Iacobus
12023.2K
02:24
Exkommunikation der FSSPX-Bischöfe aufgehoben! Papst Benedikt XVI. hat die Exkommunikation der vier Bischöfe der traditionalistischen Priesterbruderschaft St. Pius X. aufgehoben - Dekret im Wortlaut …More
Exkommunikation der FSSPX-Bischöfe aufgehoben!
Papst Benedikt XVI. hat die Exkommunikation der vier Bischöfe der traditionalistischen Priesterbruderschaft St. Pius X. aufgehoben - Dekret im Wortlaut auf Kath.Net in deutscher Sprache + Erklärung von Erzbischof Zollitsch
Vatikan (kath.net/RV/div)
Papst Benedikt XVI. hat am Samstag die Exkommunikation der vier Bischöfe der traditionalistischen Priesterbruderschaft St. Pius X. aufgehoben. Ein entsprechendes Dekret des Präfekten der Bischofskongregation, Kardinal Giovanni Battista Re, hat der Vatikan zu Mittag bekanntgegeben.
Der Papst reagiere damit auf ein entsprechendes Gesuch des Generalsuperiors der Gemeinschaft, heißt es darin. Bischof Bernard Fellay hatte sich am 15. Dezember 2008 neuerlich an die Päpstliche Kommission „Ecclesia Dei“ gewandt, die für die Aussöhnung mit traditionsorientierten Gruppen zuständig ist.
In diesem Schreiben versicherte der Prälat auch im Namen der übrigen drei Bischöfe der Gemeinschaft, Bernard Tissier de …More
Galahad
Genau Tina.
Und danket Gott dem Herrn. Er hat alles weise geordnet. So auch die Aufhebung dieser Exkommunikation durch Se. Hl. Papst Benedikt XVI.
😇 😇 😇 🙏 🙏 🙏 👏 👏 👏More
Genau Tina.

Und danket Gott dem Herrn. Er hat alles weise geordnet. So auch die Aufhebung dieser Exkommunikation durch Se. Hl. Papst Benedikt XVI.

😇 😇 😇 🙏 🙏 🙏 👏 👏 👏
Tina 13
👏 👏 👏
Blickt immer auf den Herrn, Er ist der Weg und die Wahrheit.
😇More
👏 👏 👏

Blickt immer auf den Herrn, Er ist der Weg und die Wahrheit.

😇
Salutator
@Semi82
Diese Leier ist so alt, der Spruch so abgedroschen, dass nicht einmal mehr kleinen Mädchen die Tränen in die Augen kommen.More
@Semi82

Diese Leier ist so alt, der Spruch so abgedroschen, dass nicht einmal mehr kleinen Mädchen die Tränen in die Augen kommen.
Semi82
Wieso "Willkommen heim im Vaterhaus"?
Die Einheit wurde doch noch gar nicht hergestellt. So lange die Pius Brüder nicht alle Konzilien anerkennen, stehen sie mal noch vor der Tür und warten, bis sie herein gehen dürfen.More
Wieso "Willkommen heim im Vaterhaus"?

Die Einheit wurde doch noch gar nicht hergestellt. So lange die Pius Brüder nicht alle Konzilien anerkennen, stehen sie mal noch vor der Tür und warten, bis sie herein gehen dürfen.
Semi82
Der Papst hat großzügig den Pius-Brüdern die Hand zur Versöhnung gereicht und diese treten ihn mit Füßen. Es ist traurig. Der Papst zeigt guten Willen und erntet nur Spott und Hohn.
Dominikus
@Ponitfex
Der Papst macht das schon richtig. Die Piusbrüder müssen zeigen, daß ihnen wirklich etwas an der Einheit mit Rom liegt. Jetzt können sie sich nicht mehr hinter dem Argument verstecken, der Papst geht nicht auf uns zu.More
@Ponitfex

