Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks2.2K
de.news
101

Wer hat das Schlussdokument der Synode geschrieben? "Niemand weiß es" - Bischof Kräutler

"Niemand weiß", wer das Schlussdokument der Amazonas-Synode geschrieben hat, sagte Bischof Erwin Kräutler außerhalb der Synodenhalle (22. Oktober), berichtet Diane Montagna auf Twitter.

Weder Kardinal Hummes noch er seien die Autoren, bestätigte Kräutler. Derzeit werden von den kleinen Sprachgruppen gewünschte Änderungen in den Text eingefügt.

Bereits bei den vorangegangenen Synoden über die Familie (2015) und über die Jugend (2018) wurden die wichtigsten Abschnitte des Synodendokumentes schon vor Beginn der Versammlung verfasst.

Bild: Erwin Kräutler, wikicommons, CC-BY-SA

Susi 47
Ach was
Papier schweigt
Wenn ich einen brief schreibe, schweigt der auch
Ich habe noch nie erlebt das mein briefpapier das reden begann beim beschreiben dieses!

Man kann nur noch mit ironie auf diese aussage reagieren!

Sie haben das zölibat abgeschafft natürlich nur inoffiziel-
Deshalb Dieser Unsinn!
Weitere dinge werden bald den holzklötzen im tiber gesellschaft leisten!
Mangold03
Bereits bei den vorangegangenen Synoden ....... wurden die wichtigsten Abschnitte des Synodendokumentes schon vor Beginn der Versammlung verfasst. >> somit könnte er ja die Wahrheit sagen, denn wenn das Dokument bereits ebenfalls vor der Synode verfaßt wurde, kann niemand das Abschlußprotokoll nachher gefertigt haben. Was vorher bestand, hat/braucht nachher nicht mehr zu erfolgen!
Interessanter ist, was von dem Abschlußdokument der Papst akzeptiert.
MMB16
Da geht kein Blatt dazwischen.
Ohnehin ist das nur Show.
Faustine 15 likes this.
L. vom Hl. Kreuz likes this.
MMB16
Das ist dasselbe Schmierentheater wie in der Politik und jedem Kriminellen: Man weiss, was man will und schaut nur zu, wie man es macht, es zu bekommen.
Die Orientierung an Christus, an der Tradition der Kirche, an Idealen, an Recht und Moral: sie stört da nur und wird genau deshalb auch angegriffen. Da wo alles relativ ist, herrscht die voluntaristische Diktatur des Egos, darüber kann alles …More
Das ist dasselbe Schmierentheater wie in der Politik und jedem Kriminellen: Man weiss, was man will und schaut nur zu, wie man es macht, es zu bekommen.
Die Orientierung an Christus, an der Tradition der Kirche, an Idealen, an Recht und Moral: sie stört da nur und wird genau deshalb auch angegriffen. Da wo alles relativ ist, herrscht die voluntaristische Diktatur des Egos, darüber kann alles sozialistische Geschwätz nicht hinwegtäuschen. Es ist ja gerade der eigene Wille, der über alles gesetzt, alles andere relativieren muss. Christus Jesus und die Kirche, die Jungfrau Maria, sie sind einen anderen Weg gegangen: Sie haben Ihren Willen relativiert und sich so geöffnet für das ewige Heil, die Liebe Gottes.
Turbata
So sehe ich es auch, und zumindest bei uns in Deutschland habe ich den Eindruck, dass man uns freundlichst eine modernere Glaubenshaltung, eine "Kuschelreligion" anbieten will, passend für jeden: "Man muss dies und das verstehen ... Christus hatte doch ein weites Herz ... usw. So werden einzelne seiner Worte herausgeklaubt, und schon passt es. Hat unsere Kirche solche Leute nicht immer verächtl…More
So sehe ich es auch, und zumindest bei uns in Deutschland habe ich den Eindruck, dass man uns freundlichst eine modernere Glaubenshaltung, eine "Kuschelreligion" anbieten will, passend für jeden: "Man muss dies und das verstehen ... Christus hatte doch ein weites Herz ... usw. So werden einzelne seiner Worte herausgeklaubt, und schon passt es. Hat unsere Kirche solche Leute nicht immer verächtlich "Sektierer" genannt. Und nun? Nun ist "Ehe für alle" in Ordnung; "Es ist nun einmal so gelaufen!" - meinte einer unsrer Bischöfe! Homosexuelles Miteinander - was soll man machen, wenn man so geschaffen wurde? Und die ganze Gender-Geschichte: die Zeiten ändern sich halt; die Kirche macht sich ja lächerlich, wenn sie bei ihrer Engstirnigkeit bleibt und verliert noch mehr Leute! Und Jesus, na ja, hatte "der" es nicht mit der Maria Magdalena? ...
MMB16 likes this.
Pazzo
Wenn ich diese Aufnahme von Kräutler betrachte: Sowas von fertig. . .! Fast könnte er einem leid tun wegen dem, was ihm bevorsteht. Ob er noch die Kraft zur Umkehr hat?
Pazzo
Hat also Schönborn auch sein "Abschlußdokument" in Wien geschrieben?
leider habe ich das Gefühl, die sind alle geistesgestört, von oben herunter, ein Massenbefall von geistigem Verfall. Es fing damit an, daß sich der Papst hinstellte und sagte, der Islam sei dasselbe wie das Christentum, der hat die Bibel nie gelesen. Ich mache bereits um jede Kirche einen Bogen. Ich will damit nichts mehr zu tun haben. Daß denen nicht leid ist um die viele Zeit, die sie …More
leider habe ich das Gefühl, die sind alle geistesgestört, von oben herunter, ein Massenbefall von geistigem Verfall. Es fing damit an, daß sich der Papst hinstellte und sagte, der Islam sei dasselbe wie das Christentum, der hat die Bibel nie gelesen. Ich mache bereits um jede Kirche einen Bogen. Ich will damit nichts mehr zu tun haben. Daß denen nicht leid ist um die viele Zeit, die sie vergeuden ? Und sie mißbrauchen gar den Wiener Stephansdom für ihren Schwachsinn. Die Amazonas-Synode ist das Götz-Zitat allen jenen, die sich um einen Christ-Glauben bemüht haben. So eine Frechheit !
Gestas likes this.
Susi 47
Ghostwriter-

Die Gespensterschreiber sind
Die im Tiber,
Nach denen gesucht wird, da diese Untertauchten..
Ich befürchte sie sind abgetaucht-

Wer weiss wo sie wieder, und ob sie je wieder auftauchen
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.