Clicks1.2K
Roland Wolf
48
Vorsicht Humor. Masken und Quantenmechanik in einem Witz, das kann nicht gut gehen...More
Vorsicht Humor.

Masken und Quantenmechanik in einem Witz, das kann nicht gut gehen...
Elista
Mir sind heute Typen begegnet, schwarz gekleidet und mit übergroßen schwarzen Masken im Gesicht 😷, denen möchte ich nicht im Dunkeln begegnen. Vor nicht allzu langer Zeit hätte man da die Polizei geholt, nun ist das nicht nur erlaubt sondern muss so sein?!
Boni
Es ist nicht nur unerträglich, zum Maskentragen gezwungen zu werden, sondern auch Maskenzombies anschauen zu müssen. Schon für ihren verstörend dystopischen Anblick gehören Maskenzombies weggesperrt.
Faustine 15
Heute habe ich eine Frau gesehen mit getigerter Katzenmaske und Kleidung in passenden Farben, hat ausgesehen wie an Fasching. War eine Frau ca.60+
Faustine 15
Den Kindern die auf dem Nachhauseweg von der Schule waren, hätte ich am liebsten gesagt kannst jetzt die 😷 abnehmen. Bei Kindern kann ich das gar nicht sehen.
2 more comments from Faustine 15
Faustine 15
Beim Zahnarzttermin dachte ich wenn C so ansteckend wäre ,hätten sich hier die Menschen anstecken müssen. Nicht in den Gaststätten .Heute bei einer Untersuchung beim Arzt war abstand halten oder Maske auch gar nicht möglich.
Faustine 15
Mein Mann geht manchmal mit Motorradhelm zur Bank und zum Bäcker das wäre vor kurzem undenkbar gewesen.
Boni
Entscheidend ist, dass jeder Normalgebildete kraft Informationen aus öffentlich zugänglichen Quellen mit Sicherheit ausschließen kann, dass eine Pandemie oder eine epidemiologische Notlage existiert. Jede Abtreibung vernichtet 10 bis 20 mal mehr Lebensjahre als eine tödlich verlaufende Coronaerkrankung. Wer also Lebensjahre retten will, kann an anderen Fronten zigfach mehr erreichen.
Tina 13
„Maskenverweigerern drohen bis zu 25.000 Euro Strafe„

„Der Irrsinn kennt keine Grenzen“

politikstube.com/…hen-bis-zu-25-000-euro-strafe/
Fischl
Doch, weil die Quantenmechanik selbst ein Witz ist (bei Peter Plichta Primzahlenkreuz nachlesen)
Roland Wolf
@Fischl Sie schreiben auf einem Computer, dessen Technik auf den Erkenntnisen dieser Quantenmechanik beruht. Da liegt schone eine gewisse Ironie...
Fischl
@Roland Wolf Wie kommen Sie zur Behauptung, die Technik (m)eines Computers beruhe auf Erkenntnissen der Quantenmechanik?
Roland Wolf
@Fischl Die Halbleiter auf denen alle Computerchips beruhen bestehen aus dotierten Silizium. Dadurch entstehen kleinste Schalter die je nachdem ob Strom anliegt oder nicht leitend sind. Da sind schon Grundlagen aus der Quantenmechanik drin.

Bei neueren Chips mit sehr dünnen Leiterbahnen muss auch sorgfältig geplant werden, denn sonst sorgen Effekte aus der Quantenmechanik dafür das Leiter m,al …More
@Fischl Die Halbleiter auf denen alle Computerchips beruhen bestehen aus dotierten Silizium. Dadurch entstehen kleinste Schalter die je nachdem ob Strom anliegt oder nicht leitend sind. Da sind schon Grundlagen aus der Quantenmechanik drin.

Bei neueren Chips mit sehr dünnen Leiterbahnen muss auch sorgfältig geplant werden, denn sonst sorgen Effekte aus der Quantenmechanik dafür das Leiter m,al leiten und mal nicht: Zufallsprinzip, wie in der Quantenmechanik nun mal üblich.

