24 pages

Dr. Mary Jane Even: Geistige Vorbereitung auf die Große Warnung

Dr. Mary Jane Even (+2010) IV. GEISTIGE VORBEREITUNG AUF DIE GROSSE WARNUNG 1. Oktober 1998 Jesus: (…) Ich liebe euch alle und weiß, was die Ruhe in finanziellen Belangen für euch bedeutet. …More
Dr. Mary Jane Even (+2010)
IV. GEISTIGE VORBEREITUNG AUF DIE GROSSE WARNUNG
1. Oktober 1998
Jesus: (…)
Ich liebe euch alle und weiß, was die Ruhe in finanziellen Belangen für euch bedeutet. Aber Ich muss nochmals verdeutlichen, dass eure spirituelle Vorbereitung viel wichtiger ist als jede andere.
1. März 1997
Jesus: Meine lieben Kinder, Ich liebe euch alle von Herzen und bin so erfreut über die Ausdauer und den Mut, womit ihr euch auf alle Ereignisse vor, während und nach der großen Warnung vorbereitet. Viele Botschaften haben euch über die Ereignisse und die notwendige Vorbereitung orientiert, so dass ihr während dieser Zeit in einem relativen Frieden des Herzens und des Geistes leben könnt. Wie Ich euch vielfach erklärt habe, kann der wahre Friede nur dann in euch sein, wenn ihr geistig vorbereitet seid. Deshalb lege Ich euch weiterhin nahe, euch mit eurem Gott vollständig durch eine Generalbeichte zu versöhnen.
Jeder vergehende Tag bringt die Ereignisse zeitlich näher …More
GOKL015
Vielen Dank sehr aufschlussreich und erbaulich.
Winfried
@Joannes Baptista @Zweihundert
Lesen Sie bitte einmal, was auf Seite 5 des obigen Textes steht (Auswahl). Einen größeren Schwachsinn habe ich selten gelesen. 🥵

PS: Ich habe noch nicht erlebt, dass aus den Vereinigten Staaten eine auch nur annähernd brauchbare Prophezeiung erfolgte (Ausnahme evt.: Viktoria Lueken/BaySide, NY).
Joannes Baptista
@Winfried Es ist mir nicht klar, was Sie mit "Schwachsinn" meinen. Ich bitte Sie um eine sachliche Antwort.
Winfried
@Joannes Baptista

"9. Januar 1997
[Jesus:]

Das entscheidende aller Zeichen wird durch die Nachricht kommen, dass der Hl. Vater den Vatikan verlassen hat und nicht mehr gefunden werden kann.
Darauf wird die Nachricht folgen, dass die am Leben gebliebenen Bischöfe und Kardinäle, die stimmberechtigt sind, einen neuen Papst wählen werden.
Sie werden dann für Johannes Paul II ein gefälschtes Begräb…More
@Joannes Baptista

"9. Januar 1997
[Jesus:]

Das entscheidende aller Zeichen wird durch die Nachricht kommen, dass der Hl. Vater den Vatikan verlassen hat und nicht mehr gefunden werden kann.
Darauf wird die Nachricht folgen, dass die am Leben gebliebenen Bischöfe und Kardinäle, die stimmberechtigt sind, einen neuen Papst wählen werden.
Sie werden dann für Johannes Paul II ein gefälschtes Begräbnis durchführen, da dieser noch am Leben sein wird [vgl. Paul VI - Anm. v. mir], aber im Verborgenen.
Infolge der kriegsähnlichen Zustände in Italien und in Rom [?] werden die Offiziellen im Vatikan erklären, dass der Vatikan nach Jerusalem verlegt wird, wo eine jüdisch-christliche Allianz unterzeichnet wird, welche den neuen Papst [Benedikt XVI? - Anm. d. Verf.] unterstützt.
Der neue Papst wird seine Unterstützung erklären für Maitreya [der Antichrist - Anm. d. Verf.] als Herrscher, Lehrer und Prophet für das nächste Jahrtausend. Auf diese Weise entsteht das Tier mit den zwei Hörnern ..."
(Text oben, S. 5; Hervorhebungen von mir)

Ohne Worte. 🤒

PS: Eine ebenfalls sachliche Antwort Ihrerseits würde mich freuen.
Joannes Baptista
Jesus legt hier offen, welches die damaligen Pläne der Gegenseite waren. Denn der Herr sorgt sich um Seine Herde und will nicht, dass diese getäuscht werde.

Dass alles anders gekommen ist und wir glücklicherweise viele Jahre für die Bekehrung geschenkt bekamen, haben wir der Barmherzigkeit Gottes zu verdanken, die durch Gebet herabgefleht wurde.