Der Papst macht das schon richtig. Die Piusbrüder müssen zeigen, daß ihnen wirklich etwas an der Einheit mit Rom liegt. Jetzt können sie sich nicht mehr hinter dem Argument verstecken, der Papst geht nicht auf uns zu.
Pontifex
Die Aufhebung der Exkommunikation der Piusbrüder ist der falsche Weg - nämlich der Weg nach rückwärts! 😲
Pia
Ich denke, man sollte einfach mal den Tatsachen ins Auge sehen. - Es war sicher mutig von unserem Papst Benedikt XVI. die Exkommunikationen gegenüber diesen 4 Bischöfen aufzuheben. -
Es sind weltweit doch sehr viele Gläubige, die sich der Priesterbruderschaft St. Pius X. verbunden fühlen. Insofern zeigt man diesen doch auch, ihr gehört auch zu uns - ihr seid katholisch ....
Klaus
@Lukas:
Und wieder Jupp!! (Jupp = Saalännisch fa Ja)
Ich glaube wir werden das Glück haben sagen zu dürfen wir lebten in der Zeit als die Kirche nach einander von zwei "Großen" geleitet wurden
Johannes Paul der Große
und
Benedikt der Große
Wenn es irgendwelche Fragen gibt schaue ich danach was Rom sagt und dementsprechend richte ich mich ein!!!
Und ansonsten pflege ich zu sagen:
Was juggds de …More
@Lukas:
Und wieder Jupp!! (Jupp = Saalännisch fa Ja)
Ich glaube wir werden das Glück haben sagen zu dürfen wir lebten in der Zeit als die Kirche nach einander von zwei "Großen" geleitet wurden

Johannes Paul der Große
und
Benedikt der Große

Wenn es irgendwelche Fragen gibt schaue ich danach was Rom sagt und dementsprechend richte ich mich ein!!!
Und ansonsten pflege ich zu sagen:
Was juggds de Mond wenn de Rehpinscha belld
Lukas
@Klaus:ja es ist wahr, als "Papst-Fan" ist man meist in der Minderheit. Und ich kann mich Deinen Zeilen nur in allem anschliessen. Die dt.Bischöfe nennen es Demokratie in der Kirche, wenn Sie seinen Bitten nicht folgen und wie bei der Formulierung "für viele" statt "für alle" einfach die Übergangsfrist verstreichen lassen. Aber dieser Papst stößt so viele gute Dinge an, dass es nur besser werden …More
@Klaus:ja es ist wahr, als "Papst-Fan" ist man meist in der Minderheit. Und ich kann mich Deinen Zeilen nur in allem anschliessen. Die dt.Bischöfe nennen es Demokratie in der Kirche, wenn Sie seinen Bitten nicht folgen und wie bei der Formulierung "für viele" statt "für alle" einfach die Übergangsfrist verstreichen lassen. Aber dieser Papst stößt so viele gute Dinge an, dass es nur besser werden kann und ich glaube nach vielen Jahren/Jahrzehnten nach seinem Pontifikat wird die katholische Kirche immer noch und gerade von Benedikt XVI bewegt sein. Was sind schon 30/40/50 Jahre für die Kirche ?
Klaus
@Lukas:
Jupp!! Ich sehne mich danach, dass die Pius Leute endlich heimkehren. Dazu ist nun halt einmal bei vielen Geistern das Damaskuserlebnis notwendig.
Damit Friede werde. Aber man muss dem hl. Vater mehr Respekt und Liebe und nicht eine solche latente Feindseligkeit entgegenbringen.
Danke lieber Lukas. Ich weiß nämlich, dass ich mit meiner Meinung leider ziemlich alleine dastehe...
Aber ist …More
@Lukas:
Jupp!! Ich sehne mich danach, dass die Pius Leute endlich heimkehren. Dazu ist nun halt einmal bei vielen Geistern das Damaskuserlebnis notwendig.
Damit Friede werde. Aber man muss dem hl. Vater mehr Respekt und Liebe und nicht eine solche latente Feindseligkeit entgegenbringen.
Danke lieber Lukas. Ich weiß nämlich, dass ich mit meiner Meinung leider ziemlich alleine dastehe...
Aber ist Gott für uns ...
Lukas
@Klaus: Leider hören sich die Zeilen genau so an wie wenn Zollitsch oder Lehmann den Papst attakieren. Beten wir für unseren Papst und bitten den Hl. Geist um Einsicht in allen Lägern
Klaus
Ich zitiere aus dem "Brief des Generaloberen an alle Gläubigen der Priesterbruderschaft St. Pius X.
Vielgeliebte Gläubige!
...
und ich habe hinzugefügt: "Wir sind bereit, mit unserem Blut das Credo niederzuschreiben, den antimodernisteneid zu unterzeichnen und das Glaubensbekenntnis von Pius IV. Wir akzeptieren und wir machen uns alle Konzilien bis zum I. Vatikanum zu eigen. Aber wir kommen nicht …More
Ich zitiere aus dem "Brief des Generaloberen an alle Gläubigen der Priesterbruderschaft St. Pius X.

Vielgeliebte Gläubige!