Diese beiden Effekte werden schon in Ihrem rechner eine Rolle spielen. Interessant sind die neuen "Quantencomputer", an denen hätten Papa Schrödinger und Heisenberg ihre Freude. Hier werden einzelne Atome in einem Zwischenstadium gehalten bis die Wahrscheinlichkeitsfunktion zusammenbricht. Sehr, sehr spannend.

de.wikipedia.org/wiki/Quantenüberlegenheit
Boni
Sie können über jeden zu lang geratenen Schnorchel das selbe sagen.
Setzen Sie mal einem Kleinstkind eine Maske auf. Es wird notwendig zu Grunde gehen.
Und bitte Verlassen Sie dieses Forum, wenn Sie außer hetzerischer Desinformation nichts beizutragen haben.
Roland Wolf
@Boni Eine Maske und ein Schnorchel sind doch ziemlich unterschiedliche Dinge, meinen Sie nicht? Und auch wenn es sich hier um einen Witz handelt, die Maskenkritiker müssen sich schon entscheiden: Entweder ist die Maske viel zu weitmachig um den Virus aufzuhalten, dann können Gasmoleküle die viele tausend mal kleiner sind als jeder Virus diese auch passieren.

Oder die sind luftdicht, dann kommt…More
@Boni Eine Maske und ein Schnorchel sind doch ziemlich unterschiedliche Dinge, meinen Sie nicht? Und auch wenn es sich hier um einen Witz handelt, die Maskenkritiker müssen sich schon entscheiden: Entweder ist die Maske viel zu weitmachig um den Virus aufzuhalten, dann können Gasmoleküle die viele tausend mal kleiner sind als jeder Virus diese auch passieren.

Oder die sind luftdicht, dann kommt auch kein Virus durch.

Ernsthaft jetzt: Als jemand der teilweise über 8 Stunden FFP-3 Masken getragen und dabei teilweise schwer geschlept hat: Eine Alltagsmaske mal für eine halbe Stunde oder etwas länger zu tragen ist unangenehm aber bringt niemanden um und macht auch nicht krank. Es schützt aber meine Mitmenschen.

Hetzerische Desinformation: Einer von uns beiden spricht von "himmelschreienden Verbrechen", der andere liefert gut belegte Informationen. Wer betreibt hier Hetze?
Boni
Dass ist vollkommen alberne Rabulistik. Masken erhöhen das Totraumvolumen des respiratorischen Systems. Was rede ich überhaupt mit Provokateuren.
Roland Wolf
@Boni Um den Totraum vergrößern zu können müsste die Maske ein Volumen dafür anbieten, vergleichbar mit einem Schnorchel. Um die Atmung wirksam zu erschweren müsste dieser 500 ml oder größer sein. Wo soll in einer Alltagsmaske ein solches Volumen herkommen? Da ist nichts oder sie benutzen sehr, sehr merkwürdige Masken.

Und könnten Sie erklären wie medizinisches Personal eine Schicht überlebt, …More
@Boni Um den Totraum vergrößern zu können müsste die Maske ein Volumen dafür anbieten, vergleichbar mit einem Schnorchel. Um die Atmung wirksam zu erschweren müsste dieser 500 ml oder größer sein. Wo soll in einer Alltagsmaske ein solches Volumen herkommen? Da ist nichts oder sie benutzen sehr, sehr merkwürdige Masken.

