Theresia Katharina
23121

Melnyk fordert von Pistorius Kampfjets, Kriegsschiffe, Artillerie und Flugabwehr

Bild: Andrij Melnyk

Der rüpelhafte Ex- Botschafter der Ukraine Andrij Melnk, der nach seinen Abzug zum Vize -Außenminister hochbefördert wurde, da er der Ukraine ja die geforderten Waffen verschafft hat,.

Er fordert nun vom neuen deutschen Verteidigungsminister Boris Pistorius schnelle Militärhilfe: Berlin müsse Kiew massiv mit schweren Waffenlieferungen« unterstützen.

Kommentar: Wir müssen gar nichts.


Dazu zählen seiner Meinung nach: »Kampfpanzer, Kampfjets, Kriegsschiffe, Mehrfachraketenwerfer, Artillerie, Flugabwehr und natürlich ausreichend Munition«.

Kommentar: Melnyk fordert gewissenlos die Eskalation des Ukrainekrieges und will uns in einen 3.Weltkrieg reißen.

Diese Forderung auch nach Kampfjets hatte er bereits Ende 2022 erhoben.

Pistorius müsse viel entschlossener und schneller agieren als seine Vorgängerin Christine Lambrecht.
Damit könne Pistorius beweisen, dass Deutschland seine Verweigerungstaktik für immer ad acta gelegt hat,
fährt Melnyk mit seiner Gehirnwäsche fort.

Kommentar:
Was unser Verteidigungsminister macht, geht Melnyk erst mal gar nichts an. Das Zögern von Frau Lambrecht war doch gar nicht schlecht und hätte uns vor einer Eskalation bewahren können.

Wir müssen Kiew gar nichts beweisen. Wir müssen nur dringennd darauf achten, dass wir deutsche Interessen im Blick haben.

Der Ukrainekrieg liegt nicht in deutschem Interesse und auch nicht im euroäischen Interesse, weil eine atomare Eskalation Deutschland und Europa ausradieren würde.

Das Risiko steht in keinem Verhältnis zu den hirnrissigen Absichten von Selensky unter Missbrauch der NATO die Krim zurückerobern zu wollen,

Mit diesen üblen Zielen Selenskys ist ein Friedensschluss mit Russland ausgeschlossen.

Außerdem wird dann bald der Ruf der Ukraine nach deutschen Soldaten ertönen, da die eigenen ukrainischen Männer ja nach Europa türmen: ca. 40 % der Flüchtlinge sind Männer!! Diese wollen auch nach Kriegsende nicht zurückkehren, haben sie schon wissen lassen, denn hier bekommen sie alles bezahlt und Lohniveau und Lebenshaltungsniveau sind bedeutend höher.

Deutsche Soldaten sollen etwa sterben für die hirnrissigen Ziele des korrupten Selenskys ?? Niemals. Der seit Antritt als Präsident 850 Millionen Euro als persönliches Vermögen zusammengerafft hat.


Diese Strategie gehört zum Coudenhove-Kalergiplan: Ausrottung der angestammten deutschen und europäischen Bevölkerung und Volksaustausch. Der Kalergi-Plan und die Abschaffung der europäischen Völker – Merkel erhielt 2010 Kalergi-Preis.

Deutschland darf laut Grundgesetz gar keine Kriege außerhalb des deutschen Staatsgebietes führen.

Halten wir uns daran.


Ist doch gut, wenn Rheinmetall nur 15 Panzer bis Ende 2023 aufbereiten kann.

Ab dem 3.Quartal im Herbst könne ein Leopard pro Woche ausgeliefert werden, sagte Armin Pappberger, Vorstandschef von Rheinmetall.
Reicht doch völlig für uns, die behalten wir mal schön.

Tschechien will seine Leopardpanzer,
die wir ihnen teilweise geschenkt haben, behalten und wird sie nicht in die Ukraine liefern.

Das ist vernünftig
, das sollten wir auch machen und mit der Verschenkerei von Panzern sofort aufhören.
7 more comments from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Theresia Katharina
Vor über 1 Jahr -vor dem Einmarsch der Russen - tauchte eine Whistleblowermeldung auf, dass es ein Geheimpapier für eine General-Mobilmachung in Deutschland geben würde, was auf ungläubiges Kopfschütteln stieß. Jetzt haben wir die Lösung für das Rätsel.
Theresia Katharina
Der Oberkommandiere der tschechischen Armee meint auch, dass für einen Krieg gegen Russland die gesamte Bevölkerung in die Kämpfe einbezogen werden muss. Volkskrieg? Tschechischer Militärchef erachtet es im Falle eines NATO-…
Theresia Katharina
Tja, da haben wir es doch schon. Tschechien will aber nicht mitmachen und seine von uns geschenkten Leopard-Panzer behalten. Die Deutschen sollen den Büttel für alles geben.
Theresia Katharina
One more comment from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Theresia Katharina
Mit der Lieferung schwerer Kampfpanzer sind wir zur Kriegspartei geworden mit allen üblen Folgen !!
martin fischer
Inzwischen wollen sie auch U-Boote und Langstreckenraketen.
Theresia Katharina
War zu erwarten.
Theresia Katharina
@martin fischer Vor über 1 Jahr -vor dem Einmarsch der Russen - tauchte eine Whistleblowermeldung auf, dass es ein Geheimpapier für eine General-Mobilmachung in Deutschland geben würde, was auf ungläubiges Kopfschütteln stieß. Jetzt haben wir die Lösung für das Rätsel.
martin fischer
Der Oberkommandiere der tschechischen Armee meint auch, dass für einen Krieg gegen Russland die gesamte Bevölkerung in die Kämpfe einbezogen werden muss. Volkskrieg? Tschechischer Militärchef erachtet es im Falle eines NATO-…
Theresia Katharina
Tja, da haben wir es doch schon. Tschechien will aber nicht mit machen und seine von uns geschenkten Leopard-Panzer behalten. Die Deutschen sollen den Büttel für alles geben.
martin fischer
Der ehemalige japanische Premierminister Yoshiro Mori stellte am 25. Januar die überwältigende Unterstützung Japans für die Ukraine in Frage und sagte, dass es keine Möglichkeit gebe, dass Russland den Krieg verliere. Mori questions Japan’s support for Ukraine, says Russia will win | The Asahi Shimbun: Breaking News, Japan News and Analysis