...
und ich habe hinzugefügt: "Wir sind bereit, mit unserem Blut das Credo niederzuschreiben, den antimodernisteneid zu unterzeichnen und das Glaubensbekenntnis von Pius IV. Wir akzeptieren und wir machen uns alle Konzilien bis zum I. Vatikanum zu eigen. Aber wir kommen nicht umhin, in Bezug auf das II. Vatikanum unsere Vorbehalte zum Ausdruck zu bringen. Dieses Konzil wollte ein Konzil sein, das sich "von den anderen unterscheidet" (vgl. Ansprachen der Päpste Johannes XXIII. und Paul VI.)". In all diesem sind wir überzeugt, der Verhaltenslinie treu zu bleiben, welche uns durch unseren Gründer Erzbischof Marcel Lefebvre vorgezeichnet worden ist, und wir hoffen, dass er bald rehabilitiert wird.
...
Darum wollen wir in diesen Gesprächen mit den römischen Autoritäten die tiefen Ursachen der gegenwärtigen Lage erörtern und das angemessene Heilmittel liefern, um so zu einer gründlichen Wiederherstellung der Kirche zu gelangen. ..."

und aus der Predigt von Fellay in Lourdes 2008:

" Wir verlangen also vom Hl. Vater, der kraft seines Amtes das Wohl der Kirche wollen muss - und folglich auch das Katholisch - Sein wollen muss, das von diesem Exkommunikationsdekret betroffen ist - wir verlangen also, dass er das Dekret zurücknehme!"

Diese Texte habe ich aus dem offiziellen Mitteilungsblatt der Piusbruderschaft abgeschrieben.
Ich empfinde die Äußerungen mehr als bedenklich und latent aggresiv fordernd.
Und einen Ton gegenüber dem hl. Vater: wir fordern.
Mei, mei, mei...
Ich bete um die Herzensumkehr der Verantwortlichen in der Piusbruderschaft...
cantate
Neues zum Thema von kath.net:
(Quelle: kath.net/detail.php)
"Im Vatikan hat es angeblich Spannungen zwischen verschiedenen Präfekten rund um die Aufhebung der Exkommunikation für die vier Piusbruderschaftsbischöfe gegeben. Dies berichtet Guido Horst, der Vatikankorrespondent der Tageszeitung "Die Tagespost". Dabei soll es laut dem Journalisten Chris Bonface von der Zeitung „Italia oggi“ einem …More
Neues zum Thema von kath.net:
(Quelle: kath.net/detail.php)

"Im Vatikan hat es angeblich Spannungen zwischen verschiedenen Präfekten rund um die Aufhebung der Exkommunikation für die vier Piusbruderschaftsbischöfe gegeben. Dies berichtet Guido Horst, der Vatikankorrespondent der Tageszeitung "Die Tagespost". Dabei soll es laut dem Journalisten Chris Bonface von der Zeitung „Italia oggi“ einem Wutanfall von Kardinal Giovanni Battista Res gegeben haben. Dieser hatte als Präfekt der Bischofskongregation am 21. Januar das Dekret unterzeichnet, mit dem die Exkommunikation der Lefebvre-Bischöfe aufgehoben worden war. Am gleichen Mittwoch vergangener Woche lief im schwedischen Fernsehen – und ab dann in anderen Kanälen und auf Internetseiten – das besagte Interview mit Bischof Williamson und in Rom hätte man drei Tage Zeit gehabt, der mit der Veröffentlichung des Dekrets am Samstagmittag verbundenen Aufregung vorzubeugen.