Und könnten Sie erklären wie medizinisches Personal eine Schicht überlebt, wenn denn ein solcher Totraum vorhanden wäre?
a.t.m
@Roland Wolf Für den Hausverstand und vernünftige Argumenten sind die Covid Leugner als auch Covid Massnahmenverweigerer nicht zugänglich, sie sind nur offen für Lügen die ihre Verschwörungstheorie stützt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Boni
Machen Sie sich mal sachkundig!
Dr. Eugen Janzen hat genau diese Zahlen ermittelt, die Sie selbst nennen. Bei Kindern ist dies lebensbedrohlich. Bei Kleinkindern tödlich.
@a.t.m.
"Verschwörungstheorien". Außer dieser absurden und abgestumpften Keule fällt ihnen wohl nichts ein, um den Provokateuren hier im Forum beizuspringen?
CrimsonKing
Es ist noch niemand durch das Tragen einer Maske gestorben. Alle siesbezüglichen Berichte sind frei erfunden bzw. es gibt keinerlei Anhaltspunkte, dass der Tod irgendwas mit der Maske zu tun hätte. Aber die Diskussion mit Leuten wie Boni hat auch überhaupt keinen Sinn.
Roland Wolf
@Boni Zumindestens meine Sachkunde sagt, das Kinder unter 6 Jahren keine Maskenpflicht haben und daher auch nicht gefährdet sind.
Meine Erfahrung sagt, das krebskranke Kinder und Kinder in Asien oft über lange Zeit Masken tragen ohne daran zu sterben.
Die Medizin sagt das Kinder, lange bevor es zu Problemen käme, schnell und schwer atmen und dann sehr müde würden bevor sie ernsthaft gefährdet …More
@Boni Zumindestens meine Sachkunde sagt, das Kinder unter 6 Jahren keine Maskenpflicht haben und daher auch nicht gefährdet sind.
Meine Erfahrung sagt, das krebskranke Kinder und Kinder in Asien oft über lange Zeit Masken tragen ohne daran zu sterben.
Die Medizin sagt das Kinder, lange bevor es zu Problemen käme, schnell und schwer atmen und dann sehr müde würden bevor sie ernsthaft gefährdet wären. Eltern die das ignorieren sollten keine Kinder haben.
Boni
Also schränken Masken das Atmen nunmehr doch ein? Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ...
@CrimsonKing, können Sie Ihre Hinneigung zur Pöbelei nicht andernorts ausleben? In der Sache selbst sind Sie ja kraft Ihres Starrsinns intransigent.
Übrigens, falls Sie das versöhnt, stehe ich keinem staatlichen Handeln entgegen, das ein freiwilliges Maskentragen befürwortet. Da ausweislich der hier …More
Also schränken Masken das Atmen nunmehr doch ein? Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ...
@CrimsonKing, können Sie Ihre Hinneigung zur Pöbelei nicht andernorts ausleben? In der Sache selbst sind Sie ja kraft Ihres Starrsinns intransigent.
Übrigens, falls Sie das versöhnt, stehe ich keinem staatlichen Handeln entgegen, das ein freiwilliges Maskentragen befürwortet. Da ausweislich der hier vertretenen Positionen nur Gutes von den Masken ausgeht, dürfte es in der Sache keinen Unterschied machen, ob freiwillig oder per Zwang.
Vered Lavan
Ich trage die Schutzmasken 6-7 Stunden täglich mit kleinen Pausen im Auto, weil ich im Gesundheitssektor arbeite. Ich habe positive Erfahrungen damit gemacht. Will aber (fast) niemand hören. 😬 😬
CrimsonKing
Ist es Pöbelei, wenn ich feststelle, dass die Diskussion mit Ihnen keinen Sinn hat @Boni?

Das Atmen mit Maske ist in der Tat etwas anstrengener. Das trifft aber auch auf einen einfachen Schnupfen zu, wenn die Nasenschleimhäute anschwellen. Daran stirbt man aber nicht genausowenig wie an der Maske. Es ist nur unangenehm und anstrengender.
Boni
@CrimsonKing,
danke, es ist also anstrengend mit Maske zu atmen. Dann sollte man es denen überlassen, die es gut oder nützlich finden, Masken zu tragen. War doch gar nicht so schwer mit mir auf einen Nenner zu kommen ...
CrimsonKing
Da die Maske weniger davor schützt, selbst angesteckt zu werden, als vielmehr davor andere zu infizieren, ist es nunmal wichtig, dass alle die Maske tragen. Denn nur, weil Ihnen die Maske keinen Spaß macht, heißt es nicht, dass Sie andere nicht anstecken können. Die Geschwindigkeitsbegrenzung im Straßenverkehr gilt ja auch nicht nur für diejenigen, die sie gut und nützlich finden.
Roland Wolf
@Boni Wo habe ich behauptet das eine Maske die Atmung nicht einschränkt? Die Frage ist nur, ob sie a) andere und einen selber schützt und b) gefährlich ist.

