch mehr an vertrauendem Gebet kommt! 😇
Vered Lavan
Heute Morgen in der Kirche der FSSPX: Im Anschluß an die Heilige Messe Bußandacht vor ausgesetztem Allerheiligsten. - Es wird noch mehr kommen!
Elista
Ich habe nachgeschaut wo und wann das ist:
"Pfarrer Christian Sieberer in Wien - Eucharistischer Segen auf den Straßen von Wien am 14. März 2020 UND ein Aufruf an alle Priester: Bitte macht mit und geht raus auf die Straßen"
Vered Lavan
Wo sind unsere Bischöfe??!
Tina 13
Beim Götzendienst
Elisabetta
Die halten sich in Deckung, Bekennermut ade!
Elista
"...und zögere
auch nicht, um Gesundheit sowie einen glücklichen Ausgang deiner Arbeiten,
Geschäfte oder Studien zu bitten. All das kann ich dir geben und gebe ich dir.
Und ich wünsche, daß du mich darum bittest, soweit es sich nicht gegen deine
Heiligung richtet, sondern sie begünstigt und unterstützt. Und was brauchst du
gerade heute? Was kann ich für dich tun? Wenn du wüßtest, wie sehr ich …More
"...und zögere
auch nicht, um Gesundheit sowie einen glücklichen Ausgang deiner Arbeiten,
Geschäfte oder Studien zu bitten. All das kann ich dir geben und gebe ich dir.
Und ich wünsche, daß du mich darum bittest, soweit es sich nicht gegen deine
Heiligung richtet, sondern sie begünstigt und unterstützt. Und was brauchst du
gerade heute? Was kann ich für dich tun? Wenn du wüßtest, wie sehr ich wünsche,
dir zu helfen."
One more comment from Elista
Lichtlein
Früher sind bei Pest Bischöfe und Priester in Prozessionen durch Städte gezogen
alfredus
Heute glaubt man nicht mehr an die Macht des Gebetes !