Auf der Fahrt im Bus mit anderen Bischöfen und Vatikanprälaten am Sonntagabend zu einer Vigilfeier in der Basilika Sankt Paul vor den Mauern soll sich Re sehr erregt über den Präsidenten der Kommission „Ecclesia Dei“, Kardinal Dario Castrillòn Hoyos, geäußert haben. Der Leiter des für die Traditionalisten zuständigen Büros habe die Angelegenheit viel zu schnell betrieben – und vor allem den Papst nicht gründlich genug über die Person Williamsons und ihre Ansichten informiert. Und das nur, so wird Re zitiert, weil Castrillòn bald achtzig Jahre alt werde und die Aufhebung der Exkommunikationen noch vor seinem altersbedingten Rücktritt abschließen wollte."
Lukas
Unser Papst muss viel aushalten und ich bin froh das Benedikt XVI die Piusbrüder zurückgeholt hat. Dazu braucht es viel Mut und Kraft - aus aller Welt vorallem aus Deutschland und vorallem von der dt. Bischofkonferenz kommen Kritiken. Wer einen Funken guten Willens hat versteht diesen Schritt und verteidigt den Papst. Die jenigen von der Priesterbruderschaft die froh sind wieder eingeliedert zu …More
Unser Papst muss viel aushalten und ich bin froh das Benedikt XVI die Piusbrüder zurückgeholt hat. Dazu braucht es viel Mut und Kraft - aus aller Welt vorallem aus Deutschland und vorallem von der dt. Bischofkonferenz kommen Kritiken. Wer einen Funken guten Willens hat versteht diesen Schritt und verteidigt den Papst. Die jenigen von der Priesterbruderschaft die froh sind wieder eingeliedert zu sein werden eine echte Bereicherung für die ganze Kirche sein und die anderen werden gar nicht kommen wollen. Das nenne ich echte Ökumene die auch Sinn macht.
rivido61
Der Film ist unerträglich, da auch der Holocaustleugner Williamson zu sehen ist.
Der Hl. Vater hat einen großen Fehler gemacht. Die Entscheidung muß wieder rückgängig gemacht werden!!!!
Die Priesterbruderschaft Pius X braucht keiner.
rivido61
Maria:
Hoffentlich erkennt die Priesterbruderschaft jetzt endlich auch das II. Vatikanische Konzil und unseren Hl. Vater an. Das Chisma muß für immer beseitigt weren!!! 😉
elisabethvonthüringen
Verstehe zwar nicht ganz, aber vielen Dank für Ihre Sorge. Gute Nacht! 😘
Rübezahl
Und noch ein Letztes:
Es gibt sicher einige Menschen, die durch solch einen "Privat-Botschaften-Käse" mit düsteren, quasi tagaktuellen Prophezeihungen VERUNSICHERT oder VERÄNGSTIGT werden.
Daher tragen jene Personen, die vollkommen unnötig an "jeder Ecke" irgendwelche Sachen hiervon weiter publizieren MITVERANTWORTUNG dafür.
Denn:
KEIN MENSCH braucht Privatoffenbarungen zu kennen, um in den Himmel …More
Und noch ein Letztes:

Es gibt sicher einige Menschen, die durch solch einen "Privat-Botschaften-Käse" mit düsteren, quasi tagaktuellen Prophezeihungen VERUNSICHERT oder VERÄNGSTIGT werden.

Daher tragen jene Personen, die vollkommen unnötig an "jeder Ecke" irgendwelche Sachen hiervon weiter publizieren MITVERANTWORTUNG dafür.

Denn:

KEIN MENSCH braucht Privatoffenbarungen zu kennen, um in den Himmel zu kommen. (Nicht mal die anerkannten).

Anders herum:

Jedoch können solche "Botschaften" durchaus NEGATIVE FOLGEN, auch in Bezug auf die Gottesbeziehung, bei m a n c h e n Menschen auslösen.

DIESEN Schuh würde ich mir persönlich als "Multiplikator von >Botschaften<" NICHT anziehen wollen ...
elisabethvonthüringen
Nur noch eine Frage, Rübezahl...
Folgenden Satz habe ich in einem anderen Thread gelesen:
<<Die Auswüchse gehen in alle Richtungen.
Neulich gab es jemanden, der wollte mich darüber belehren, dass mit der 'Hure Babylon' in der Offb. 17-18 die katholische Kirche gemeint sei, die dann demnächst vernichtet würde.
Mein Hinweis auf den Einfluss der Freimaurerei in der katholischen Kirche stieß 'natürlich …More
Nur noch eine Frage, Rübezahl...
Folgenden Satz habe ich in einem anderen Thread gelesen:

<<Die Auswüchse gehen in alle Richtungen.
Neulich gab es jemanden, der wollte mich darüber belehren, dass mit der 'Hure Babylon' in der Offb. 17-18 die katholische Kirche gemeint sei, die dann demnächst vernichtet würde.
Mein Hinweis auf den Einfluss der Freimaurerei in der katholischen Kirche stieß 'natürlich' auf taube Ohren. Auch Jesu eigene Aussagen über das Kapitel 14 (die zwei Zeugen) aus der Offenbarung konnten denjenigen nicht daran hindern, darauf zu bestehen, dass die katholische Kirche als 'Hure Babylon' der baldigen Vernichtung anheim gegeben sei, die Beschreibung darin (scharlachrot Gekleidete etc.) passe ausschließlich auf sie, das aber perfekt.<<
Ich finde solche Dispute viel gefährlicher, als so manche Botschaften...Wie mit dem hier beschriebenen muss ich mich oft herumschlagen, sogar "biedere Kirchgänger" legen die Offenbarung als "Tagesschau" bezw. "Zeit im Bild" aus ....nach dem Motto:Aktueller geht's nimmer...