Antwort a: reichlig belegt: Masken schützen eingeschränkt selbst und erheblich die Mitmenschen
Anwort B: Nein, tun Sie nicht
Boni
Falsch, der Nutzen ist hochumstritten. Bei den Schäden von Masken sind die gesundheitlichen nur ein Teil der Rechnung. Selbst wenn man einen gesundheitlichen Nettonutzen konzedierte, blieben die immensen Kosten dieser Maßnahme, die die Überwachung von Fehlbenutzungen erfordert. Wer hier ausschließlich gesundheitliches Für und Wider abwägt, ist blind für einen großen Teil der Realität. Wie viele …More
Falsch, der Nutzen ist hochumstritten. Bei den Schäden von Masken sind die gesundheitlichen nur ein Teil der Rechnung. Selbst wenn man einen gesundheitlichen Nettonutzen konzedierte, blieben die immensen Kosten dieser Maßnahme, die die Überwachung von Fehlbenutzungen erfordert. Wer hier ausschließlich gesundheitliches Für und Wider abwägt, ist blind für einen großen Teil der Realität. Wie viele Lehrer in Deutschland sind zum Beispiel im Stande die Einhaltung der hygienischen Maskenverwendung einer ganzen Klasse zu überwachen. Wie viele können die Luftnot der Kinder rechtzeitig erkennen? Wer kann schon erkennen, ob eine Maske lebensbedrohliche Fasern oder Mikroplastik absondert. Wer kann Hyperkapnie rechtzeitig erkennen? Wer kann respiratorische Azidose rechtzeitig erkennen? Zeigen Sie mir doch einen Arzt oder Gesundheitsbeamten, der mir eine Unbedenklichkeit der Masken zusichert und haftet, wenn etwas passiert.
Roland Wolf
@Boni Offenbar gehen Sie davon aus, das Kinder empfingungslose Dummköpfe mit dem Selbsterhaltungstrieb von Lemmingen sind, die nicht in der Lage sind sich bei drohender Atemnot zu melden. Au eigener Erfahrung: Nein, sind sie nicht, ein Kind wird eine solche Atemnot melden oder schlicht die Maske abnehmen wenn sie solche Probleme macht. Dies scheint jedoch den absoluten Ausnahmefall darzustellen. …More
@Boni Offenbar gehen Sie davon aus, das Kinder empfingungslose Dummköpfe mit dem Selbsterhaltungstrieb von Lemmingen sind, die nicht in der Lage sind sich bei drohender Atemnot zu melden. Au eigener Erfahrung: Nein, sind sie nicht, ein Kind wird eine solche Atemnot melden oder schlicht die Maske abnehmen wenn sie solche Probleme macht. Dies scheint jedoch den absoluten Ausnahmefall darzustellen.

Ärzte geben in Deutschland jeden Tag sehr kranken Kindern Masken, weil es für diese Kinder anderenfalls zu gefährlich wäre (z.B. bei der Gabe imunsuppressiver Medikamente) Und ja, die werden ihnen gerne bestätigen das diese Masken ungefährlich sind.

Aus eigener Erfahrung und dem was gerade vom John-Hopkins-Institut gemeldet wird:

