Clicks101
Tina 13
5

Der Preis der Macht - Keiner entgeht dem gerechten Zorn Gottes.

Satan glaubt immer noch, dass er den Thron Gottes stürzen und Gottes Pläne vernichten kann. Aber er wurde am Kreuz besiegt. Ich nahm Satan die Schlüssel zur Hölle und zum Tod weg und Ich habe alle Macht im Himmel und auf Erden.“ „Nachdem diese Frau gestorben war, kam sie geradewegs in die Hölle. Die Dämonen brachten sie vor Satan, wo sie ihn dann wütend fragte, wieso Dämonen Kontrolle über sie haben könnten. Während sie noch auf der Erde gewesen war, dachte sie, sie hätte die Dämonen unter Kontrolle. Denn, dort gehorchten sie ihren Befehlen. Weiterhin fragte sie Satan nach dem versprochenen Königreich.“

„Sogar nach ihrem Tod auf der Erde, log Satan sie weiterhin an. Er sagte ihr, dass er sie wiederbeleben und wieder für seine Dienste einsetzen wolle. Durch seine Verführung hatte sie ihm viele Seelen erworben und demgemäß hörten sich seine Lügen vernünftig an.“ „Aber zuletzt lachte und verspottete Satan sie. Er sagte ihr 'Ich verführte dich und nutzte dich all die Jahre aus. Dir werde ich niemals mein Königreich geben.'“ Der Teufel streckte seine Arme der Frau entgegen und es schien, als ob ihr Fleisch von den Knochen heruntergerissen wurde. Sie schrie vor Schmerzen, während ihm ein großes, schwarzes Buch gebracht wurde. Er öffnete das Buch und strich mit seinem Finger die Seiten herunter, bis er ihren Namen gefunden hatte.

„Oh, ja,“ sagte Satan, „du hast mir gut gedient auf der Erde. Du brachtest mir mehr als 500 Seelen.“ In einer Lüge sagte er zu ihr:“Deine Strafe wird nicht so schlimm sein, wie die Strafe der anderen.“

„Etwas wie ein Gegacker von boshaftem Gelächter kam von ihm. Satan wir aufgestanden und wies mit seinem Finger auf die Frau, während ein gewaltiger Wind aufstieg und den Ort erfüllte. Ein Klang, wie ein heulender Donner erhob sich von ihm. „Ha ha,“ sagte der Teufel, „hol dir dein Königreich, wenn du kannst.“ Unmittelbar danach wurde sie durch eine unsichtbare Kraft auf den Boden geworfen. „Auch hier wirst du mir dienen.“ Satan lachte, als sie versuchte aufzustehen. Die Frau schrie vor Schmerzen, als die Dämonen ihr Fleisch von den Knochen rissen. Sie wurde wieder zu ihrem Käfig zurück geschleppt. Sie erinnerte sich an die Versprechen, die ihr Satan gegeben hatte. Er sagte ihr, dass sie die ganze Macht besitzen würde. Er sagte ihr, dass sie niemals sterben würde. Er sagte ihr auch, dass er die Macht über Leben und Tod besäße – und, sie hatte ihm geglaubt. Ihr wurde gesagt, dass Satan alles von ihr fernhalten könne, was versuchen würde, ihr zu schaden oder zu töten. Satan erzählte ihr viele Lügen und versprach ihr viele Dinge ... hielt aber nichts. Er ist der Vater der Lüge!

(Auszug aus dem Buch)

Der Horror der Hölle - „Viele Menschen geben ihre Seele Satan. Sie ziehen es vor, ihm statt Mir zu dienen.“
Tina 13
Imperator Söder: "Wir sind dem zweiten Lockdown näher, als wir das wahrhaben wollen"

Und auch Merkel sagt schon das "Unheil" voraus. Warum? Weil alles im Voraus von Brüssel aus geplant ist und die Politmarionetten der einzelnen Länder die Befehle dann umsetzen müssen!
Tina 13
Tina 13
Nichts nützen wird den Mächtigen ihr Geld, ihre Macht, Wissenschaft und Technologie in der Zeit der Göttlichen Gerechtigkeit. Keiner entgeht dem gerechten Zorn Gottes.