Immerhin stand Bergoglio bereits 2005 im Konklave…More
Jesus legt hier offen, welches die damaligen Pläne der Gegenseite waren. Denn der Herr sorgt sich um Seine Herde und will nicht, dass diese getäuscht werde.

Dass alles anders gekommen ist und wir glücklicherweise viele Jahre für die Bekehrung geschenkt bekamen, haben wir der Barmherzigkeit Gottes zu verdanken, die durch Gebet herabgefleht wurde.

Immerhin stand Bergoglio bereits 2005 im Konklave zur Wahl... Und viele Bischöfen stellten sich schon lange gegen Papst Johannes Paul II. und das römische Lehramt. Die Sankt-Gallen-Mafia ist ja heute weithin bekannt.

Daher sind für mich diese Passagen sehr authentisch.

P.S. Ich habe bei der Veröffentlichung nichts "geglättet", sondern alle wichtigen Stellen aufgenommen, auch jene, die - mit Sicherheit, so wusste ich - auf Kritik stoßen würden.
Winfried
@Joannes Baptista
Ich halte Mary Jane Even für absolut unglaubwürdig. Die von mir zitierte Botschaft stammt aus dem Jahr 1997. Da war JPII auf dem Zenit seines Pontifikats. Einen Grund, den Vatikan zu verlassen, gab es damals nicht und danach auch nicht. "Die am Leben gebliebenen Kardinäle und Bischöfe" setzt eine ernsthafte Bedrohung ihres Lebens voraus. Auch dies war nicht der Fall, …More
@Joannes Baptista
Ich halte Mary Jane Even für absolut unglaubwürdig. Die von mir zitierte Botschaft stammt aus dem Jahr 1997. Da war JPII auf dem Zenit seines Pontifikats. Einen Grund, den Vatikan zu verlassen, gab es damals nicht und danach auch nicht. "Die am Leben gebliebenen Kardinäle und Bischöfe" setzt eine ernsthafte Bedrohung ihres Lebens voraus. Auch dies war nicht der Fall, geschweige denn durch Krieg und Revolution in Italien. Dass JP II sein Begräbnis überlebt hat oder haben sollte, ist absoluter Unsinn. Das war auch nicht geplant, geschweige denn vorhersehbar. Außerdem war Jerusalem niemals ein Thema für eine Verlegung des Vatikans dorthin. Das ist genauso schwachsinnig. Der "neue" Papst ist Benedikt XVI. Ihn mit Maitreya (AC) in Verbindung zu bringen ist schon ein starkes Stück. Vielleicht fällt der eine oder andere (amerikanische) Fundamentalist auf so etwas herein. Ich nicht.

"Dass alles anders gekommen ist und wir glücklicherweise viele Jahre für die Bekehrung geschenkt bekamen, haben wir der Barmherzigkeit Gottes zu verdanken, die durch Gebet herabgefleht wurde."

Wurden die angeblich vom Himmel geoffenbarten Botschaften jetzt "weggebetet"? So einfach kann man es sich natürlich auch machen. 🥱

PS: Die Amerikaner möchten eben auch einmal eine(n) Propheten/Prophetin haben. 😉
Joannes Baptista
Anno 1996 war ich Abiturientin und Johannes Paul II. besuchte Berlin. Ich war nicht politisch denkend, doch habe ich sehr wohl die äußerst aggressive Stimmung der deutschen Medien gegen den Heiligen Vater wahrgenommen. Und das ist nur eine Momentaufnahme von vielen.
Dann weiter: der Streit um die Schwangerschaftskonfliktberatung. Gehorsam gegen den Heiligen Vater? Nur zum Schein in letzter …More
Anno 1996 war ich Abiturientin und Johannes Paul II. besuchte Berlin. Ich war nicht politisch denkend, doch habe ich sehr wohl die äußerst aggressive Stimmung der deutschen Medien gegen den Heiligen Vater wahrgenommen. Und das ist nur eine Momentaufnahme von vielen.
Dann weiter: der Streit um die Schwangerschaftskonfliktberatung. Gehorsam gegen den Heiligen Vater? Nur zum Schein in letzter Minute. Die halsstarrigen deutschen Bischöfe gründeten alsdann "Donum Vitae", nur damit sie auf Biegen und Brechen imit der Praxis der Beratungsscheinausstellung weitermachen konnten.
Ich würde gerne hier schließen und nicht weiter antworten. Habe schlicht und einfach wenig Zeit und ziehe mich nun zum Gebet zurück.
Joannes Baptista
Siehe hierzu die weiteren 11 Kapitel im Album Dr. Mary Jane Even: Essentielle Botschaften zur Apokalypse