- In Asien ist das Tragen von Masken ziemlich üblich, schon wenn keine Pandemie herrscht. Auch wurden die AHA-Regeln durchgesetzt. Dort ist die Anzahl der Todesopfer relativ gering.
- In den USA hat der Präsident verkündet Masken wären freiwillig und deutlich gemacht das es nicht mannbar wäre eine zu tragen. Er hat auf ein frühzeitiges Ende aller Einschränkungen gedrängt. Jetzt hat er den Wall den er versprach zu bauen: Einen aus Grabsteinen.
Boni
Sie abstrahieren realitätswidrig vom sozialen Druck, der auf allen lastet, die diese Maskenprozedur an den Rand des Durchstehbaren führt. Es ist vollkommen unsinnig, bei einer Handlung, zu der ich kraft totalitärer Maßnahmen gezwungen wurde, die gleichen Maßstäbe anzulegen , wie bei freiwilligen Handlungen . Ich wiederhole: Zeigen Sie mir die zuständige Stelle, die, vergleichbar einem Arbeitgeber…More
Sie abstrahieren realitätswidrig vom sozialen Druck, der auf allen lastet, die diese Maskenprozedur an den Rand des Durchstehbaren führt. Es ist vollkommen unsinnig, bei einer Handlung, zu der ich kraft totalitärer Maßnahmen gezwungen wurde, die gleichen Maßstäbe anzulegen , wie bei freiwilligen Handlungen . Ich wiederhole: Zeigen Sie mir die zuständige Stelle, die, vergleichbar einem Arbeitgeber, haftet und die Unbedenklichkeit zusichert!
Boni
@CrimsonKing ,
bitte unterlassen Sie irreführende Vergleiche mit dem Straßenverkehr . Der Maskenzwang gleicht hier einem Beleuchtungszwang für Fußgänger . Er mag in wenigen Fällen jemandem gesundheitlich nützen. Die Kosten stehen aber in keinem Verhältnis zum Nutzen .
CrimsonKing
Ich halte den Vergleich für keineswegs irreführend. Ihre Behauptung, dass das Kosten-Nutzen-Verhältnis der Masken sehr schlecht ausfallen würde, ist dagegen kaum nachvollziehbar. So lästig die Masken auch sein mögen: sie schaden nicht, helfen aber dabei Infektionen zu vermeiden. Ohne die AHA-Regeln hätten wir mit Sicherheit deutlich höhere Fallzahlen und auch deutlich höhere Zahlen an Intensivpat…More
Ich halte den Vergleich für keineswegs irreführend. Ihre Behauptung, dass das Kosten-Nutzen-Verhältnis der Masken sehr schlecht ausfallen würde, ist dagegen kaum nachvollziehbar. So lästig die Masken auch sein mögen: sie schaden nicht, helfen aber dabei Infektionen zu vermeiden. Ohne die AHA-Regeln hätten wir mit Sicherheit deutlich höhere Fallzahlen und auch deutlich höhere Zahlen an Intensivpatienten und Todesfällen. Die Werte steigen gerade wieder dramatisch, die Intensivstationen füllen sich. Ich für meinen Teil setze lieber eine maske auf, als dass ich auf der Intensivstation von einer maschine beatmet werde. Ich würde ja sagen "Jedem das seine", aber leider wirkt sich das unvernünftige verhalten einzelner nicht nur auf diese einzelnen Personen, sondern auf alle aus. Das ist tatsächlich sogar schlimmer als das Nichtbeachten der Geschwindigkeitsbegrenzung im Straßenverkehr, Dort werden zwar auch diejenigen gefährdet, die sich verbünftig verhalten, aber es gibt keinen Potenzierungseffekt wie bei Infektionskrankheiten.
Boni
@CrimsonKing,
wie ich oben deutlich geschrieben habe, existiert keine Pandemie und keine epidemiologische Notlage. Dies ist aus öffentlichen Quellen klar ersichtlich. Ich danke aber, dass Sie der Wahrheit, dass Masken schon aufgrund ihrer atemberaubenden Unbequemlichkeit immense Kosten verursachen, die Ehre gegeben haben. Falls jemals eine zweite Welle eine erste ûbertrumpfen sollte, mûssten …More
@CrimsonKing,
wie ich oben deutlich geschrieben habe, existiert keine Pandemie und keine epidemiologische Notlage. Dies ist aus öffentlichen Quellen klar ersichtlich. Ich danke aber, dass Sie der Wahrheit, dass Masken schon aufgrund ihrer atemberaubenden Unbequemlichkeit immense Kosten verursachen, die Ehre gegeben haben. Falls jemals eine zweite Welle eine erste ûbertrumpfen sollte, mûssten alle Fachbücher zum Thema Epidemiologie neu geschrieben werden. Herr Bhakdi hat die Möglichkeit einer zweiten Welle zuletzt im Corona-Quartett ausgeschlossen.
CrimsonKing
Um beim Vergleich mit dem Straßenverkehr zu bleiben: "Autos existieren nicht" sprach Boni und überquerte zu Fuß die achtspurige Autobahn während der Rushhour.